Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Aufklärung, Humanismus, Freimaurerei

Lupo

Prinz der Gnade
3. Oktober 2009
4.390
Zum "G" ja dazu gibt es sicherlich verschiedene Deutungen, eine davon ist in der Tat Gnosis.

Zumindest in der Obödienz, der ich angehöre, ist es definitiv nicht Gnosis. An der Stelle, wo der Buchstabe „G“ ins Spiel kommt, würde die Gnosis auch (noch) nicht wirklich in den Kontext passen.
 

Ein wilder Jäger

Barbarisches Relikt
Teammitglied
18. November 2007
17.821
Mir ist ohnehin unklar, was an einer weiteren christlichen Sekte oder Irrlehre so interessant sein soll.
 

die Kriegerin

Groß-Pontifex
19. September 2017
2.891
J Kein Problem, gründe eine Loge und mach was, aber verschone uns hier endlich mal mit deinem Geseier...
Nunja, ist ja nicht so, als hätte ich nicht selbst schon die unwürdigsten Dispute gehabt.
Gründe einfach eine weibliche (und nur weibliche) Loge, proklamiere dadurch Gleichberechtigung und bitte, bitte, bitte nenne das Ganze regulär.

Warum sollte ich

und dann noch trennen?

Da halte ich mich an den Rat von Krishnamurti

"Ich behaupte, dass die Wahrheit ein pfadloses Land ist und dass es keine Pfade gibt, die zu ihr hinführen - keine Religionen, keine Sekten. Usw. usf“.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

IchMagMeinStauder

Meister vom Königlichen Gewölbe
6. Februar 2017
1.323
Mir ist ohnehin unklar, was an einer weiteren christlichen Sekte oder Irrlehre so interessant sein soll.

Hahaha, ich sehe uns schon Klicks farmen.

Ein wilder Jäger feat. Die Zerstörung der Mysterienschulen.


Ich musste mir wirklich einen grinsen, aber dein Einwurf hat was wahres imho.

Man vergisst ja so schnell, dass man im Prinzip als Häretiker gilt und hoffnungslos in der Unterzahl ist.

Nicht das mich das stört, aber in dieser Bubble tut son trockener Kommentar irgendwie gut.
 

die Kriegerin

Groß-Pontifex
19. September 2017
2.891

Malakim

Insubordinate
31. August 2004
10.969
Es ging um das G - und als sie sagten -Gnosis ist nicht für sie ok. jeder hat seine Interpretation, ist schon klar. Nur mir ging es eigentlich darum, als Esoterikerin hingestellt geworden zu sein...doch Esoterik heißt auch Erkenntnis...LOL.
Dazu noch das Pentagramm -

Anhang anzeigen 207https://austria-forum.org/af/Wissenssammlungen/Symbole/Freimaurer

Mir ist kein Zusammenhang zwischen dem G Symbol in der FM und der Gnosis wie Du sie meinst bekannt.
Die Gnostiker und gnostisches Denken hat auch nicht gar so viel Eingang in die Freimaurerei gefunden.
 

die Kriegerin

Groß-Pontifex
19. September 2017
2.891
Erst müssten wir denn Begriff Gnosis genauer definieren. Ich habe nämlich den Verdacht das da nicht alle das Gleiche darunter verstehen.

Aber scheinbar geht es ja nicht um Inhalte...

oh - doch
Versuchen wir es doch - es geht um verschiedene Arten

- Im 20/21 Jhdt. sicher um die unterschiedlichsten Denkweisen
>>Die Ausdrücke Gnosis, Gnostik und Gnostizismus werden oft unterschiedslos verwendet. Üblicherweise bezeichnet Gnosis ein religiöses Wissen, das die Gnostiker nach eigenem Verständnis von der übrigen Menschheit abhebt.

https://de.wikipedia.org/wiki/Gnosis#Sprachgebrauch

Meine Ansicht im Großen und Ganzen ist die Orphische wie Indische.

Es geht um die Vierheit

Orphische Gnosis

In den Veden heißt es: von allen vier Welten kennt der Mensch nur eine. Befreiung bedeutet, die drei anderen zu erkennen und damit aus der Unwissenheit zum Wissen, aus der Nacht des Unbewußten zum Licht des Bewußtseins, und aus dem Tod in die Unsterblichkeit zu gelangen.

Gnosis bedeutet auf griechisch Erkenntnis und geschlechtliche Vereinigung. Adam erkannte sein Weib: daraus entstand Abel, sein erster Sohn. Der Gott der Gnosis, des Weges des Wissens, ist vierfältig, ausgedrückt in vier Buchstaben JHWH,

https://schuledesrades.org/palme/books/weisheit/?Q=1/1/11/1&QI=1861
(würde eigentlich in den Gnosistthread gehören)
 

Feuerseele

Ritter vom Schwert
31. Oktober 2017
2.079
Dem einen hilft eine gnostische Herangehensweise, ....
... klagt schlussendlich ihr Mädel in den Knabenchor ein und merkt nicht einmal welch unnötiges Drama dadurch entsteht.
Es gibt doch genug Schulen, die bspw. eine gnostische Ausrichtung ganz explizit erwähnen.

Warum wird der FM ein Strick daraus gemacht, obwohl sie eben explizit nicht irgendwelche bestimmten Voraussetzungen erwarten? ... ...
Was ist, und wie funktioniert, und wodurch entsteht eine gnostische Herangehensweise?
Welche Entscheidungen, Handlungen, Denkweise liegen ihr zugrunde und sind dazu nötig?

Eine weitere Frage:
Gibt es der Gnosis nach, Wiedergeburt oder Reinkarnation?
Wenn ja, und wenn die Gnosis recht hat:
Werden die FM Männer mit 100% Sicherheit erneut männlich geboren?
Oder kann es passieren, dass sie als Frau geboren werden?
Die meisten Vorfahren und Gründer müssen heute dann draußen bleiben, denn die bestimmte Voraussetzung, um eine größere Chance zu haben FM zu werden ist:
Mann SEIN.
(Ja, ich weiß, ein paar FM Frauenlogen gibt es.)

Du meinst also Frauen können überall "das Autofahren lernen", aber einen Benz (FM) fahren dürfen sie nicht.

Der Strick .... Tarotkarten und FM ...
Der Gehängte.
 

Malakim

Insubordinate
31. August 2004
10.969
Du meinst also Frauen können überall "das Autofahren lernen", aber einen Benz (FM) fahren dürfen sie nicht.

:don:

Wie oft wollen wir das denn nun noch besprechen. Es schwingt die Unterstellung mit das die rein männliche FM irgendwie anders oder besser ist.
Naja meine Sicht auf Frauen ist anders, aber jetzt wo ich Dich so lange lese ergibt sich schlüssig das Freimaurerei durch Beteiligung von Frauen direkt schlechter wird.

:don:
 

Popocatepetl

Prinz des Tabernakels
27. August 2013
3.893
meine meinung als profaner, frauen agieren zumeist deutlich emotionaler. natürlich gibt es viele ausnahmen, wie so oft greift da die gaußsche normalverteilung, im großen und ganzen ists jedoch einfach so.

realität ist gemein :why?:
 

Popocatepetl

Prinz des Tabernakels
27. August 2013
3.893
das forum hing vorhin bei mir mal wieder, daher als ergänzung zum vorherigen post:

was ist eigentlich so schlimm daran, wenn männer einfach mal unter sich sein wollen ? dieses recht wird den frauen doch auch zugestanden ?

wenn die genderforschung mal wirklich ernsthaft betrieben werden und nicht bloss aus der erfindung von tausend pseudogeschlechtern bestehen würde, dann wären die unterschiede wie mann und frau "ticken" mittlerweile deutlich besser erforscht...

als beispiel mag ich hier einfach mal selbstverletzendes verhalten nennen, was bei frauen deutlich häufiger vorkommt als bei männern. vereinfach ausgedrückt liegt es daran, daß frauen sich in bestehenden konflikten eher selber die schuld geben, während männer sie bei anderen sehen, ungeachtet dessen ob es nun wirklich so ist oder nicht.

ich schrieb vor kurzem im chat, frauen verletzen sich selber, männer zerstören sich selber :) klingt witzig, ist es auch, ist jedoch auch wirklich so, stichworte selbstverletzendes verhalten und selbstzerstörerisches verhalten, ist ein unterschied. beispiele wären ritzen für SVV und exzessiver drogenkonsum SZV.
 

ElfterSeptember

Meister vom Königlichen Gewölbe
9. August 2012
1.384
ich schrieb vor kurzem im chat, frauen verletzen sich selber, männer zerstören sich selber
Ich denke, du schreibst hier eher von einem kleinen Bevölkerungsteil mit einer emotional instabilen Persönlichkeitsstörung. Dies kann man aber nicht auf die gesamte Bevölkerung umwälzen.
Aber ja du hast trotzdem recht, Männer und Frauen sind grundlegend verschieden. Habe das jetzt auch in meinem letzten Urlaub zu spüren bekommen, in dem ich 5 Tage mit 3 Frauen verbrachte. Da ist Geduld gefragt.
Und nein, ich habe nicht den Fehler gemacht und bin mit denen auf Shoppingtour gefahren. Ich bin ja nicht völlig wahnsinnig
 

Popocatepetl

Prinz des Tabernakels
27. August 2013
3.893
Ich denke, du schreibst hier eher von einem kleinen Bevölkerungsteil mit einer emotional instabilen Persönlichkeitsstörung. Dies kann man aber nicht auf die gesamte Bevölkerung umwälzen.

ja stimmt, das sollte keine generelle aussage sein, sorry wenn es falsch rüber kam. ist eine art "unothodoxe problemlösungsstrategie" (temporär) instabiler persönlichkeiten, hast du sehr hübsch formuliert.
 

Kadosch

Geheimer Sekretär
21. März 2014
681
Es ist doch völlig wurscht, ob Männer oder Frauen unter sich bleiben wollen oder ob sie gemeinsam etwas unternehmen.
Das gilt beim Kegelclub ebenso, wie in der FM.
Der Unfug fängt doch - zumindest in der FM - dann an, wenn eine Seite - egal ob Frauen oder Männer, von der jeweilig anderen Seite sagen, sie wären "nicht regulär" und sie vielleicht sogar bekämpfen oder ihren jeweiligen Mitgliedern untersagen bei den "Anderen" einmal "reinzuschauen".

So einfach ist das - und es ist - für mich kein Problem.

Soll doch jeder >ritualisieren< wie er/sie es für richtig hält - und gut ist!
 

Ähnliche Beiträge

Oben Unten