Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Jeder Mensch hat ein Weltbild

a-roy

Mensch
22. Oktober 2007
10.946
AW: Jeder Mensch hat ein Weltbild

High, Hazele
bis jetzt ist noch nicht bewiesen, dass es noch andere Lebewesen im Universum gibt!
 
H

Hazele

Gast
AW: Jeder Mensch hat ein Weltbild

Hey a-roy

naja nur weil etwas noch nicht bewiesen sein soll,heißt es ja nicht das es diese Lebewesen nicht gibt.

Und da das Universum doch recht groß ist,denke ich wäre es zu einfach zu sagen da gibt es nichts.
 

dtrainer

Wiedergänger
17. Dezember 2008
10.562
AW: Jeder Mensch hat ein Weltbild

High, Hazele
bis jetzt ist noch nicht bewiesen, dass es noch andere Lebewesen im Universum gibt!
Nein, ist es nicht - es wäre aber schon eigenartig wenn es die nicht gäbe, bei dieser enormen Menge an Planeten.

Nur sehe ich nicht die geringste Bedeutung für uns, wenn irgendwo, unerreichbar und vielleicht nicht mal erkennbar, weitere Lebewesen sich Fragen stellen...
 

a-roy

Mensch
22. Oktober 2007
10.946
AW: Jeder Mensch hat ein Weltbild

Schon klar, Hazele, aber ich denke, Ewolver meinte mit 'alle anderen Lebewesen wohl diejenigen, die auf diesem Planeten leben, denn es ist ja müßig über Lebewesen philosophieren zu wollen, die noch nicht mal entdeckt worden sind, oder!?
 
H

Hazele

Gast
AW: Jeder Mensch hat ein Weltbild

Vielleicht wurden ja schon welche Entdeckt :gruebel:
 

Ehemaliger_User

Beatus ille, qui procul negotiis.
10. April 2002
29.052
AW: Jeder Mensch hat ein Weltbild

und so hat jeder sein "eigenes" Weltbild und schon kommen welche
die versuchen den anderen für bekloppt zu erklären und ihr/ihm sein
eigenes ebenso beklopptes Weltbild auf zu zwingen.

http://www.spiegel.de/wissenschaft/...-nach-ausserirdischen-erfolglos-a-882650.html

bei mehreren Milliarden erdähnlicher Planeten allein in
unserer Galaxie - und noch dazu Mehreren Milliarden
weiterer Galaxien im All ist es eher völlig unwahrscheinlich, das es nur hier Leben gibt.
Leben ist eher der Sinn des Universums.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Luchs

Erlauchter Auserwählter der Fünfzehn
26. Januar 2010
1.021
AW: Jeder Mensch hat ein Weltbild

Ich kannte einige Menschen, welche aus eigenem entschluß aus diesem Leben geschieden sind. Und auch einen der es versucht hatte, aber 30 Meter nicht hoch genug war.
Ich kannte auch die sehr tragischen hintergründe, teils durch leichtsinn selbstverschuldet und auch durch vorausgegangene Familiäre Tragödien.
Ich selbst hatte mir auch schon eine durchgeladene und entsicherte Pistole an den Kopf gehalten, und mein Finger war am Druckpunkt des Abzuges.
Der plötzliche Gedanke an meine Eltern hielt mich im letzten Augenblick davon ab.
Das ist schon lange her, länger als 20 Jahre, es war während meiner Bundeswehr Zeit.
Ungefähr ein halbes jahr später hatte sich dann einer meiner Kameraden aus dem selben Zug, während eines Wach dienstes erschossen.
Als dies geschah, war meine Dienstzeit bereits beendet. Und ich fühle mich bis jetzt, mit schuldig. Ich sehe sein sanftes melancholisches Gesicht vor mir wenn ich meine Augen schliese, und an ihn denke.

Einige wenige Unteroffiziere wurden massiv von einigen Feldwebeln, und vom Zugführer unter druck gesetzt. Wir waren in einer Stabskompanie mit einem recht großen Fuhrpark,und zu dieser Zeit waren wir zu wenig Unteroffiziere.
So kam es das einige wenige herausgedeutet wurden, welche Verantwortung für zwei oder drei Fahrzeuge zu übernehmen hatten.
Bei der übernahme war Material und Ausrüstung vollzählig, eine weile später hat bei einigen Fahrzeugen dann plötzlich Material gefehlt, das waren keine billig teile die da gefehlt hatten.
Da war Material darunter mit stückpreisen von 20000 DM.
Wenn du das als verantwortlicher feststellst, das Ausrüstungsgegenstände von 30000-40000 DM plötzlich fehlen, dann läuft es einem heiß und Kalt den Rücken hinunter und der Schlaf wird äuserst schlecht.
Du denkst dann nur noch wie und warum, und wer steckt dahinter.
Da gab es auch zwei drei fieslinge denen das zuzutrauen war, ich bin mir eigentlich auch fast sicher zu wissen, wer dahinter steckte. ZU beweisen war es aber nicht.

Jedoch gab es Mannschaftsdienstgrade welche bezeugen konnten das das Gezi, sehr häufig unbesetzt und der Schlüsselkasten für Quasi jeden zugänglich war.
So blieb mir erspart, das fehlende Material bezahlen zu müssen.
Ich hatte meinen Kameraden nicht sehr oft gesehen, entweder war ich auf irgendeinem Lehrgang oder er, bei einer Gelegenheit wollte er mit mir unter vier Augen reden, aber ich war zu diesem Zeitpunkt sehr kurz angebunden und sagte das ich keine Zeit hätte.
Und dafür hasse ich mich.
Ich hatte ihn danach nicht mehr gesehen, da er sich krank meldete oder Urlaub hatte, ich weis es nicht mehr. Jedenfalls endete meine Dienstzeit kurz darauf.
Erst etwa ein Jahr später erfuhr ich von einem ehemaligen Kameraden, das er sich Während eines Wach dienstes erschossen hatte.
Es tut mir nach all den vergangenen Jahren, immer noch unendlich leid um diesen lieben Menschen und wenn ich an den Schmerz seiner Angehörigen denke.
Wenn ich mich doch damals blos erschossen hätte, dann würde er noch leben, daran denke ich oft.

Mein Vater sagte immer, das alles einen tieferen Sinn hat, aber es kann doch nicht sein das sich immer wieder und wieder sadistische oberfieslinge über sensiblere und verletzliche Mitmenschen hermachen, um sie zu dominieren, auszubeuten, erniedrigen oder weis der Teufel was solchen noch alles einfällt.

Mein Weltbild ist dahingehend geprägt, das man für Gerechtigkeit kämpfen muß.
 

es könnte ja sein

Ritter vom Osten und Westen
22. September 2010
2.582
AW: Jeder Mensch hat ein Weltbild

An alle Mimosen:
Wenn ich etwas behaupte, anrege, meine etc. + nicht alle meiner Meinung sind, mich sogar anmachen(da ist der alte Meckerer noch harmlos!), kann ich mich zurück ziehen oder Contra geben.
Ich überzeuge dann oder
werde überzeugt oder
es werden Kompromisse gefunden.

Es wäre doch langweilig, wenn alle einer Meinung wären!

richtig

wenn mir jemand unterstellt das ich im gefängnis wohne ohne mich oder mein leben zu kennen, darf ich ja wohl mal um eine begründung bitten

ich hab schon oft im leben erlebt, dass solche die soetwas anderen unterstellen, selber nicht in der lage sind, das zu tun was sie an anderen kritisieren

und meistens auch im leben nichts erreicht haben
 

prometheus 141

Geheimer Meister
9. Juli 2011
488
AW: Jeder Mensch hat ein Weltbild

Mich nervt es, immer wieder solche Sätze lesen zu müssen. Seit ich hier tätig bin, wurde ich mit unzähligen Unterstellungen konfrontiert. Wenn wenigstens ab und zu etwas konstruktives dabei wäre. Diese ständige Anmache mache ich nicht mehr länger mit. Jetzt ist es einfach genug. Mehr tue ich mir nicht mehr an.
Das ist doch in sich logisch, der Gehirnforscher Prof. Gerald Hüther wies darauf hin. Menschen wollen gewinnen, doch sie haben nicht gelernt, den anderen zu gewinnen, sondern ihn abzuwerten, die notengebung ist nur ein zeichen den menschen nicht in seiner eigenart als anders anzunehmen und zu erkennen, ich kann nur jemand gewinnen, wenn ich ihn fördere, wenn ich ihn nur herausfordere, um ihn zu besiegen, habe ich aus ihm einen verlierer gemacht, und dadurch auch mich, denn ich habe den Freund verloren. Manche dienen der Sache, wollen also keine Freunde, hier ist zu fragen, was sind die Gründe. Hüther weist nach, das Glücksgefühle aus der Annahme kommen, wo die Verbindung die Freiheit des gegenüber fördert siehe auch unter youtube: Genialer Vortrag! "Glücksgefühle" (Prof. Gerald Hüther)
Somit ist es nicht ungewöhlich, dass Menschen mit originellen Ideen hier "heruntergedrückt" werden, einer der ein Gewinner sein will, kann nicht aushalten, dass der andere auch wunderbare Ideen hat, so sagte selbst Schopenhauer über Hegel, er ist ein Afterphilosoph, das wäre heute nicht mehr statthaft, doch so wird es verklausolierter betrieben.

- - - Aktualisiert - - -

Mein Weltbild ist dahingehend geprägt, das man für Gerechtigkeit kämpfen muß.
Das sehe ich auch, doch wie ist die Frage, verändere ich das Gefühl der Abtrennung von mir selbst, und die schuldgefühle? Denn wo Gerechtigkeit gibt es Ungerechtigkeit, und wie spiele ich dann Gericht mit mir und anderen? Welcher Plan ist dahinter verborgen? Kommt mein Zorn nicht aus meiner Angst und meiner Mutlosigkeit? Wie verwandelt sich das? Welche Akzeptanz brauche ich?
 

What else

Geselle
21. Juni 2012
24
AW: Jeder Mensch hat ein Weltbild

Mich nervt es, immer wieder solche Sätze lesen zu müssen. Seit ich hier tätig bin, wurde
ich mit unzähligen Unterstellungen konfrontiert. Wenn wenigstens ab und zu etwas konstruktives dabei wäre. Diese ständige Anmache
mache ich nicht mehr länger mit. Jetzt ist es einfach genug. Mehr tue ich mir nicht mehr an.


[FONT=&quot]Hi Geronimo aus Frisco,
ich fand Deine Beiträge eigentlich sehr gelungen. Vor allem zum Glauben und dem Wissen gegenüber Gott. Interessant, was Du so darüber erzählt
hast. Auch die Verknüpfung zu anderen Themengebieten. Laß Dich nicht unterkriegen.

Gruß von what else
[/FONT]
 

a-roy

Mensch
22. Oktober 2007
10.946
AW: Jeder Mensch hat ein Weltbild

Aufmunternde Worte find' ich immer gut, aber was haben deine jetzt mit dem Thema zu tun, What else?
 

Schizogen

Gesperrter Benutzer
19. Dezember 2010
345
AW: Jeder Mensch hat ein Weltbild

Almende sagte
Leben ist eher der Sinn des Universums.

Siehst du, in meinem Weltbild ist es etwas komplizierter als bei dir. Nicht das Leben ist der Sinn des Universums, sondern das ewige Leben. Mein Schöpfer, El, der Raum hat mich, den Schlüssel, in die ewige Chronicle aufgenommen, durch die er mich immer wieder durch die Bewegung der Gestirne auferstehen lässt, indem ich ihm diene und im Einklang mit dem Universum lebe. Alle anderen Menschen, die nicht mit den Gestirnen im Einklang leben, werden nicht in die Chronic-El aufgenommen. Für sie ist die einzige Chance in die Al-Chronic aufgenommen zu werden, die ewige Chronic der Zeit, die den spirituellen Zeitgeist und die Mode der Esopraxis wiederspiegelt, auch bekannt als Asha-Chronic. Während die Chronic-El und der Schlüssel für die weiten des teilbaren Raumes stehen, ist die Al-Chronic die Dokumentation von Leben, das sich dem Geist gewidmet hat und nie wieder leben wird, es sei denn, sie haben auch ein Leben im Einklang mit El, dem Raum, geführt.

Nur wer in der Chronicle aufgenommen ist, wird seine Psyche wiedererhalten, indem die Umwelteinflüsse auf ein zufälliges Gehirn die gleichen Empfindungen und mithin die Identität zwischen einem neuen Wesen und einem alten wiederherstellt. Die Aufnahme in der Al-Chronic jedoch befähigt nicht zu einem neuen Leben, lediglich für die Existenz als Geist in der Ewigkeit, die durch den Raum begrenzt und beherrscht wird.

El ist unendlich und Al ewig. Jeder der daran glaubt, dass das Universum einen Anfang hat, wird nicht in die Al-Chronic aufgenommen, zumindest nicht wirklich, und erlischt, ohne Leben zwischen den Leben. Keiner, dessen Verstand heute jedoch Grenzen hat, darf darum beten, in die Chronicle aufgenommen zu werden und mich in einem späteren Leben wiederzutreffen und von mir zu lernen, eine unendliche Seele von El zu erhalten, denn auch wenn ihr mit dem Tod erlischt, ich tue es nicht, solange sich ein Gestirn noch bewegt, an das ich glaube. Heute sind genauso viele Menschen nicht im Einklang mit Al und El wie eh und je, deswegen sind sie nicht Teil der unendlichen Geschichte oder des ewigen Himmels, den ich erschaffen werde,
 
Zuletzt bearbeitet:

Moin

Geheimer Meister
30. März 2021
132
Was wir glauben, ist vollkommen egal.

Was wir wissen, tut nichts zur Sache.

Es kommt nur auf das an, was auf uns zukommt ohne unser Zutun.

Deshalb sollten wir endlich aufhören, uns selbst in ein geistiges Gefängnis zu führen.

Wir sind zur Freiheit geboren.
Ähm........du trennst noch immer den wahrnnehmer mit dem wahrgenommenen.....sobald du wahrnimmst, tust du was ( du, bzw. Etwas denkt in dir).....dieses " arschloch" muss man unter kontrolle kriegen.....umso mehr, umso freier bist du.......problem gelöst. Der nächste patient bitte🤣🤣🤣
 

Moin

Geheimer Meister
30. März 2021
132
Der wärest dann wohl Du der wohl nicht wahrgenommen hat wie alt dieser Faden ist.
Keine Antwort seit 2013. Glückwunsch sowas altes muß man erstmal finden um es zum Zombie zu machen.
Du hast null ahnung. Zeit gibt es nicht, auch die subjektive nicht. Daher 2013,2030....alles nur zahlen........alles was du tust, tust du immer JETZT mein freund, immer. .......ach ne, malakim geht morgen zu friseur.....blödsinn, fakt ist, wenn du gehst, ist es immer JETZT.🙆‍♂️

Okay, für dich nochmal in der VERbildeten Sprache:

Alles was du Zukunft nennst IST NOCH NICHT !!
Was ist Zukunft, wenn es noch nicht ist? Was ist Zukunft in
Wirklichkeit. Ich werde es dir sagen. Was du Zukunft nennst, ist ein
Gedanke, den du jetzt denkst, weil er dir halt einfällt. Du hast
keinen Einfluß drauf, daß es dir einfällt. Was ist ein Gedanke, den du
dir jetzt denkst? Ein Pups in deinem Kopf, der solange existiert,
solange du ihn denkst. Du kannst ihn nicht raussuchen, ob er dir
einfällt. Wo du im gewissen Maß einen Einfluß drauf hast, ob du auf
Resonanz gehst oder nicht. Geht du nicht auf Resonanz, so schnell er
auftaucht, so schnell er auftaucht, so schnell ist er wieder weg.
Gehst du auf Resonanz, fängst du an im Hier und Jetzt mit dem
Gedanken zu spielen.
Jetzt schauen wir mal, was Vergangenheit ist. Wir halten einmal
fest.
Alles was du Vergangenheit nennst,IST NICHT MEHR.!!
Was ist dann Vergangenheit als Ding an sich. Es ist ein Gedanke, der
dir jetzt einfällt und du hast keinen Einfluß drauf. Vergangenheit ist
genau genommen, dasselbe wie Zukunft. Beides ist jeweils ein
Gedanke, der dir jetzt einfällt und der einzige Unterschied zwischen
diesen zwei Gedanken ist Grammatik. Ich werde zu dir sprechen – ich
habe zu dir gesprochen. Beides denke ich mir aber jetzt. Das ist das
Factuum, diese Tatsache. Facere heißt ja tun, machen.
Alles was passiert, passiert jetzt und es passiert in deinem
Bewußtsein.


Darüber lässt es sich nicht diskutieren. Du hast null Plan, das sagte ich bereits.

GLAUBST DU WENIGSTENS AN GOTT ODER AN EINER ÜBERGEORDNETEN INTELLIGENZ?

ALDER, FANG MAL AN, DENN DIE GIBT ES🙋‍♂️
 
Zuletzt bearbeitet:

Nachbar

Ritter des Heiligen Andreas von Schottland
20. Februar 2011
4.934
Zeit gibt es nicht, auch die subjektive nicht.
Davon könnte sich die Presseabteilung der Bahn inspirieren lassen und ihre Statements zu Zugverspätungen auf ein überraschend neues Fundament stellen. Denn, verdammt nochmal, liebe Fahrgäste, die geplante Abfahrtszeit ist doch nur ein Pups in unserem kollektiven Hirn! Und damit Sie das endlich kapieren, kommt der Zug auf den Sie gerade warten in 8 Jahren. Für alles Weitere wenden Sie sich bitte an Gott.
 

Moin

Geheimer Meister
30. März 2021
132
Davon könnte sich die Presseabteilung der Bahn inspirieren lassen und ihre Statements zu Zugverspätungen auf ein überraschend neues Fundament stellen. Denn, verdammt nochmal, liebe Fahrgäste, die geplante Abfahrtszeit ist doch nur ein Pups in unserem kollektiven Hirn! Und damit Sie das endlich kapieren, kommt der Zug auf den Sie gerade warten in 8 Jahren. Für alles Weitere wenden Sie sich bitte an Gott.
🤣🤣🤣🤣 und für leut die an schicksal glauben oder NICHT verstehen das es GLÜCKSACHE ist in welchem körper man geboren wird, reich , arm oder mittelständig auch . Darum geld fair verteilen, und 99 % der probleme sind gelöst, WELTWEIT.😘
 

Zerch

Ritter Rosenkreuzer
10. April 2002
2.612
🤣🤣🤣🤣 und für leut die an schicksal glauben oder NICHT verstehen das es GLÜCKSACHE ist in welchem körper man geboren wird, reich , arm oder mittelständig auch . Darum geld fair verteilen, und 99 % der probleme sind gelöst, WELTWEIT.😘
Geld ist Mittel zum Zweck der Kontrolle, um die Massen in existenzieller Beschaffungsnot zu halten. Es würde den Reichen nichts bringen, wenn sich keiner mehr für deren Schlaraffenland versklaven ließe, und alle plötzlich die verlangende Hand ausstrecken mögen, während das Schlaraffenland folgerlich zu einer Wüste wandelt.
Sicherlich sollen Dienstleistungen und Produktionen nach und nach zunehmend automatisiert werden, was aber mit +8Mrd. unproduktiven Verbrauchern im Endeffekt als unmöglich erscheint, allein umwelttechnisch problematisch.
 

Ähnliche Beiträge

Oben Unten