Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Wie kommt es das die Juden so eine starke gewissheit haben das es einen Gott gibt?

Magister 99°

Großmeister
13. Juli 2021
92

Feuerseele

Prinz von Jerusalem
31. Oktober 2017
2.263
Ja natürlich nicht, wir haben ja auch keine Politik der Erwählten.
Das sagte ich nur damit jene, die sich für Auserwählt halten, auf die Idee kommen können, sich 1x mal mehr selbst zu fragen, ob es sein kann, dass sie sich IRREN oder SELBST belügen.

Ja dass nennt man dann Überwachungsstaat

Vorsicht: ALLES hat seine Vor + Nachteile!
Zuviel Bildmaterial führt dazu, dass das Wichtigste ÜBERSEHEN wird.
Vorsicht: Das Ganze ist MEHR ALS die Summe seine Teile/Teilchen!
-
Denkweise kann JEDER einfach ab-geben...so wie einen Mantel.
Ich habe eine Denkweise abgegeben...vorgestellt/vorgeführt. ...besseres kann ich nicht geben und besser formuliert kann ich sie nicht hergeben..denn .das ist die ARBEIT vieler Generationen = ICH BIN definitiv ZU WENIG!
Mein ERSTER Versuche, war Juli 2014, also ein ominöser kunterbunter Freimaurer Namens KADOSCH nach A U F K L Ä R U N G schrie!
JEDER muss SEINEN Teil von SELBST tun. Ich habe meinen Teil längst erfüllt/getan.
War ehrlich ALLES was ich gegeben habe wertlos? War ehrlich nichts von Wert dabei? Seid ihr w i r k e n d ehrlich zu mir?

-
Wer seinem Nächsten SAGT (Gegenwart) was er nicht weiß, weiß es plötzlich.
Wer seinem Nächsten gesagt hat (Vergangenheit) was er nicht gewusst hat, weiß, es ab diesem ZEIT-Punkt.
Das zukünftige Handeln meines Nächsten BEWEIST mir ob der Nächste GUT oder BÖSE ist.
Das Gott weiß was ich weiß!
Woher willst du das wissen?
Weil es logisch ist!
Ein alle Menschen liebender Gott, will, dass die Menschheit Armut SELBST beseitig.
Ein allwissender Gott weiß, das das im Zeitalter von Wissenschaft und Technik ARMUT noch schneller entsteht!.....
....
und das Gott weiß auch, dass Regierungen und Freimaurer intelligent genug sind, um von SELBST zu WISSEN, wa sich weiß!
Darum bin ich das Messinstrument Gottes, da ich ja DIE LETZTE BIN, die das von SELBST wissen MUSS!
An/mit/durch mich, misst Gott, ob die deutsche Regierung GUT oder BÖSE oder immernoch zu dumm ist!

Das Gott misst Ehrlichkeit, Gerechtigkeit, Erhaltung der Würde ALLER Menschen!...also auch meine!
 

Lupo

Ritter des Heiligen Andreas von Schottland
3. Oktober 2009
4.940
War ehrlich ALLES was ich gegeben habe wertlos? War ehrlich nichts von Wert dabei? Seid ihr w i r k e n d ehrlich zu mir?

Trotz ignore so viel dazu: Das hat überhaupt nichts mit der Ehrlichkeit des Lesers zu tun. Du gibst Dir die richtige Antwort doch schon vorher selbst:

Vorsicht: ALLES hat seine Vor + Nachteile!
Zuviel Bildmaterial führt dazu, dass das Wichtigste ÜBERSEHEN wird.

Das, was von Deinen Beiträgen wertvoll sein mag, geht im heillosen Zuviel Deines Textmaterials unter. Denk doch mal einen Gedanken konsequent zu Ende und belehre nicht nur die anderen, sondern auch Dich selbst damit. Und lerne, den Wildwuchs Deiner Texte zu stutzen. Wenn Du sie konsequent auf einen oder wenige zusammenhängende Gedanken zuspitzt, werden sie lesbarer und das Wichtigste wird nicht mehr übersehen.

Du kannst übrigens gut formulieren, daran liegt es wirklich nicht.

Nix böses, einfach ein gut gemeinter Rat.
 

Feuerseele

Prinz von Jerusalem
31. Oktober 2017
2.263
Das, was von Deinen Beiträgen wertvoll sein mag, geht im heillosen Zuviel Deines Textmaterials unter.
Ich weiß.
Das kann ich nicht ändern.

Ich weiß, dass das nur an der Gesamtfunktion der genzenlosen Fülle/Überfluss liegen kann.
...und daran, dass alle Teile vom Wertvollem im Alles ist.

Wenn es um geistiges Hab und Gut geht, gilt: lieber alle Gedanken begrüßen, an+aufnehmen/aufschreiben und so keine wertvollen Gedanken verlieren...als nicht alle Gedanken anzunehmen/aufzuschreiben und so die besten zu vergessen/verlieren.
-
Übrigens: Menschen, die das dreifaltig denken nicht gelernt haben, haben weniger Gedanken.
Denk doch mal einen Gedanken konsequent zu Ende und belehre nicht nur die anderen, sondern auch Dich selbst damit.
Jeder Gedanke führt zu weiteren Gedanken. Ein Ende existiert nicht.
Und lerne, den Wildwuchs Deiner Texte zu stutzen.
Das wäre Verschwendung meines Talents. Denn ich bin rein eine Wildwuchslieferantin und keine Gärtnerin (die alles schö sauber und ordentlich in Reihe und Gleiderung formartiert/setzt und nach Unkraut/Fehlertfeuerlies schaut).
Wenn Du sie konsequent auf einen oder wenige zusammenhängende Gedanken zuspitzt, werden sie lesbarer und das Wichtigste wird nicht mehr übersehen.
Aber das andere Wichtige geht dabei verloren.
Du kannst übrigens gut formulieren, daran liegt es wirklich nicht.
Lieben dank!
-
Ich weiß, dass es an der Menge liegt und warum diese zustande kommt.
Das liegt an der Resonanz/Magnetismus der Gedanken und dem dreifaltigen Denkmethode....das lösen die Datenflut aus (Kausalität der Gedanken).
-
Alle wertvollen aber verlorende Gedanken, aus allen Zeiten der Menschheitsgeschichte, wollen erneut gedacht werden. Sie können aber nicht allein durch mich gedacht werden.
-
1 Gehirn kann keine 3 Pferde reiten und schon gar nicht mehrere.
 

Lupo

Ritter des Heiligen Andreas von Schottland
3. Oktober 2009
4.940
Alle wertvollen aber verlorende Gedanken, aus allen Zeiten der Menschheitsgeschichte, wollen erneut gedacht werden. Sie können aber nicht allein durch mich gedacht werden.
-
1 Gehirn kann keine 3 Pferde reiten und schon gar nicht mehrere.

Ich weiß nicht, wer mehr oder weniger als jemand anderes denkt. aber wenn die Gedanken doch sowieso im Übermaß kommen, ist es doch auch nicht tragisch, wenn ein Gedanke mal unter die Räder kommt. Du hast doch sowieso für einen Gedanken, den Du vergisst, zehn neue. Sie sind Grundsubstanz, die bei Dir eben im Überfluss vorhanden ist, aber ihren Wert erst bekommt, wenn sie geschliffen und veredelt wird. Aber das ist eine Arbeit, die Dir niemand abnehmen kann oder will. Es hat jeder genug dmit zu tun, seine eigenen Gedanken zu sortieren, zu schleifen und zu veredeln.

Versuchs mal so zu sehen: „Anderes wichtiges“ gibt es nicht. Der wichtigste Mensch, ist der, der Dir gerade gegenüber steht. Der wichtigste Gedanke ist der, den ihr gerade zusammen schmiedet. Und der wichtigste Zeitpunkt dafür ist jetzt.

Wenn ich mich mit Dir über … hm … das Grundgesetz unterhalte, möchte ich doch gerne Deine Gedanken zum Grundgesetz hören. Deine Gedanken übers Grundwasser, die Dir wegen der Assoziation zu Grund… in den Sinn kommen, interessieren mich doch gar nicht und machen darüber hinaus das Gespräch kaputt.

Lieber ein von einem Gehirn richtig gut gerittenes Pferd als drei schlecht gerittene.
 

William Morris

Ritter Rosenkreuzer
4. Mai 2015
2.771
Altersarmut ist jetzt sicherlich nichts Schönes, aber da gibt es sicher noch 1 Milliarde Menschen auf der Welt. die gerne tauschen würden.

Und Gott ist das ein Dorn im Auge? Weil zu biblischen Zeiten kaum jemand so alt geworden ist?
 

Feuerseele

Prinz von Jerusalem
31. Oktober 2017
2.263
Altersarmut ist jetzt sicherlich nichts Schönes, aber da gibt es sicher noch 1 Milliarde Menschen auf der Welt. die gerne tauschen würden.
Das große Übel würde gerne mit dem kleinen Übel tauschen aber ein Übel bleibt es dennoch!
Kausaltiät funktioniert. ...und unterscheidet nicht, darüber ob etwas gewollt oder ungewollt ist....
Und Gott ist das ein Dorn im Auge? Weil zu biblischen Zeiten kaum jemand so alt geworden ist?
Wie alt jemand werden kann ist irrelevant.
Was zählt ist ob ein Mensch sein Leben lang zu den Armen gezählt hat oder nicht.
Kurzeitarmut ist lange nicht so schlimm wie Dauerarmut.
Der Zeitfaktor ist der höchste/heiligste Faktor unter allen Faktoren. Die Geschwindigkeit ist ein Störfaktor.

Gott ist die Fülle. = Gott, muss jede unfreiwillige Armut ein Dorn im Auge sein.
Armut ist Gott ein Dorn im Auge, weil Gott soviel gegeben hat, dass es für alle Menschen reicht.
Anhand der Verteilung erkennt das Gott ob Regierungen gut oder böse sind.
Armut, also Mangelzustände, sind das Einzige was Gott erkennen/messen/wiegen/zählen/richtig schätzen muss.
Das Gott muss nicht selber denken können, weil Gleichgewicht auch nicht selber denken kann.
-
Da Gott die Fülle ist, muss Armut nicht existieren.
Weil die Fülle dafür sorgt, dass im Grunde alle mehr als genug haben, kann Armut - im Grunde nicht - existieren.
Das Gott ermöglicht Armut nur.
Armut, kann und darf existieren, MUSS ABER A B S O L U T frei gewählt werden.
(-Absolut frei gewählt- ist WENN aus eigenem Antreib gesagt wird, dass man will,...klar + deutlich, hörbar, schriftlich..)

Personen müssen selbstbestimmt Armut wählen.
Altersarmut wurde nicht selbstbestimmt gewählt, sondern vom Staat verursacht/hervorgerufen/verteilt/vergeben.

Gott schaut bei welchem Menschen auf Erden/Weltbürger Armut ...
... freiwillig gewählt ist (z.B. weil ein Mensch das einfache Leben liebt).
... unfreiwillig vorhanden ist (also politsch verursacht ist ... und bei richtiger + ehrlicher Ursachenforschung alle Gründe die dazu führten zu erkennen sind).
... selbstverursacht ist (z.B. durch Fehl-Kalukaltionen, Fehl-Investitionen, unsinnige Geldausgaben).

Der freie Wille ist das Messinstrument Gottes.
Das Gott schaut sich die sowohl den Willen als auch die Beweggründe der Menschen an.
...
Der politische Wille ist ein gruppierter freier Wille.
Vereine z.B. Freimaurerei haben auch einen gruppierten freien Willen.
...
Human-Kapital
Tod oder Lebendig?
Wann ist der Mensch am wertvollsten?
Jeder Mensch ist 1n 3faltiges Human-Kapital.
...
Ursachen - Wirkung - Nebenwirkung - in Zeit.
...
Zerstörung ist die Natur von Mangelzuständen
Mangelzustände haben grundsätzlich zerstörerische Wirkung.​
-
Aus Kausalitätsgründen und im Sinne der Vernunft , sollte eine Regierung bestehende AltersArmut eliminieren und weitere AA vermeiden.
Altersarmut in Deutschland sorgt dafür mit, dass Deutsche dazu gezwungen sind billige Produkte kaufen zu müssen, welche Armut in armen Ländern erhöht/verstärkt/bestehen lässt/beibehält.
Weltverbesserung fängt mit der Beseitigung a l l e r Faktoren, die zur Armut führen erst an!
Alles was bisher war, war nur die Vorarbeit der eigentlichen Arbeit.​
 

Feuerseele

Prinz von Jerusalem
31. Oktober 2017
2.263
Ich weiß nicht, wer mehr oder weniger als jemand anderes denkt.
Das Mehr oder Weniger wird durch die angewendete Denkmethode verursacht.
Wer mit der KGS- Denkmethode denkt hat deutlich mehr Gedanken.
aber wenn die Gedanken doch sowieso im Übermaß kommen, ist es doch auch nicht tragisch, wenn ein Gedanke mal unter die Räder kommt.
Doch das ist tragischg, weil der Mensch nicht wissen kann welcher Gedanke als nächstes kommt.
Der nächste Gedanke kann sowohl wertvoll als auch nicht wertvoll sein.
Lässt man nun Gedanken unter die Räder kommen, dann muss man damit rechnen, dass das der eine oder andere Gedanken zu dem Teil der wertvollen Gedanken gehörte.
Will man nun aber die Summe aller wertvollen Gedanken, dann bleibt dem Mensch nichts anders übrig, als alle Gedanken anzunehmen.

Stelle dir vor, dass Gott sendet übermäßig seinen heiligen Geist - zu jeder Zeit auf Erden - über die Menschheit und Luzifer macht das auch.
Menschen werden dann also von 2 Seiten überschüttet.
Menschen empfangen dann sowohl heiligen als auch unheiligen Geist.
Wie kann die Menschheit alle Gedanken (Vollständigkeit) aus dem Heiligen Geist besitzen?

Ich denke, dass es Menschen gibt, die mehr Heiligen Geist/Gedanken empfangen als andere. Und andere Menschen wiederum empfang mehr unheiligen Geist/Gedanken. Dennoch haben dann auch jene die weniger Hl. G. empfangen ihren wertvolen Teil der Menschheit weiterzugeben. Alle Teile bilden das Ganze. Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile.
Beide kommenn nicht drum rum, so viele Gedanken wie möglich zu denken/empfangen + festzuhalten.
Gedanken sind flüchtig/ätherisch und können nur in Schriftform festgehalten werden.
Ich meine: Lieber/Besser zuerst alles mitschreiben und dann löschen./sortieren/wahren Wert analysieren.
Das Problem: Kein Mensch hat so viel ZEIT...weder um alle G aufzuschreiben und noch um alle selbst zu ordnen/sortieren....

Ich denke, das die wertvollsten Gedanken der Menschheit verloren gingen, weil die wenigsten Menschen den Mut hatten sie im Gedankenmüll zu suchen.
Zudem war Papier einmal ein Luxusgut und zudem konnte nicht zu jeder Zeit auf Erden alle Menschen schreiben.
Der Heilige Geist hat doch erst heutzutage mehr Chancen empfangen zu werden.
Maria war m.E. eine Frau, die am meisten Hl.G. empfangen konnte.
Gibt es heutzutage eine oder mehrere Maria´s?

Du hast doch sowieso für einen Gedanken, den Du vergisst, zehn neue.
Ja aber jedes Verwerfen ist ein Risiko.
Jeder wertvolle Gedanke, der verloren geht, fehlt in der Summe aller wertvollen Gedanken.
Kein Mensch kann wissen zu welcher Zeit auf Erden wertvollen Gedanken verloren gehen, und durch wem sie wann wiedergedacht/wiedergeboren werden.
Will man das Risiko wirklich eingehen? Ich finde, man sollte lieber den Mut haben, alle Gedanken mit Liebe zu empfangen/denken/nehmen.
Wenn alles eine Sinn hat, dann haben auch alle Gedankenihren Sinn und dann sollte man da gut hindenken/hinsehen.

Sie sind Grundsubstanz, die bei Dir eben im Überfluss vorhanden ist, aber ihren Wert erst bekommt, wenn sie geschliffen und veredelt wird.
Ich nicht zur gleichen Zeit neu eintreffende Gedanken aufschreiben und die alten schleifen.
Aber das ist eine Arbeit, die Dir niemand abnehmen kann oder will.
Doch das kann man, wenn man will.
Es hat jeder genug dmit zu tun, seine eigenen Gedanken zu sortieren, zu schleifen und zu veredeln.
Das ist das Kern-Problem.
Der wichtigste Gedanke ist der, den ihr gerade zusammen schmiedet. Und der wichtigste Zeitpunkt dafür ist jetzt.
Das ist das Problem, ich habe keinen, der mit mir die wichtigen Gedanken zusammen schmiedet.
 

Lupo

Ritter des Heiligen Andreas von Schottland
3. Oktober 2009
4.940
Das ist das Problem, ich habe keinen, der mit mir die wichtigen Gedanken zusammen schmiedet.

Genau das versuche ich ja gerade mit Dir in dem anderen Thread. Das funktioniert aber nur, wenn beide konsequent bei diesem einen Gedankenfaden bleiben und ihn gemeinsam weiter spinnen. Bin mal gespannt.
 

Ähnliche Beiträge

Oben Unten