Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Wie koennte der "Impfstoff" wirken/toeten

Terence-007

Geselle
4. Dezember 2020
14
Wenn man von der VT ausgeht, dass man die Weltbevoelkerung reduzieren will:
Wie kann das RNA Mittel dies tun? Was sind die ersten Anzeichen der Geimpften?
Die fallen ja nicht sofort nach der Impfung um.
Wie kann ein Wirkstoff zeitverzoegert toeten?
 

MatScientist

Prinz von Jerusalem
21. März 2014
2.387
Wenn die Proteine cytotoxisch sind kanns zur Prionenkrankheit kommen, dort zersetzt sich binnen zwei Jahren das Hirn zu einem Schwamm. Dann ist jeder Geimpfte Spongebob Schwammkopf, mit Todesfolge.

Da es sich bei einigen schon gezeigt hat, dass irgendwas magnetisch sein könnte im Imofstoff, sog. Magneto-Proteine, könnte man diese aktivieren wenn man entsprechende EM Wellen frequenzen aussendet.

In nix is der Mensch so gut als sich Methoden auszudenken den andern abzumurksen, war schon im Mittelalter so.

Es gibt hundertprozentig irgendeine "Surprise" mit der Impfung, was genau es sein wird müssen wir uns überraschen lassen.
 

Zerch

Ritter Rosenkreuzer
10. April 2002
2.790
Alkohol, oder genauer der Ethanol, den sich die halbe Menschheit täglich in den Kopf schüttet, ist auch zytotoxisch. Aber warum wird nicht einfach von Zellgift gesprochen ?
 

Feuerseele

Ritter vom Schwert
31. Oktober 2017
2.197
Wenn man von der VT ausgeht, dass man die Weltbevoelkerung reduzieren will:
Wie kann das RNA Mittel dies tun?
Warum sollte dazu RNA Mittel notwendig sein?
Was sind die ersten Anzeichen der Geimpften?
Die fallen ja nicht sofort nach der Impfung um.
Wie kann ein Wirkstoff zeitverzoegert toeten?
Ich sehe die Gefahr im Grundsätzlichem:
JEDER Mensch macht Fehler! Wissenschafler sind Menschen!
Das Restrisiko ist überall + allzeit + in allen Fällen gegeben.
Die Tötungsabsicht muss nicht bestehen um sie zu bwirken. ....wir wissen nur nicht WANN... alles was die Wissenschaft heute tut, hat Auswirkungen auf die Zukunft, egal wie weit weg sie ist.
Negatives, also Nachteiliges kann auch die späteren Generationen treffen.
Im Großen und Ganzen ist ZEIT relativ aber im Kleinen ist sie es nicht!
 

Vercingetorix

Großmeister-Architekt
22. Juli 2018
1.275
Im Großen und Ganzen ist ZEIT relativ aber im Kleinen ist sie es nicht!
Ich bin mir ziemlich sicher, dass die Zeit immer relativ ist.

um sie zu bwirken.
Noch immer tappt man aber im Dunklen wie genau jetzt diese Impfung alle Menschen, welche sie erhalten haben, umbringen soll...
Ich meine bei uns ist es bald ein Jahr her seit die ersten Menschen die Impfung erhalten haben und von den viel beschworenen Leichenbergen ist bisher nichts zu sehen...
 

Malakim

Insubordinate
31. August 2004
11.978
Noch immer tappt man aber im Dunklen wie genau jetzt diese Impfung alle Menschen, welche sie erhalten haben, umbringen soll...
Ich meine bei uns ist es bald ein Jahr her seit die ersten Menschen die Impfung erhalten haben und von den viel beschworenen Leichenbergen ist bisher nichts zu sehen...

Das ganze ist auch denkbar idiotisch organisiert. Welcher Honk ist denn auf die Idee gekommen diejenigen zu töten die brav Folge leisten und oben drauf noch wichtig sind. Am Ende muß die Elite die Krankenhäuser selber bewirtschaften um Ihre Kinder im Falle eines Falles retten zu können.
 

Lupo

Ritter des Heiligen Andreas von Schottland
3. Oktober 2009
4.812
Oder der Impfstoff wird durch die Eigenschwingung eines gut gefüllten Bankkontos neutralisiert. Würde auch die Angst vor den Ungeimpften erklären.
 

Zerch

Ritter Rosenkreuzer
10. April 2002
2.790
Vielleicht gibt es gesonderte Ampullen, welche nur eine isotonische Kochsalzlösung enthalten, und für etwa 350.000 - 500.000 unwissende Auserwählte bestimmt sind.
 

Zerch

Ritter Rosenkreuzer
10. April 2002
2.790
Hätte in der Herstellung/Abfüllung des Stoffs bestimmt auch niemand mitbekommen....
Ich denke das wäre rein organisatorisch zu lösen, so daß es nur eine minimale Anzahl von Eingeweihten benötigt, um die Impfvergaben entsprechend zu verteilen.
da braucht es bloß eine person zu...
So müsste an jeder Impfvergabestelle eine mitwissende Person vorhanden sein um die Vergabe zu steuern.
Sicherer wäre es so zu kanalisieren, daß von unwissenden Ärzten weltweit nur unscheinbare Regeln eingehalten werden, welche im Endeffekt die Selektion als Resultat ergeben. Keine Ahnung wie ausgeklügelt das hinter den Kulissen ablaufen könnte, was in stark vereinfachter Form prinzipiell etwa der Situation in einem Supermarkt gleicht, wo die Produkte mit dem längsten Haltbarkeitsdatum in den hinteren Bereich gestellt werden, damit zuerst jene Produkte verkauft werden, welche in kürzerer Zeitspanne ablaufen würden.
 

MatScientist

Prinz von Jerusalem
21. März 2014
2.387

Da gibts einen Arzt, der sagt Geimpfte werden an Herzversagen tot umkippen.

Grund ist, dass der Körper auf alle Ewigkeit Unmengen Spikeproteine produziert, die den laminaren Fluss in den Herzkapillaren zerstören und diese verstopfen.

Die Hirngerinsel und Thrombosen waren seiner Ansicht nach nur ein Vorgeschmack.

Hinzu kommt die cytotoxizität des Spikeproteins, Prionenhafte Proteine in der Impfung sind auch nachgewiesen, diese zerstören Hirngewebe (creutzfeld jakob usw), und offenbar wurde auch Graphenoxid beigemengt, welches bei EM-induzierter Ionisierung sauerstoffbindend ist.
D.h. innerer Erstickungstod wäre dadurch möglich.

Gibt einige Arten, wie Menschen dran sterben könnten.

Irgendeinen Grund muss diese Krise ja haben, dass man sie mit so viel Mühen künstlich aufrechterhält und jeden zum Impfen nötigt.

Ihr glaubt doch nicht im Ernst, diese Krise ist dafür da dass danach alles wieder beim alten ist.
 

Feuerseele

Ritter vom Schwert
31. Oktober 2017
2.197
Ich bin mir ziemlich sicher, dass die Zeit immer relativ ist.
Ja, m.E. aber nur in ihrem Grunde (also im Großen und Ganzen).
Vielleicht verstehe ich das mit der Relativität auch etwas anders (aber das ist ja ein anderes Thema).
Da die Erde ihre Tageszeit von 24 Stunden hat, ist Zeit (im Kleinem) festgelegt, also nicht relativ sondern in einem bestimmtem Maß/Menge/Anzahl gegeben.
Noch immer tappt man aber im Dunklen wie genau jetzt diese Impfung alle Menschen, welche sie erhalten haben, umbringen soll...
Mit "alle Menschen" können auch alle Menschen in der Zukunft gemeint sein.
Wenn die Impfung etwas im menschlichem Körper auslöst, welches dazu führt, dass die Menschheit sehr langsam = mit der Zeit ausstirb, dann lässt sich (in der Zukunft/Folgezeit) sagen, dass die Impfung alle Menschen umgebracht hat.
Ich meine bei uns ist es bald ein Jahr her seit die ersten Menschen die Impfung erhalten haben und von den viel beschworenen Leichenbergen ist bisher nichts zu sehen...
Die Frage ist WANN sind die Leichenberge zu sehen?
Das Leben auf Erden zählt im Großen und Ganzen nicht nur eine Gereneration.
Könnte man sagen, dass Zeit relativ zur Größenordnung ist?
(Ich bitte um Vergebung, denn ich weiß leider nicht wie ich meine/n Gedanken besser ausdrücken kann.)
 

Feuerseele

Ritter vom Schwert
31. Oktober 2017
2.197
Das ganze ist auch denkbar idiotisch organisiert. Welcher Honk ist denn auf die Idee gekommen diejenigen zu töten die brav Folge leisten und oben drauf noch wichtig sind.
Bedenke die Natur des Menschseins.
Unwichtig werden, liegt in der NATUR der Sache: Mensch.
Alle Menschen WERDEN alt und schwach, wenn gleich sehr viele bis zu ihrem Tode relativ fitt bleiben. Das betrifft aber nicht die Mehrheit. ...und die Mehrheit ist, von Natur aus, das was ins Gewicht fällt.

Es lässt sich sagen und dies entspricht absolut der reinen Wahrheit/Fakt: Unwichtig wird jeder Mensch, denn ...
...kein Mensch ist sein gesamtes Leben lang wichtig, nötig und brauchbar.
Alter und Krankheit setzen dem Nutzwert und den Einsatzmöglichkeiten des Menschen zu. ....mehr oder weniger heftig und haftig.
Das Alter trifft jeden. Alter raubt jedem Menschen Kraft, Macht und Herrlichkeit.

Alte Menschen sind dem deutschen Staat sichbar unwichtig, die Beweise liegen zahlreich auf der Straße!
In Frankreich ist das am deutrlichsten zu sehen, da leben sehr viel Obdachlose auf der Straße.
In Deutshcnland sind die Tafeln ein Beweis dafür, dass der Staat seine Alten vergisst und verhingern lässt.
Was wenn die Wissenschaft der Medizin ein Mittel entwickeln könnte, mit dem man die Menschen rechtzeitig vor dem Rentenantrag ins Jenseits liefern könnte?

Vielleicht haben Honks sich eine ethisch+moralisch minderwertige Idee ausgedacht, um sich zur gegebenen ZEIT der Pflegekosten zu entledigen?
Mit welcher Technik können Menschenjeden Alters, die nix taugen oder ausgedient haben gezielt abgeschaltet/ausgeschaltet/deaktiviert werden?
Ich habe keine Ahnung was man heutzutage mit Nano-Technologie/Technik alles für winzige Fahrzeuge (TAROT: Wagen) bauen kann, die in die körperliche Umlaufbahn geschickt werden könnten. ...und wie lange das Nanoteilchen im Köper herumfahren kann. ...und wie lange dieses Transportgerät im Köprer funktionstüchtig ist und an und aus geschaltet werden kann ... ...oder wann es sich von selbst zerstört/auflöst/zersetzt oder automatisch ausgeschieden wird.
Möglicher Injektions-Grund ist eine ethisch+moralisch fragliche Sparmaßnahme der Sozialkassen incl. Rentenkassen.
Um zukünftige S-Gelder einzusparen, könnte das, als Impfung getarnte, NanoDing gezielt aktiviert werden um Wahlweise = nach Wunsch bestimmte Zielgruppen oder Einzelpersonen aus dem LGSZV = LeistungsGeldAnspruchZahlungsVerkehr zu ziehen.
Da das RR (RestRisiko) aber absolute Gültigkeit hat, bleibt das RR freilich in allen fällen, also auch in diesem Fall bestehen/gültig.

Oh, da bin ich wohl gerade dabei eine neuen EinFall/Idee/Erfindung für eine Verschwörungsgeschichte zufinden ...ALSO BITTE Vorsicht!
Teile meiner Aussagen sind reine Fantasiegebilde!
, welchens nicht der Realität entspricht...zumindest noch nicht...scheiße oder doch?!
-
Die aktuelle Regierung hat Fakten ignoriert.
-
Herr Spahn kann offenbar auch nicht logisch genug denken, denn er sagt, dass es mehr Impfungen bräuchte, weil sonst die Krankenhäuser überlasstet wären. Er vergisst oder ignoriert, dass inzwischen 60% der Bevölkerung geimpft sind und dies Auswirkungen/Folgen hat.

Da inzwischen 60% der Deutschen geimpft sind, ist die Aussage von J.Spahn unlogisch.

Vor der Existenz von Impfstoffen wurden alle Deutschen C-Patienten trotz Überlasstung der Krankenhäuser behandelt. Die Medien berichteten seinerzeit, dass kein C-Patient unbehandelt blieb.
Nachdem nun ca. 60% der Deutschen geimpft sind, ist damit automatisch das Überlastungsriksiko der Krankenhäuser EBENFALLS um 60% gesunken.
E
inerseits führt zum Andererseits. Was einerseits hier geschieht/passiert/erfolgt hat anderererseits Auswirkungen auf das Beteiligte/Zusammenhängende. Kausalität. Impfkausalität.
Weil einerseits 60% der Deutschen geimpft sind, ist andererseits das Überlastungsrisiko der Krankenhäuser um 60% gesunken.

Eine erneute Überlastung der Krankenhäuser würde nur beweisen, dass der Staat versagt hat. ... und in der Zwischenzeit absolut nichts gelernt hat.
Die Überlastung ist sicherlich auch zum Teil deswegen erfolgt, weil die Sache völlig/gänzlich neu war und somit eine noch nie dagewesene Herausforderung darstellte. Doch abzüglich diesem Grunde, der bei einem gesunden System ja keine Herausforderung darstellt, hat die Überlasstung mindestenstens einen anderen Haupt-Grund/Ursache! Wenn es zu Überlastung kommt, dann kann Corona nicht der Hauptgrund sein.

Am Ende muß die Elite die Krankenhäuser selber bewirtschaften um Ihre Kinder im Falle eines Falles retten zu können.
Ja, damit würden sie sich (am Ende) nur gegenseitig ihre eigene Dummheit beweisen.
 

MatScientist

Prinz von Jerusalem
21. März 2014
2.387

Sie können sich ja mal den Wirkmechanismus der Gefäßverstopfung, erklärt durch einen ehem. Professor für Mikrobiologie, der mit seinen Arbeiten zu Spikes ein neues Forschungsfeld eröffnet hat, zu Gemüte führen.

Oder passt das nicht zu ihrer naiven Hoffnung, die Mächtigen der Welt bieten diese Impfung "zum Schutz" an?
 

Ähnliche Beiträge

Oben Unten