Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

corona

Osterhase

Geheimer Meister
12. Mai 2013
463
Ich finde Corona nicht gibt , für mich ist das alles frei erfunden
Da ich aufgrund reduziertem Imunsystem 3,4-5 Mal im Jahr eine "Grippe" durchmache, und im Dezember '20 eine Grippe hatte wie noch nie im Leben, gehe ich sehr davon aus daß dieses Virus und die damit einhergehende Erkrankung Covid19 sehr wohl existieren. Auch hatte meine Frau dies durchgemacht, ich sah sie zum erstenmal in unserer langen Beziehung erkrankt.
Diese sind nun also meine Argumente daß "Corona gibt und nicht frei erfunden".
Welches sind denn nun die Argumente für Ihre Aussage?
Sie werfen etwas in den Raum so wie man einem Hund einen Knochen hinwirft.
 

die Kriegerin

Prinz von Libanon
19. September 2017
3.487
Ich halte es wie mein Ex-Chef Peter Schröcksnadel:

"Ich habe Riesenrespekt vor dieser Krankheit, möchte sie bei Gott nicht bekommen. Es gibt aber andere Krankheiten, an denen man auch stirbt und das viel häufiger. Die Pandemie darf ich nicht benützen, um einen Keil in die Gesellschaft zu treiben. Man macht es aber automatisch dadurch, dass man den Menschen Angst macht. Dadurch entsteht dieser Keil ", sieht es der 79-Jährige.

"Das Hauptproblem ist Angstmache. Die Regierung macht Angst. Ich habe 1958 und 1959 die große Grippeepidemie miterlebt, auch 1968 und 1970 – da sind 40.000 Leute in Deutschland gestorben und heute spricht man von der größten Krise seit dem Zweiten Weltkrieg. Ich finde, dass man hier sehr, sehr stark übertreibt."

Ich sterbe lieber an Corona als an Krebs, wo ich drei, fünf Jahre leiden muss. Vor 30, 40 Jahren bist du mit 60, 65 Jahren gestorben. 70, 80, 90 sind die Jahre, wo die Menschen heute sterben. Ob du jetzt an einem Herzinfarkt stirbst, an Corona, was auch immer – das ist das Alter, wo man gehen muss.

"Es kommt nicht darauf an, wie alt du bist"

Mit seinen 79 Jahren zählt sich Schröcksnadel nicht zur Risikogruppe, wie er klarstellt:
"Es kommt ja auch darauf an, nicht wie alt du bist, sondern wie gut du körperlich drauf bist. Es gibt Junge, die sind schlecht beinand, es gibt Alte, die sind gut beinand. Das alles in einen Topf zu werfen, halte ich für generell falsch. Ich glaube, dass es diesen Konflikt nicht geben muss und soll."


Ich hatte mit 22 eine Influenza - brauchte 8 Monete, bis ich meine Werte wieder hatte.
2018/2019 starben in Österreich rund 1.400 Menschen an Influenza - mehr als drei Mal so viele wie im Straßenverkehr.
 

Vercingetorix

Erhabener auserwählter Ritter
22. Juli 2018
1.194
Da kann ich mich dem Osterhasen nur anschliessen.
Die Tatsache, dass ich ca. 10 Tage richtig Krank war, inkl. 3 Tagen 40° Fieber, Kopfschmerzen aus der Hölle, Verlust von Geruchs- und Geschmacksinn, Gliederschmerzen (ebenfalls aus der Hölle...), sowie ein positiver Laborbefund, reichen mir als Beweise für die Existenz dieses Virus vollkommen.
 

die Kriegerin

Prinz von Libanon
19. September 2017
3.487
Jetzt werdenn unsere Medien, der Druck der Politikersteigt..da werden wir noch unsere Wunder erleben
:mrgreen2:

Corona-Impfstoff wird in Salzburg nun zum Ladenhüter​

Bei manchen Coronaimpfstoffen bleibt dem Land nun bis zu ein Drittel der Wochenlieferung übrig. Impfstraßen zuzusperren komme nicht infrage, auch wenn dort immer weniger los sei.

selbst BIONTECH:jubel:
 

die Kriegerin

Prinz von Libanon
19. September 2017
3.487
TIROL. Die Lockerungen, die seit dem 22. Juli in Österreich gelten, sollten in den Augen des Roten Kreuz Tirol zum Anlass genommen werden, um noch sorgsamer darauf zu achten, dass der Anstieg bei den Erkrankungen verhindert wird. Dabei hilft die Covid-Impfung wesentlich.

Dann schau ich mir die Impfdaten von MALTA u. GIBRALTAR an,
:?:?:?
 

erikson

Großmeister
8. Januar 2017
87
Ich finde Corona nicht gibt , für mich ist das alles frei erfunden
frei erfunden vielleicht nicht gerade, aber das Verhältnis von der Weltbevölkerung zu den Corona-Verstorbenen stimmt halt nicht, es sterben weitaus mehr Menschen an allen möglichen Sachen, gegen die man nichts unternimmt, wie z.B. die Umweltverschmutzung, sowie all das Leid durch die Corona-Massnahmen.

Corona existiert, aber das Gesundheitswesen ist schlecht organisiert, deshalb gibt es Massnahmen, statt Veränderungen im Gesundheitswesen.
 

Magister 99°

Geselle
13. Juli 2021
12
Covid19 existiert grundsätzlich schon , die Frage ist nur inwiefern es wirklich so schlimm ist wie es gesagt wird. Klar gibt es ohne Zweifel auch Menschen die an einer Covid19 Erkrankung leiden allerdings gibt es auch Menschen denen es nach der Impfung schlecht geht und davon kenne ich ein paar persönlich
 
Oben Unten