Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Wo ist Nibiru?

die Kriegerin

Ritter der ehernen Schlange
19. September 2017
4.181
Und wieder beachtlich wie massiv hier versucht wird, das Thema zu entgleisen, wahrscheinlich gingen die Beiträge von Kriegerin in die richtige richtung! Sowas können die FM natürlich nicht zulassen... gar nicht offensichtlich, diese Taktik.

OT: Ja, du hast das schon richtig erkannt - doch ich bin das hier schon sowas von gewohnt....
doch sicher muss man auch ein bisschen was von den Tafeln wissen,
also sei nicht so streng, sei gnädig mit unseren FM hier...die können nicht anders,
wahrscheinlich üben sie diese Schreibweise in ihren Logen:mrgreen: hin und da erinnern die mich an die Zeugen

Doch Nibiru, wie ja ein Sumerologe schrieb - ist reiner Übersetzungsfelder - mich fasziniert doch die Übersetzung von den von ........
Stattdessen stößt man auf einen Né-bé-ru oder so ähnlich. Das aber bedeutet auf Babylonisch/Assyrisch „Fähre“ und spricht das Verbindungsschiff an, das gemäß den „Tempelhymnen“ der sumerischen Priesterfürstin Encheduanna zwischen der vorzeitlichen Raumstation „Himmel“ und der Erde verkehrte. Als Pilot dieses „Gerätes“ erscheint in den Keilschrifttexten ein Dingir Né-bé-ru, Der mit der Fähre.
..die lesen das heraus....und das wurde vor ca. 11000 Jahren niedergeschrieben....diese Themen von den Außerirdischen, Tod>sterben, Inkarnation, usw....

Wäre sicher auch interessant, wie die Asiaten (China, Indien) darüber dachten...von Tibet gibt es ja einiges
 

Nachbar

Ritter Kadosch
20. Februar 2011
5.025
also sei nicht so streng, sei gnädig mit unseren FM hier...die können nicht anders,
wahrscheinlich üben sie diese Schreibweise in ihren Logen:mrgreen: hin und da erinnern die mich an die Zeugen
Na klar, ich bin ja der offizielle Foren-Beauftragte meiner Loge, und was ich zu Themen wie "Nibiru" schreiben soll, wird wöchentlich entschieden, mit der Großloge abgestimmt und dann genau vorgegeben. Auf gar keinen Fall bin ich eine stinknormale Privatperson mit vielfältigen Interessen und Meinungen, denn das wäre ja schlimm, das stände den Schubladen der Denkfaulen entgegen. Gänzlich unmöglich zu vermitteln ist den hiesigen Spezialisten für die Freimaurerei, daß insbesondere vielfältige Interessen und Meinungen zum Grundgedanken der Freimaurerei gehören. Denn dann funktionieren die Schubladen plötzlich gar nicht mehr, und um Gottes Willen, das darf nicht sein.

Anders gefragt: geht es noch blöder?
 

die Kriegerin

Ritter der ehernen Schlange
19. September 2017
4.181
Anders gefragt: geht es noch blöder?

JA, lies dich einfach malBlöd ist immer der, der BLÖDES fragt, du schlägst dich immer öfter @Nachbar @Nachbar - willst den thread ruinieren?

Nun aber zurück zum Thema > Nibiru> wohl -

So ähnlich kann man des Öfteren Bricht im Internet finden

https://books.google.at/books?id=XINLC2ubHqwC&pg=PT392&lpg=PT392&dq=Albert+d’Orville+in+Tibet.+ufo&source=bl&ots=7PuhwSs7F_&sig=ZMJp4OC4cWu7hcvZ6UbAojtMhIE&hl=de&sa=X&ved=0ahUKEwi2_uP4iv7bAhUDFywKHSuABdoQ6AEISDAF#v=onepage&q=Albert d’Orville in Tibet. ufo&f=false
Zuerst fand ich den amerik. Teilbereich...suchte Übersetzung

November 1661. Meine Aufmerksamkeit wurde auf etwas gelenkt, das sich hoch oben am Himmel bewegte. Zuerst dachte ich es sei eine unbekannte Vogelart, die in diesem Land lebt, bis sich das Ding näherte und die Form eines doppelten chinesischen Hutes annahm, währen es leise drehend flog, als würde es von den unsichtbaren Flügel des Windes getragen. Es war sicher ein Wunder, Zauberei. Das Ding flog über der Stadt (Lhasa), und als ob es bewundert werden wollte, flog es zwei Kreise, wurde dann von Nebel umgeben. Und sie sehr ich auch meine Augen angestrengt habe, es konnte nicht mehr länger gesehen werden.

https://www.fischinger-blog.de/2016/11/artikel-eine-ufo-landung-im-jahre-1661-in-tibet/

Ratschlag: ohne Urteil - lesen :read:
 

William Morris

Groß-Pontifex
4. Mai 2015
2.817

Ich habe jetzt den Artikel bis zum Schluss gelesen und da wird dann übrigens erwähnt, das die UFO-Landung im Jahre 1661 wohl nur eine Fäschung ist und, wie das in den Ufologen und Dummschwätzerkreisen so üblich ist, wieder einer vom anderen abgeschrieben hat und irgendwann hat dann jeder "Experte" die Geschichte geglaubt, weil sie ja ständig zitiert wurde und weil es ja so schön ins Gesamtbild passt.

Das hatte zwar nichts mit Nibiru zu tun und ich weiß auch nicht, warum du die Geschichte erwähnt hast, aber schön, das wir darüber geredet haben.
 

die Kriegerin

Ritter der ehernen Schlange
19. September 2017
4.181
Das hatte zwar nichts mit Nibiru zu tun und ich weiß auch nicht, warum du die Geschichte erwähnt hast, aber schön, das wir darüber geredet haben.



Ja das kann schon sein, doch wann wurde in diesen Ländern wirklich mit Ausgrabungen begonnen,

wir hatten in unseren Bibliothek viele Bücher die von solchen Funden voll waren - doch ich müsste da schon wieder zu suchen anfangen,
mir war in der Schule schon der Gilgamesh-Epos genug - nur diese Tafeln berichten von der Götterwelt -

aber ich will/kann ich keines verifizieren, ob alles so war.

Tibet erwähnte ich schon früher, die Wüste Gobi beginnt man sie auch jetzt zu durchforsten - lassen wir uns überraschen, was Menschen dort alles finden werden.

Mesopotamien/Zweistrommland wesentlich früher - Im Nahen Osten da waren stets die Engländer und Franzosen daran interessiert/beteiligt.



Auch müssen wir denken, ja wann begann eigentlich das Niederschreiben von solchen Geschichten?

Ob nun der Planet NIBIRU oder Neberu heißt - wir wären gar nicht in der Lage, diese Schriften zu übersetzen/deuten. Nur eines wiederholt sich immer wieder...Besuch von Außen in komischen Fahrzeugen, irgendwie komische/fremde Lebewesen - ob eben in Asien oder Orient, Südamerika.

Aber verschiedene Primärtexte können nicht geleugnet werden

z. B. die alten Gilgamesch-Epos Geschichten und das Buch der Toten, auf Papyrus von Ani geschrieben.
 

William Morris

Groß-Pontifex
4. Mai 2015
2.817
Wenn in 1000 Jahren jemand ein paar alte Folgen von Startrek findet, wird er dann auch glauben, die waren damals aber schon weit. Jede Woche eine neue Zivilisation entdeckt.
 

DasWort

Geselle
14. Januar 2022
39
Frage: Wo ist Nibiru?
Antwort: Versteckt hinter der Sonne.

Dokumentation über uns/die.
Falls wer ein Link hat, zur Doku mit deutschen untertiteln bitte posten.
 

William Morris

Groß-Pontifex
4. Mai 2015
2.817
Kannst Du bitte mal erklären, wie das versteckt hinter der Sonne funktioniert? Da sich ja nach einhelliger Meinung die Erde um die Sonne bewegt, müsste Nibiru praktisch genau auf der entgegengesetzten Seite seine Laufbahn mit einer Geschwindigkeit, die abhängig vom Abstand zur Sonne mit der Geschwindigkeit zur Erde korreliert, verfolgen. Dabei sich aber noch auf die Erde zu bewegen.

Ich gebe zu, ich bin kein Astronom und ich kann auch nicht durch die Sonne gucken. aber das kommt mir doch etwas abwegig vor.
 

Giacomo_S

Noachite
13. August 2003
3.381
Kannst Du bitte mal erklären, wie das versteckt hinter der Sonne funktioniert? Da sich ja nach einhelliger Meinung die Erde um die Sonne bewegt, müsste Nibiru praktisch genau auf der entgegengesetzten Seite seine Laufbahn mit einer Geschwindigkeit, die abhängig vom Abstand zur Sonne mit der Geschwindigkeit zur Erde korreliert, verfolgen. Dabei sich aber noch auf die Erde zu bewegen.

Ich gebe zu, ich bin kein Astronom und ich kann auch nicht durch die Sonne gucken. aber das kommt mir doch etwas abwegig vor.

Eine sog. Gegenerde, aber astronomisch gilt eine Gegenerde als widerlegt:

Existierte ein solcher Planet tatsächlich, so wäre er stets hinter der Sonne verborgen. Er wäre jedoch trotzdem von der Erde aus auf Grund seines Gravitationseinflusses auf die anderen Planeten des Sonnensystems feststellbar. Es wurde kein solcher Einfluss festgestellt und Raumsonden zu den Planeten Venus, Mars und anderen Orten wären nicht an ihrem Ziel angekommen, wenn eine Gegenerde existierte, da ein solcher Einfluss nicht in die Berechnung der Flugbahn mit einbezogen wurde. Hinzu kommt, dass die Umlaufgeschwindigkeit der Erde aufgrund ihres elliptischen Orbits geringfügig variiert. Eine Gegenerde müsste sich also sehr präzise in einer bestimmten Umlaufbahn befinden, um ständig hinter der Sonne zu bleiben.

Die Umlaufbahn einer Gegenerde wäre zudem in einer geologisch relativ kurzen Zeitspanne instabil und würde aus der exakten Gegenposition zur Erde wegwandern. Dies würde dazu führen, dass die beiden Planeten entweder zusammenstießen oder sehr nahe aneinander vorbeiflögen, was dazu führen würde, dass beide Planeten aus ihrem bisherigen Orbit geworfen würden.
Quelle: Wikipedia, Gegenerde
 

DasWort

Geselle
14. Januar 2022
39
Kannst Du bitte mal erklären, wie das versteckt hinter der Sonne funktioniert? Da sich ja nach einhelliger Meinung die Erde um die Sonne bewegt, müsste Nibiru praktisch genau auf der entgegengesetzten Seite seine Laufbahn mit einer Geschwindigkeit, die abhängig vom Abstand zur Sonne mit der Geschwindigkeit zur Erde korreliert, verfolgen. Dabei sich aber noch auf die Erde zu bewegen.

Ich gebe zu, ich bin kein Astronom und ich kann auch nicht durch die Sonne gucken. aber das kommt mir doch etwas abwegig vor.
Ich hab ein Video auf YouTube gesehen, da konnte man sie in der Corona der Sonne erkennen. Vor 30 Jahren konnte ich mir noch nicht mal vorstellen, dass alle wie bei Star Trek herumlaufen. Und wenn du mit deinem Smartphone 100 Jahre zurückgehen würdest, wärst du ein Gott. Stell dir mal vor, was man in 100 Tausend Jahren erreichen könnte.

Schon mal was von der Schwarzen Sonne gehört? Der Planet ist Schwarz und manipuliert die Sonne durch Kontrolle der Gravitation.

Die aktuelle Wissenschaft, schafft kein Wissen, sondern vernichtet es. Die früheren Hexen hatten mehr Wissen, als die Wissenschaftler heute.

Oder was meint @die Kriegerin dazu?
 

Giacomo_S

Noachite
13. August 2003
3.381
Die aktuelle Wissenschaft, schafft kein Wissen, sondern vernichtet es. Die früheren Hexen hatten mehr Wissen, als die Wissenschaftler heute.

Aber unbedingt. Nur war das meiste dieses Wissens Quacksalberei, Aberglauben und Altweibergeschichten.

Das sagen die, die nicht wollen, dass das Wissen herauskommt.

Na klar, ganz gewiss ist das so. Träum weiter in Deinem Märchenland.
 

DasWort

Geselle
14. Januar 2022
39
Wo kommt das Wissen denn heraus? Aus der Hohlerde?
Aus deiner Seele, dein Körper ist Quanten verschränkt mit deiner Seele. Dein Körper ist nur ein Transmitter und Receiver. Die stillen Engel helfen dir bei deiner Suche Weisheit.
Wichtig ist dabei zu verstehen, dass Weisheit nicht wissen ist. Einstein hat es verstanden.
 

Ähnliche Beiträge

Oben Unten