Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Der Ukraine-Krieg und die Folgen

Ein wilder Jäger

Barbarisches Relikt
Teammitglied
18. November 2007
19.670
Die Ukraine erhält jetzt von Griechenland 40 schrottreife BMP, wir überlassen Griechenland dafür 40 Marder. Es ist nur noch beschämend.
 

Ein wilder Jäger

Barbarisches Relikt
Teammitglied
18. November 2007
19.670
Das gibt Herrn Präsident Putin übrigens die letzte Chance, halbwegs aus der Sache wieder rauszukommen: Er läßt die Referenden einfach zugunsten der Ukraine ausgehen und zieht ab. Friedensnobelpreis!
 

die Kriegerin

Prinz der Gnade
19. September 2017
4.243
Wie bezahlt die Ukraine je die Waffenlieferungen einmal oder muss nach anschreienden verlorenen Krieg Russland zahlen oder doch die EU?

Oder wer bezahlt sonst? Ich glaube nicht, dass die Helfer ihre Munition Lieferungen gratis zur Verfügung stellen? Wer finanziert Waffen für Ukraine?
Mehr als 28,5 Milliarden Euro hat die ukrainische Regierung seit dem 24. Januar von Staaten weltweit erhalten. Die meisten Geldgeber sind europäische Staaten. Das zeigt der sogenannte „Ukraine Support Tracker“ des Instituts für Weltwirtschaft (IfW

Wie finanzieren die unterstützenden Länder dies?
Deutschland hat die zweithöchste Summe an Hilfsgütern in die Ukraine geschickt. Zu diesem Ergebnis kommt das IfW, den deutschen Anteil an EU-Hilfen mit einberechnet. Demnach hat die Bundesrepublik Deutschland insgesamt Ukrainehilfen in Höhe von 3,47 Milliarden Euro geleistet.


Geht dieses Geld dem Staat nicht ab? Gesundheitswesen, Unterrichtswesen sind schon etwas angeschlagen, Teuerungen jeden Tag, die Energieversorgung hängt in der Luft...usw. usf.
 

Ein wilder Jäger

Barbarisches Relikt
Teammitglied
18. November 2007
19.670
Deutschland hat nach diesem Bericht bisher 3.5 Milliarden überwiesen. Der Bundeshaushalt 2021 hatte einen Umfang von knapp 500 Milliarden, das BIP betrug rund 3260 Milliarden. Diese Ukrainehilfe macht also eine gutes Promille des BIPs oder 0.7 % des Bundeshaushalts aus. Wenn das alles wäre, wäre es aus der Portokasse zu bezahlen.

Wesentlich schlimmer sind die wirtschaftlichen Einbußen durch die Energiekrise und den unterbrochenen Handel. Dieses Geld werden wir nie wiedersehen, denn Rußland wird uns keine Kriegsentschädigungen zahlen.

Auch gg. das Geld, das wir der Ukraine später für den Wiederaufbau überweisen werden, wird diese Summe sich wie ein Trinkgeld ausnehmen.

Wahrscheinlich wird die Ukraine irgendwann Waffen bei uns kaufen, erste Verträge sind unter Dach und Fach. Das sind Geschäfte, die wir besser ohne Krieg und mit zivilen Gütern gemacht hätten, denn die Ukraine kann ihr Geld auch nur einmal ausgeben. Aber so ist das eben, Krieg ist eine grandiose Wohlstandsvernichtung, wenn auch am Ende eine schnelle und vorübergehende, im Ggsatz zu Energieausstiegen, Programmen zur energetischen Gebäudezerstörung oder der Bolognareform, die uns alle erhalten bleiben werden, bis unser Wohlstand komplett verbraucht ist.
 

Ähnliche Beiträge

Oben Unten