Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Video:Die Apokalypse Gottes - (Wahrheit oder liter.Erfindung)?

Sonsee

Großmeister aller Symbolischen Logen
1. Juni 2016
3.072
Ich würde sagen ja, wenig und abgewandelt, eben eher gnostisch. Aus den Interviews erfährt man auch, das Jesus zumindest eine Schlüsselfigur war, die den damaligen Mainstream verändern konnte, ohne das die KI das "bemerkt" hätte. Die Prophezeiungen aus der Johannesoffenbarung, spielen auch noch eine Rolle.

Henrick ist ein Psychiater, der einen seltsamen Patienten bekommt. "Bachspiel" zieht den Psychiater ziemlich schnell in eine mysteriöse Geschichte hinein.
Aber noch etwas anderes brannte Henrick auf den Nägeln. Hatte Bachspiel jemandem etwas von der Überreichung dieses Zettels an seinen Therapeuten erzählt? Etwa Mitpatienten, Personal oder Ärzten? Unauffällig setzte der Psychologe an: »Ich hoffe, Sie haben noch niemanden von dem Zettel erzählt? Das Ganze sollte ja unter uns bleiben.« Bachspiel schaute überrascht seinen Therapeuten an, mit belegter Stimme entgegnete er: »Ich habe ihn erstellt, um zu testen, was Sie wollen und was Sie hier für eine Rolle spielen. Warum sollte ausgerechnet ich es jemand anderem erzählt haben?« Da sich sein Verdacht nicht zu erhärten schien, nickte der Psychologe und blickte auf seine Beine, die er nun in einen Schneidersitz positionierte. Er fasste sich an sein rechtes Ohrläppchen und suchte nach einer sanften Formulierung für die nächste Frage: »Haben Sie besondere mathematische Kenntnisse? Denn, ehrlich gesagt, bin ich mir nicht sicher, wie ich aus dieser Formel irgendetwas Eindeutiges herauslesen kann.« Sein simuliertes Unwissen war überzeugend. Als würde es Bachspiel nicht kümmern, fragte der in seiner üblichen, aber diesmal etwas überspitzt monotonen Sprechweise: »Sie haben sich mit ihr beschäftigt?« »Ja, und ich stehe vor einem Rätsel. Was versuchen Sie mir da mitzuteilen?« 99 Bachspiel wirkte teilnahmslos. Weil Henrick keine Antwort erhielt, wiederholte er seine Frage: »Herr Bachspiel, was versuchen …« »Wie ich schon sagte, wenn Sie herausfänden, was es damit auf sich hat, wäre das der Beweis für mich: Sie würden bald als Spitzel aktiviert werden.«
Apokalypse Gotte Seite 98-99
 

dodo

Großmeister-Architekt
22. Oktober 2021
1.275
Hab das Buch nicht gelesen, weil es schwachsinnig ist.

Von welchem Gott ist da die Rede?
 

Sonsee

Großmeister aller Symbolischen Logen
1. Juni 2016
3.072
Sind all seine Sachen so langatmig geschrieben?

Das Buch hat nur 289 Seiten und ist im März 2012 erschienen. Auf der letzten Seite steht unter dem Epilog eine Buchstabenreihe und das ist ein Code, den es zu knacken gilt oder auch nicht...
Das spannende an dem Buch ist, dass es zugleich ein Spiel ist, die verschiedenen Puzzlel Teile zu finden.

@dodo
Hab das Buch nicht gelesen, weil es schwachsinnig ist.

Von welchem Gott ist da die Rede?

Ich finde auch grundsätzlich alle Leute doof, die ich nicht kenne. Dort ist das was du Gott nennst, dass hyperdimensionale Quantenbewusstsein und eben nicht der Gott der Bibel.
 

dodo

Großmeister-Architekt
22. Oktober 2021
1.275
Ein Quantum kann zur gleichen Zeit an zwei verschiedenen
Orten sein.
In der Medizin nennt man das, glaube ich, Schizophrenie.:lol:
 

was_sonst😉

Geselle
23. Januar 2023
38
Hab das Buch nicht gelesen, weil es schwachsinnig ist.

Von welchem Gott ist da die Rede?
Wow, etwas nicht zu kennen und doch als schwachsinnig einstufen zu können.... wenn das mal keine Hochbegabung ist :lol:

In deinem Falle (wenn du es gelesen hättest oder es liest) wäre das dann der Gott der Hochbegabten, im Falle der "Normalos" ist es das Hyperdimensionale Quantenbewusstsein
 

was_sonst😉

Geselle
23. Januar 2023
38
Das ist jemand, der kein Wissen hat. Das der Roman reine Wahrheit ist, vermute ich nicht, ich denke, er ist eine Mischung aus Wahrheit und Fiktion.
Das sehe ich anders, denn im ursprünglichem Sinne ist die Bezeichnung "Glaube" mit "Überzeugung" gleichzusetzen... und überzeugt kann man nur von etwas sein, worüber man auch Wissen angesammelt hat. Jemand der fest im Glauben ist (und damit ist jetzt nichts religiöses gemeint), ist vollkommen überzeugt, er weiß es, auch wenn er es nicht erklären kann woher dieses Wissen stammt, kann also keine, wie heute üblich, Quellenangabe machen.
Siehe die Film Trilogie "Matrix", erst als Neo fest daran glaubt, davon zu hundert Prozent überzeugt und somit im vollkommenen Wissen ist, ist es ihm möglich die Matrix zu durchbrechen.
 

Sonsee

Großmeister aller Symbolischen Logen
1. Juni 2016
3.072
Das sehe ich anders, denn im ursprünglichem Sinne ist die Bezeichnung "Glaube" mit "Überzeugung" gleichzusetzen... und überzeugt kann man nur von etwas sein, worüber man auch Wissen angesammelt hat. Jemand der fest im Glauben ist (und damit ist jetzt nichts religiöses gemeint), ist vollkommen überzeugt, er weiß es, auch wenn er es nicht erklären kann woher dieses Wissen stammt, kann also keine, wie heute üblich, Quellenangabe machen.
Siehe die Film Trilogie "Matrix", erst als Neo fest daran glaubt, davon zu hundert Prozent überzeugt und somit im vollkommenen Wissen ist, ist es ihm möglich die Matrix zu durchbrechen.

Bist du davon überzeugt, dass der Roman eine wahre Geschichte ist? Viele Menschen sind von Dingen überzeugt, die sie mit eigenen Augen gesehen haben, es ist trotzdem nur eine subjektive Realität.

Auf den Roman bezogen, fällt mir da diese Stelle ein.


Wieder untermalte Bachspiel sein Zeichnen mit beiläufigen Hinweisen: »Sie kennen doch sicherlich Nostradamus’ Worte an seinen Sohn César und an ›Heinrich den Glücklichen‹? Die Briefe, die er ihnen schrieb? Dort deutet Nostradamus an, dass die Zukunft noch nicht fest steht. Er sähe die Dinge erst, nachdem sie geschehen sind, was bedeutet, dass er uns erst jetzt sieht, bei dem, was wir tun. Seine Verse stellen Ereignisse dar, die wir noch in der Lage sind zu verändern. Seine Verse und das Weltgeschehen spiegeln sich ineinander – jetzt in diesem Augenblick. Wir können also wählen, welche Zukunft wir haben wollen – ich darf die drohenden Katastrophen somit verhindern, ich soll sie verhindern!« 75 Henrick stimmte seinem Patienten zu: »Schon möglich …«, gab aber zu bedenken: »Vielleicht erzeugt diese Spiegelung aber auch erst die Veränderung und beeinflusst den Lauf der Dinge. Dann würde Nostradamus mit Hilfe dieser Prophezeiungen die Zukunft aktiv mitgestalten, weil Leute wie Sie darauf reagieren, ja sogar Staatsmänner oder Staaten darauf reagieren.« Bachspiel nahm die Augen von der Skizze. Ohne mit dem Kritzeln aufzuhören, prüfte er skeptisch das Gesicht des Therapeuten. Wollte er ihn erneut herausfordern? Denn schon wieder posaunte der vermeintliche Psychologe ein Gesetz unsichtbarer Zeitkontrolle hinaus. Henrick fühlte sich vom spitzen Blick seines Patienten allerdings vielmehr aufgefordert, seiner vorangegangenen Überlegung Nachdruck zu verleihen: »Außerdem, falls sich Nostradamus’ Verse und unsere Zeit tatsächlich ineinander spiegeln, würde dies doch geradezu bestätigen, dass die Zukunft nicht mehr zu ändern ist?!« Unbeeindruckt entgegnete Bachspiel: »Nein, denn ich bin die Änderung dieser Zukunft. Ich soll sie mit der Veröffentlichung meiner Ergebnisse verändern. Ich habe mich schon an die Medien gewandt.« »Das weiß ich.« Henrick sprach Dokumente in der Akte an, die beschrieben, wie Bachspiel mehreren Fernsehsendern seine Theorien anzudrehen versuchte. »Was sagte man Ihnen dort?« Seite 74-75

Bachspiel ist ja auch sehr überzeugt davon, dass er die drohenden Katastrophen verhindern kann.
 

was_sonst😉

Geselle
23. Januar 2023
38
Für die meisten Menschen ist das ein sinnloser Begriff und wer damit hausieren geht, ein Bauernfänger, und sie wollen mit den weiteren Details nichts mehr zu tun haben, um ihre Zeit nicht zu verschwenden.
Erkläre mir bitte genau, was an diesem Begriff/der Bezeichnung sinnlos ist...
Hyper = Hoch/Viel/Groß
Dimension = Ausdehnung
Quanten = Schwingungen/Frequenzen/Informationen

In der Quantenphysik ist bewiesen, dass alles aus Schwingungen/Frequenzen besteht, also aus Quanten. Würdest du also den Stuhl auf dem du gerade sitzt mit einem super hochauflösenden Mikroskop betrachten und immer weiter in die "Tiefe" gehen, dann würdest du erkennen, dass du auf purer Schwingung sitzt. ;)

Folglich ist ein Hyper-dimensionales-Quantenfeld ein hoch/groß ausgedehntes Schwingungsfeld.
Und nun noch einmal meine Frage an dich: Was ist an diesem Begriff sinnlos?
Bist du davon überzeugt, dass der Roman eine wahre Geschichte ist? Viele Menschen sind von Dingen überzeugt, die sie mit eigenen Augen gesehen haben, es ist trotzdem nur eine subjektive Realität.

Auf den Roman bezogen, fällt mir da diese Stelle ein.
Ja, ich bin vollkommen überzeugt, dass der Roman eine wahre Geschichte ist mit "Fantasie" gemischt ;). Dies gilt es zu unterscheiden... Man muss nicht unbedingt mit den "Augen" sehen um davon überzeugt zu sein. Man braucht keine Augen, um das Wahrhaftige zu sehen...
 

Vercingetorix

Ritter vom Schwert
22. Juli 2018
2.177
Der Teil mit dem Bewußtsein, den Sie unterschlagen haben. Zum Beispiel. Danke für die Griechischnachhilfe.
Ich hab mal eben die AI selbst gefragt, die kann damit natürlich auch nichts anfangen 😂

Ich bin mir nicht sicher, was genau mit "Hyperdimensionalem Quantenbewusstsein" gemeint ist. Es gibt verschiedene Theorien und Ideen über die Verbindung von Quantenphysik und Bewusstsein, aber ich habe keine Informationen darüber gefunden, dass dieser Begriff speziell verwendet wird. Bitte geben Sie mehr Informationen, damit ich Ihnen besser helfen kann.
Quelle: chatGPT
 

Ein wilder Jäger

Barbarisches Relikt
Teammitglied
18. November 2007
21.314
So ungefähr ist das auch mit den morphogenetischen Feldern. Früher haben sich die Herren Bäcker und Bauer, wenn sie das Einjährige bestanden hatten, in Pistorius und Agricola umbenannt, und das hat wenigstens noch etwas bedeutet!
 

Sonsee

Großmeister aller Symbolischen Logen
1. Juni 2016
3.072
Ja, ich bin vollkommen überzeugt, dass der Roman eine wahre Geschichte ist mit "Fantasie" gemischt ;). Dies gilt es zu unterscheiden... Man muss nicht unbedingt mit den "Augen" sehen um davon überzeugt zu sein. Man braucht keine Augen, um das Wahrhaftige zu sehen...

Wie vereinbarst Du das, mit dieser Aussage von AL.

Der Roman mit seinen erfüllten Prophezeiungen diene Ihnen derzeit vielmehr – und das sei das wichtigste – als Zusicherung für die Authentizität des von Herrn Laurent im Interview Gesagten. Herr Laurent betonte, dass der Roman nur zustande kam, weil der Club Menschen wie ihn für religiöse und esoterische Ansätze benutzte. Der Roman sei deshalb vor allem ein Beweis für die manipulierenden Mächte, die unseren Planeten umgeben und uns neben all den brutalen und materialen Beeinflussungen auch mit geistigem Blendwerk aus Esoterik, Religion, Prophezeiungen, alten und modernen Mythen in das von ihnen bevorzugte neue Zeitalter zu drücken versuchen.
Quelle: https://web.telegram.org/z/#-1398485991
 

Sonsee

Großmeister aller Symbolischen Logen
1. Juni 2016
3.072
Natürlich ist er davon überzeugt. Er hätte es ja auch geschafft, wenn er nicht vorher aus dem "Spiel" genommen worden wäre, so wie ja auch dann Henrick

Hallo herz_gefühl,
hätte, hätte Fahrradkette. Du glaubst also, das Club und Adel oder die KI Menschen einfach so beseitigen können, wenn diese nicht so "spielen" wie sie sollten?

Zurzeit wird das achtminütige Video „Die Apokalypse Gottes Eine Offenbarung von Alexander Laurent HD„ von manchen Zuschauern der Interviews emsig in verschiedenen Social-Media-Plattformen verbreitet. Denken Sie bitte daran, dass dieses Video, das für Laurents Roman 2012 erstellt wurde, ein Video war, das, wie der Roman selbst, zum Zeitpunkt seiner Veröffentlichung eine ebenso vom Club installierte Manipulation war – um die Menschheit damit in die vom Club bevorzugte Digitalisierungsentwicklung zu stoßen. Die Aufmachung des Videos könnte manche jetzt verwirren, weil sie annehmen, dass es zu der im Interview beschriebenen Aufklärung gehöre. Dieses Video ist aber, wie der Roman, in erster Linie ein weiteres Beweisstück für die Manipulation von außen. Herr Laurent wies darauf nochmals am Ende des zweiten Interviews („Ablaufvarianten der bevorstehenden Apokalypse“) hin. Laurent ist sozusagen kein herkömmlicher Whistleblower, sondern jemand, der mit der Offenlegung, woher seine Prophezeiungen im Roman kamen, auf die verdeckten Systeme hinter den Systemen aufmerksam macht.

Alle die Macht ausüben, benutzen dafür das Instrument Angst. Wenn der Roman manipuliert war und auch AL zeitweise unter dem Einfluss des Clubs steht, woher wollt ihr dann wissen, dass er in ein paar Jahren nicht auch die Dinge widerruft, von denen er jetzt sicher ausgeht.
Menschen die sich mit Laurent beschäftigen, haben von Ihm Erklärungen bekommen, auf die sie selber nicht gekommen wären. Auf einige, hätte man aber durchaus, über andere Quellen kommen können .Wie fühlt man sich, wenn man glaubt, ständig von anderen Wesen/Menschen beobachtet und manipuliert zu werden?
Könnte diese Haltung, sich nur mit dem eigenen zukünftigen Ich verbinden zu wollen, nicht mehr "beten" zu dürfen und sich jetzt akkut auf das Ende vorzubereiten, nicht dazu führen, dass sich narrzistische Persönlichkeiten einbilden erleuchtet zu sein?
 

Sonsee

Großmeister aller Symbolischen Logen
1. Juni 2016
3.072
Für Alba,

Zusammenfassung des Romas

Michael und Jojo sind ein Studentenpaar aus Kassel. Michael bemerkt, dass jemand es auf ihn abgesehen hat, er wird beinahe angefahren, und er wird dann auch später noch angefahren.

In dieser Zeit muss seine Freundin wegfahren und er geht alleine auf eine Party. Beim Einkaufen, in einer Tankstelle bemerkt er eine Frau, die wie seine frühere Freundin aussieht, auch auf der Party trifft er erneut eine Frau, die ihn stark an seine damalige Freundin erinnert.

Auf der Party gibt es Streit und als Michael hinzukommt, wird er plötzlich angefahren und kommt ins Krankenhaus.

Danach macht die Geschichte einen Sprung und es geht um einen Patienten, der von seiner Familie in eine Klinik eingewiesen wurde.

Der Patient (Bachspiel) glaubt, dass er sämtliche Daten ermitteln kann, an denen besondere Ereignisse stattfinden werden und dass er, weil er die Zukunft kennt, diese Zukunft verhindern könne/müsse.

Er zieht den Psychologen Henrick in seine Arbeit hinein, indem er ihm eine Formel gibt die Henrick knacken soll.

Plötzlich ist Bachspiel verschwunden, so wie er es Henrick bereits vorher angekündigt hat. Hendrick findet im Zimmer von Bachspiel, erneut Hinweise, die die anderen Personen, die das Zimmer durchsuchten nicht gefunden haben.

Nun beginnt auch Henrick sich verfolgt zu fühlen, er sieht ständig einen Mann in der Nähe seines Autos.

Zu Hause angekommen, stellt er fest das seine Frau bereits auf Reisen ist, so das er Zeit für den Code hat. Nachts klingelt das Telefon, eine unbekannte Frau warnt ihn davor seine Arbeit fortzusetzen, er würde sich damit in Lebensgefahr bringen.

Ein Raphael Wagner und eine Maria Parthel (die Blonde) stellen Henrick nach, um ihn dazu zu bewegen, seine Arbeit an dem Code einzustellen. Maria (ein Konstrukt aus verschiedenen Individuen) erklärt ihm, dass er im Gegensatz zu ihr, nur beschränkt beeinflussbar war, damit er seine Aufgabe erfüllen kann.

Zitat aus dem Roman: Maria erklärt Henrick worum es geht.

»Wie Wagner schon andeutete, werden Sie in einiger Zeit etwas veröffentlichen, was nicht für die Öffentlichkeit bestimmt ist. Es handelt sich um die Aufschlüsselung von Meta-Informationen der Nostradamus-Centurien. .« Seite 186

Maria gibt ihm noch eine wichtige Auskunft: Zitat aus dem Roman, Seite 193
»Das bedeutet?« »Wir töten die Person.« Sie ließ ihre Worte einen Moment sacken, dann blinzelte sie ihn liebevoll an: »Menschen wie Sie werden über Unfälle liquidiert, manchmal auch durch körperliches Versagen und Krankheiten. … Wir agieren im Hintergrund.« Unweigerlich wuchs Henrick ein schmerzender Kloß im Hals. Sie meinte es also ernst. Selbst schwärzester Humor würde nicht so weit gehen.“

Aber Henrick, hatte sich bereits an die Arbeit gemacht den Code zu entschlüsselt.

Als MARIA das bewusst wurde, nahm sie ihn mit, er wurde also getötet. In seiner neuen Wahrnehmung sagt Maria zu ihm:

»Du weißt, wer sie sind«, ergänzte Maria seine Empfindungen. Sie waren ihm so nah, so vertraut, als könne er ihre Lebensgeschichte, ihre Gedanken, Reaktionen und Gefühle simulieren, für sich nachahmen. »Sie alle warst du oder bist du noch immer. An zahlreichen Orten des Universums, auf anderen Planeten … und auf Erden.« Marias Verlautbarung verstörte ihn kaum. Die Eindrücke wirkten selbstverständlich vertraut. Gerade so, als wenn Eltern ihrem Kind Filmaufnahmen präsentierten, die es zu einem früheren Zeitpunkt seines Lebens zeigten“ Seite 214

Weiter auf Seite 215 erklärt ihm Maria was sie sind

»Deine jetzige körperliche Erscheinung ist nur eine von vielen auf Erden. Wir beide agieren dort zusammen, jeweils in Form vieler Individuen gleichzeitig, … um auf die Menschheit einzuwirken.«


Seite 216
»Wir beide entstammen jeweils zweier der ältesten Spezies des Universums. Wir existieren aber schon lange nicht mehr als das, wie wir einst entstanden: als intelligente Lebewesen.“

Seite 217 noch eine Erklärung zu dem was Henrick und Maria sind.
»Und wer genau bin ich? Woher kommen wir?« »Du und ich haben jeweils eigene Ursprungslebensformen. Auch entstanden diese Spezies in jeweils unterschiedlichen Zeitperioden des jetzigen Universums. All das hat hier für uns aber keine Bedeutung mehr. Seit unserem vor langer Zeit stattgefundenen Übertritt sind wir einander gleich, können alles sein, sind überall und existieren ewig. Zeit und der eigene körperliche Ursprung spielen in dieser Dimensionalität keine Rolle

Seite 220 Henrick fragt, was er und Maria denn nun wirklich sind.
»Und wir? Was sind wir?« »Nach menschlich religiösen Vorstellungen und den Dingen, die wir tun, sind wir die in allen Glaubenslehren besagten Engel. Aber das können wir im positiven Sinne nicht immer sein. Besonders im Hinblick darauf, dass wir die Menschheit so nicht weiterexistieren lassen dürfen und ihre Umgestaltung mit einleiten müssen – die Welt wird zerstört werden.
Seite 221
»Um einen der Unsrigen zu holen, nutzen wir tödliche Krankheiten, … Krebs, Asthma, auch Unfälle oder, um akut intervenieren zu können, ein klassisches Herz-Kreislauf-Versagen – wie bei dir.“.«


Henrick will wissen was die Lebensaufgabe der Menschen ist.
Seite: 223
Wahre Liebe ist die Fähigkeit, gegenüber jedem und allem von seinen Instinkten und Prägungen ablassen zu können, angefangen dabei, seinen Mitmenschen willentlich zu verzeihen, sowie aus wahrem Herzen gleichsam den Mut aufzubringen, sie um Vergebung zu bitten. Liebe bedeutet, Selbstzwecke, Schwächen und Unwägbarkeiten des eigenen Charakters zu erkennen, dies umzulenken und nicht mehr zu bedienen[...9]
Zusätzlich bekommt er die Information warum es zur Apokalypse kommen soll

Es ist nicht wichtig, wer man war, wie hübsch, angesehen oder wie viel Geld man hatte. Es gelten lediglich die Umstände, wie man sich selbst überwand, selbstsüchtige oder selbstbemitleidende Instinkte und Prägungen verbannte, ihnen nicht gehorchte, um daraus echte, uneigennützige Liebe gegenüber anderen zu formen. Gier, Eigensüchte und Selbstherrlichkeit haben nichts mit Liebe zu tun. Schuld einzugestehen und jemandem wahrhaftig und für immer zu verzeihen, ist Liebe. Traurigerweise realisieren die meisten Menschen ihre eigene Verantwortung nicht»

Seite 227 Henrick will wissen, ob die Erde die Hölle ist.

Es ist … ist es etwa die Hölle?« Nickend bejahte sie seine Feststellung und vervollkommnete das Fazit: »Gleichermaßen wie die Erde die Hölle ist, kommt auf Erden alles Teuflische vom Menschen selbst. Teuflisch und dämonisch sind Metaphern für das Tierische im Menschen. Das Teuflische ist nichts Fremdes, das als etwas Drittes auf das Individuum Einfluss nimmt, sondern liegt im Menschen selbst – in seinen Trieben und Instinkten.« Sie machte eine kurze Pause, damit Henrick die Mitteilung verarbeiten konnte,....


Maria erklärt Henrick das er auch Bachspiel und Wagner ist, wir können uns Denken, dass Henrick auch Michael ist, der am Anfang de Romas einen Autounfall hatte, den er überlebt hat.

Seite 236
»Lass es zu. Du weißt es«, regte Diana sein Grübeln an. Henrick spürte Eindringliches. Endlich, als habe man ihm einen Stoß gegeben, verstand er: Diana war Maria, und umgekehrt! Beide Frauen waren vollkommen identisch, dieselbe Seele.

Seite 238
Als wüsste Henrick es schon immer, fügte er prägnant hinzu: »Bachspiel war ich, eine andere Vertretung meines Selbst?« Diana nickte.

Seite 250
»Im Gegensatz zu dir war Wagner während all eurer Begegnungen seines primären Bewusstseins enthoben. Auch er war selbstverständlich einer deiner anderen Vertreter auf Erden, der dich von deinen Entschlüsselungen abhalten sollte.

Hier kommen wir zu der Szene in der Henrick Michael aktiviert.

Seite 267
»Erinnerst du dich an den Metallschaden deines Autos?« Henrick zuckte mit den Schultern und nickte betreten. »Ja, die Beule, vorne rechts.« »Sie entstand, weil du eines Nachts die Aktivierung des Repräsentanten vornahmst. Der Blechschaden war dabei Folge dieses Aktivierungsauftrages, für den du die Zielperson in einen rabiaten Verkehrsunfall verwickeln musstest, damit wir sie nach dem Ereignis verwirrenden Eindrücken und Vorstellungen aussetzen konnten. Nach dem Unfall war die Person nicht mehr fähig, exakt einzuschätzen, ob körperlich-mentale Ursachen oder doch andere, widernatürliche Eingebungen ihre seltsamen Erinnerungsirritationen hervorriefen. Diese Uneindeutigkeit, ob Organschaden oder übersinnliche Inspiration, veranlasste die Zielperson schließlich dazu, die von uns ihr indirekt auferlegten Eindrücke in einem Medium zu verarbeiten und zu veröffentlichen – ähnlich deinem Auftrag prophetischer Offenbarung. Allerdings hielt der Repräsentant unsere Eingebungen zunächst für etwas, das aus ihm allein, aus seiner Kreativität zu kommen schien. Das Ergebnis dieser Veröffentlichung war daher auch weit subtilerer Natur – nicht spektakulär oder erschreckend wie eine Offenbarung glasklarer, kommender Weltereignisse. Es offenbarte sich abstrus, indem es in erzählender Doppeldeutigkeit auf das kommende Ende hinwies

Ich gehe davon aus, dass AL sich selbst als Michael sieht, dieser nennt Jojo dann auch im Roman, plötzlich Maria woraufhin sie nicht mal reagiert. Weiterhin gehe ich davon aus, dass AL glaubt diese "Engel" trachten ihm nach dem Leben, da er ja 2018 die Interviews veröffentlich hat.
Seine ebenfalls nicht erkennbare Interviewerin, dürfte demnach" Jojo" sein.
Die Interviews erscheinen mir geplant und vorbereitet, sie sind auf keinen Fall spontan gehalten worden. Auf jede Antwort die AL gibt, fragt die Frau expliziet so nach, dass es dann auch fast jeder verstehen muss, was er wirklich meint.
 
Zuletzt bearbeitet:

was_sonst😉

Geselle
23. Januar 2023
38
Wie vereinbarst Du das, mit dieser Aussage von AL.


Quelle: https://web.telegram.org/z/#-1398485991
Auszug aus Interview 1 zur Erinnerung:

"Kommen wir in diesem Zusammenhang also zu dem
versandten Roman, der 214 Personen vor über 6 ½
Jahren ungefragt zugesandt wurde. Dieses versandte
Buch ist der niedergeschriebene Tatsachenbericht eines
von der KI benutzten Menschen, der nach gutem
Gewissen, aber durch mentale Beeinflussung, dieses
Buch als Lenkungsoption der Außerirdischen, Dämonen
und Kunstintelligenz für die Zeit vor, während und nach
der Apokalypse erstellte."
 

was_sonst😉

Geselle
23. Januar 2023
38
Hallo herz_gefühl,
hätte, hätte Fahrradkette. Du glaubst also, das Club und Adel oder die KI Menschen einfach so beseitigen können, wenn diese nicht so "spielen" wie sie sollten?



Alle die Macht ausüben, benutzen dafür das Instrument Angst. Wenn der Roman manipuliert war und auch AL zeitweise unter dem Einfluss des Clubs steht, woher wollt ihr dann wissen, dass er in ein paar Jahren nicht auch die Dinge widerruft, von denen er jetzt sicher ausgeht.
Menschen die sich mit Laurent beschäftigen, haben von Ihm Erklärungen bekommen, auf die sie selber nicht gekommen wären. Auf einige, hätte man aber durchaus, über andere Quellen kommen können .Wie fühlt man sich, wenn man glaubt, ständig von anderen Wesen/Menschen beobachtet und manipuliert zu werden?
Könnte diese Haltung, sich nur mit dem eigenen zukünftigen Ich verbinden zu wollen, nicht mehr "beten" zu dürfen und sich jetzt akkut auf das Ende vorzubereiten, nicht dazu führen, dass sich narrzistische Persönlichkeiten einbilden erleuchtet zu sein?
Zu Deiner ersten Frage:
Ich glaube es nicht nur, ich bin davon überzeugt.
Zu Deiner zweiten Frage:
a) Diese ständigen "Manipulationen" sehe ich als "Programme" die in uns allen ablaufen. Mit dieser Erkenntnis ist es möglich, sehr gut damit umzugehen und sogar das eine oder andere Programm auszuschalten und den freien Willen zu nutzen und somit sich selbst "umzuprogrammieren".
b) Wo steht, dass man sich NUR mit dem eigenen zukünftigen Ich verbinden soll und nicht mehr beten soll? Und warum ist es scheinbar aus deiner Sicht ein Fehler vorbereitet zu sein?
Wenn man im "Ganzen" denkt, immer bedacht darauf etwaige Programme in sich zu entlarven und die Sicht auf die komplette Menschheit hat, also das Ego ausschaltet, erübrigt sich die Frage nach dem "Narzissmus" ;).
 

Ähnliche Beiträge

Oben Unten