Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

5 G Technologie

Evilenko

Geheimer Meister
12. Oktober 2019
188
Ich hab mal 5g in das Suchfeld eingegeben, ohne Erfolg. Scheinbar gibt es hier keinen Thread zu dem Thema. Weltweit gibt es viel Gegenwind was das 5 G angeht, aber es wird trotzdem mit Hochdruck voran getrieben. Es gibt Videos im Netz die zeigen dass in unmittelbarer nähe zu den 5G Masten alles abstirbt. Tote Bäume, tote Bienen und Vögel. Ist es auch gefährlich für den Menschen?
Nun, ein bisschen spät wie ich finde, schlagen Wissenschaftler Alarm.

https://www.grenzwissenschaft-aktue...chnologie-sogar-nasa-und-noaa-warnen20191111/


Ich habe auch vor ein paar Monaten ein Interview mit einem Millitärexperten gesehen, der sprach von einem neuen Waffensystem, getarnt als schnelles Internet.

Was ist eure Meinung dazu?
 

Popocatepetl

Prinz des Tabernakels
27. August 2013
3.836
bei 5G als "waffe" würde mir spontan eine art passivradar einfallen, dafür brauchts ja ordentliche externe strahlung. die dinger sollen jedenfalls auch stealth flugzeuge orten können.

bin ja pers eh der meinung, wenn wir schon probleme mit dem angeblich menschlich verursachten klimawandel haben, sollte man viellecht nicht umbedingt relativ sinnlos weiter energie durch funkübertragung in die atmosphäre pumpen. die sollen lieber mal kabel legen...
 

Shishachilla

Gesperrter Benutzer
10. April 2002
4.639
Ich hab mal 5g in das Suchfeld eingegeben, ohne Erfolg. Scheinbar gibt es hier keinen Thread zu dem Thema. Weltweit gibt es viel Gegenwind was das 5 G angeht, aber es wird trotzdem mit Hochdruck voran getrieben. Es gibt Videos im Netz die zeigen dass in unmittelbarer nähe zu den 5G Masten alles abstirbt. Tote Bäume, tote Bienen und Vögel. Ist es auch gefährlich für den Menschen?
Nun, ein bisschen spät wie ich finde, schlagen Wissenschaftler Alarm.

https://www.grenzwissenschaft-aktue...chnologie-sogar-nasa-und-noaa-warnen20191111/


Ich habe auch vor ein paar Monaten ein Interview mit einem Millitärexperten gesehen, der sprach von einem neuen Waffensystem, getarnt als schnelles Internet.

Was ist eure Meinung dazu?
Nun, meine Meinung? Schlecht recherchiert.
Wer sind eigentlich diese 261 Wissenschaftler und was sind ihre Beweggründe?
Und, verdammt nochmal, wieso sind es nur 261? Ich meine, wieviele Wissenschaftler sind bitte weltweit mit der Thematik betraut und kennen sich wirklich aus? Und dann nur 261, die Bedenken anmelden?
Und was bedeutet eigentlich Wissenschaftler? Achso, die sollten einfach nur Akademiker sein? Ich verstehe. Also durfte jeder Diplom-Betriebswirt aus der Versicherungsbranche an dieser Unterschriftenaktion teilnehmen? Interessant. Was sagt das aus über die Aussagekraft dieser Petition?
Nehmen wir uns mal den ersten Deutschen raus. Franz Adlkofer. Das war doch der, der für die Zigarettenlobby die gefälschte Studie über Handystrahlung veröffentlichte. WOW. Also den würde ich gerne als seriöse Quelle ausblenden.
Wir schauen uns die zweite Person an. Christine Aschermann. Was treibt die denn so? Die schreibt Bücher zum Thema Gefahren von Strahlung? Tatsächlich. Die verdient also mit der Panik darum ganz gut Geld. Zu Frau Aschermann kann man sich hier noch ein eigenes Bild machen: https://izgmf.de/scripts/forum/index.php?id=55759
Nächster in der Liste: Mario Babilon. Ein kirchentreuer Informatikdozent der DHBW.
Weiter geht's: Wolf Bergmann. Der Typ hat eine Praxis für Homöopathie in Freiburg. Ernsthaft jetzt? Leute, der glaubt daran, dass die Wirkung eines Wirkstoffs größer wird wenn man ihn unendlich stark verdünnt. Der glaubt an etwas, was bisher keiner wissenschaftlichen Studie standgehalten hat....
Weiter: Rainer Frentzel-Beyme. Wer den ein wenig googelt stolpert schnell darüber, dass der mit dem ersten Kollegen aus der Liste, mit dem Adlkofer wohl unter einer Decke steckte, als es um die gefälschte Studie ging. Nun....

Ich habe keine Zeit weiter zu machen. Aber wer mal durchscrollt, dem fallen ziemlich viele Homöopathen auf. Was von denen als zuverlässige Quelle zu halten ist braucht man ja nicht erwähnen.

Also alles in allem wohl wieder mal der Versuch einer Panikmache. Gleiches Spiel wie beim Rinderwahn, der Vogelgrippe etc.
 

Popocatepetl

Prinz des Tabernakels
27. August 2013
3.836
immerhin ist nicht micky maus dabei... :roll:

11.000 Wissenschaftler unterzeichnen “Klima-Notfall” (2019)
Nur sehr wenige dieser 11.000 Unterzeichner sind direkt in die Klimawissenschaft involviert”, berichtet Breitbart. Maus, Micky, Professor am Micky-Mouse-Institut für Blinde, Namibia“, hat ebenso unterschrieben wie Personen, die in den Bereichen “Hausarzt”, “Wirbeltier-Paläontologie”, “Nano-Optik”, “Ökonomie”, “Bauingenieurwesen” arbeiten, und “pensionierter Lehrer”.
https://ruhrkultour.de/11-000-wissenschaftler-und-mickey-mouse/
 

Vercingetorix

Vorsteher und Richter
22. Juli 2018
763
Also wir gehen mal davon aus die meisten Menschen in unseren Breitengraden nutzen zuhause WLan.
Somit ist 5g bereits flächendeckenden verbreitet. WLan nutzt nämlich ähnliche Frequenzbänder wie der neue Standard. Nun kann noch angeführt werden, dass man über alles gesehen, bei 5g wohl wenig Strahlenexposition hat da 1. Weniger stark gestreut wird und 2. Die Reichweiten viel geringer sind.
Die grössten emitenten von Strahlung tragen die meisten ohne hin direkt auf ihrem Körper...unsere Handys.
Shisha ist da schon auf dem richtigen Weg, die Leute welche Stimmung gegen 5g machen verdienen wohl ganz gut daran.

Ich persönlich mag z.B. viele Dinge die die alternative Medizin bietet, würde das aber immer nur als Ergänzung sehen. Diese Menschen sind im Normalfall tatsächlich keine Quellen wenn es um technische - physikalische Eigenschaften einer Technologie geht.
 

a-roy

Mensch
22. Oktober 2007
10.946
Ich lese/höre/sehe ja immer mal etwas über die Gefahren von 5G, kann da aber nicht mitreden, weil Physik echt nicht mein Ding ist.
Stimmt das nun, dass in der Umgebung von 5G-Masten alles abstirbt?
Ich selbst benutze aus bestimmten Gründen nur Lan und mein Handy seltenst.
Und bei meinem Lebenswandel, dazu der nette Feinstaub, Autoabgase und Lebensmittelzusätze mach' ich mir um meine Gesundheit keine Sorgen mehr!
 

Vercingetorix

Vorsteher und Richter
22. Juli 2018
763
Nö das mit dem Anstreben der Pflanzen ist Unfug. Direkt neben unserem WLan-Router stehen 2 Orchideen ubd eine Yuka und dennen geht es seit Jahr und Tag blendend.

Man hört immer nur von diesen ominösen Strahlenschäden.
Oder natürlich die YouTube-Akademie für Dummfug....die ist voll davon
 

LEAM

Noachite
22. Dezember 2011
3.358
kurze Anmerkung:

eine art passivradar einfallen, dafür brauchts ja ordentliche externe strahlung.
Externe elektromagnetische Welle jedweder Frequenzen haben wir genug, ordentlich im SInne von viel Sendeleistung muss nicht sein.
Du benötigst nur ausreichend empfindliche Empfänger, damit kannst du dann eine Art von "Funkschatten" erkennen. Dagegen hilft auch kein Stealth, denn die Geometrie des Flugzeuges und seine Oberflächenbeschichtung verhindert die Rückstrahlung von aktiven Radarsystemen, seinen "Schatten" kann ein solches Stealth Flugzeug nicht wegzaubern.
Daher sind sie für passive Systeme prinzipiell erkennbar.

Es gibt Videos im Netz die zeigen dass in unmittelbarer nähe zu den 5G Masten alles abstirbt.
Da wir auch hier in D schon einige 5G Standorte haben, müssten sich dort die Leichen türmen, ebenso bei den Firmen, die in dem Bereich entwickeln.
Nun, wo sind die Leichen?
 

William Morris

Ritter vom Osten und Westen
4. Mai 2015
2.435
Da wir auch hier in D schon einige 5G Standorte haben, müssten sich dort die Leichen türmen, ebenso bei den Firmen, die in dem Bereich entwickeln.
Nun, wo sind die Leichen?
Damit bringst Du keinen VTler zum Stolpern. Die Leichen werden natürlich in den schwarzen Plastiksärgen der FEMA (mancher wird sich an die Story erinnern) zwischengelagert und in 5G utsleberwurst verarbeitet. Die leuchtet dann auch im Dunkeln.
 

Vercingetorix

Vorsteher und Richter
22. Juli 2018
763
Damit bringst Du keinen VTler zum Stolpern. Die Leichen werden natürlich in den schwarzen Plastiksärgen der FEMA (mancher wird sich an die Story erinnern) zwischengelagert und in 5G utsleberwurst verarbeitet. Die leuchtet dann auch im Dunkeln.
Haaaalt halt halt, ich kenne jemanden dessen Tante hat von einem Bekannten gehört, der wiederum kennt einen, der in einer Lasagnefabrik arbeitet und DA werden LKW weise schwarze Plastiksärge angeliefert
 

Malakim

Insubordinate
31. August 2004
10.761
Es ist interessant wie Ängste dazu führen das man alles mögliche fürchtet und dabei übersieht was wirklich auf einen zurollt.

5G wird vieles ermöglichen und nicht alles davon ist schön oder gut. Angst kann man bekommen vor den schieren technischen Möglichkeiten die sich daraus ergeben. Denkt man sich dann noch die militärische Anwendbarkeit dann wird einem angst und bange.
 

LEAM

Noachite
22. Dezember 2011
3.358
Angst kann man bekommen vor den schieren technischen Möglichkeiten die sich daraus ergeben.
Och, hier in der ländlichen Pampa von Schleswig-Holstein brauchen wir uns darüber keine Sorgen zumachen, der Krieg fällt doch wegen mangelnder Netzabdeckung aus. :mrgreen:
Dann wird es wieder richtig analog, nachts hört man die Kriegstrommeln übern Acker dröhnen.
 

Malakim

Insubordinate
31. August 2004
10.761
Och, hier in der ländlichen Pampa von Schleswig-Holstein brauchen wir uns darüber keine Sorgen zumachen, der Krieg fällt doch wegen mangelnder Netzabdeckung aus. :mrgreen:
Dann wird es wieder richtig analog, nachts hört man die Kriegstrommeln übern Acker dröhnen.
Bei 5G ist man nicht zwingend auf Masten angewisen sondern es können alle möglichen Geräte zur Netzabdeckung beitragen. Da kann der Bauer Beispielsweise über Drohnen auf seinem Acker eine 5G Abdeckung erreichen.

Gerade in der Landwirtschaft befasst man sich mit den Möglichkeiten die sich aus einem solchen Netz ergeben. Da stehen so interessante Fragen im Raum ob es Sinn macht Maschinen vollständig dumm zu machen und die Intelligenz ins Netz zu schieben. Mit den Latenzzeiten die 5G ermöglicht (Lichtgeschwindigkeit ist das Limit) kann man Maschinen aus dem Netz Steuern und Regeln, man kann damit Schwärme bauen ... naja es ergeben sich recht gruselige Möglichkeiten :)

Zum Glück muß das noch jemand machen.

Ansonsten gilt:
Was wird in Berlin flächendeckend sein, 5G oder Hundekot ... ich weiß es.
 

Vercingetorix

Vorsteher und Richter
22. Juli 2018
763
naja es ergeben sich recht gruselige Möglichkeiten :)
Ja das ist sicher so, aber es entstehen doch auch positive Perspektiven.
Ich bin sicher alles andere als ein Technik-jünger aber ich bin der Überzeugung man wird "Fortschritt" (was auch immer das ist....) Nicht oder kaum aufhalten können.
Ich stelle mir häufig vor wie das für meine z.B. Urgrosseltern gewesen sein muss als das Auto langsam Verbreitung fand....
 

Malakim

Insubordinate
31. August 2004
10.761
Ja das ist sicher so, aber es entstehen doch auch positive Perspektiven.
Ich bin sicher alles andere als ein Technik-jünger aber ich bin der Überzeugung man wird "Fortschritt" (was auch immer das ist....) Nicht oder kaum aufhalten können.
Ich stelle mir häufig vor wie das für meine z.B. Urgrosseltern gewesen sein muss als das Auto langsam Verbreitung fand....
Na sicher. Mein Beitrag bezog sich auf den Umstand das hier Ängste laut werden die vollständig an den wirklichen Gefahren vorbei gehen.
Um sich wirklich zu gruseln muß man sich ja nur sowas mal ansehen:

Dann wird klar was ein flächendeckendes 5G Netzwerk mit Datenübertragungsraten in Lichtgeschwindigkeit für schöne Möglichkeiten bietet. Wie gesagt, die Endgeräte können dumm sein und man kann die Steuerung und Regelung oder auch die Gesichtserkennung von der Cloud rechnen lassen. Übrigens ergibt das auch eine interessante Machtverschiebung zu den Netzbetreibern ... weswegen sich google und solche Firmen auch dort tummeln.
 

Evilenko

Geheimer Meister
12. Oktober 2019
188
Da hast du dir aber Mühe gemacht, finde ich gut. Aber selbst wenn die Quelle um diese Wissenschaftler nix ist, die Weltweite Ablehnung der 5G Technologie und Videos in denen man tote Bienen u.s.w. sehen kann, lässt sich trotzdem nicht weg diskutieren.

Somit ist 5g bereits flächendeckenden verbreitet. .
In Deutschland definitiv nicht. Nochmal, es ist eine neue Technologie und die Frage ist wofür kann diese verwendet werden? Nur ultra schnelles Internet? Oder steckt da noch was anderes dahinter? Ich erinnere an das Interview mit einem Waffenexperten.

Da wir auch hier in D schon einige 5G Standorte haben, müssten sich dort die Leichen türmen, ebenso bei den Firmen, die in dem Bereich entwickeln.
Nun, wo sind die Leichen?
In D gibt es bereits einige 5G Masten? Krass, wo stehen diese? Was für Leichen? Das ist doch die Frage, ob es für den Menschen gefährlich ist. Die Leute die das entwickeln wissen wahrscheinlich dass es gefährlich sein kann, dementsprechend darf man davon ausgehen, dass Sie irgendwelche Vorkehrungen getroffen haben.
 

Popocatepetl

Prinz des Tabernakels
27. August 2013
3.836
klagemauer.tv ist nun nicht die beste quelle...

ein problem was viele leute haben, kaum ist ihnen die eine propaganda bewusst geworden, gehen sie blind allen fakes der anderen seite auf den leim..
 

Vercingetorix

Vorsteher und Richter
22. Juli 2018
763
In Deutschland definitiv nicht. Nochmal, es ist eine neue Technologie
Wer lesen kann ist klar im Vorteil. Dein WLan oder das deines Nachbarn nutz im Grunde heute schon 5g.

Auch in der Schweiz sind bereits einige Anlagen in Betrieb, auch stirbt nichts ab.

Und Klagemauer.tv ist nicht nur keine Quelle sondern eine Seite betrieben von evangelikalen Spinnern
 

Evilenko

Geheimer Meister
12. Oktober 2019
188
klagemauer.tv ist nun nicht die beste quelle...

ein problem was viele leute haben, kaum ist ihnen die eine propaganda bewusst geworden, gehen sie blind allen fakes der anderen seite auf den leim..
Kla.tv keine gute quelle? Aber sonst gehts dir gut? Damit hast du dich als Gesprächspartner schon disqualifiziert. Außerdem hat Kla.tv diese Videos in denen man tote Bienen in der Nähe der 5g Masten sehen kann nicht selbst produziert.
 

Malakim

Insubordinate
31. August 2004
10.761
Kla.tv keine gute quelle? Aber sonst gehts dir gut? Damit hast du dich als Gesprächspartner schon disqualifiziert. Außerdem hat Kla.tv diese Videos in denen man tote Bienen in der Nähe der 5g Masten sehen kann nicht selbst produziert.
Im Sinne des eigentlichen Begriffs "Quelle" ist das überhaupt garkeine Quelle. Das lernt man eigentlich in der siebten Klasse was eine Quelle ist.
 
Oben Unten