Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Multiversum ist endlich falsifizierbar

die Kriegerin

Groß-Pontifex
19. September 2017
2.856
Möchten Sie das Zitat nicht im Zusammenhang lesen? Meinen Sie nicht, das wäre für sein Verständnis absolut notwendig? Meinen Sie nicht, der großartige Ingenieur Tesla hätte solche wolkigen Aussagen allerhöchstens als Einleitung oder Schlußsatz für die mathematische Beweisführung oder die minutiöse Darlegung verwendet?

Dass Tesla damit keine Probleme hatte...
ist mir schon klar, doch wir wissen - einige lesen die links nicht...(hab das auch iin diesem Forum festgestellt) - nebenbei der Hinduismus, war dem Physiker nicht fremd!!!!
doch SIE haben das irgendwie unverständlich hingeschrieben.
Konnte man durchaus auch als "nicht ernstgemeint" deuten -
hab das von einem eher Atheisten so angenommen.

okay

hätte besser rausgehoben gewirkt
Prana und Akasha

Nikola Tesla – der Herr der Blitze. Entladung einer gewaltigen Spule in Teslas Laboratorium in Colorado Springs
Das Zitat offenbart eine bewusste Verwendung der Terminologie aus den über 5000 Jahre alten indischen Veden. Mit heute bereits gängigen Begriffen wie Prana und Akasha erklärt Nikola Tesla die Herkunft und den Aufbau der Materie sowie das überall vorhandene Kraftfeld, das sich aus dem Äther manifestiert. Zurückzuführen ist die Definition auf eine Begegnung Teslas mit Swami Vivekananda, einem Gelehrten des indischen Veda, noch vor der Jahrhundertwende.
aus dem link newage online
 

Ein wilder Jäger

Barbarisches Relikt
Teammitglied
18. November 2007
17.719
Ich meine die 27 Zitate. Interessiert Sie der Zusammenhang überhaupt nicht? Geben Sie sich damit zufrieden, daß man Sätze aus dem Kontext reißt und Ihnen als Kalenderweisheiten vor den Latz knallt? Geben Sie sich mit diesen dumm und infantil zusammengestoppelten Webseiten zufrieden?
 

die Kriegerin

Groß-Pontifex
19. September 2017
2.856
Ich meine die 27 Zitate. Interessiert Sie der Zusammenhang überhaupt nicht? Geben Sie sich damit zufrieden, daß man Sätze aus dem Kontext reißt und Ihnen als Kalenderweisheiten vor den Latz knallt? Geben Sie sich mit diesen dumm und infantil zusammengestoppelten Webseiten zufrieden?
Jetzt bleib ich mal OT:
Was hat dieser Satz mit dem Universum zu tun?
???????

Haben Sie sich je mit TESLA beschäftigt, seine Sätze waren zu seinen Lebzeiten schon legendär ( sowie die von Feynman)...eher vage...

ICH musste als 18jährige - und er ist faszinierend...seine Aussagen waren der damaligen Zeit 100-1000 Jahre voraus.

Dazumal sprach noch keiner von „Dunkler Materie“, usw.

Sicher war er schrullig, eckte des Öfteren an, doch an seiner Genialität zweifelte keiner.

Sein Kopf war voll von Ideen, speziell der Energieaus dem Universum, was er zurück hielt können wir nicht mal ahnen.

So und nun schreibt und sucht euch selber was...sind eh im unteren Level (Bs. Z)
Die WAHRHEIT über den wirklichen Erschaffer des Universums..das ist das richtige Thema für euch - Mssionare bleibt bei euren Gedanken...
 

Lupo

Prinz der Gnade
3. Oktober 2009
4.350
Zweifelsohne war Tesla ein sehr begabter Mensch, der viele nützliche Dinge vorangetrieben hat, die allerdings ohne Probleme in die Physik passen. Dies gibt natürlich genügend Unterbau und posthume Autorität, seine in seinen späten Jahren zunehmenden Spinnereien nicht als solche wahrzunehmen, sondern dies ehrfürchtig als ein „Denken, das um Jahrhunderte voraus war“ darzustellen.

Wozu? Seine Spinnereien waren eben sehr esoterik-kompatibel und es ist recht leicht, für das Scheitern seines ach so weit voraus eilenden Denkens die etablierte „Elite“ verantwortlich zu machen. Damit ist er nun mal der Superstar für alle, die Naturwissenschaft mit Schwurbelei verwechseln. Und dabei schlicht genug gestrickt sind, selbst den offensichtlichen Hoax mit dem benzinlosen Pierce-Arrow zu schlucken. Und nachzubeten.
 

Ein wilder Jäger

Barbarisches Relikt
Teammitglied
18. November 2007
17.719
Die verlinkte Darstellung ist leider sehr ernüchternd. Seine naiven politischen Ansichten gegen Tesla zu verwenden, halte ich allerdings für grob unangemessen.
 

Grubi

Moderator
Teammitglied
1. Juni 2008
6.372
Ein Impressum habe ich nach längerer Suche nicht finden können, es wird wohl eine unseriöse Seite sein die das Erbe Teslas in den Schmutz ziehen will...
Ich habe an der Darstellung in dem Text keine grundsätzlichen Zweifel.
Seine politischen Ansichten haben da allerdings tatsächlich in der Form nichts zu suchen...

LG
 

die Kriegerin

Groß-Pontifex
19. September 2017
2.856
Ein Impressum habe ich nach längerer Suche nicht finden können, es wird wohl eine unseriöse Seite sein die das Erbe Teslas in den Schmutz ziehen will...
Ich habe an der Darstellung in dem Text keine grundsätzlichen Zweifel.
Seine politischen Ansichten haben da allerdings tatsächlich in der Form nichts zu suchen...

LG
Danke auch...ich denke ähnlich...
in dieser Zeit, da gab es eine Menge, weltweit, gemeinsamer Entdeckungen. Wer schneller beim Patent anmelden war, wurde halt Sieger.
 

William Morris

Ritter vom Osten und Westen
4. Mai 2015
2.463
Scheint eher so, das Tesla sich am Lebensende in völlig absurde Ideen verrannt hat, was seine früheren Erfindungen nicht schmälern muss.
 

Ein wilder Jäger

Barbarisches Relikt
Teammitglied
18. November 2007
17.719
in dieser Zeit, da gab es eine Menge, weltweit, gemeinsamer Entdeckungen. Wer schneller beim Patent anmelden war, wurde halt Sieger.
Röntgen beispielsweise sprach gar nicht gern über die Entdeckung der nach ihm benannten Strahlen und auch sein Festvortrag bei der Nobelpreisverleihung fiel enttäuschend kurz und oberflächlich aus. Das lag daran, daß er beim Rumforschen mehr oder weniger zufällig darüber gestolpert war, und wenn er sie nicht publiziert hätte, dann eben einer der anderen, die damals an Strahlung rumforschten.
 

Miranda

Geselle
6. Januar 2019
37
Vorab zur Erklärung an unsere Nichtphysik-Behafteten im Forum:

Mutiversum-Theorien (es gibt hier mehrere Ansätze) treffen die Aussage, dass es neben unserem Universum weitere (meist unendlich viele) Universen gibt. Die meisten dieser Modelle sind entsanden, um die Schwierigkeiten bei der Vereinigung von Quanten- und Relativitätstheorie und der Erklärung der ersten Planck-Sekunde nach dem Urknall (10 hoch minus 43 Sekunden) entstanden. Andere ergeben sich als Konsequenz zum Beispiel aus der Stringtheorie heraus, oder beantworten die Frage, was denn vor dem Urknall gewesen sein könnte.
(richtige) Wissenschaftler, arbeiten mit: Begriffs-Definitionen (ohne das, macht es wissenschaftlich keinen Sinn)
definiert doch mal:

Universum = ...............................
 

KB_Snatch

Geheimer Meister
17. Dezember 2017
412
(richtige) Wissenschaftler, arbeiten mit: Begriffs-Definitionen (ohne das, macht es wissenschaftlich keinen Sinn)
definiert doch mal:

Universum = ...............................
Nutzen diese „richtigen“ Wissenschaftler auch so überzeugt Individualgrammatik, wenn sie in einer populärwissenschaftlichen Diskussion belehren möchten?

Erläutere doch mal die Regeln zur Komma-Setzung: .....
 

Miranda

Geselle
6. Januar 2019
37
Nutzen diese „richtigen“ Wissenschaftler auch so überzeugt Individualgrammatik, wenn sie in einer populärwissenschaftlichen Diskussion belehren möchten?
Erläutere doch mal die Regeln zur Komma-Setzung: .....
Das ist hier nicht das Thema. Tatsache ist, wenn Begriffe nicht definiert werden dann landen wir in einer Pseudowissenschaft
 

KB_Snatch

Geheimer Meister
17. Dezember 2017
412
Das ist hier nicht das Thema. Tatsache ist, wenn Begriffe nicht definiert werden dann landen wir in einer Pseudowissenschaft
Ja, und die Missachtung grammatikaler Standarts kann dazu führen, dass wir uns nicht mehr verstehen.

Glaube mir, ich weiß auf was du hinaus willst, aber ich denke du weißt auch ganz genau, das die Diskussion über Universum/ Multiversum auch in den Kreisen echter Wissenschaftler kontrovers geführt wird. Und sind wir ehrlich: Sie nimmt skurrile Züge an.

Letztlich ist das hier aber auch nicht das Forum des CERN, und so ist die Verwendung der umstrittenen Begriffs des Multiversums hier eher eine Verständigungshilfe. Jeder weiß, was gemeint ist und der Kontext ist klar. So what?

Man muss auch mal Fünfe gerade sein lassen.
 

Miranda

Geselle
6. Januar 2019
37
Oben Unten