Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Der Ukraine Konflikt und die Hintergründe

Vercingetorix

Großer Auserwählter
22. Juli 2018
1.697
Die eine Kompanie Leoparden würde wohl kaum zu einer neuen Dimension Krieg führen. Du verstehst davon offenkundig gar nichts.
Die Ukraine besitzt bereits Kampfpanzer russischer Bauart, aber vermutlich zu wenig und zu schlechte.
 

Malakim

Insubordinate
31. August 2004
12.951
Die eine Kompanie Leoparden würde wohl kaum zu einer neuen Dimension Krieg führen.

Ja über die Begriffe "neue Dimension" musste ich auch lächeln. Meine Güte der Leo ist jetzt nicht um Welten besser als das Geraffel was da jetzt herumfährt.
Insbesondere wenn da der T-14 zum Einsatz kommt und wenn die Fahrzeuge aus den "Arsenalen" der Bundeswehr kommen.
 

Popocatepetl

Ritter Kadosch
27. August 2013
5.268
naja, vom armata gibts glaube auch bloß 100 oder so, und wird nicht eigesetzt damit er dem westen nicht in die hände fällt. Aus ähnlichem grund werden wohl auch westliche panzer nur ungern geliefert, von den amis gibts nämlich auch keine abrams...

stell dir vor, du hast richtig tolle waffen, aber kannst sie nicht einsetzten damit der gegner nix davon lernt ! :D
 

Malakim

Insubordinate
31. August 2004
12.951
naja, vom armata gibts glaube auch bloß 100 oder so, und wird nicht eigesetzt damit er dem westen nicht in die hände fällt. Aus ähnlichem grund werden wohl auch westliche panzer nur ungern geliefert, von den amis gibts nämlich auch keine abrams...

stell dir vor, du hast richtig tolle waffen, aber kannst sie nicht einsetzten damit der gegner nix davon lernt ! :D

Wieviele Leopard Panzer hat die Bundeswehr? 350? Die werden wir ja kaum alle liefern, eher so 10 kann man annehmen.
Die neue Dimension lol
 

Vercingetorix

Großer Auserwählter
22. Juli 2018
1.697
10 kann man annehmen.
Eine Kompanie sag ich doch... Wie Polen eine Kp liefert und die Briten eine Kp Challanger2.

Ob eine voll Kawestierter Leo2 besser ist als die russischen Modelle müsste sich in der Praxis erst zeigen. In der Theorie dürfte er zumindest für die Besatzung etwas weniger tödlich sein. Im Vergleich zu den Panzern russischer Bauart wird ja dem Schutz der Besatzung doch Beachtung geschenkt.

Kampfpanzer sind nur so stark wie die Verbände, mit welchen sie gemeinsam eingesetzt werden.
Insbesondere wenn da der T-14 zum Einsatz kommt
Bisher kamen die wohl nur bei Paraden zum Einsatz, keiner weiss so genau obs den überhaupt gibt...
 

Popocatepetl

Ritter Kadosch
27. August 2013
5.268
Im Vergleich zu den Panzern russischer Bauart wird ja dem Schutz der Besatzung doch Beachtung geschenkt.

hmm, was die platzverhältnisse angeht mag das stimmen, an sich geben sich beim schutz der besatzung die meisten panzer jedoch nicht viel. da sind mir eigentlich bloß 2 panzerreihen bekannt wo das wirklich der fall ist, einmal der oben genannte T-14 armata und die israelische merkavas. bei allen anderen muss man nach einem treffer so oder so die besatzung rauswischen, selbst wenn der panzer an sich noch relativ brauchbar ist...
 

Vercingetorix

Großer Auserwählter
22. Juli 2018
1.697
Gibt es nicht sowohl im Abrahams, als auch im Leo diese "Blow-Out-Pads" die verhindern sollen, dass der Munitionsvorrat nach innen detoniert?
Bei Leo weiss ich, dass die Munition getrennt von der Mannschaft gelagert wird z.B. das wäre dann auch so ein Punkt.

Ohnehin ist der beste Schutz für einen Kampfpanzer Luftüberlegenheit und eine Handvoll Panzergrenadiere in derselben Geländekammer...
 

Popocatepetl

Ritter Kadosch
27. August 2013
5.268
das schon, ist aber wohl mehr dazu gedacht damit bei einer munexplosion nicht der ganze panzer schrott ist. das märchen vom "besonders hohem besatzungsschutz" bei westlichen panzern ist imho eher als propaganda zu werten. für die kräfte, die bei einschlag von so einem wuchtgeschoss herrschen, sind menschliche körper einfach nicht gemacht...
 

Vercingetorix

Großer Auserwählter
22. Juli 2018
1.697
Verstehe. Wie unterscheidet sich das den beim Merkava? Durch die Reaktivpanzerung, oder sind es Abwehrmechanismen?

Beim T14 würde ich die Information im Moment wohl auch eher in die Propaganda Schublade packen denke ich. Zumal der, ähnlich dem Leo2, nicht wirklich auf dem Gefechtsfeld erprobt ist.
Das verhält sich beim Merkava doch anders.
 

dodo

Geheimer Sekretär
22. Oktober 2021
650
Das alles sind schöne Beschreibungen pro und kontra
der verschiedenen Panzer. Welche Koryphäen doch
hier im Forum schreiben.

Putin hat verlauten lassen, wenn die USA oder Europa
Panzer an Schlawinsky liefert, werde er entsprechend
reagieren.
 

Popocatepetl

Ritter Kadosch
27. August 2013
5.268
Das verhält sich beim Merkava doch anders.

finde die merkavas sind an sich eh ein sonderfall, da sie unter dem aspekt der asymetischen kriegsführung entwickelt sind und palis in der regel nicht allzu schwere bzw veraltete waffen haben, weniger für duellsituationen (also panzer gegen panzer). aber die haben z.b. den motor vorne in der wanne, da wo z.b. beim leo 2 die reservemunition liegt (diesmal übrigens komplett ohne bunker, bzw k.a. ob sie das seit version A4 geändert haben).



Putin hat verlauten lassen, wenn die USA oder Europa
Panzer an Schlawinsky liefert, werde er entsprechend
reagieren.

echt ? hab gerade eben noch zufällig in den nachrichten gehört, den russen wäre das ziemlich egal wenn da ne handvoll panzer geschickt werden. recht haben sie...
 

Zerch

Großmeister aller Symbolischen Logen
10. April 2002
3.155
Der Merkava hat einen Frontmotor, und gilt deshalb als relativ sicher für die Besatzung, jedenfalls was Treffer auf die Vorderseite angeht, und er hat somit Platz für einen Mannschaftsraum im Heck.
Zudem hat er das aktive „Trophy” System, welches anfliegende Gefechtsköpfe per Radar erkennt, und explosionsgeschmiedete Projektile darauf abfeuert, um diese zu neutralisieren.

Solche aktiven Abwehrsysteme wurden erfolgreich auch von anderen Nationen an deren Fahrzeugen getestet, unter anderem auch bei der US Army an deren M1 Abrams (benannt nach Creighton Williams Abrams)

Der T-14 Armata gilt als „sicher”, weil die Crew in der Wanne sitzt, und der Turm mit automatischem Ladesystem ausgestattet ist(was fast jeder russische Tank hat, T-64,T-72,T-80,T-90 etc.).
Er hat gegenüber T-90 rundum verbesserten Schutz, auch gegen Minen.

Popocatepetl hat vollkommen recht, weil moderne Panzerabwehrraketen können jede bekannte Panzerung durchdringen, allein die Panzerfaust 3 der deutschen Bundeswehr durchschlägt schon 750mm gewalzten Panzerstahl, mit Tandem-Hohlladung 900mm, und es gibt Systeme deren Plasmastrahl 1500 - 1700mm durchschmelzen. Gelangt dieser in den Innenraum, verbrennt die Besatzung, auch der gesamte Sauerstoff wird verbraucht, so daß etwaige Überlebende ersticken können.

Nützlich zum Schutz sind nur aktive Syteme, denn auch Reaktivpanzerung ist für Tandem-Hohlladungen kein Hindernis. Und aktive Systeme halten nicht ewig, wenn diese während des Einsatzes aufgebraucht werden, ist der Panzer fortan ungeschützt.
In Zukunft wird wieder mehr auf hohe Beweglichkeit und leichte Sandwich-Panzerung gesetzt werden, während aktive Gegenmaßnahmen und Reduzierung des Fußabdruckes, wie geringeres Wärmebild, den benötigten Schutz erbringen sollen.

Gegen ein schnell fliegendes Wuchtgeschoß, wie so ein DU, oder Wolframpfeil gibt es kaum Abwehrmöglichkeiten.
 
Zuletzt bearbeitet:

a-roy

Mensch
22. Oktober 2007
11.177
Joh, da hab' ich etwas über Panzer lernen dürfen!
Und was hat das jetzt mit den Hintergründen zum Ukraine-Krieg zu tun?
 

Zerch

Großmeister aller Symbolischen Logen
10. April 2002
3.155
Joh, da hab' ich etwas über Panzer lernen dürfen!
Und was hat das jetzt mit den Hintergründen zum Ukraine-Krieg zu tun?
Das hat zwar nichts mit den Hintergründen zu tun, sondern eher mit dem Wettkampf, wer den besten Panzer hat, obwohl der beste Panzer schnell zu Schrott geschossen werden kann.
Jeder will den besten Panzer haben, so wie die Amis den Abrams, die Russen den Armata, die Franzmänner den Leclerc, die Engländer den Challenger, und Deutschland hat mit dem Panther ja ein neues heißes Eisen im Feuer.

Hier etwas Hintergrund:
Ich persönlich vermute, die Russen sollen dazu verführt werden, moderneres Waffenmaterial in den Kriegsschauplatz zu bringen, weil die Amis scharf darauf sind das Zeugs zu erbeuten, um es zu testen. Und das ist auch genau der Grund warum die Russen nur einen Mix aus deren veralteten Kram, und Fremdwaffenmaterial ins Spiel werfen.
Die Russen sind nicht ganz so dumm wie der Westen diese in der Propaganda gerne darstellt. Sie haben in Afghanistan schon die Erfahrung gemacht, daß der Westen sich für deren neueste Systeme interessiert, und das zum Nachteil werden kann, wenn man denen das ermöglicht.
Der große Konflikt steht noch bevor, und Rußland will seine Asse noch im Ärmel behalten.
 

Malakim

Insubordinate
31. August 2004
12.951
Ausgerechnet bei der Panzerwaffe glaube ich nicht daran das es da noch viel geheimes zu finden gibt.

Ferner wird ein großer Teil der interessanten Technologie Software sein und vor allem Systemverknüpfung, also Waffengruppen übergreifende Software.
Damit kann man am Ende des Tages nicht viel Anfangen wenn man da ein paar Panzer erbeutet. Das spannende sind Dinge die man nur sehr schwer reverse engineeren kann.
 

dodo

Geheimer Sekretär
22. Oktober 2021
650
Sollte Deutschland sich statt Waffen zu liefern
sich für eine Beendigung des Krieges bemühen?
 

Malakim

Insubordinate
31. August 2004
12.951
Sollte Deutschland sich statt Waffen zu liefern
sich für eine Beendigung des Krieges bemühen?

Das schnallst Du irgendwie nicht oder?
Die Ukraine wurde angegriffen und es ist die Entscheidung dieses freien Volkes ob es sich verteidigen will oder nicht.

Wir können entscheiden ob wir diesen Menschen bei der Verteidigung Ihres Landes gegen einen Überfall helfen wollen oder nicht.
Wir können nicht für sie entscheiden ob Sie sich verteidigen wollen!
 

dodo

Geheimer Sekretär
22. Oktober 2021
650
Schlawinsky sprach vor ein paar Wochen noch
von 200 000 russischen toten Soldaten.
Die UNHCR revidierte aus 20 000, was eine
immense Zahl ist.
Meine Frage ist, wieviel tote Soldaten hat die
Ukraine zu beklagen und kann die Ukraine das
personell durchhalten?
 

Ähnliche Beiträge

Oben Unten