Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Musiktips und Links zu youtube

Giacomo_S

Ritter Rosenkreuzer
13. August 2003
2.622
Die Harfe klingt wirklich schön, aber wo ist die Naturverbundenheit? Die Musikerin scheint sich so sehr vor der Natur zu fürchten, daß sie die Fassung zu verlieren scheint, und sich insgeheim nach zivilisatorischer Sicherheit sehnt.
Was wollte Sie erreichen? War das Reh nun willkommen, oder ein Störfaktor? Machte Sie Musik um das Reh zu beeindrucken, oder hörte sie wegen dem Selbigen auf? Ich denke sie wollte wohl nur die Zuschauer beeindrucken, dafür gab es aber zu wenig Musik und zu viel Scheu.

Interessant, das jemand die Videos ganz anders interpretiert.
Naturverbundenheit ist wohl eher nicht der Punkt. Der erste Video wirkt auf mich fast schon "klassisch griechisch". Ich glaube, sie wollte ursprünglich halt nur dieses Harfenspiel abdrehen, vor einer Kulisse, und hat das Reh zunächst gar nicht bemerkt. Erst als es zum Ende in den Wald springt, da erschrickt sie, vllt. durch die Geräusche.
Im zweiten Video bemerkt sie das Reh zu Anfang und freut sich, das sieht man ihr an.
Und als Zuschauer schaut man mehr in den Hintergrund, naaa, wo isses denn, das Reh?

Mir stellt sich eher die Frage, warum das Reh überhaupt bleibt, ja näher kommt. Es wirkt irgendwie ratlos, es kann die Musik nicht einordnen, ist aber dennoch fasziniert und angezogen von den Klängen. Warum eigentlich?
 

Zerch

Ritter vom Osten und Westen
10. April 2002
2.548
"klassisch griechisch" - Simon & Garfunkel - The Sound Of Silence .....ok.

Der "Zuschauer" ist ein Kameramann, der den Blickwinkel einfängt.

Was für ein Zufall, das Reh ist in beiden Videos ständig im Hintergrund der Kulisse. Hätten die Videomacher sich eine andere Perspektive ausgesucht, wäre dieses oder ein anderes Reh sicherlich gerne nachgerückt um im Blickwinkel zu sein, so sehr unbeabsichtig war das Reh. : P

Es sollte einfach nur ein selbstdarstellerischer Versuch sein, aber die eigentliche Musik kam zu kurz. Es ist wie wenn eine aufbrausende Bühnenshow, welche die Musik, um die es eigentlich gehen sollte, in den Hintergrund stellt. Nur hat diese Situation in diesem Fall nicht ganz so mitgemacht wie diese Selbstdarsteller es geplant hatten.

Ja warum eigentlich? Vielleicht sind es nicht nur menschliche Gehirne welche mit Musik etwas anfangen können. Menschen sind arrogant und gestehen anderen Lebensformen selten ein adäquates Empfinden und Verständnis ein. "Es wirkt ratlos und kann die Musik nicht einordnen", ja woher wollen wir das wissen?
 

Zerch

Ritter vom Osten und Westen
10. April 2002
2.548
Ich finde das klingt schon viel besser und harmonischer als die vorigen Beispiele. Vielleicht liegt das daran, weil es sich in diesem Fall um eine Studioaufnahme handelt.
 

hives

Ritter Rosenkreuzer
20. März 2003
2.748
Ich finde das klingt schon viel besser und harmonischer als die vorigen Beispiele. Vielleicht liegt das daran, weil es sich in diesem Fall um eine Studioaufnahme handelt.
Ja, auf jeden Fall. Evtl. hätten mir die Live-Aufnahmen auch nicht so wirklich gefallen, wenn ich die Studio-Versionen nicht schon komplett verinnerlicht hätte ^^
 

Ähnliche Beiträge

Oben Unten