Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Aliens - Es gibt sie!

watto

Geselle
26. August 2009
11
Rätsel in Mexiko: Alien-Baby in Tierfalle gefangen? - News - Bild.de

Absolut krank. Und ich hab vor 2 Tagen noch mit einem Kumpel diskutiert und gemeint, dass es nie im Leben Aliens gibt die auch nur annähernd auf unserem Niveau sind. Jetzt erfahre ich, dass sie ein riesen Hirn haben, nicht nur das, sie scheinen auch intelligenter als Menschen zu sein....

Naja, schaut euch diese hässlichen Kackvögel mal an. Alles was der Mensch sieht wird er sich irgendwie unterwerfen und wenn wir Alien-Menschen per Gentechnik erschaffen müssen. Die Resourcen haben wir ja jetzt glücklicherweise dafür. Außerdem..., dass diese Drecksviecher dumm genug sind in ne Rattenfalle zu laufen spricht auch nicht grad dafür, dass sie etwas gegen menschliche Ängste und Habgierg ausrichten könnten.

Scheint zwar nur ein Baby zu sein, aber die ausgewachsenen Aliens dieser Spezies werden wohl nicht viel größer als Zigeuner werden. Also kein Problem welches eine Mistgabel nicht aus der Welt schaffen kann :lach2:

egal nur meine 50 cent dazu. Was meint ihr? Fake oder echt?

kann man in dem forum nicht editieren? oO

egal dann halt ne klassische alte doppelpost
The Screamin’ Demon of Mexico: Monkey Business | forgetomori

kleine gegendarstellung

die wurd aber geschrieben bevor die wissenschaftler draufgekommen sind, dass es das viech nicht auf der erde gibt

naja...

waren zwar nur mexikanische aber ich glaub nicht, dass die so dumm sein können und da ne absolut abnormal falsche analyse stellen
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

gulian

Geselle
5. August 2008
36
AW: Aliens - Es gibt sie!

waren zwar nur mexikanische aber ich glaub nicht, dass die so dumm sein können und da ne absolut abnormal falsche analyse stellen
dieser Spezies werden wohl nicht viel größer als Zigeuner werden. Also kein Problem welches eine Mistgabel nicht aus der Welt schaffen kann

in deinen zwei posts kann ich ausser gewisse ressentiments gegen zigeuner, mexikaner etc nichts von diskussionswürdigem inhalt finden sorry.
 

Grubi

Moderator
Teammitglied
1. Juni 2008
6.434
AW: Aliens - Es gibt sie!

Jau...
Und Aliens werden auch schonmal vorsorglich verunglimpft... :derweise:

Naja, schaut euch diese hässlichen Kackvögel mal an. Alles was der Mensch sieht wird er sich irgendwie unterwerfen und wenn wir Alien-Menschen per Gentechnik erschaffen müssen. Die Resourcen haben wir ja jetzt glücklicherweise dafür. Außerdem..., dass diese Drecksviecher dumm genug sind in ne Rattenfalle zu laufen spricht auch nicht grad dafür, dass sie etwas gegen menschliche Ängste und Habgierg ausrichten könnten.

Ansonsten halte ich das für einen Fake, es wird wohl ein enthaarter Primat sein...

Gruss Grubi
 

blackdeath

Gesperrter Benutzer
8. Dezember 2008
1.017
AW: Aliens - Es gibt sie!

:extremlol: allein schon die aussage: extrem intelligente lebensform tappt in tierfalle... selten so gelacht.. es mag bestimmt irgendwo da draussen leben geben aber die anzeige ist ja wohl der fake schlechthin...

ziemlich makabere pr campagne .. die mexikaner haben wohl sonst nix zu bieten?? oder ist den bild redakteuren mal wieder nix anderes eingefallen um deren umsatz zu erhöhen?
 

a-roy

Mensch
22. Oktober 2007
10.946
AW: Aliens - Es gibt sie!

High, friends
zu dieser Kreatut aus Mexico: Das soll ein enthäuteter Affe sein.

Ansonsten: 'Sie leben'(John Carpenter). Ist doch vom guten alten John eine nette Möglichkeit aufgezeigt worden, was Aliens auf Mutter Erde treiben könnten, oder?
 

blackdeath

Gesperrter Benutzer
8. Dezember 2008
1.017
AW: Aliens - Es gibt sie!

hab das buch zwar nicht gelesen aber was genau sollten die aliens denn hier "treiben" wollen??

also wenn es aliens gibt dann sind die uns entweder jahrmillionen vorraus oder hinterher... erstere werden bestimmt nicht so dumm sein und so einen zurückgebliebenen planeten besuchen und letztere werden schlicht die mittel nicht haben für solche reisen...

selbst aliens auf unserer evolutionsstufe werden nicht das risiko eingehen auf nem siziertisch zu landen wenn es doch andere möglichkeiten gibt etwas über uns zu erfahren (ich sag nur rfid oder spionagesateliten etc) ich bezweifele selbst eine ungewollte bruchlandung da käme doch eher mars oder pluto in frage hauptsache weit weg von den primaten
 

watto

Geselle
26. August 2009
11
AW: Aliens - Es gibt sie!

@ gulian: mexikanische wissenschaftler haben den ruf, nicht so fortschrittlich zu sein... Fakt

und seit wann bitte ist das wort zigeuner wieder rassistisch geworden? Du hast probleme. Bist wie der schwarze der den wiener begriff "mohr im hemd", den es schon 30 mal länger als ihn selber gibt verbannen will :jubel:


aber was aliens hier wollen könnten ist echt eine gute frage.

Entweder sind sie einsam und suchen kontakt
oder sie kennen andere zivilisationen, sind nicht mehr 100% neugierig aber erachten menschen dennoch als ausspionierungswürdig
oder sie haben uns schon ne Zeit lang studiert und wollen uns jetzt töten bevor wir sie töten
oder sie hatten nen kleinen unfall
ODER das viech war zu klein und wurde von den aliens aussortiert wie makelhafte babies im alten griechenland. Bei so einer großen intelligenz in ne kojotenfalle zu tappen spricht eher für den letzten punkt :lach2:

@ a-roy: mmmh angeblich ist man draufgekommen, dass das viech wirklich die originalhaut hat. Nix von wegen gehäutet. Und wenn das ein fake ist machen sich sehr, sehr, sehr viele medien absolut lächerlich und unglaubwürdig. Wenn die sich nicht 99% sicher wären, würden die das auch nicht bringen
 

Ehemaliger_User

Beatus ille, qui procul negotiis.
10. April 2002
29.054
AW: Aliens - Es gibt sie!

Also, wenn das ein Alien sein soll, fresse ich einen Besen, das ist m.E. ein Fake, eben weil es genügend Leichtgläubige gibt, die diesen "wissenschaftlichen" Humbug auch noch Glauben schenken und nicht einmal die Widersprüche erkennen können.:k_schuettel:

Wenn "Außerirdische" in der Lage sind oder sein sollten, aus einer anderen Galaxie unseren Planeten zu besuchen, dann dürfte man wohl eher von Intelligenz ausgehen.

Doch wenn diese fremde, wahrscheinlich noch unbekannte irdische Kreatur, nur weil sie ein "großes Gehirn" hat, Euren Glauben nach Intelligenz aufweist und dennoch in eine Tiefalle gerät, dann fällt mir zu derart widersprüchlichen Kommentaten nun wirklich gar nichts mehr ein.:hide:

Übrigens: Der Papst hat mich gestern zu seinem Nachfolger ernannt.:whiskey:
 

watto

Geselle
26. August 2009
11
AW: Aliens - Es gibt sie!

Glückwunsch Solly, mögest du ihm ein würdiger nachfolger sein :voll:

Und der große unterschied zwischen dem fall und allen anderen sind die medien. Hab noch nie in einer halbwegs seriösen zeitschrift (nein, damit mein ich nicht bild :D) etwas über ufos und aliens gehört


natürlich könnte das ein totenkopfaffenbaby ohne haut sein. Oder ne wachsfigur. Aber wieso gibts da so nen medien tumult wegen ner mexikanischen fernseh ente

außerdem ist der bauer, dieser lopez in seinem auto verbrannt. Glaub nciht dass der sich das leben nimmt nur um die medien zu pushen.... aber wer weiß...

und wenn das teil ein baby ist, sag mir mal wieso es checken sollte, dass das ne falle ist. Wer weiß wie alien fallen aussehen :-)

ich mein ich hab bis jetzt noch keine einzige kornkreis-ufo-alien-sichtungs scheisse geglaubt aber das ist was anderes. Das teil gibt es wirklich und es ist nur ne frage der zeit bis seriöse ami wissenschaftler bekanntgeben WAS es genau ist. Also abwarten und wodka trinken

eigentlich die allerschlimmste vorstellung dazu ist, dass es ein minderwärtiges behindertes alien ist, welche auf der erde gezeugt wurde und deshalb zurückgelassen und ausgesondert wurde... weil dann verliert der mensch seinen größten vorteil. Seine absolute skrupellosigkeit :/
 

Grubi

Moderator
Teammitglied
1. Juni 2008
6.434
AW: Aliens - Es gibt sie!

Es ist schon erstaunlich wie Bild einen so alten Kaffee aufwärmt und die Fakten zeitlich so herrausgibt dass es möglichst spannend klingt.
Das Tier soll schon im Mai 2007 in die Falle gegangen sein.
Der Landwirt der das Tier ertränkt hat ( weil er Angst davor hatte*rofl*) ist wenige Monate danach in seinem Auto verbrannt.
Diese Tatsache ist aber erst in einem späteren Bildbericht erwähnt worden obwohl das ja dann auch schon 2007 passiert sein muss, es ist ja wenige Monate später passiert.

Wie kommt nun die "Tatsache zustande dass es sich im eine bisher unbekannte Lebensform handelt?
Tja, können wir ja wie die Bild machen, einfach mal wild drauflos spekulieren und keine noch so wahnsinnige Möglichkeit auslassen....

Da bekommt ein Bildreporter so ein Bild von einem haarlosen Affen in einer Falle zu Gesicht und denkt sich "erstmal einen Experten fragen".
Er zeigt das Bild also irgendeinem Wissenschaftler, Fachrichtung ist dabei total egal.
Is ja nur für die Bild.

Bildreporter : Haben Sie schonmal so ein Lebewesen gesehen ?
Wissenschaftler : Nein.

Reporter: Dann ist es also eine bisher unbekannte Lebensform?
Wissenschaftler : Das kann ich anhand des Bildes nicht sagen...

Reporter : Ihnen ist diese Lebensform also bisher nicht bekannt?
Wissenschaftler : genau !

Reporter : Der Bauer ( der zwar länst gestorben ist) hat behauptet er hatte das Tier 3 Stunden lang ertränken müssen, welche Lebewesen kommen 3 Stunden unter Wasser zurecht ?
Wissenschaftler : Amphibien sind dazu in der Lage!

Reporter : Dann ist es also eine Echsel !
Wissenschaftler : Nein, Reptilien und Ampibien sind nicht das selbe.

Reporter : Was unterscheidet ein Reptil von einem Säugetier ?
Wissenschaftler : Unter anderem haben Reptilien keine Zahnwurzeln.

Ende vom Lied....
Reporter schreibt seine Story ohne auch nur den Hauch einer Ahnung zu haben...

Auch geil... in der Ostsee gibt es Vampire :sabber:
Neunaugen-Angriffe in Schleswig-Holstein: Ich wurde vom Ostsee-Vampir gebissen - News - Bild.de


ich mein ich hab bis jetzt noch keine einzige kornkreis-ufo-alien-sichtungs scheisse geglaubt aber das ist was anderes. Das teil gibt es wirklich und es ist nur ne frage der zeit bis seriöse ami wissenschaftler bekanntgeben WAS es genau ist. Also abwarten und wodka trinken
Selbst wenn ein Spezialist nun zweifelsfrei feststellt dass es sich um einen anthaarten Affen handelt wird eine bestimmte Personengruppe niemals daran glauben.
Es wird noch in 100 Jahren in den Köpfen der Menschen sein, da wird nun eine Verschwörung raus gebastelt, der Wissenschaftler ist dann gekauft, das Tier ist plötzlich nicht mehr auffindbar und am Ende
will man uns wieder nur Informationen vorenthalten.
Das Tier liegt angeblich schon lange bei Wissenschaftlern auf dem Tisch, wo bleibt die DNA Analyse ?




Gruss Grubi
 
Zuletzt bearbeitet:

watto

Geselle
26. August 2009
11
AW: Aliens - Es gibt sie!

hehe musste bei dem beitrag schmunzeln

aber das berichtet nicht nur bild. niemand glaubt den dreck den bild verzapft

gestern hab ich auf irgendeinem sender den bericht gesehen
heute auf puls 4 ebenfalls nen bericht
angeblich in the sun ebenfalls
bla bla

nciht nur bild berichtet darüber... wenn es so wäre hätte ich den thread nicht eröffnet.

ok edit zu deinem edit: es gibt immer leute die glauben was sie glauben wollen. Schau dir die ganzen freaks an... zeugen jehovas zB... 2012 paranoia patienten. "Angeblich" hat die witwe das alien erst vor kurzem freigegeben und "angeblich" haben die dna analysen ergeben, dass es sich um kein auf der erde heimisches wesen handelt

aber wie du schon sagst. sollte das alien irgendwann vor einer absolut akkuraten analyse - aus welchem grund auch immer - verschwinden glaubt sowieso niemand mehr dran
 

Ehemaliger_User

Beatus ille, qui procul negotiis.
10. April 2002
29.054
AW: Aliens - Es gibt sie!

Hey watto, das sollte nicht abwertend rüberkommen.

Aber es gibt bis heute "Selbstverbrennungen", die sich die Wissenschaft noch nicht erklären kann. In Berlin hat es so eine Verbrennung auch schon gegeben. Es muss also nicht unbedingt mit UFO-Kontakten zu tun haben.

Vielleicht war das Auffinden dieses Wesens mit der Verbrennung zum gleichen Zeitpunkt, und man ist daher schnell geneigt, beide Ereignisse zu einem zu machen. Medien füllen ganz gerne damit ihre "Sommerpausen" und die Einschaltquote erhöht sich somit.:zwinker:

Gruß
 

watto

Geselle
26. August 2009
11
AW: Aliens - Es gibt sie!

hmm hast recht die qullen sind eigentlich nicht so toll

Österreichisches Morgens-Fernsehen. Aber ich glaub nicht, dass die die Quoten brauchen, weil jeder Mensch der von 6-9 Uhr früh fernsieht automatisch dieses eher anspruchslose Programm sieht.

Und natürlich, das Teil schaut wirklich sehr stark einem Affen ähnlich und Wissenschaftler finden natürlich auch sehr gerne das raus was sie wollen. Bei den DNA Analysen stand auch nicht dabei wer sie durchgeführt hat und das wäre halt ziemlich hilfreich gewesen um sich eine bessere Meinung dazu zu bilden.

Aber wie gesagt, sobald wirklich seriöse, anerkannte Wissenschaftler rausfinden, dass es ein Affe bzw eine Mutation davon ist, wissen wir alle Bescheid. Wenn sie dennoch zu keinem Ergebnis kommen, können wir halt denken was wir wollen. Auch wenn sich das bisschen nach Humbug anhört bin ich trotzdem sehr stark gespannt bezüglich dem Ergebnis.

Und klar, der Bauer der verbrannt ist, ist angeblich durch ein "besonders heißes Feuer" verbrannt, angeblich hat er versucht das Viech mehrere Stunden lang zu ertränken, angeblich gab es noch ein zweites Alien. Lässt sich alles nur leider schwer nachweisen.

Das wichtige ist, dass es handfeste "Beweise" gibt, die halt nur noch gscheit überprüft werden müssen. Das ist für mich das, was diesen Fall von den anderen unterscheidet.
 

Ehemaliger_User

Beatus ille, qui procul negotiis.
10. April 2002
29.054
AW: Aliens - Es gibt sie!

Ich kann Deine Wissbegier gut verstehen. Denn dass es im Kosmos noch andere Lebensformen gibt, glaube ich auch. Vielleicht erfährt man ja noch Näheres, was zu einer sachlichen Klärung beitragen kann.

Gruß:lol:
 

Grubi

Moderator
Teammitglied
1. Juni 2008
6.434
AW: Aliens - Es gibt sie!

Hi

Gegen den Wunsch Bestätigung für Ausserirdisches Leben zu finden kann ich garnichts einwenden,
aber wenn wir ständig verkohlt werden hilft uns das nicht weiter...

Inzwischen kann ich mir denken warum das arme Ding in die Falle gelatscht ist....

Irgendwer hatte ihm ein billiges Kassengestell aufgeschwatzt *g* : monkey_glasses.jpg (image)
Oder war es der Herr Nilsson von Pipi Langstrumpf ?

Ich denke die Hinweise verdichten sich dass es sich um einen Affen handelt, hier ein paar Bilder, kann hier jemand italienisch ?

Wenn nicht, dann hilft es schon weiter wenn man sich ein paar Schädel anschaut : Google-Ergebnis für http://www.alcione.org/Squirrel_Monkey_skeleton3a-.jpg
Die Zähne sollte man sich ganz genau anschauen...

Die Angabe dass das Wesen keine Zahnwurzeln hat glaube ich erst wenn ich einen Zahn davon "ohne Wurzel" zu Gesicht bekomme, diese Info halte ich schlicht für gelogen.
Ich denke gerade noch über die Grösse des Tieres nach... Baby? Milchzähne ?

Fünf unabhängige Labors haben erklärt dass die DNA des Wesens nicht eindeutig zugeordnet werden kann weil das Gewebe zu stark verwest ist.

Der Ufo Forscher Jaime Maussan macht aus der Info folgendes
Insgesamt fünf Laboratorien, drei in Mexiko, eines in Kanada und eines in Spanien, haben das angebliche Alien inzwischen untersucht. Jedes Lebewesen auf der Erde trägt in der DNA seine Erbinformation – nur beim Wesen von Metepec konnte kein Forscher eines dieser Biomoleküle finden.
Der Tod des Farmers wurde anfänglich mit Aliens in Verbindung gebracht, inzwischen ist der Star-Ufologe zurückgerudert
Lopez lebte nur einen Monat länger als das Wesen, das er gefangen hatte. „Es war Mord“, behauptet Maussan, „Lopez war zu mächtig, wurde vermutlich von der Mafia getötet.“ Die Täter zündeten sein Auto an, der Bauer verbrannte bis zur Unkenntlichkeit. „Erst habe ich gefürchtet, sein Tod habe etwas mit dem vermeintlichen Alien zu tun“, sagt der Moderator. Heute glaube er das nicht mehr.
Jaime Maussan hat nach eigenen Angaben 10 000 $ für die Mumie hingelegt, die Kohle muss schnellstens wieder reingeholt werden *denk*

Auch der Umgang mit diesem "einzigartigen Artefakt" gibt mir zu denken :
Für wissenschaftliche Untersuchungen wurden das rechte Ärmchen, Finger und Teile des Schwanzes abgetrennt. Das amputierte Ding ist jetzt nicht mehr größer als die Spanne zwischen Daumen und Zeigefinger.
Bei archäologischen Fundstücken stellen sich die Forscher an wie sonstwas wenn es darum geht Gewebeproben zu entnehmen und damit die Fundstücke zu beschädigen,
Aber bei sonem Alien kann man mal eben ganz locker einen Arm und ein paar Stücke vom Schwanz abknipsen
( wobei ich mich eh frage was ein "Reisender" der "möglicherweise" Lichtjahre unterwegs war mit einem Schwanz soll den eigentlich nur schwindelfreie Baumbewohner benötigen)

Ein Bild Reporter ist nun extra nach Mexiko geflogen um das Tier mal ein bischen zu begrapschen, er hat zwar nix neues rausgefunden,
aber weil Bild de letzte Woche soviele Klicks hatte muss man natürlich etwas Aktionismus an den Tag legen... den Link dahin spare ich mir mal.

Am Ende bleibt wohl nichts als eine " Affenschande" übrig...

Gruss Grubi
 
Zuletzt bearbeitet:

wedernochwe

Großer Auserwählter
5. November 2007
1.787
AW: Aliens - Es gibt sie!

skelett.jpg


Der hier ist sicher nicht von schlechten Eltern,

Google-Ergebnis für http://www.geister-und-gespenster.de/spuk/krypto/skelett.jpg
 

Simplicissimus

Geselle
5. August 2009
9
AW: Aliens - Es gibt sie!

Das ist doch nicht echt! Da gabs einen Wettbewerb über Fotomontagen, und das war da eingereicht. Im Netz gabs da auch mal einen Artikel mit allen anderen eingereichten Bildern + der Originalaufnahme, also ohne "Riesen"...
;-)
 

Sakura

Lehrling
8. September 2009
3
AW: Aliens - Es gibt sie!

Also diese ganze Geschichte ist schon sehr abstrus. Warum erfährt die Öffentlichkeit erst Jahre später von diesem Wesen? Und warum können Forscher auf der ganzen Welt nicht mal zu einer Erkenntnis kommen? Außerdem wundere ich mich über den Artikel der Bild. In dem heißt es am Schluss das rausgefunden wurde das dieses Wesen vll aus einem Labor entflohen sei und einen Virus verbreiten soll. Ich habe nirgendwo etwas darüber herausgefunden aber naja ist ja auch die Bild oder?
 

wedernochwe

Großer Auserwählter
5. November 2007
1.787
AW: Aliens - Es gibt sie!

Also diese ganze Geschichte ist schon sehr abstrus. Warum erfährt die Öffentlichkeit erst Jahre später von diesem Wesen? Und warum können Forscher auf der ganzen Welt nicht mal zu einer Erkenntnis kommen? Außerdem wundere ich mich über den Artikel der Bild. In dem heißt es am Schluss das rausgefunden wurde das dieses Wesen vll aus einem Labor entflohen sei und einen Virus verbreiten soll. Ich habe nirgendwo etwas darüber herausgefunden aber naja ist ja auch die Bild oder?

Und so was passiert nicht nur in desen Fall, sondern in anderen Bereichen, wie frühere Zivilistionen. Alles was nicht der konventionelle Forschung entspricht, wird gleich klein gemacht.
 

Ähnliche Beiträge

Oben Unten