Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Der Corona Virus

a-roy

Mensch
22. Oktober 2007
10.795
Ah, ja, jetzt wird überall gelockert, die Regierung bestimmt nicht mehr, wo's lang geht, die Minipräs haben das Ruder übernommen.
180.000 Infizierte, 8.000 Tote, ist doch nix im Vergleich zu anderen Staaten!
Schmeisst die Masken weg, umarmt euch wieder, geht essen, zum Friseur, in's Fitnessstudio und reist nach Herzenslust!
Macht also weiter wie bisher!
Werd' ich ja auch auch machen:
Ich bleibe zu Haus' und geh' nur noch raus, wenn ich muss!
Dann trage ich meine schicken Lederhandschuhe und eine Maske, wenn ich Räume mit Menschen betrete, damit niemand mein Cheshire Cat-Grinsen sieht!
Und ob das obige Geschreibsel ernst gemeint oder eine (hilflose) Satire ist, kann sich jeder selber aussuchen! :king:
 

arliuhtan

Geselle
23. August 2018
11
Echt lachhaft, da kann sich die Regierung ihre EMpfehlungen auch sparen, macht eh jeder wie er will. Inzwischen sind die Lockerungsmaßnahmen nichts weiter als ein Wettrennen der Bundesländer, Menschenleben spielen keine Rolle
 

Malakim

Insubordinate
31. August 2004
10.399
Echt lachhaft, da kann sich die Regierung ihre EMpfehlungen auch sparen, macht eh jeder wie er will. Inzwischen sind die Lockerungsmaßnahmen nichts weiter als ein Wettrennen der Bundesländer, Menschenleben spielen keine Rolle
Die Infektionszahlen sind hier bei uns so gering das sie mit dem Fehler gleich sind, es ist also möglich das es keine(!) mehr gibt.
Die Labore haben Schwierigkeiten positiv Proben zu bekommen die man als Abgleich benötigt.
Es war sehr richtig Vorsichtig zu sein. Jetzt wäre es richtig die negativen Folgen einzudämmen.


Ich habe deutlich das Gefühl das die meisten Menschen so dekadent sind das sie nicht schnallen was ein Zusammenbruch der (verhassten) Wirtschaft bedeuten wird. Möglicherweise wird der Hunger der dann kommt vielen gut tun?
 
Zuletzt bearbeitet:

die Kriegerin

Ritter vom Osten und Westen
19. September 2017
2.451
  • Japan bringt das Coronavirus nach eigenen Aussagen nach anderthalb Monaten unter Kontrolle - ohne Lockdown.
  • Der vergleichsweise locker gehandhabte Notstand im Land wird jetzt vorzeitig aufgehoben.
  • Beim Neustart steht das Land trotz Rezession besser da als andere.

Tokio. Japan hat den Corona-Notstand für das gesamte Inselreich vorzeitig aufgehoben. Regierungschef Shinzo Abe erteilte am Montag die Freigabe auch für den Großraum Tokio sowie die nördlichste Provinz Hokkaido. Für die übrigen Landesteile hatte der Rechtskonservative den Notstand bereits zuvor aufgehoben. Der Notstand war ursprünglich bis zum 31. Mai angesetzt worden, wobei das keine harten Ausgangsbeschränkungen wie in einigen europäischen Ländern bedeutete. Die Bürger in Japan wurden nur gebeten, möglichst zu Hause zu bleiben.
Beim nun geplanten schrittweisen Wiederanfahren des gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Lebens steht die Nummer drei der Weltwirtschaft nach Einschätzung von Experten jetzt jedoch besser da als Länder, die einen harten Lockdown verhängten.

Die Restriktionen für die Wirtschaft, den Reiseverkehr und Großveranstaltungen sollen bis August phasenweise alle drei Wochen nach Prüfung gelockert werden.
Mit (ein bisschen besserer) Diziplin wäre es wohl auch gegangen. Warum wurde nicht - speziell für ältere Menschen eine eigene Einkaufszeit gemacht, nein - besser wegsperren.
 

Viminal

Großer Auserwählter
10. Juni 2009
1.799
Auch hier im Tagesspiegel gibt es einen Artikel dazu:
https://www.tagesspiegel.de/wissen/...s-fast-vollstaendig-zu-besiegen/25868924.html

Nur: Guck dir mal das Bild an, da laufen am Bahnhof alle mit Maske rum und laut dem Artikel sind viele Japaner der Empfehlung gefolgt und sind eben zu Hause geblieben. Da steht das Geschäfte schlossen und nur noch wenige in Bars gingen usw. Es wurden wohl auch Schulen geschlossen usw.
Ergo: Praktisch gesehen ist da dasselbe passiert wie bei uns, nur halt ohne offizielle Anordnungen.
Und auch die japanische Wirtschaft ist hart getroffen.

Also abgesehen von der anderen Strategie beim Testen und dem wohl gezielteren Abschotten von Isolationsherden ist da in der Praxis dann doch nicht so viel Unterschied.
Ob die Aufforderung zum freiwilligen Verzicht bei uns aber auf genauso fruchtbaren Boden gefallen wäre? Nach dem was ich hier im Forum so lese halten die Leute ja nicht viel davon Verantwortung für die Gesundheit anderer zu übernehmen, sondern es geht mehr darum die Freiheit zu verteidigen indem man gegen Verzicht demonstriert.
Die Mundschutzmaske ist angeblich ein Maulkorb und was weiß ich nicht noch alles, die den Deutschen aufgezwungen wird. Aber im tollen Japan, da war alles freiwillig und also viel besser. Nur tragen da noch viel mehr Leute Masken. Das bedeutet doch eigentlich die Japaner sind noch viel versklavter als wir, da muss die Regierung es noch nicht mal erzwingen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Viminal

Großer Auserwählter
10. Juni 2009
1.799
Mit (ein bisschen besserer) Diziplin wäre es wohl auch gegangen. Warum wurde nicht - speziell für ältere Menschen eine eigene Einkaufszeit gemacht, nein - besser wegsperren.
Und wo wurden eigentlich generell alte Menschen weggesperrt? Also ich sehe die nach wie vor auf der Straße und beim Einkaufen.
Meinst Du etwa die Hausquarantänen für infizierte oder begründete Verdachtsfällen? Na, das wurde in Japan auch so gemacht.
 

Aragon70

Meister vom Königlichen Gewölbe
28. Juli 2008
1.369
Spezielle Zeiten wo alte Menschen einkaufen können müssen nicht zwingend was bringen wenn zu dem Zeitpunkt trotzdem zuviel Menschen in dem Laden sind. Sagt auch keiner das alte Menschen den Virus nicht genauso verbreiten können.

Außerdem tendieren alte Menschen sogar dazu besonders viel zu reden, besonders wenn sie Menschen aus ihrer Altersgruppe treffen :) Sind vermutlich eher noch mehr gefährdet als wenn der Laden voll von Jüngeren ist.

Die beste Lösung ist schlicht, nicht zuviele gleichzeitig in die Läden zu lässen.

Wenn mans wirklich konsequent durchführen wollte müßte man es per Terminvergabe machen. Pro Stunde sind maximal 10 Menschen im Laden erlaubt, man kann sich über eine App einen Zeitslot reservieren oder ruft an. Aber ich denke die Mengen Begrenzung reicht an sich schon.
 

ElfterSeptember

Meister vom Königlichen Gewölbe
9. August 2012
1.308
Nun mir wurde mittlerweile heimlich, ohne mein Einverständnis, die Funktion zur Benachrichtigung über Covid-Kontakte auf mein Smartphone geladen. Diese kann ich auch nicht mehr löschen
 

Viminal

Großer Auserwählter
10. Juni 2009
1.799
Vermutlich meinst Du nur die Programmierschnittstelle die es jetzt im Betriebssystem gibt, damit eine entsprechende App diese nutzen kann. Das ist eben nicht die App. Ja, das kann man nicht löschen weil es Teil des Betriebssystems ist. Aber nein, das allein ist noch nicht die Funktion zur Benachrichtigung über Kontakte. Deaktivieren, Bluetooth aus und fertig. Mit offenem Bluetooth und WLAN am Smartphone rum zu laufen ist m.E. sowieso das Äquivalent dazu die Tür offen zu lassen wenn man nicht zu Hause ist.

https://www.golem.de/news/corona-app-google-und-apple-stellen-bluetooth-api-bereit-2005-148637.html
 

almende

Noachite
18. Januar 2012
3.353
man/sie sollte sowieso das Smartphone, Handy ausgeschaltet mit entnommener SIM
zuhause in Alufolie gewickelt in einer Schublade lassen .. oder gleich ganz auf so einen
Quatsch verzichten.
Auch sollte man/sie z. Zt. keine Restaurants und Gaststätten aufsuchen - wegen der
Datenerhebung.
 
Oben Unten