Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Musiktips und Links zu youtube

EinStakeholder

Großmeister
25. Oktober 2020
69



Der NSU-Terror ist ein Nano-Skandal gegenüber der verdeckten Operation "elektromagnetische Mind-Control" (siehe auch vorherige Beiträge). Deutsche Geheimdienst betreiben eine gigantische Terrororganisation auf der Basis von Tarnorganisationen. Diese Tarnorganisationen beschäftigen Terroristen, die mit elektromagnetischen Observations- und Folterwaffen (kurz "Anti-Personen-Energiewaffen" / elektromagnetische Neurowaffen) ausgestattet sind. Diese Waffensysteme ermöglichen Stimmenübertragung und Gedankenkontrolle, so dass diese geeignet sind psychiatrische Symptome einer paranoiden Schizophrenie zu verursachen, was zu unvorstellbar extremen Leiden der verfolgten Zielpersonen bis hin zu Tod durch Suizid führt. Zudem werden die Zielpersonen körperlich gefoltert mit Reizströmen und Elektroschocks, was von unwissenden Psychiater/innen als körperliche Halluzinationen diagnostiziert wird. Diese seelische und körperliche Folter wird aus der Distanz durchgeführt und gleichzeitig sind die Zielpersonen vor den Augen der Terroristen und somit vor den Augen der Geheimdienste vollständig entblößt, da es zutiefst Einblicken in den absoluten Kernbereich (Tabubereich) privater Lebensgestaltung bietet. Diese Waffen sind für Geheimdienste sowas wie eine Super-Power. Bloß gibt es keine legalen oder legitimen Anwendungsmöglichkeiten dafür. Daher werden zigtausende solcher Staatsterroristen mit diesen Neurowaffen und Anti-Personen-Energiewaffen ausgestattet, z.B. um Anwendungsmöglichkeiten zu testen.

Die Tätergruppierung des auf meinen wohlvertrauten Bekannten angesetzten Folter- und Tötungskommandos (ca. 30-40 inoffizielle / freiberufliche Mitarbeiter/innen des Geheimdienstes) entstammt offensichtlich dem nachrichtendienstlichen Milieu bzw. dem inoffiziellen Teil des Verfassungsschutzes. Das sind angeheuerte Auftragsmörder/innen, die als Attentäter/innen eines organisierten Kollektivs für den Geheimdienst agieren und von diesem für Geld zu schweren Straftaten angestiftet werden. So machen die unmittelbaren Foltertäter/innen und Auftragnehmer/innen selbst kein Geheimnis daraus, für den Verfassungsschutz zu agieren, vom Inlandsgeheimdienst mit den Finanzmitteln und Waffensystemen ausgestattet zu werden und weitestgehend oder sogar komplett autonom ohne direkte Steuerung und Kontrolle zu agieren. Dieser Staatsterror basiert auf geduldeter Handlungswillkür außerhalb jeder rechtsstaatlichen Kontrolle in de facto „rechtsfreien Räumen“. Die repressiven Methoden reichen von Verfolgung über Folter bis zu Mord.

Diese Folterungen über lange Zeiträume (mit anschließender Ermordung durch das Zwingen zum Suizid) werden von den paramilitärischen Terrorzellen zudem pausenlos gefilmt und diese Videos digital gespeichert – das sind grässlichste Gewaltdarstellungen. Was geht da vor sich innerhalb des Verfassungsschutzes, vor allem innerhalb der inoffiziellen und illegalen Zweige dieser deutschen Bundesbehörde?

Eingesetzt werden diese „High-Tech“-Neurowaffen in der BRD heimlich seit vielen Jahren für die geheimdienstlichen Zwecke der Aufklärung, Informationsgewinnung und Zersetzung von Zielpersonen. Gleichzeitig baut der Verfassungsschutz dadurch enorm an Machtsphären auf, weil diese elektromagnetischen Waffensysteme jeder beliebigen Form der Manipulation des Menschen Tür und Tor öffnen. Diese Neurowaffen sind grobschlächtigst verfassungswidrig. Diese Waffen können zwar Informationen einbringen, jedoch verstoßen diese Neurowaffen schwerwiegend gegen die Grundrechte deutscher Zivilisten und Mindeststandards der Menschlichkeit. Trotz der erheblichen Verstöße gegen die Grund- und Menschenrechte hat der Verfassungsschutz umfangreich paramilitärische Verbände mit diesen elektromagnetischen Neurowaffen aufgerüstet. Die direkten Anwender/innen dieser Technik üben dabei keine hoheitliche Macht aus, sondern wenden willkürlich und terroristisch Gewalt gegen Zivilisten an. Die paramilitärischen Organisationen aus antidemokratischen Nationalisten, Kriminellen, Scientologen und Rechtsextremisten sind der bewaffnete Arm republik- und demokratiefeindlicher Bestrebungen. Deren Ziel ist es, eine Autokratie zu errichten, also eine Art Zustand der Gesetzlosigkeit, um mit Neurowaffen unkontrolliert Macht und politische Gewalt auszuüben, die keinen verfassungsmäßigen Beschränkungen unterworfen ist. Diese Neurowaffen sind in keinster Weise vereinbar mit der derzeit geltenden freiheitlich demokratischen Grundordnung. Diese waffenstarrenden Schlägertrupps aus Rechtsextremisten sind im Dauereinsatz gegen deren vermeintliche politischen Gegner – also z. B. Sozialdemokraten und Intellektuelle und alle, die diesen selbst ernannten „Stahlhelm-Verbänden“ Widerstand entgegenbringen könnten. Gleichzeitig schrecken diese Paramilitärs auch nicht vor willkürlicher Gewalt gegen Frauen, Kinder und heranwachsende Männer zurück. Diese kriminellen und terroristischen paramilitärischen Verbände sind unverzüglich zu entwaffnen und deren Gewaltausübung zu beenden.
 

Ähnliche Beiträge

Oben Unten