Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Kurioses aus aller Welt

Malakim

Insubordinate
31. August 2004
11.974
Warum brauchen wir das alles?
Weil die bösen bösen Nationalstaaten weg müssen/mussten.

In einer globalisierten Welt kannst Du aber nur dann was kontrollieren wenn Du auch den Durchgriff hast.

Beispiel: Managergehälter sind zu Hoch wir wollen das nicht in Deutschland. Deutschland begrenzt dies. Ergebnis:
Keine Top Managerposten mehr in D.
Tut das gleiche ein großer Wirtschaftsraum wie Europa dann kann das nicht so leicht umschifft werden.

:roll:
 

Barlei

Großmeister-Architekt
28. November 2013
1.259
Beispiel: Managergehälter sind zu Hoch wir wollen das nicht in Deutschland. Deutschland begrenzt dies. Ergebnis:
Keine Top Managerposten mehr in D.
Tut das gleiche ein großer Wirtschaftsraum wie Europa dann kann das nicht so leicht umschifft werden.

Reichtum, Wachstum, Wohlstand ...... für alle ....... Für diese versprechen gehe ich schon viele Jahre wählen.
Funktioniert hervorragend.
 

Malakim

Insubordinate
31. August 2004
11.974
Damit stimmst Du mir auch zu. Merkst Du das gar nicht?

Nein. Du denkst böse Menschen haben die Globalisierung erschaffen.
Das stimmt nicht.

Globalisierung ist technisch möglich, spätestens seit den Tagen der Freibeuter in der Karibik, darum wird das gemacht und "Dagegen" zu sein ist sinnlos.

Man kann allerhöchstens gegen die Auswüchse, die Ergebnisse, die Art der Nutzung sein. Das lässt sich aber genau bei diesem Thema nicht national regeln und erfordert internationale Gremien.
 

Barlei

Großmeister-Architekt
28. November 2013
1.259
Nein. Du denkst böse Menschen haben die Globalisierung erschaffen.
Nein. Egoistische Menschen.


Man kann allerhöchstens gegen die Auswüchse, die Ergebnisse, die Art der Nutzung sein. Das lässt sich aber genau bei diesem Thema nicht national regeln und erfordert internationale Gremien.

Ohh, dann wähle ich Dich, falls Du ne Partei gründen solltest. So eine gute Idee habe ich ja noch nie gehört.
 

Vercingetorix

Großmeister-Architekt
22. Juli 2018
1.272
Klar, im Sinne der "Globalisierung" wäre das hilfreich. Zudem arbeitet man doch daran.
Weltregierung
Weltwährung
Weltpolizei
Weltgesundheitsbehörde ....... ach nee, die gibt's ja schon.

Warum brauchen wir das alles?
Weil die bösen bösen Nationalstaaten weg müssen/mussten.

Auflösung der Nationalstaaten = Auflösung der Demokratien
Nun ich zeige lediglich den einzig logischen Schluss aus dem Argument die Globalisierung ist Schuld.

Wie eine solche Regierung beschaffen sein müsste, oder wie man sie global & demokratisch legitimieren könnte weiss ich nicht. Damit habe ich mich ehrlich gesagt noch nicht befasst. Aber das ist eh verseuchter Boden, insbesondere als Freimaurer schweige ich dazu lieber.
 

Barlei

Großmeister-Architekt
28. November 2013
1.259
aus dem Argument die Globalisierung ist Schuld.
Die Globalisierung ist nicht die Lösung.

Sie verschlimmert alles und entzieht sich demokratischer Mechanismen.

"Spieler" können viel unbeschwerter "Spielen" und so viel verdienen wie man nicht ausgeben kann.

Spielen die "Player" zum Wohle aller Menschen? Nein.
 

Barlei

Großmeister-Architekt
28. November 2013
1.259
Und überhaupt ..... "die Globalisierung" ..... Man redet darüber wie über "die Schwerkraft" ........
 

Vercingetorix

Großmeister-Architekt
22. Juli 2018
1.272
Was wäre den Deiner Meinung nach die Lösung?
Die Globalisierung ist da und die geht nicht wieder weg. Denn bei allen Problemen die sie so mit sich bringt, bringt sie eben auch Vorteile...
 

Barlei

Großmeister-Architekt
28. November 2013
1.259
Was wäre den Deiner Meinung nach die Lösung?
Ich habe keine Lösung. Und die Frage nach "der Lösung" finde ich auch schwierig, bei so einer komplexen Thematik


Die Globalisierung ist da und die geht nicht wieder weg.
Da sie ein "Wille" war, kann der gegenteilige Wille es auch wieder umkehren.

Denn bei allen Problemen die sie so mit sich bringt, bringt sie eben auch Vorteile...

Und, welche Gewichtung würdest Du veranschlagen? Mehr Vorteile als Nachteile?
 

Vercingetorix

Großmeister-Architekt
22. Juli 2018
1.272
Nun man müsste, wie Du sehr richtig anmerkst (jedenfalls lese ich das so...), erst einmal klären was den diese ominöse Globalisierung überhaupt ist und wann sie angefangen hat.
Dann hätte man zu analysieren welche Entwicklungen sie ermöglicht hat und welche sie verhindert hat, bzw. welche Nachteile sie mit sich brachte. Und dann könnten wir vielleicht darüber spekulieren ob das umkehrbar wäre oder nicht.
....nun ja mir fehlt a) die Zeit und b) vermutlich die Expertise für das Projekt :)
Daher muss ich hier:
Und, welche Gewichtung würdest Du veranschlagen? Mehr Vorteile als Nachteile?
passen

Aber sollte ich aus dem Bauch heraus antworten würde ich sagen: Mehr Vorteile.
 

Malakim

Insubordinate
31. August 2004
11.974
Da sie ein "Wille" war, kann der gegenteilige Wille es auch wieder umkehren.

Um das nochmal anzubringen:
Nein. Es wird gemacht was (z.B. technisch) möglich ist. Schon im römischen Reich gab es Erscheinungen von dem was wir heute Globalisierung nennen.

Klar kann man das umkehren, man muß die Zeit zurück drehen und die Möglichkeiten (freie Kommunikation, freier Handel, freies Reisen, ... etc) einschränken.
 

Vercingetorix

Großmeister-Architekt
22. Juli 2018
1.272
Schon im römischen Reich gab es Erscheinungen von dem was wir heute Globalisierung nennen.
Es wäre eigentlich ein spannendes Thema für einen eigenen Thread, meint ihr nicht auch?

Klar kann man das umkehren, man muß die Zeit zurück drehen und die Möglichkeiten (freie Kommunikation, freier Handel, freies Reisen, ... etc) einschränken.
Ich denke die Konsequenzen einer Abkehr von der Globalisierung wären einschneidend. Um einiges einschneidender als die Massnahmen im Zuge der Corona Geschichte..
 

Ein wilder Jäger

Barbarisches Relikt
Teammitglied
18. November 2007
18.817
Globalisierung ist der durch die technische Entwicklung möglich gewordene weltweite Güteraustausch. Selbstverständlich läßt der sich durch politische Maßnahmen auch wieder einschränken.
 

Vercingetorix

Großmeister-Architekt
22. Juli 2018
1.272
Für Dich:
Schau Dir mal
https://www.amazon.de/s?k=im+weltin...00410989829&hydadcr=460_2422259&tag=wv2020-21

von Sloterdijk dazu an, da wird darüber nachgedacht.
Danke, Sloterdijk ist mir ein Begriff.

Abkehr von was genau? Freiem Reisen? Freiem Wahrenaustausch? Freier Kommunikation?
Ja natürlich von alle dem, ist man gegen Globalisierung, so muss man damit Leben, dass diese Dinge dann vermutlich nicht mehr möglich sind.
Für das obere 1 ‰, also die Gates, Musks, Bezos usw., würde dies allerdings keine Rolle spielen. Sind in einer so starken finanziellen Position, dass sie immer Möglichkeiten hätten die Regularien zu umgehen.
 

Malakim

Insubordinate
31. August 2004
11.974
Ja natürlich von alle dem, ist man gegen Globalisierung, so muss man damit Leben, dass diese Dinge dann vermutlich nicht mehr möglich sind.
Für das obere 1 ‰, also die Gates, Musks, Bezos usw., würde dies allerdings keine Rolle spielen. Sind in einer so starken finanziellen Position, dass sie immer Möglichkeiten hätten die Regularien zu umgehen.

Ja aber spricht man mit Globalisierungsgegnern das wollen die DAS ja nun gerade auch nicht. Darum sage ich ja man müsste sich erst einig werden das "Globalisierung" ein Ergebnis der Möglichkeiten ist und nicht ein gemeiner Plan mächtiger Egoisten.
 

Ähnliche Beiträge

Oben Unten