Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Die aktuelle Debatte zur Cannabis Legalisierung in Deutschland 2022

Ein wilder Jäger

Barbarisches Relikt
Teammitglied
18. November 2007
21.178
Lesen Sie ein Geschichtsbuch! Oder erwarten Sie, daß wir hier eine Diplomarbeit schreiben?
 

William Morris

Prinz von Libanon
4. Mai 2015
3.424
Zu China und Opium eine kleine Anektode:
Englan zwang China zur Prduktion von Opium.
Von Hongkong wurde das Opium auf Schiffen geladen und nach
Europa verbracht. Als die Chinesen sich weigerten, sie warfen
das Zeug einfach ins Meer, hat England militärisch interveniert.
An der Grenze zwischen Hongkong existierte zu der Zeit eine
Zitadelle mit unterirdischen Gängen. Diese wurden von den
Chinesen bis zum Rand mit Pulver bestückt. Ein alter Mann hat
sich bereit erklärt, für den Fall eines Angriffs der Engländer
das Pulver zu zünden. Als es tatsächlich zum Angriff kam
hat er seelenruhig sich und die Zitadelle sammt Engländer
in die Luft gejagt.
Wahrscheinlich war der alte Herr ordentlich zugedröhnt und hat am Kriegsverlauf nicht viel geändert.
 

MatScientist

Meister des Tabernakels
21. März 2014
3.697
Mal abgesehen von allen medizinischen Bedenken.
Aktuell sieht es so aus dass Cannabis selbst angebaut oder innerhalb eines Anbau-Clubs mit Registrierungspflicht in Verkehr gebracht werden könnte.

Ist das nicht mal erfrischend dass etwas angestossen wird was nicht unmittelbar profitorientiert ausgerichtet ist?

Was micht gerade etwas verwundert ist allerdings der Umstand dass jahrelang diverse Verbände die Vorzüge von Hanf als universelle Feldfrucht
angepriesen haben und jetzt wird doch nur der Weg für ein Rauschmittel geebnet.
Da hätte ich jetzt auf auf dem Agrarsektor wesentlich mehr erwartet... so eine ursprüngliche Hanfjeans aus regionalem Anbau wäre doch eine feine Sache

Gruss Grubi
Also Nutzhanf wird wieder stark angebaut

Für Seile, Klamotten und Scheißpapier
 

dodo

Großmeister-Architekt
22. Oktober 2021
1.231
Ist es möglich, dass alle diejenigen, die eine
Legaliesierung befürworten schon süchtig sind?
Anders kann ich mir ihr Verhalten nicht erklären.
 

MatScientist

Meister des Tabernakels
21. März 2014
3.697
Ist es möglich, dass alle diejenigen, die eine
Legaliesierung befürworten schon süchtig sind?
Anders kann ich mir ihr Verhalten nicht erklären.
nein weil es die Gerichte entlasten würde und es Menschen gibt einschließlich mir die unsinnige Vorschriften hassen und missachten
 

Grubi

Moderator
Teammitglied
1. Juni 2008
6.655
Mal unter uns... Sie sind doch völlig bekifft oder?

Gruss Grubi
 

MatScientist

Meister des Tabernakels
21. März 2014
3.697
Mir ist grade eingefallen dass im Falle einer Legalisierung doch sicherlich in sämtlichen Bisherigen Raucherbereichen was Harziges statt normalem Tabak gezündet werden darf.

Da wirds im öffentlichen Raum dann aber überall graseln, am Bahnhof, im Stadion, an der Uni, an der Straba-Haltestelle.

oder taeusch ich mich da?
 

Popocatepetl

Ritter Kadosch
27. August 2013
5.955
ja, im umkreis von 250m um eine schule, kindergarten, spielplatz, etc darf man zumindst nicht. aktivisten hatten schon kritisiert das man dann z.b. in hamburg fast gar nicht kiffen dürfte, weil man fast immer im radius von irgendwas ist...
 

Vercingetorix

Ritter vom Schwert
22. Juli 2018
2.136
Mir ist grade eingefallen dass im Falle einer Legalisierung doch sicherlich in sämtlichen Bisherigen Raucherbereichen was Harziges statt normalem Tabak gezündet werden darf.

Da wirds im öffentlichen Raum dann aber überall graseln, am Bahnhof, im Stadion, an der Uni, an der Straba-Haltestelle.

oder taeusch ich mich da?
Ist bei uns schon heute so, in Schweizer Städten weedet es immer irgendwie...
 

Grubi

Moderator
Teammitglied
1. Juni 2008
6.655
Weil wir ein Nichtraucherschutzgesetz haben und das Rauchen in praktisch allen Gastronomiebetrieben verboten ist...

In den Niederlanden ist das auch so, man darf in Coffeeshops keinen Joint mit Tabak gemischt konsumieren.
Wer dort eine Tüte mit Tabak dreht, fliegt raus.
Gras pur ist dort aber kein Problem.


Unser Nichtraucherschutzgesetz wird mit Beginn einer Legalität sicher angepasst und beinhaltet dann alles was irgendwie qualmt, da mache ich mir keine Sorgen...

Gruss Grubi
 

Giacomo_S

Ritter der ehernen Schlange
13. August 2003
4.117
Weil wir ein Nichtraucherschutzgesetz haben und das Rauchen in praktisch allen Gastronomiebetrieben verboten ist...

In den Betrieben als solchen ist es nicht verboten, sondern nur in den Innenräumen, aber nicht im Außenbereich. Im Biergarten darf man schon rauchen.
Wenn sich niemand daran stört, dass ist das nächste.
Zu mir kam einmal ein älterer Herr aus etwa 50 Meter Entfernung und beschwerte sich, weil ich auf einem Bahnsteig in der Pampa (im Freien, eine Zigarette) rauchte. Seine Frau fühle sich dadurch gesundheitlich beeinträchtigt. Mein Hinweis darauf, dass der Wind aber aus ihrer Richtung käme, ficht ihn nicht an. Es störe sie eben trotzdem.

Die juristische Situation ist immer nur die eine Hälfte der Geschichte. Es ist auch nicht grundsätzlich verboten, in der Öffentlichkeit - auf der Straße, auf viel frequentierten Plätzen o.ä. - Alkohol zu konsumieren, verpönt ist es aber trotzdem. Solange man sich jedoch in ruhige Ecken zurückzieht, niemanden anderen belästigt, keine fremden Kinder involviert sind und keinen Müll hinterlässt, stört sich aber meist keiner groß daran: Leben und leben lassen.
Am Spielplatz mit der Schnapsflasche sitzen ist freilich eine andere Nummer.

Handelt jemand zweifellos öffentlich, aber diskret, dann kann eine Öffentlichkeit auch eine Handlung "übersehen" - wenn sie sie denn überhaupt wahrnimmt. Denn die meisten Menschen interessieren sich ohnehin nur für ihr eigenes Universum, wenn nicht das ihres Smartphones. Es liegt in der Hand der Kiffer, sich dementsprechend zu verhalten. Nur weil das Kiffen nun legal ist (sollte es denn dazu überhaupt kommen), bedeutet das ja nicht, man müsste dies jederzeit und überall und/oder in einem Akt öffentlicher Selbstdarstellung tun.
 
Oben Unten