Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Nachrichten, die die Welt bewegen...

MatScientist

Ritter vom Osten und Westen
21. März 2014
2.476
Au ja, das KZ, aus dem man nach 14 Tagen entlassen wird, ohne ein einzigesmal geschlagen worden zu sein, ohne indoktriniert worden zu sein, ohne ein Schweigen über die Verhältnisse im KZ geloben zu müssen usw. usf.

Machen Sie sich doch bitte einfach mal klar, daß die Beschreibung dieser Quarantänelager viel erschreckender und empörender wäre, wenn man sie nicht mit einem KZ vergliche. Wie nennt man das noch gleich in Verschwörerkreisen, was Sie hier machen? Sie spielen den shill, oder?
Es werden Menschen in einem Lager konzentriert die da aus "Quarantänegründen" sind...also sind es KZs.

Besonders angenehm war diese Freiheitsberaubung nicht, wie die Dame schildert!

Diese Lager dienen der Einschüchterung, nur weil Sie weiter immer alles 1:1 haben wollen wie im Holocaust um Vergleiche für legitim zu halten, heißt das nicht dass wir nicht schon lange im Totalitarismus sind.

Aber aus ihrer Sicht sind zB die "Höchsten Werte" eines Hrn Montgomery ja "Leben" und ach ich weiß garnicht mehr, bei so viel Verblendung bringt diskutieren garnix.
 

Malakim

Insubordinate
31. August 2004
12.230
Diese Lager dienen der Einschüchterung, nur weil Sie weiter immer alles 1:1 haben wollen wie im Holocaust um Vergleiche für legitim zu halten, heißt das nicht dass wir nicht schon lange im Totalitarismus sind.

Ich denke das wirklich herausragende Element den alle mit dem Begriff "KZ" verbinden ist durch Hunger, Zwangsarbeit und Mord die Todesrate.

Nichts davon findet sich in Australien in den Lagern. Darum ist der Vergleich unangebracht und vor allem dem Anliegen (das aufmerksam machen auf diesen unmöglichen Zustand der Freiheitsberaubung) nicht zuträglich.

Du machst Dich damit lächerlich und Dein Anliegen kaputt.
 

MatScientist

Ritter vom Osten und Westen
21. März 2014
2.476
Merke: Es ist alles viel harmloser als im 3. Reich, wenn es nur nicht genauso heißt.

Impfen ist das neue Brausebad.
 

Popocatepetl

Ritter des Heiligen Andreas von Schottland
27. August 2013
4.854
da mag ich zustimmen.

die nazis haben die meßlatte so hoch gelegt, dagegen sieht nahezu jede menschenrechtsverletzung wie kindergeburtstag aus... dennoch bleibt es genau das !

mir hat man eigentlich immer gesagt, sowas dürfe sich nicht wiederholen, und "wehre den anfängen" und so, und jetzt haben wir die anfänge und alle sagen "das ist aber alles (noch) nicht so schlimm wie bei den nazis !"
 

Lupo

Ritter des Heiligen Andreas von Schottland
3. Oktober 2009
4.972
Weil wir gerade versuchen, Leben zu retten und nicht auszulöschen? Sag an.
Der Weg zur Hölle ist mit guten Vorsätzen gepflastert.

Wenn nun zum 20.12.2021 die Kinderimpfaktion beginnt, nehmen wir mit statistischer Unausweichlichkeit tote Kinder in Kauf, um anderswo Leben zu retten.

Wir kennen sie nicht, und natürlich wird man dafür sorgen, dass sie anonym bleiben. Es ist eine Lotterie mit vorhersehbar tragischen Ausgang für einige. Und indem wir diese spielen, sind wir wieder dabei, halb bewusst Leben für eine als gut und nötig deklarierte Sache zu opfern.

Sind wir wirklich so weit weg von dunklen Epochen?
 

Lupo

Ritter des Heiligen Andreas von Schottland
3. Oktober 2009
4.972
Das würde bedeuten, daß Menschenleben auch irrtumsbasiert in Kauf genommen würden, sofern nur die Absichten dahinter gut gemeint waren.

Vielleicht ein Aspekt noch dazu, wenn ich darf?

Wie soll ich die Absichten dahinter beurteilen können? Ich kann Gutes oder Schlechtes unterstelle, klar. Wenn ich jetzt sage: „Überweist mir doch mal jeder schnell 1000,- €, damit es künftige Generationen besser haben.“ ist der Fall wohl ziemlich klar. Ich müsste also zumindest darlegen, was ich mit dem Geld anstellen würde. Und es wäre hilfreich, wenn ich mir durch entsprechende gute Taten in der Vergangenheit einen vertrauenswürdigen Ruf erworben hätte.

Im den mit den vorgeblich besten Absichten angestrebten Impfmaßnahmen von Kinderimpfung bis Zwangsimpfung klaffen erhebliche logische Lücken, die die Verantwortlichen bis jetzt nicht schließen konnten. Sie können schlicht nicht plausibel erklären, wie dass, was sie anstreben funktionieren soll und bemühen sich noch nicht mal darum. Und die Verantwortlichen haben auch alles getan, um ihre Glaub- und Vertrauenswürdigkeit auf unter Null zu bringen.

Das lässt beides nicht auf das Vorhandensein guter Absichten schließen.
 

Zerch

Groß-Pontifex
10. April 2002
2.876
Ich habe ansich ein ungutes Gefühl, als würde ein gigantischens Verbrechen stattfinden, welches sich erst viel später als ein solches für die Allgemeinheit herausstellen wird.
Da bleibt nur zu hoffen daß ich mich täusche, und ich hoffe auch daß es bald vertrauenswürdigere Alternativen zu den bisherigen Impfstoffen gibt, weil viele Menschen wollen die schnell verfügbar gemachten experimentellen Impfstoffe nicht akzeptieren, zu denen gehöre ich beispielsweise ebenso.
 

Ein wilder Jäger

Barbarisches Relikt
Teammitglied
18. November 2007
19.103

Feuerseele

Prinz von Jerusalem
31. Oktober 2017
2.313
Eine Impfung funktioniert so, daß sie mein Immunsystem trainiert.

Die altbewährte normale Impfungen trainieren das Immunsystem.
Das Training ist nach ein paar Tagen abgeschlossen/fertig und wirkt ohne das Immunsystem auf Hochtouren zu halten, so wie das mRNA-Impfstoffe tun. Das Immunsystem bekommt also seine Ruhephase.

Training ohne Ruhephasen führt zur Überbelastung.
Ich habe gehört, dass die mRNA-Impfstoffe einen autoimmunen Charakter haben und das Immunsystem pausenlos auf Hochtouren trimmt.
Durch mRNA-Impfstoffe kommt das Immunsystem nicht in seine Ruhephase, denn bevor es dazu kommt, muss ja nachgespritzt werden/Geboostert werden.

Ich würde daher bei der mRNA-Impfung nicht von einem Training sprechen, sondern von Drangsalierung des Immunsystem.
 

Ähnliche Beiträge

Oben Unten