Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Beliebteste Star Trek-Serie

Beliebteste Star Trek-Serie


  • Umfrageteilnehmer
    22

Lieutenant Commander Data

Geheimer Meister
24. September 2014
112
Welche der fünf Star Trek-Serien : Star Trek, Star Trek - The Next Generation, Star Trek - Deep Space Nine, Star Trek - Voyager und Enterprise, ist denn euer Favorit. Meine ist The Next Generation (TNG).
 

tiktok

Vorsteher und Richter
24. März 2012
727
AW: Beliebteste Star Trek-Serie

Bin wahrscheinlich in der absoluten Minderheit mit meiner Meinung und die meisten echten Trekkies werden mir die Augen auskratzen, aber mir hat die letzte Enterprise Serie am besten gefallen.
 

Lieutenant Commander Data

Geheimer Meister
24. September 2014
112
AW: Beliebteste Star Trek-Serie

Bin zwar ein echter Trekkie aber ich kratze dir sicher nicht die Augen aus. Ich selbst mochte zwar die fünfte Serie gar nicht weil mir die Schauspieler zu steif vorkamen und die Story anfangs nicht in Gang kommen wollte. War in meinen Augen einfach nur irgendeine Sci-Fi-Serie aber nicht mehr das Star Trek was ich von Kindesbeinen an kannte.
Dennoch wird dir kein echter Trekkie die Augen auskratzen. Echte Trekkies sind immer offen und respektvoll.
 

lava

Gesperrter Benutzer
30. Mai 2011
1.766
AW: Beliebteste Star Trek-Serie

Welche der fünf Star Trek-Serien : Star Trek, Star Trek - The Next Generation, Star Trek - Deep Space Nine, Star Trek - Voyager und Enterprise, ist denn euer Favorit. Meine ist The Next Generation (TNG).

huhu, ich finde viele Episoden der Orginal-Serie, TNG und Voyager gut, besonders die letzte mit Q
Q - Picard - german - YouTube

und die letzte Folge von Voyager als "die Janeway aus der Zukunft" Seven wieder sieht, ausserdem die Folge als Seven dem toten Astronaut aus der Vergangenheit das Football-Ergebnis sagt
 

a-roy

Mensch
22. Oktober 2007
10.946
AW: Beliebteste Star Trek-Serie

Für mich ganz klar die 1.Staffel, da wurden Gene's Ideen und Anregungen noch umgesetzt.
Nun ja, 1967(ich glaub, da lief die im dt. TV an)war das ja fernsehmäßig noch recht neu.
Erheiternd fand ich immer diese 'Judo-Kämpfe' von Kirk und wie Spock ihn aus der Fassung mit seinem logischen Denken brachte.
Aber ich bin ja auch ein romantischalter Sack.:traurig:
Übrigens: Hält sich unter den jüngeren Trekkies immer noch das Gerücht, dass diese Serie von Aliens initiiert wurde, damit sich die Menschen auf die Ankunft derselben vorbereiten kann?

Wie 'Q' Picard genervt hat und Data's Versuche, menschlich zu werden, fand ich allerdings auch goil!
 

Lieutenant Commander Data

Geheimer Meister
24. September 2014
112
AW: Beliebteste Star Trek-Serie

Ich finde alle Folgen mit Q gut. Damit halten die Autoren einem irgendwie einen Spiegel vor Augen und bringen einen dazu die Menschheit unter einem anderen Blickwinkel zu betrachten.
Aber alle Q-Folgen sind hervorragend gemacht und machen auch enorm viel Spaß. Habe mir immer einen Film gewünscht in dem Q auftaucht und Picard wieder reizt. Aber das wird wohl leider ein Traum bleiben. *seufz*
 
Zuletzt bearbeitet:

a-roy

Mensch
22. Oktober 2007
10.946
AW: Beliebteste Star Trek-Serie

Ich erinner noch, wie Q das 1.Mal auftaucht und die Menschheit anklagt.
Das Publikum war auch herrlich freakig!
Und welche Langeweile bei ewig Lebenden auftauchen kann, wurde auch thematisiert.
Joh, Q war schon goil! Mir gefiel immer sein Arroganz :dandy: !
 

Lieutenant Commander Data

Geheimer Meister
24. September 2014
112
AW: Beliebteste Star Trek-Serie

Übrigens: Hält sich unter den jüngeren Trekkies immer noch das Gerücht, dass diese Serie von Aliens initiiert wurde, damit sich die Menschen auf die Ankunft derselben vorbereiten kann?

Wie 'Q' Picard genervt hat und Data's Versuche, menschlich zu werden, fand ich allerdings auch goil!


Unter jüngeren Trekkies geht das Gerücht um das sie Serie von Aliens initiiert wurde ? Meine Güte. Da fällt mir ja gar nichts zu ein - ausser das ich aufpassen muss vor Lachen nicht vom Stuhl zu fallen.

Die Kämpfe von Kirk waren aus heutiger Sicht wirklich lachhaft aber damals sollte es wohl einfach mehr "Action" in die Serie bringen und die Zuschauer um den Hauptdarsteller zittern lassen. Mit der Kampftechnik würde Kirk wohl heute keinen Blumentopf mehr gewinnen aber die Classic-Serie war sehr gut. Mit geringem Budget, mutigen Drehbüchern und Stories die der amerikanischen Gesellschaft einen Spiegel vorgehalten haben hat Gene Roddenberry damals eine Serie aus dem Boden gestampft die einzigartig und genial ist.

Q und Picard sind ein einzigartiges Duo. Die Wortgefechte zwischen den beiden sind legendär. Und Data ? Data war und ist mein Lieblings-Charakter in Star Trek. Seine ganze Art erinnerte mich immer an ein neugieriges naives Kind das alles wissen will und dennoch war er hochintelligent - wenn auch hauptsächlich nur aufgrund seiner Programmierung.
Fand es sehr schade dass die Autoren ihn in "Nemesis" haben sterben lassen - aber er hat Picard das Leben gerettet.
 

a-roy

Mensch
22. Oktober 2007
10.946
AW: Beliebteste Star Trek-Serie

Nix 'jüngere Trekkies', Data(ich kürz deinen Nick ab, O.K.?), ich hatte geschrieben
"Hält sich unter den jüngeren Trekkies immer noch das Gerücht, dass diese Serie von Aliens initiiert wurde, damit sich die Menschen auf die Ankunft derselben vorbereiten kann?".
Damit wollte ich zum Ausdruck bringen, dass dieses Gerücht seinerzeit während der 1.Staffel aufkam.
 

Lieutenant Commander Data

Geheimer Meister
24. September 2014
112
AW: Beliebteste Star Trek-Serie

@a-roy
Als Q die Menschheit anklagte - war entweder die Pilotfolge oder die zweite Folge von TNG, weiss es nicht mehr ganz exakt - kam seine Arroganz so deutlich zum Vorschein dass man sofort merkte dass er ein Wesen ist das über solche Macht verfügt das man gegen ihn nicht ankommen wird. Aber er hat sich dennoch auf Picard eingelassen und war dann doch so fair der Menschheit eine Chance zu geben. Naja, anderenfalls wäre die Serie auch sehr kurz gewesen *grins*. Mir gefiel aber auch der Satz von Q das die Menschheit das Potential hätte irgenwann mächtiger zu werden als die Q. Kam - glaube ich - in der letzten Folge von TNG vor.

- - - Aktualisiert - - -

Damit wollte ich zum Ausdruck bringen, dass dieses Gerücht seinerzeit während der 1.Staffel aufkam.
[/COLOR]

Ach so, das habe ich missverstanden. Nichts für ungut.

Kein Problem wenn du meinen Nick abkürzt. Ist wirklich ein wenig sehr zu lange geraten. Data reicht vollkommmen.
 

Mondprinzessin

Geheimer Meister
1. August 2011
262
AW: Beliebteste Star Trek-Serie

Ja Q ist wunderbar, besonders wenn man bedenkt das er ein Zufallsprodukt der Macher war. Die Pilotfolge sollte eig nur 45min gehen bis die Chef gesgt nö die muss doppelt so lang sein und dann haben sie Q noch mal schnell erfunden. Sehr schön. Was wäre diese Serie nur ohne ihn?
 

Viminal

Großer Auserwählter
10. Juni 2009
1.914
AW: Beliebteste Star Trek-Serie

Ich habe keine Lieblings-Star-Trek-Serie. Für mich gibt es in allen 5 Serien Charaktere und Episoden die ich mag und solche die mir nicht gefallen.
 

mmkretsch

Erhabener auserwählter Ritter
17. Mai 2008
1.113
AW: Beliebteste Star Trek-Serie

Hallo.
Als Kind der siebziger Jahre bin ich natürlich voreingenommen: "Raumschiff Enterprise" würde ich dann mal trotz der offensichtlichen Defizite (z.B. dumme deutsche Synchronisation, Austrahlung zunächst nur der Hälfte der Episoden, Geld- und Storymangel ab der dritten Staffel, usw., ...) bei der Bewertung aussen vor lassen. Kult!

"Star Trek - The Next Generation" ist mein Favourit. Die Serie hatte in große Fußstapfen zu treten, teilte zuerst regelrecht das Lager der Fans und machte ab der dritten Staffel eine gewaltigen Qualitätssprung, den die nachfolgenden Serien weitestgehend vermissen ließen. Staffel 6 präsentiert fast ausnahmslos (!) eine gute Story nach der anderen und das Serienfinale war so gut, daß selbst der nachfolgende Kinofilm es nicht übertreffen konnte.

Live long and prosper.
mmkretsch
 
 
 
 
 

lava

Gesperrter Benutzer
30. Mai 2011
1.766
AW: Beliebteste Star Trek-Serie

...
Q und Picard sind ein einzigartiges Duo. Die Wortgefechte zwischen den beiden sind legendär. ...
interessant ist das Q nur in 9 TNG-Episoden mitgespielt hat und trotzdem die Serie so geprägt hat, es war wohl auch die Hoffnung mal etwas mehr über den Tellerrand sehen zu können als nur von Stern zu Stern zu fliegen,

btw: ich guck mir gerne ab und zu die Videos von den Startrek-Conventions an, Data alias Brent Spiner entpuppt sich da als Quasseltüte
Brent Spiner & LeVar Burton Q&A Panel (Part 1/5) - YouTube
 

Garak

Geheimer Meister
20. August 2013
414
AW: Beliebteste Star Trek-Serie

Ich habe keine Lieblings-Star-Trek-Serie. Für mich gibt es in allen 5 Serien Charaktere und Episoden die ich mag und solche die mir nicht gefallen.
Mir geht es genauso, aber DS9 sehe ich immer noch am öftesten. Mir gefiel der rote Faden, der sich durch alle Staffeln durchzog. An TOS stört mich die "Nach mir die Sintflut - Einstellung", obgleich die Serie für Eingeflsichte natürlich den Kult schlechthin darstellen (bitte nicht die remastered Edition).
ENT kam schwer in Gang, aber die 4. Staffel mit all den Schlüsseln zu den chronologisch später stattfindenden Serien war teilweise genial.
Steif fand ich vor allem die Charaktere in den ersten TNG-Staffeln, wobei die Serie die meisten epischen Folgen.
VOY ist ganz okay, teilweise recht gut, aber Janeway geht mir von den Captains am meisten auf den Geist.

Bei den Filmen habe ich teilweise Kopfschmerzen wenn ich die Adams'schen Verfilmungen sehe, und das nicht nur von der Kameraführung...
 

Lieutenant Commander Data

Geheimer Meister
24. September 2014
112
AW: Beliebteste Star Trek-Serie

Bei DS9 haben mir persönlich die Diskussionen zwischen Sisko und Gul Dukat gefallen, zwei "Alpha-Tiere" die aufeinander prallen. Und auch die Gespräche zwischen Bashir und Garak. Bei Garak wusste man meistens nicht ob der zu den "Guten" oder "Bösen" gehört. Garak war ohne Zweifel einer der besten Charaktere in DS9 - obwohl ich Odo und Quark favorisiere.
Janeway mochte ich anfangs schon. Endlich einmal eine Frau als Captain einer Star Trek-Serie aber dennoch fand ich Chakotay sympathischer. Aber das ist einfach der persönliche Eindruck.

Die Verfilmungen von J.J. Abramas fand ich auch nicht sonderlich gelungen. Zu viele Special-Effects, zu wenig "echtes" Star Trek wie es Gene Roddenberry wollte und dann auch noch recht magere Stories.
Die beiden besten Star Trek-Filme sind für mich "First Contact" und "The Voyage Home"
 

Lieutenant Commander Data

Geheimer Meister
24. September 2014
112
AW: Beliebteste Star Trek-Serie

interessant ist das Q nur in 9 TNG-Episoden mitgespielt hat und trotzdem die Serie so geprägt hat, es war wohl auch die Hoffnung mal etwas mehr über den Tellerrand sehen zu können als nur von Stern zu Stern zu fliegen,

Q hat TNG sehr geprägt. Und ich bin der festen Meinung dass er den Menschen nicht schaden wollte sondern bewusst machen wollten dass das Potential der Menschheit woanders liegt. Und sie erst lernen muss sich selbst zu verstehen ehe sie andere Rassen beurteilt. Für mich eine Analogie auf das leider teilweise noch herrschende Weltbild das manche Menschen besser gestellt sind. Sei es aus politischen, sozialen oder religiösen Gründen. Wir sind doch alle gleich.
Obwohl "Q" eher zufällig in Star Trek eingeführt wurde haben es die Autoren geschafft mit ihm das Herz von Star Trek - das Gene Roddenberry der Serie gab - weiterzuleiten und einen nachdenklich zu machen. Würde eine höhere Macht - sofern sie existiert - uns nicht danach beurteilen wie wir selbst miteinander umgehen ? Ist das nicht die eigentliche Frage die Q der Menschheit stellt und weswegen er sie vor Gericht gestellt hat ?

- - - Aktualisiert - - -

Hat jemand eine Antwort darauf weswegen es keinen ST-Film mit Q gab ? Hätte ich mir sehr gewünscht - oder hatte John de Lancie keine Lust mehr auf die Rolle als Q ? Jemand anderen als John de Lancie hätte ich als Q nicht akzeptieren können. (Hoffentlich habe ich den Namen des Schauspielers richtig geschrieben)
 
Zuletzt bearbeitet:

Viminal

Großer Auserwählter
10. Juni 2009
1.914
AW: Beliebteste Star Trek-Serie

DS9 hat mich persönlich am meisten überrascht, da ich anfangs dachte "Wie soll Star Trek auf die Dauer an einem festen Handlungsort funktionieren?". Aber es hat verdammt gut funkioniert, v.a. da es letztendlich ein einzige große Saga ist. Negativ ist mir bei DS9 aber aufgestoßen, dass es viele langatmige Episoden gab die sich um Religionsfragen oder irgendwelche außerirdische Rituale drehten.

Janeway und Sisko sind für mich die besten Führungspersönlichkeiten. Bei den beiden wird für mich am besten das Dilemma des Kommandeurs dargestellt und ich finde sie am realistischsten.
Kirk war ja praktisch eine Karikatur des dummen Macho. Picard war mir zu glatt und "moralinsauer". Archer hat mich am wenigstens beeindruckt, irgendwie ganz ok aber recht sprunghaft - das war vermutlich gewollt, da er zu einer Zeit Captain ist in der es noch keine etablierten Richtlinien der Föderation gibt, aber der Funke sprang bei mir nicht über.

@Data: interessanterweise finde ich Chakotay irgendwie nervig - v.a. die sanfte, ruhige Stimme (ich kenne nur das englische Original, k.a. wie seine Stimme im deutschen ist) und seine "psychologische" Art. Ich war voll bei Tom Paris, als der sich darüber aufgeregt hat. Ich würde unter Chakotay auch aus der Haut fahren - dann lieber einen Anschiss von Janeway, die sagt wenigstens klar was Sache ist.
 

a-roy

Mensch
22. Oktober 2007
10.946
AW: Beliebteste Star Trek-Serie

Ich alter Macho mochte die Frisur(zu altbacken)+Kinnpartie(zu hart) von Janeway nicht, aber der Titelsong war für mich ein opulentes, symphonieartiges Stück.
7 of 9 fand ich gut, wenn sie sich mit Janeway angelegt hat, wenn ihr deren Entscheidungen unlogisch vorkamen.
Bei Second Generation hätte ich mir gewünscht, dass man mehr über den 'Wanderer', mit dem der junge Crusher weg geht, erfährt.
 

dreiundzwanzigfuffzich

Großmeister
10. Oktober 2012
68
AW: Beliebteste Star Trek-Serie

Ich müsste eigentlich TNG wählen, aber Deep Space Nine war echt gut. Die Figurenentwicklung und die Handlung, in die die Folgen eingebettet sind, haben mir bei DSN viel besser gefallen. Und nebenbei auch die prächtig entwickelte Figur von Terry Farell als Jadzia Dax. Von Enterprise und Voyager hab ich leider nicht viel gesehen. Die Originalserie ist mir eine glückliche Kindheitserinnerung, aber auch in Würden ergreist(Lief ursprünglich 1966-1969).

Ich sage DSN.
 
Ähnliche Beiträge

Ähnliche Beiträge

Oben Unten