Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Karl Lauterbach - Genie oder Wahnsinniger?

Ist Karl Lauterbach wahnsinnig oder hat er recht?

  • Er ist ein Fachmann, seine Expertisen haben Gewicht

    Stimmen: 1 6,3%
  • Er hat Wahnvorstellungen und sollte sich dringend Hilfe suchen.

    Stimmen: 9 56,3%
  • Er nervt zwar ab und zu, aber seine Rolle als Mahner ist wichtig

    Stimmen: 4 25,0%
  • Ich weiß nicht

    Stimmen: 2 12,5%

  • Umfrageteilnehmer
    16

Sonsee

Prinz von Jerusalem
1. Juni 2016
2.366

Lauterbach wirbt für die zweite Auffrischung der Impfung, obwohl diese gegen Omikron nicht hilft. Sein Argument, es gibt angeblich vermehrt Fälle von Demenz nach einer Covid-19-Erkrankung.​

Long Covid: Langzeitfolgen einer Covid-19-Erkrankung

Viruserkrankungen sind tückisch. Nach einer überstandenen Infektion, beispielsweise einer Grippe, leiden Betroffene unter Umständen noch Jahre später an den Symptomen. Auch eine Corona-Infektion kann langfristige gesundheitliche Folgen haben, und zwar sowohl nach einem schweren als auch einem milden Krankheitsverlauf. Aktuelle Studien gehen davon aus, dass das Corona-Virus besonders häufig von Langzeitfolgen begleitet wird. Als Multiorgan-Virus betrifft es neben der Lunge auch zahlreiche andere Organe, etwa die Nieren, das Herz oder das Gehirn. Deswegen unterscheiden sich die Symptome und die Krankheitsdauer bei den Menschen so stark. https://promedis24.de/alle-news-artikel/artikel/brisante-studie-loest-corona-demenz-aus[quote/]

Wenn die Patienten allerdings auch nach der 4 unwirksamen Impfung, trotzdem Covid bekommen, wieso sollten Sie dann kein Risiko haben Dement zu werden?
 

MatScientist

Großmeister aller Symbolischen Logen
21. März 2014
3.075
Buschmann labert iwas davon, dass D nicht der einzige Geisterfahrer ist was Corona angeht, und lügt dabei offenbar.

Der Justizminister sagte wörtlich: „Die immer wieder gehörte Behauptung, Deutschland sei hier als Geisterfahrer unterwegs, entspricht nicht den Tatsachen, Viele Länder bereiten jetzt auch eine gesetzliche Grundlagen für den Herbst/ Winter vor, Niederlande, Frankreich...“. Doch während die Deutschen sich schon jetzt auf den nächsten Corona-Winter mit Verboten, Testungen und Maskenpflicht vorbereiten, ist die Pandemie im Nachbarland Frankreich offiziell vorbei. „Wir müssen jetzt mit dem Virus leben“, wird Macron zitiert.


Das debile Deppenland Deutschland ist in diesem Winter vermutlich mal wieder allein auf weiter Flur, wenns um Masken in der Goschn und Impferei geht.

Lustig, wenn noch von "Pandemie" gesprochen wird, wenn man die einzige hirnverbrannte Insel auf der Welt ist, die der Meinung ist, es gäbe noch eine.
 

Lupo

Ritter Kadosch
3. Oktober 2009
5.425
Wobei ich mich schon die ganze Zeit frage, was Buschmann als Justizminister da überhaupt mitzugackern hat. Nicht, dass er irgendwas, was von Lauterbach kommt, noch verschlechtern könnte, aber so rein von der Zuständigkeit her wundert es mich.

Oder hat Buschmann gar nicht seiner Funktion als Justizminister mit Lauterbach geredet, sondern als eine Art gesundheitspolitische Speerspitze der FDP-Fraktion innerhalb der Ampel? Aber dann würde es mich wundern, warum da nicht noch irgend jemand von den Grünen mitgemischt hat, damit dafür gesorgt ist, dass der Quark vor allen Dingen Frauen bevorzugt, das Klima schützt, den Anforderungen des Islam gerecht wird, mit genügend sachfremden Verboten versehen (wie wär’s mit einem Tempolimit?) und insbesondere korrekt gegendert ist.
 

paisley

Meister vom Königlichen Gewölbe
11. Februar 2014
1.372
„Im vergangenen Jahr spendeten demnach 869 Menschen nach ihrem Tod ein oder mehrere Organe – 64 weniger als im Vorjahreszeitraum.“
Quelle
https://www.rnd.de/politik/patientenschuetzer-weisen-forderung-von-karl-lauterbach-nach-neuregelung-der-organspende-zurueck-D6GSTYXPRFF3TEY

Schäuble im Oktober 2022„
„Wenn die Menschen meinen, der Staat sei nur eine Art Supermarkt, der den Bürgern dauernd Angebote machen muss, dann geht die Demokratie vor die Hunde.“ Die Bürger müssten sich für die Demokratie einsetzen.
„Wir haben nicht nur Rechte, sondern auch Pflichten.“ Demokratie ohne Demokraten funktioniere nicht, das wisse man seit dem Scheitern der Weimarer Republik.

Quelle https://www.ludwigsburg24.com/schaeuble-fordert-mehr-

Wenn der Staat meint* , Menschen seien nur eine Art Supermarkt wenn sie -widerspruchslos- gestorben sind..
möge es nicht dazu kommen .
Ich möchte nicht gezwungen werden zu widersprechen.


*ist ja noch nichts entschieden
 

Popocatepetl

Ritter Kadosch
27. August 2013
5.268
ist eh eine sehr dubiose sache das alles, gerade was das thema "hirntod" angeht...

wieviel ist eigentlich so ein organ wert ? bekommen angehörigen was davon ab ? hab neulich erst erfahren, an einer blut"spende" beim DRK, wo man im anschluß ein belegtes brötchen und nen kaffee bekommt, werden rund 150 euronen verdient.

 

Ähnliche Beiträge

Oben Unten