Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Der Ukraine-Krieg und die Folgen

dodo

Geheimer Meister
22. Oktober 2021
443
Hohe Energiekosten, hohe Inflation, steigende Lebenshaltungskosten.

Das sind die Folgen des Ukraine-Krieges.

Hätte das verhindert werden können?
 

Popocatepetl

Ritter Kadosch
27. August 2013
5.094
so mancher politiker dürft ganz froh über den krieg sein, schließlich kann man die ganzen folgen schäbiger politik darauf abwälzen...
 

GreatWeSet

Geselle
20. August 2022
41
Hohe Energiekosten, hohe Inflation, steigende Lebenshaltungskosten.
Schlimm und das wird leider so weiter gehen. Der Euro ist seit heute weniger Wert als der Dollar.

Das sind die Folgen des Ukraine-Krieges.
Nicht ganz. Das liegt am maroden Geldsystem. Ernst Wolf erklärt das ganz gut.

Hätte das verhindert werden können?
Den Krieg hätte der Westen verhindern können wenn man es gewollt hätte. Jetzt ist es zu spät.
 

MatScientist

Groß-Pontifex
21. März 2014
2.876
Die Mär, dass nur ausländische "Spione" und "Saboteure" es sein können, die den Glanz der Sowjetidee verhindern, gibt es seit den Moskauer Prozessen unter Stalin.

Ist immer noch dasselbe Gefasel.

Nein, Russland, wir wollen von euch versoffenen Halbdeppen nix außer maximal paar Rohstoffe falls sie günstig sind, anstonsten geht uns euer Land am Arsch vorbei, und schon garnicht würde sich der Westen die Mühe machen Agenten einzuschleusen um das Land "von innen zu zerstören". Wozu auch.
 

Ein wilder Jäger

Barbarisches Relikt
Teammitglied
18. November 2007
19.670
Haben wir doch sehr erfolgreich getan.

Aber ernsthaft, Sie wissen vielleicht, daß hier der Begriff der Verschwörungstheorie entstanden ist, anders waren Mißerfolge der glorreichen Superstaaten der russischen und der türkischen Supermenschen nämlich nicht zu erklären. Das lag immer an Verschwörungen.
 

MatScientist

Groß-Pontifex
21. März 2014
2.876
Mhh ich glaub eher "Subversion" ist hier passender.

Deswegen auch "Entfernung subversiver Elemente" mittels Genickschuss und Gulag.

"Conspiracy theory" wurde meines Wissens von der CIA geprägt der Begriff.
 

Ein wilder Jäger

Barbarisches Relikt
Teammitglied
18. November 2007
19.670
Wir haben Lenin eingeschleust. : - )

Mag sein, daß die CIA den Begriff in jüngerer Zeit politisch instrumentalisiert hat, jedenfalls waren das Zaren- und das osmanische Reich die Urheimat der VTs. Riesenreiche, in denen so viel schief lief, daß man es sich nicht anders erklären wollte.
 

William Morris

Groß-Pontifex
4. Mai 2015
2.845
Wir haben Lenin eingeschleust. : - )

Mag sein, daß die CIA den Begriff in jüngerer Zeit politisch instrumentalisiert hat, jedenfalls waren das Zaren- und das osmanische Reich die Urheimat der VTs. Riesenreiche, in denen so viel schief lief, daß man es sich nicht anders erklären wollte.
Die Türken sind sowieso der Meinung, die ganze Welt hat sich gegen sie veschworen. Die sind tatsächlich ziemlich anfällig für solche Ideen und entwickeln ja auch gern eigene VTs: man unterhalte sich mit einem Türken nur mal über das Thema Armenien. So viel krudes Zeug hast du noch nie gehört.
 

MatScientist

Groß-Pontifex
21. März 2014
2.876
Die Türken sind sowieso der Meinung, die ganze Welt hat sich gegen sie veschworen. Die sind tatsächlich ziemlich anfällig für solche Ideen und entwickeln ja auch gern eigene VTs: man unterhalte sich mit einem Türken nur mal über das Thema Armenien. So viel krudes Zeug hast du noch nie gehört.
Ja richtig, weil Türken total paranoid sind.

Und machiavellisten.

"Ja also die Griechen haben das Seegebiet falsch definiert so dass wir nicht mehr die Meerengen durchfahren können deswegen definieren wir es anderst und suchen den Konflikt".

Mit welchem Nachbarland sucht die Türkei eigentlich keinen Konflikt? Mit Garkeinem!

Die Wahrheit ist: Türken sehen sich als auserwählte Nation.

Und da fällt ihnen garnicht mehr auf was für Deppen sie eigentlich sind. Deswegen verhälr sich Erdogan auch immer wie der elefnat im Prozellanladen
 

dodo

Geheimer Meister
22. Oktober 2021
443
Putin lacht sich krumm, wenn er sieht, wie der Westen sich mit
seinen Sanktionen selbst kastriert.
 

Ein wilder Jäger

Barbarisches Relikt
Teammitglied
18. November 2007
19.670
Da Herr Präsident Putin dem Vernehmen nach zur Zeit nicht mehr in der Lage ist, Panzer, Haubitzen und andere Dinge mit langen Kanonenrohren zu bauen, weil Teile aus dem Westen fehlen, erlaube ich mir einfach mal eine der obszönen Anspielungen, die ich mir normalerweise versage, zurückzugeben.
 

dodo

Geheimer Meister
22. Oktober 2021
443
Da Herr Präsident Putin dem Vernehmen nach zur Zeit nicht mehr in der Lage ist, Panzer, Haubitzen und andere Dinge mit langen Kanonenrohren zu bauen, weil Teile aus dem Westen fehlen, erlaube ich mir einfach mal eine der obszönen Anspielungen, die ich mir normalerweise versage, zurückzugeben.
Bitte erklären Sie der werten Forenschaft, woher Sie die Information haben, dass Rusland bei bestimmten Waffen Mangel leidet.
 

Ein wilder Jäger

Barbarisches Relikt
Teammitglied
18. November 2007
19.670
Das ist einer solchen Vielzahl von Presseberichten, Blogs und Beiträgen in sozialen Netzwerken zu entnehmen, daß ich mir spezielle Quellenangaben erspare. Noch größereen Mangel leidet Rußland mittlerweile an ausgebildeten Soldaten. Da ist es doppelt schade für Herrn Präsident Putin, daß der erste russische Panzer seit dem Woroschilow, der die Überlebensfähigkeit in den Vordergrund stellt, der T14, einfach nicht vom Band rollen will.
 

Ähnliche Beiträge

Oben Unten