Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Gibt es einen Schöpfer ?

die Kriegerin

Prinz des Tabernakels
19. September 2017
3.851
Deine Platte hat einen Sprung.

Entschuldigt übrigens das ich den Troll wieder gefüttert habe, ich werde jetzt den "Anti-Troll-Button" betätigen und ihn auf ignore setzten...
Witzig ist er schon, auch denke ich er hat zuviel "Dieter Broers" gelesen, ihn jedoch gänzlich falsch verstanden. Die Nag Hammadi wird er auch nur vom Hörsagen kennen.
1625122523317.pngJaldaboath, eifersüchtiger-von sich eingenommen- weiter wird er noch nicht sein, da arme Bua.
 

Osterhase

Geheimer Meister
12. Mai 2013
473
Ich lasse mich nicht mehr von einem dahergelaufenen Halbanalphabeten beleidigen. Tschüss an dieser Stelle.🐇
 

Luchs

Erlauchter Auserwählter der Fünfzehn
26. Januar 2010
1.024
Irgendwann und irgendwie ist es im endlosen, ich nenne es mal Quantenvakuum, zu beständigen Wechselwirkungen auf subatomarer ebene gekommen. Welche sich zuerst allmählich und dann immer schneller ausgeweitet hatten und schließlich eine Qualität erreicht war die mit Wirkmechanismen in Menschlichen Gehirnen vergleichbar ist. Anfangs Blind und Ahnungslos wie ein Säugling, reifte ein völlig in seinen eigenen Gedanken gebanntes Bewusstsein heran, welches sich seiner selbst und seiner Möglichkeiten bewusst wurde und damit begann, dinge aktiv in die Tat umzusetzen, zu experimentieren um zu erfahren was daraus wird und immer wieder neue Reize zu setzen. Es handelt sich um einen quasi allmächtigen allumfassenden und unsterblichen Geist, welcher nicht von Anfang an vollkommen war und Fehler unterlaufen sind. Ein Ergebnis dieser Fehler ist das für uns Sichtbare Universum, welches man durchaus als verunglückte oder verpfuschte Schöpfung bezeichnen kann und dieser Geist allein schon deswegen niemals auch nur eine Seele, endgültig als verloren abschreiben und keiner Seele die Erlösung verweigern wird.
 

Osterhase

Geheimer Meister
12. Mai 2013
473
Dieser Text von Luchs ist wohl das beste was ich zu diesem Thema lesen durfte. Selbst ausgedacht, Luchs?
Und an die Kriegerin, ich lasse mich nicht in's Horn des Bockes jagen. Ich bin lediglich in der Kneipe aufgestanden und gegangen damit ich ihm "nicht in die Fresse haue".
Schönen Sonntag noch an fast Alle, 🐇
 

Osterhase

Geheimer Meister
12. Mai 2013
473
Offensichtlich hat der Störer sich nun verpisst?
Dann stelle ich mal meine Meinung zum Thema dar.
Ja, ich bin mir sicher daß es etwas gibt das verantwortlich für die Existenz unseres Universums ist. Ist es ein Experiment in einem Materiebeschleuniger, eine Bewusstseinssimulation von einer für uns unbegreiflichen anderen Welt gesteuert? Ist das Universum eine Seelenproduktionseinrichtung? Ist es "einfach so" ewig und unendlich? Sind wir das Ergenis eines Evolutionsprozesses, natürlich oder gesteuert? Mit unserem doch relativ schwachen Bewusstsein und reduzierten kognitiven Fähigkeiten werden wir dies jetzt wohl nicht herausfinden, vielleicht irgendwann in der Zukunft.
Weil sich mein Bewusstsein seit ca 20 Jahren in die Richtung der buddhistischen Lehre entwickelte bin ich darauf gespannt was
da noch kommt.
Es ist ein sensibles Thema welches von reifen Menschen diskutiert werden kann und nicht mit Marktplatzgeschrei wie von diesem Moin und anderen Trollen.
Ich wünsch euch einen schönen Tag.
LG, der Oster🐇
 

die Kriegerin

Prinz des Tabernakels
19. September 2017
3.851
Lies das Tao Te King

Ich hebe mal einiges raus, denn im Grunde ist alles nur zu fühlen, nicht mit unserem Wortschatz zu erklären.

Wenn die Welt das Schöne als schön erkennt,
so ist damit schon das Unschöne gesetzt.

Wenn die Welt das Gute als gut erkennt,
so ist damit schon das Ungute gesetzt.
Sein und Nichtsein erzeugen einander.
Schwer und Leicht vollenden einander.
Lang und Kurz formen einander.
Hoch und Tief gestalten einander.
Stimme und Ton ergänzen einander.
Vor und Nach folgen einander.
Deshalb verweilt der Weise im Nichttun
und lehrt ohne Worte.
Das Tao Te King gilt als Gründungsschrift des Daoismus. Es hat viele Gemeinsamkeiten mit der Hermetischen Lehre. Die Hermetik ist eine uralte Geheimlehre, welche auf Hermes Trismegistos zurückgeht. Sie hat heute noch Gültigkeit und wurde durch Gesetze der Physik bestätigt.


„Rückkehr ist der Weg des Tao. Schwäche ist die Wirkung des Tao. Alle Dinge entstehen im Sein. Das Sein entsteht im Nichtsein.“​

Deshalb sage ich immer...Jesus hat die buddh. tao. Lehre mitgemacht....

Tao Te King 62​

Weshalb verehrten schon die alten das Tao?
Heisst es nicht,
dass wer bittet, der empfängt?



Und wer Fehler macht, dem werden sie vergeben?
Darum ist es das kostbarste auf der Welt.
 
Zuletzt bearbeitet:

die Kriegerin

Prinz des Tabernakels
19. September 2017
3.851
Ist es "einfach so" ewig und unendlich? Sind wir das Ergenis eines Evolutionsprozesses, natürlich oder gesteuert? Mit unserem doch relativ schwachen Bewusstsein und reduzierten kognitiven Fähigkeiten werden wir dies jetzt wohl nicht herausfinden, vielleicht irgendwann in der Zukunft.
Weil sich mein Bewusstsein seit ca 20 Jahren in die Richtung der buddhistischen Lehre entwickelte bin ich darauf gespannt was
da noch kommt.
Buddhismus und Physik schließen sich nicht aus.

Zum Verständnis der beschriebenen Vorgänge ist ein Begriff wesentlich: Energie.
Einsteins bekannte Formel E = mc2 sagt: Energie ist gleich Masse, Masse ist gleich Energie. (Die Masse entspricht dem Gewicht eines Körpers.) Was ist mit Energie gemeint? Ein Körper hat Energie wenn er sich in irgendeiner Weise bewegt. Als ganzes, wie ein Ball, oder in sich schwingend, wie ein Musikinstrument. Wärme ist ebenfalls Bewegung, ungeordnete Bewegung der einzelnen Teile. In Gasen bewegen sich die Moleküle desto schneller, je wärmer das Gas ist; in festen Körpern schwingen die einzelnen Atome gegeneinander. Ein Körper hat Energie, wenn er sich im Gravitationsfeld der Erde befindet, gespeichert als mögliche Bewegungsenergie. Je weiter er von der Erdoberfläche entfernt ist, desto mehr potentielle Bewegungsenergie hat er. Er würde um so schneller werden, wenn er fiele. Die gesamte Bewegungsenergie eines Körpers besteht also aus der tatsächlichen Bewegungsenergie und der gespeicherten, möglichen Bewegungsenergie.
 

Stefanowitsch

Geselle
9. September 2021
24
Zigo, die Frage ob es einen Schöpfer gibt wurde in "Die WAHRHEIT über den wirklichen Erschaffer des Universums" in 8257 Beiträgen besprochen.

Ich fasse mal kurz zusammen ...

Bewiesen ist bereits das Gott nicht allmächtig sein kann. Wäre er allmächtig könnte er einen Stein erschaffen den niemand heben kann, wenn es aber einen Stein gibt den Gott nicht heben kann ist er nicht allmächtig. Was wiederum heißt er kann Fehler machen und ist damit kein Gott. Abgesehen davon, wenn Gott unfehlbar wäre und uns erschaffen hat, müßten wir ebenso unfehlbar sein, sind wir aber nicht.

Anderes Problem, wenn Gott uns erschaffen hat, wer hat dann Gott erschaffen, ein anderer Gott? So gesehen kommt man dann doch wieder bei der Evolution an und kann genauso gut davon ausgehen das es keinen Gott gibt.
Sorry. Deine These... Aber heißt es nicht man soll sich kein Bild vom lieben Herren machen? Wir Menschen neigen manchmal dazu, Dinge zu bewerten oder? Deine Argumentation klingt absolut schlüssig. Aber handfeste Beweise hatt hier auf dieser Welt wohl niemand. Ich habe vor langer Zeit einen interessanten Film dazu gefunden. Es geht um ein Experiment das früher mal (Zeitpunkt müsste ich googlen! ) statt gefunden hatt. Einem Menschen wurden sämtliche nervenstränge durchtrennt. Er wurde allmählich wahnsinnig und behauptete er wäre Gott begegnet. Dieser sagte zu ihm!
"Such nicht nach mir, den ich habe mich für immer von den Menschen abgewandt.
Und ich könnte sogar verstehen warum.
Schauen wir uns diese Welt doch an!
Geld ist der neue Gott. Für viele zählen die Zahlen auf dem Konto mehr, als anderen zu helfen etc. Ich habe das Gefühl die Menschen sind abgestumpft, leer schwer zu erklären. Jeden Morgen beobachte ich die Menschen wie sie, wie eine Ameisenstrasse in eine Richtung fahren, gehen oder fliegen, um ihre Exestenz zu verschönern oder sich an andere n Bereichern. Ich schweife aus sorry. Ich bin mir sicher das der Teufel exestiert. Nicht als Lebewesen einzeln, sondern das kleine Stück Bosheit was in jedem von uns steckt. Ihr wisst was ich meine. Der Mensch tut Dinge, die er nicht tun würde, würde es einen Gott geben. Vielleicht gibt es ihn und er ist gnadenlos. Er guckt auf diese Welt und sieht Ihr bei ihrem Untergang zu. Er tut nichts, er könnte vielleicht.... Aber es passiert nichts. Was diese Welt am jeden Tag bewegt sind nicht wir,der Planet dreht sich von allein!!! Aber wer stimmt mir zu wenn ich sage, daß es Kreaturen auf dieser Welt gibt, die das Leben nicht verdient haben. Wir sind seit Jahren so viele auf diesem Planeten, aber schaffen es nicht Hunger, Leid und Krieg zu beenden. Das stimmt mich manchmal traurig. Und dann kommt jemand mit dem Spruch um die Ecke. Wenn er exestieren würde......... Würde er dies und das tun. Ich als Mensch sage... Er hat kein bock auf uns!!! Es gibt sicher auch gute Menschen, keine Frage. Aber ich hätte auch keine Lust diese missratenden Winzling e zu betreuen. (herbe Behauptung) Eine Sache noch zum Schluss. Glauben oder nicht glauben. Mir kommt es so vor als hätte das Böse in unserer Welt längst gewonnen. Und dadurch verliert jeder irgendwann seinen Glauben. Und warum ist die Zahl des Teufels über all wo man hinsieht? Wahnsinn!!!!!
 

Zerch

Groß-Pontifex
10. April 2002
2.863
Ich stimme bei dem Punkt zu, es gibt zu viele grausame Menschen. Ich kann mich nicht allzu tiefgreifend mit Tierschutz beschäftigen, es tut mir weh, und ich werde zu einem Menschenverachter, welcher entsprechenden Menschen derartige Qualen wünscht.
Unterhalb der Wahrnehmungsschwelle aus Gewohnheit sind Menschen hoffnungslos verrückt, verlorene Kreaturen welche in ihrer Verkommenheit stets weiter entarten.
 

Magister 99°

Großmeister
13. Juli 2021
92
Der Schöpfer ist dem profanen Menschen unbegreiflich, deswegen muss er ihm Titel und Umschreibungen wie "Schöpfer" , "Architekt" , "großer Baumeister" oder "Rex Mundi" geben. Unfähig den Schöpfer zu erkennen vergleicht der profane Mensch den Schöpfer mit sich selbst und unterstellt ihm sowohl die menschlichen Schwächen als auch Stärken. Er bezeichnet den Schöpfer als perfekt und über dem Menschen stehend und beschreibt ihn gleichzeitig so als wäre er ein Mensch mit Schwächen. Die Mysterien Traditionen und esoterischen Schulen streben danach den Schöpfer zu erkennen und selbst zu erforschen anstatt sich blind auf von Menschenhand geschriebene Texte zu verlassen. Für mich ist die Frage nicht ob es einen Schöpfer gibt sondern bis zu welchem Grad der Mensch imstande ist den Schöpfer zu erkennen. Deswegen kann die Wissenschaft den Schöpfer auch nicht beweisen, da sie mit ihren Messinstrumenten nur in der äußeren profanen Welt suchen , obwohl die Mystiker und Eingeweihte wissen dass der Weg zum Schöpfer nur im Inneren stattfinden kann und dass der Mensch den Schöpfer im Inneren seiner Seele suchen muss um ihn erkennen zu können. Somit kann man auch keinen Atheisten beweisen dass es einen Schöpfer gibt. Entweder jemand erkennt eben dass es einen Schöpfer gibt oder er erkennt es nicht. Ich selbst bezeichne den Schöpfer als goldene 100 da die Zahl 100 für mich die Vollendung darstellt. Wir reden von 100% wenn wir das Maximum vom möglichen meinen.
 

Ähnliche Beiträge

Oben Unten