Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Kurioses aus aller Welt

Simple Man

Kanonenbootdiplomat
Teammitglied
4. November 2004
3.945
So, in diesen Thread könnt ihr all die merkwürdigen Meldungen reinschieben, bei denen ihr denkt "Man, also manche Leute/Sachen sind echt verrückt! Aber nen eigenen Thread mach ich dazu jetzt nicht auf ... :O_O:" ...


Ich hab da auch gleich mal was:

Politiker zeigt Gott an
 

Sonsee

Ritter vom Schwert
1. Juni 2016
2.190
Impfstoff wie Dosenbier transportieren, typisch Bayern....:oleoleole:


"Nach Recherchen des „Spiegel“ waren es jedoch weniger „individuelle Umstände“ als vielmehr ein ungeeignetes Transportbehältnis, das das bayerische Gesundheitsministerium ins Impfstoff-Rennen schickte, nämlich eine Camping-Kühlbox mit der Handelsbezeichnung „Dometic Coolfreeze CF 11“.
[...]

„Mobiler Kühlschrank für Camping, Urlaub, Freizeit und Beruf“​

Experten sind wegen der Camping-Ausrüstung beim Impfen entsetzt: Denn für den Transport von Arzneimitteln sind die Bierdosen-Kühler nicht geeignet – insbesondere nicht für eine temperaturgenaue Lieferung des hochempfindlichen Impfstoffs. Bei Online-Versandhändlern findet sich zur Dometic CoolFreeze CF 11 der Hinweis „Mobiler Kühlschrank für Camping, Urlaub, Freizeit und Beruf. Sparsam und leise im Betrieb.“ Auch die Bedienungsanleitung klärt auf, dass die Box zum Kühlen von Lebensmitteln und fürs Campen gedacht ist. Wozu man bei einem Impfstoff-Transport die beiden „integrierten Getränkehalter“ benötigt, weiß auch das bayerische Gesundheitsministerium nicht."
https://www.focus.de/politik/deutsc...QBMDJNqb2VdFPMmxR18Cv2P9NyHAWOYcp9jXho5ZiTChE"
Ja mei, halb so wild und ein Prost auf das bayrische Gesundheitsministerium!
 

Roman23

Geheimer Meister
16. Juli 2020
118
Impfstoff wie Dosenbier transportieren, typisch Bayern....:oleoleole:


"Nach Recherchen des „Spiegel“ waren es jedoch weniger „individuelle Umstände“ als vielmehr ein ungeeignetes Transportbehältnis, das das bayerische Gesundheitsministerium ins Impfstoff-Rennen schickte, nämlich eine Camping-Kühlbox mit der Handelsbezeichnung „Dometic Coolfreeze CF 11“.
[...]

„Mobiler Kühlschrank für Camping, Urlaub, Freizeit und Beruf“​

Experten sind wegen der Camping-Ausrüstung beim Impfen entsetzt: Denn für den Transport von Arzneimitteln sind die Bierdosen-Kühler nicht geeignet – insbesondere nicht für eine temperaturgenaue Lieferung des hochempfindlichen Impfstoffs. Bei Online-Versandhändlern findet sich zur Dometic CoolFreeze CF 11 der Hinweis „Mobiler Kühlschrank für Camping, Urlaub, Freizeit und Beruf. Sparsam und leise im Betrieb.“ Auch die Bedienungsanleitung klärt auf, dass die Box zum Kühlen von Lebensmitteln und fürs Campen gedacht ist. Wozu man bei einem Impfstoff-Transport die beiden „integrierten Getränkehalter“ benötigt, weiß auch das bayerische Gesundheitsministerium nicht."
https://www.focus.de/politik/deutsc...QBMDJNqb2VdFPMmxR18Cv2P9NyHAWOYcp9jXho5ZiTChE"
Ja mei, halb so wild und ein Prost auf das bayrische Gesundheitsministerium!
"Wozu man bei einem Impfstoff-Transport die beiden „integrierten Getränkehalter“ benötigt, weiß auch das bayerische Gesundheitsministerium nicht."
Dazu der reißerische Aufmacher bei focus.de "Kühlbox mit Bierdosenhalter: Bayern zerstört fahrlässig wertvollen Impfstoff"
Auch wenn die Dosenhalter - von den mobilen Impfteams, meine Deutung zur Nutzung der Kühlboxen - nicht genutzt werden, könnten sie als Erinnerung dienen, Schaden von den Impflingen abzuwenden, Stichwort Spahn rät zum Gurgeln auf Alkoholbasis, um Viruslast zu senken.

aus dem focus -Artikel "dass der erlaubte Temperatur-Bereich von zwei bis acht Grad über- oder unterschritten wurde. Kühlkette unterbrochen"
Eigene Gedanken: Die mobilen Impfteams nehmen den Impfstoff aus den Transportkühlboxen von Biontech, hoher Minusbereich, legen ihn in die Campingkühlbox, vielleicht über Nacht, damit er erwärmt und impffähig wird. Wieso wird bei einer Unterschreitung von 2 Grad die Kühlkette
unterbrochen?

Der fokus-Bericht und auch andere Meldungen über die Kühlbox aus Bayern lassen den Bürger mit vielen unbeantworteten Fragen zurück.
Vielleicht geht es denen nur um die Coronazeit, die uns abgezogen wird.
Wie haben es die anderen 15 Bundesländer gelöst?
Woher hatten diese 15 Musterländer das Wissen über den korrekten Umgang mit dem Impfstoff?
Wieso hatte Bayern dieses Wissen nicht bekommen?
Wieso haben die 15 die Bayern nicht mit ins Boot geholt?

"Söder hatte zuletzt in Richtung Berlin und Brüssel moniert: „Es ist schwer zu erklären, dass ein sehr guter Impfstoff in Deutschland entwickelt,
aber woanders schneller geimpft wird.“


Ich gönne es den Juden!
"Netanjahu hat Israel bereits zum Corona-Impfweltmeister erklärt.
Impfungen pro 100 Einwohner
Israel 17,14
Deutschland 0,44
Frankreich 0,01
Bahrain 4,702
Estland 0,38
Kroatien 0.34

Pfizer-Chef (/Biontech) Jude
Moderna-Medizinvorstand Jude"
Merkel (Deutschland) Juden verpflichtet

Israels Impfwille bedeutet, dass in anderen Staaten Risikogruppen nicht geimpft werden können und wegsterben,
weil Juden, die kein erhöhtes Risiko haben, geimpft werden. Für Franzosen z. B. mag das ein assoziales Vorgehen sein,
aber nicht für Bürger Deutschlands. Deutsche, denen Söder die Impfregeln schwerlich erklären kann - ich habe irgendwelche
Erklärungen von ihm nicht gehört- denken wohl in dem Moment der Beschwerde nicht daran, dass diejenigen Alten, die hier wegsterben,
die Kinder derer sind, die die Juden industriell vernichtet haben.

"Israels Impflinge sollen einen „grünen Pass“ erhalten, der ihnen verschiedene Freiheiten gewährt."
 

William Morris

Ritter Rosenkreuzer
4. Mai 2015
2.710
"Wozu man bei einem Impfstoff-Transport die beiden „integrierten Getränkehalter“ benötigt, weiß auch das bayerische Gesundheitsministerium nicht."
Dazu der reißerische Aufmacher bei focus.de "Kühlbox mit Bierdosenhalter: Bayern zerstört fahrlässig wertvollen Impfstoff"
Auch wenn die Dosenhalter - von den mobilen Impfteams, meine Deutung zur Nutzung der Kühlboxen - nicht genutzt werden, könnten sie als Erinnerung dienen, Schaden von den Impflingen abzuwenden, Stichwort Spahn rät zum Gurgeln auf Alkoholbasis, um Viruslast zu senken.

aus dem focus -Artikel "dass der erlaubte Temperatur-Bereich von zwei bis acht Grad über- oder unterschritten wurde. Kühlkette unterbrochen"
Eigene Gedanken: Die mobilen Impfteams nehmen den Impfstoff aus den Transportkühlboxen von Biontech, hoher Minusbereich, legen ihn in die Campingkühlbox, vielleicht über Nacht, damit er erwärmt und impffähig wird. Wieso wird bei einer Unterschreitung von 2 Grad die Kühlkette
unterbrochen?

Der fokus-Bericht und auch andere Meldungen über die Kühlbox aus Bayern lassen den Bürger mit vielen unbeantworteten Fragen zurück.
Vielleicht geht es denen nur um die Coronazeit, die uns abgezogen wird.
Wie haben es die anderen 15 Bundesländer gelöst?
Woher hatten diese 15 Musterländer das Wissen über den korrekten Umgang mit dem Impfstoff?
Wieso hatte Bayern dieses Wissen nicht bekommen?
Wieso haben die 15 die Bayern nicht mit ins Boot geholt?

"Söder hatte zuletzt in Richtung Berlin und Brüssel moniert: „Es ist schwer zu erklären, dass ein sehr guter Impfstoff in Deutschland entwickelt,
aber woanders schneller geimpft wird.“


Ich gönne es den Juden!
"Netanjahu hat Israel bereits zum Corona-Impfweltmeister erklärt.
Impfungen pro 100 Einwohner
Israel 17,14
Deutschland 0,44
Frankreich 0,01
Bahrain 4,702
Estland 0,38
Kroatien 0.34

Pfizer-Chef (/Biontech) Jude
Moderna-Medizinvorstand Jude"
Merkel (Deutschland) Juden verpflichtet

Israels Impfwille bedeutet, dass in anderen Staaten Risikogruppen nicht geimpft werden können und wegsterben,
weil Juden, die kein erhöhtes Risiko haben, geimpft werden. Für Franzosen z. B. mag das ein assoziales Vorgehen sein,
aber nicht für Bürger Deutschlands. Deutsche, denen Söder die Impfregeln schwerlich erklären kann - ich habe irgendwelche
Erklärungen von ihm nicht gehört- denken wohl in dem Moment der Beschwerde nicht daran, dass diejenigen Alten, die hier wegsterben,
die Kinder derer sind, die die Juden industriell vernichtet haben.

"Israels Impflinge sollen einen „grünen Pass“ erhalten, der ihnen verschiedene Freiheiten gewährt."
Du hast eine etwas seltsame Obsession zum Thema Juden. Wie verstrahlt muss man denn sein, um zu prüfen, welche Religion ein Konzernvorstand hat, um daraus gewisse Rückschlüsse zu ziehen.
 

Ehemaliger_User

Beatus ille, qui procul negotiis.
10. April 2002
29.052
Israels Impfwille bedeutet,
Dass es sich um ein kleines und im wahrsten Sinne schlagkräftiges Volk handelt.
Dazu auch auch: https://www.faz.net/aktuell/politik...l-das-rasante-tempo-beim-impfen-17127432.html
Professor Arnon Afek, stellvertretender Direktor des Schiba-Krankenhauses bei Tel Aviv, sieht verschiedene Gründe für den besonders erfolgreichen Ablauf der Impfkampagne in Israel. „Erstens haben wir ein sehr starkes öffentliches Gesundheitssystem, mit Krankenversicherung für alle Bürger“, sagt der ehemalige Generaldirektor des Gesundheitsministeriums. Das Modell basiere auf dem deutschen System, mit Krankenkassen und Krankenhäusern. „Die deutschen Juden, die nach Israel emigrierten, haben es mitgebracht und hier eingerichtet.“ Außerdem sei Israel ein hochtechnologisches Land mit weltweit führender medizinischer Ausrüstung und ausgezeichneten Lagerungsmöglichkeiten für den Corona-Impfstoff.

(Verfettung von mir)

Du hast eine etwas seltsame Obsession zum Thema Juden.
Für mich sieht das einfach nur wie purer Neid aus.


@Roman23
Aber selbst wenn wir ausreichend so viele Impfdosen für alle hier hätten, würdest du dich impfen lassen oder bevorzugst du die Apple Chips? Dir ist aber klar, die i-vaccination ist weitaus teurer als die der anderen Chipersteller.
 

Barlei

Geheimer Sekretär
28. November 2013
651

Dabei sollte ihrer Ansicht nach eine klare Sprache gepflegt werden. Bezeichnungen wie Mumu oder Pipimann sind zu vermeiden. Vielmehr heißt es Klitoris und Penis. Die Kinder bis sechs Jahre sollten an das Thema Masturbation herangeführt werden, auch indem man geschützten Räume in der Kita schaffe. Allerdings gibt es in Teltow noch keine solche “Masturbationszimmer”. Für die Teilnehmer der Seminare steht fest: “Wenn (Kita)-Kinder ihre Gefühle auslebten, so könnten sie eine positive Identität als Erwachsene entwickeln.

Kritiker eines solchen Ansatzes, die geltend machen, dass dieses Thema im Kindergarten nichts zu suchen habe, gelten dagegen laut der” Gesellschaft für Sexualpädagogik” als christlich-fundamentalistisch oder rechtspopulistisch.
 

Malakim

Insubordinate
31. August 2004
11.487

Dabei sollte ihrer Ansicht nach eine klare Sprache gepflegt werden. Bezeichnungen wie Mumu oder Pipimann sind zu vermeiden. Vielmehr heißt es Klitoris und Penis. Die Kinder bis sechs Jahre sollten an das Thema Masturbation herangeführt werden, auch indem man geschützten Räume in der Kita schaffe. Allerdings gibt es in Teltow noch keine solche “Masturbationszimmer”. Für die Teilnehmer der Seminare steht fest: “Wenn (Kita)-Kinder ihre Gefühle auslebten, so könnten sie eine positive Identität als Erwachsene entwickeln.

Kritiker eines solchen Ansatzes, die geltend machen, dass dieses Thema im Kindergarten nichts zu suchen habe, gelten dagegen laut der” Gesellschaft für Sexualpädagogik” als christlich-fundamentalistisch oder rechtspopulistisch.

Na da haben die Pädos sich ja mal wieder ein schönes Jagdgebiet erschlossen.
Das sowas von den Ämtern noch beschleunigt wird ist eckelerregend!
 

Barlei

Geheimer Sekretär
28. November 2013
651
Kommt das nicht eher aus der Genderecke als aus der Pädoecke?

Du Rechtspopulist. ;-)
 

Malakim

Insubordinate
31. August 2004
11.487
Kommt das nicht eher aus der Genderecke als aus der Pädoecke?

Es hatte sich ja schon öfter gezeigt das die Pädophilen (jetzt auch mit bunter Flagge) auf den Gender- und LBGTQ*+Zug mit aufspringen.
Auch hatte sich in Berlin schön gezeigt wie die Ämter AKTIV Kinder an Pädophile vermittelt haben.
 

Roman23

Geheimer Meister
16. Juli 2020
118
Du hast eine etwas seltsame Obsession zum Thema Juden.
Wie verstrahlt muss man denn sein, um zu prüfen, welche Religion ein Konzernvorstand hat, um daraus gewisse Rückschlüsse zu ziehen.
In meinem Beitrag ist dieses Thema als "Zitat" gekennzeichnet von faz.net. Beginnt mit "Natanjahu...." Die haben diese Nachforschungen angestellt.

@Roman23
Aber selbst wenn wir ausreichend so viele Impfdosen für alle hier hätten, würdest du dich impfen lassen ?
Würde es jemandem auffallen, wenn in meinem Fläschchen was anderes drin ist als drauf steht? Eher nicht.
Vertrauen ist das Wichtigste in diesen schwierigen Zeiten, sagen die Politiker so gerne. (Merkels GroKos kamen
immer zu Stande, weil die Zeiten so schwierig waren.) Weltverschwörern zu vertrauen ist für mich sowas von absurd.
 

Giacomo_S

Ritter Rosenkreuzer
13. August 2003
2.793

Also irgendwie halte ich das für Erbsenzählerei oder vorauseilenden Gehorsam, denn in meinem Drogeriemarkt hier kann ich dergleichen nicht feststellen.
Die betreiben hier z.B. ihre Fotoannahmestelle weiter, und da kann man ja auch nicht gerade sagen, es handele sich dabei um "täglichen Bedarf". Zumal dafür ein Kunde dann ja sogar auch 2x kommen muss, einmal zum Abgeben und einmal zum Abholen.

"Menschliche Überreste" lösen Polizeieinsatz aus, erweisen sich aber als Kartoffel
 

Barlei

Geheimer Sekretär
28. November 2013
651

Weltweit keine Influenza mehr. Das ist ja mal erstaunlich.
Haben die Maßnahmen Influenza ausgerottet?


Alles Covid. Hat das was mit dem PCR-Test zu tun? Schlägt das E-GEN auch bei Influenza an?
 

William Morris

Ritter Rosenkreuzer
4. Mai 2015
2.710
Der ziemlich obskure Sektenführer, Kreationist und auch sonst irrlichternde Adnan Oktar bzw. Harun Yahya ist in der Türkei zu mehr als 1000 Jahren Gefängnis verurteilt worden. Inwieweit er jetzt wirklich mit Terroristen zu tun hatte, ist unklar, das ist ja in der Türkei Standardvorwurf.

 

Malakim

Insubordinate
31. August 2004
11.487
Der ziemlich obskure Sektenführer, Kreationist und auch sonst irrlichternde Adnan Oktar bzw. Harun Yahya ist in der Türkei zu mehr als 1000 Jahren Gefängnis verurteilt worden. Inwieweit er jetzt wirklich mit Terroristen zu tun hatte, ist unklar, das ist ja in der Türkei Standardvorwurf.

Zumindest wenn es zu Jornalisten kommt die in D leben gehen wir pauschal davon aus das die Anwürfe falsch sind.
Selbst dann wenn dessen Äußerungen auch andere Schlüsse zulassen würden.
 

William Morris

Ritter Rosenkreuzer
4. Mai 2015
2.710
Zumindest wenn es zu Jornalisten kommt die in D leben gehen wir pauschal davon aus das die Anwürfe falsch sind.
Selbst dann wenn dessen Äußerungen auch andere Schlüsse zulassen würden.
Ich beschäftige mich schon seit vielen Jahren mit den politischen Zuständen in der Türkei, die absurd hohen Gefängnisstrafen für "Straftaten" die in Deutschland nicht mal gerichtswürdig sind, die gab es schon vor Erdogan.

Es wurden auch Leute verknackt, weil sie angeblich für die PKK und für Gülen spioniert haben. Das wäre ungefähr so, als wenn du für bei uns für die Antifa und die NPD arbeiten würdest.
 

Ähnliche Beiträge

Oben Unten