Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Deagel Liste

Grubi

Moderator
Teammitglied
1. Juni 2008
6.549
Putin bewahrt uns vor dem Great Reset... hurra...

:don:

Gruss Grubi
 

MatScientist

Ritter Rosenkreuzer
21. März 2014
2.784

Ach ja ....... die gute alte Deagelliste ........
Sehr guter Artikel.

Vor allem weil er beschreibt, dass das Runterfahren auf Degrowth (unter dem Vorwand einer "Pandemie") ja eigentlich das Richtige ist, und der sog. Konsumterror der westlichen Gesellschaft langfristig in die Scheiße führt.
 

Ein wilder Jäger

Barbarisches Relikt
Teammitglied
18. November 2007
19.477
Mit Terror hat es ja eigtl. nichts zu tun, daß die Konsumenten genau da abgeholt werden, wo sie sind und daß man sie in erster Linie mit Bequemlichkeit ködert.
 

MatScientist

Ritter Rosenkreuzer
21. März 2014
2.784
Mit Terror hat es ja eigtl. nichts zu tun, daß die Konsumenten genau da abgeholt werden, wo sie sind und daß man sie in erster Linie mit Bequemlichkeit ködert.
also ich fühle mich durch diesen Werbungsüberfluss mit "MACH DAS, KAUF DIES, ENTDECKE BLABLABLA, WERDE JETZT XYZ,....." schon terrorisiert.

Und das ist auch Konsumterror, denn diese Unternehmen unterliegen selbst dem Wachstumdruck, und müssen ihren Schund in die Leute reinterrorisieren.
Die Produkte sind so beschissen dass sie massivst beworben werden müssen, da auch Unternehmen mit beschissenen Produkten dem Konsumterror unterliegen.
 

Ein wilder Jäger

Barbarisches Relikt
Teammitglied
18. November 2007
19.477
Also ich kriege von Werbung relativ wenig mit. Kommt natürlich darauf an, wie man seinen Medienkonsum organisiert und ist von persönlichen Vorlieben abhängig und davon, ob man sich von Werbung z.B. aus den Privatsendern "hinausterrorisieren" läßt.
 

William Morris

Groß-Pontifex
4. Mai 2015
2.804
da scheint eine verwechslung mit "farm der tiere" vorzuliegen...
Das Buch, bzw. beide Bücher waren ja nicht umsonst im Ostblock verboten. Als ich sie dann endlich lesen konnte, da kam einem schon einiges recht bekannt vor. Als Ulbricht starb, wurde er danach von der sozialistischen Geschichtsschreibung praktisch unsichtbar gemacht. Auch die, zuminderst versuchte, absolute Kontrolle des Lebens war ja durchaus da. Oder wenn sich über Nacht Begrifflichkeiten änderten und es meist keine Erklärung dafür gab. Orwell hat das schon sehr gut beobachtet und vorausgeahnt.
 

Ein wilder Jäger

Barbarisches Relikt
Teammitglied
18. November 2007
19.477
1984 ist eine recht geradlinige Fortschreibung bzw. satirische Übersteigerung der tatsächlichen Verhältnisse. Der Televisor ist eine Übersteigerung des öffentlichen Radios, dessen Lautsprecher an den Laternenmasten hingen und unabschaltbar die Nachbarschaft beschallten usw.
 

die Kriegerin

Ritter der ehernen Schlange
19. September 2017
4.152
Wenn ich mir die Welt so anschaue, erinnere ich mich stark an Hermann Hesses Buch „Der Steppenwolf“ - wo er irgendwie an den Auswirkungen der technisch-rationalisierten Welt -wodurch Katastrophen, Ausbeutungen und neue Kriege entstehen und der Zivilisation leidet, dadurch den Geist/Seele der Menschen gefährdet sah.

Bildungsunterbrechungen hatten wir auch genug.
Ich denke, wir müssen unsere kämpferische Seite wieder erwecken...:jimmybondy:a bisserl Che geht doch noch
😈:attacke:
 

die Kriegerin

Ritter der ehernen Schlange
19. September 2017
4.152
Ein bisschen linksradikaler, ungewaschener Massenmörder? Nein Danke
Vorsichtig sein mit so Aussagen, Revolutionen gehen ohne Blut zu vergießen leider nicht...

z.B. - Französische Revolution sowie die amerikanische Verfassung,

und ohne Logenangehörige - Politiker und Pioniere - wie George Washington, Giuseppe Garibaldi, Simón Bolívar, Che Guevara und Fidel Castro usf....sind solche kaum vorstellbar.

Außer die „Propaganda Due“, die finanzierten in den 70er-Jahren Kriminelle und Terroristen, deren Hintergründe nicht immer erfassbar waren...
 

Malakim

Insubordinate
31. August 2004
12.617
Vorsichtig sein mit so Aussagen, Revolutionen gehen ohne Blut zu vergießen leider nicht...

Also
1. geht das sehr wohl.
2. War Che auch sonst ein Mörder, ganz ohne Revolution.

und ohne Logenangehörige - Politiker und Pioniere - wie George Washington, Giuseppe Garibaldi, Simón Bolívar, Che Guevara und Fidel Castro usf....sind solche kaum vorstellbar.

In welcher Loge war Che Guevara denn?


Außer die „Propaganda Due“, die finanzierten in den 70er-Jahren Kriminelle und Terroristen, deren Hintergründe nicht immer erfassbar waren...

Son Quatsch, die Propaganda Due hat niemanden finanziert, das waren Mafia und CIA über die Vatikanbank. Die P2 war wohl eher der Versammlungsrahmen
für besagte Kriminelle.
 

Vercingetorix

Großer Auserwählter
22. Juli 2018
1.516
Keine Ahnung warum du hier wieder die Freimaurerei ins Spiel bringen must. Die hat per se so nichts mit Revolutionen zu tun.
Natürlich gab es Freimaurer, welche an Revolutionen teilhatten, aber es gab auch Kohlebergleute, Fussballer, Fotografen und Bienenzüchter die das hatten....
 

Malakim

Insubordinate
31. August 2004
12.617
Es bestädigt sich - was man nicht wahrhaben will - wird einfach dementiert.

Ich dementiere nix, ich will wissen in welcher Loge Che Mitglied gewesen sein soll.
Che Guevara wäre doch ein toller Werbeträger für die FM, aus unklaren Gründen finden Jugendliche und Linke den ja voll toll.
 

die Kriegerin

Ritter der ehernen Schlange
19. September 2017
4.152
Ich dementiere nix, ich will wissen in welcher Loge Che Mitglied gewesen sein soll.
Che Guevara wäre doch ein toller Werbeträger für die FM, aus unklaren Gründen finden Jugendliche und Linke den ja voll toll.
Auf „freimaurerischen Vorträgen“ wird er oft als „Freimaurer ohne Schurz“ im selben Atemzug mit Nelson Mandela, Che Guevara, Garibaldi, Ferdinand Cheval genannt.

Die Franzosen verkaufen "Freimaurer-Übungshefte" für alle. Politisch verweisen die Freimaurer am liebsten auf ihre Mitglieder Benjamin Franklin, George Washington, Mustafa Kemal Atatürk, Churchhill und Allende. Aber auch Revolutionäre wie Garibaldi, Bolivar und Che Guevara waren Freimaurer.

Politisch dürfen doch alle mitmischen....und bewirkt hat er einiges, denk nur an Lebrastation wo er als Arzt Menschlichkeit zeigte, sich mit den Schwestern der kath. Kirche anlegte...das in Bolivien. Aber von dem redet ja keiner.
 

Malakim

Insubordinate
31. August 2004
12.617
Auf „freimaurerischen Vorträgen“ wird er oft als „Freimaurer ohne Schurz“ im selben Atemzug mit Nelson Mandela, Che Guevara, Garibaldi, Ferdinand Cheval genannt.

Ja wenn man nicht aufpasst wird jeder der minimale Bekanntheit hatte zu einem Freimaurer. Es gibt da Brüder die das voll geil finden und rumerzählen.

Ohne Schurz heißt = war KEIN FREIMAURER

Die Franzosen verkaufen "Freimaurer-Übungshefte" für alle.

Darum sind die ja auch nicht regulär.

Politisch verweisen die Freimaurer am liebsten auf ihre Mitglieder Benjamin Franklin, George Washington, Mustafa Kemal Atatürk, Churchhill und Allende.

Wer Alliende sagt muß auch Pinochet erwähnen, der war auch Maurer.

Aber auch Revolutionäre wie Garibaldi, Bolivar und Che Guevara waren Freimaurer.

Che Guevara wüsste ich jetzt nicht.

Politisch dürfen doch alle mitmischen....und bewirkt hat er einiges, denk nur an Lebrastation wo er als Arzt Menschlichkeit zeigte, sich mit den Schwestern der kath. Kirche anlegte...das in Bolivien. Aber von dem redet ja keiner.

Wäre sicher ein toller Werbeträger für Freimaurer.
 

Ähnliche Beiträge

Oben Unten