Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Ruhe in Frieden - Requiescat in pace!

Manesse

Groß-Pontifex
3. Oktober 2010
2.968
Und nun lasst uns nicht diese alte Weisheit vergessen: de mortuis nihil nisi bene

De mortuis nil (=nihil) nisi bene
Lateinisches Sprichwort
Deutsche Übersetzung / Bedeutung: oft ungenau übersetzt als: Von Toten (soll man) nur Gutes (reden). richtig übersetzt müsste es heißen: Von den Toten nichts außer auf gute Weise, was folgende Interpretationen zulässt: a) Wenn man über einen Toten nichts Gutes zu berichten weiß, sollte man schweigen, oder: b) Man darf Verstorbene auch kritisieren, aber auf eine faire Weise (da sie sich nicht mehr verteidigen können).
 

Manesse

Groß-Pontifex
3. Oktober 2010
2.968
Griechenlands letzter König ist tot

Griechenlands früherer König Konstantin II. ist am Dienstag im Alter von 82 Jahren gestorben. Das berichteten am Abend übereinstimmend der staatliche Rundfunk und die staatliche Nachrichtenagentur.


R.I.P.
 

Sonsee

Großmeister aller Symbolischen Logen
1. Juni 2016
3.161
Manesse, bist du Bestatter von Beruf oder gibt es auch noch irgend was anderes was dich interessiert, außer wer mal wieder gestorben ist?
 

Sonsee

Großmeister aller Symbolischen Logen
1. Juni 2016
3.161
Clemens Arvay hat den schrecklichen Druck nicht mehr ertragen. Die Medien haben ihn fertig gemacht, besonders Wikipedia.

"Clemens G. Arvay lebte in Graz und führte dort auch seine Forschungen durch. Oft war er im Fernsehen zu Gast und führte Diskussionen zum Thema Corona-Impfungen. Er war Biologe, Wissenschaftler, Impfkritiker, Buchautor, Musiker und Vater eines Sohnes. Doch vor wenigen Tagen, am 18. Februar 2023, ist Clemens G. Arvay, mit einem Alter von nur 42 Jahren, von uns gegangen. https://www.5min.at/202302622933/biologe-und-corona-impfkritiker-clemens-g-arvay-verstorben/"
 

die Kriegerin

Ritter-Kommandeur des Tempels
19. September 2017
4.577
Nicht zuletzt mit seinem 2021 veröffentlichten Buch "Corona-Impfstoffe – Rettung oder Risiko?" positionierte sich Arvay als prominenter Kritiker der Covid-Schutzimpfung in Österreich und im deutschsprachigen Raum. Das umstrittene Buch wurde zum SPIEGEL-Bestseller. Darin bediente er auch Verschwörungsmythen, indem er etwa andeutete, dass Bill Gates und die Pharmaindustrie die Impfstoffe rasch und ohne Rücksicht auf das Patientenwohl durchsetzen wollten.
1677227837777.png
 

MatScientist

Prinz des Tabernakels
21. März 2014
3.896
Clemens Arvay hat den schrecklichen Druck nicht mehr ertragen. Die Medien haben ihn fertig gemacht, besonders Wikipedia.

"Clemens G. Arvay lebte in Graz und führte dort auch seine Forschungen durch. Oft war er im Fernsehen zu Gast und führte Diskussionen zum Thema Corona-Impfungen. Er war Biologe, Wissenschaftler, Impfkritiker, Buchautor, Musiker und Vater eines Sohnes. Doch vor wenigen Tagen, am 18. Februar 2023, ist Clemens G. Arvay, mit einem Alter von nur 42 Jahren, von uns gegangen. https://www.5min.at/202302622933/biologe-und-corona-impfkritiker-clemens-g-arvay-verstorben/"
das jetzt nicht wahr
 

MatScientist

Prinz des Tabernakels
21. März 2014
3.896
Dass Clemens Arvay mit seiner Opposition zu Big Pharma gefährlich lebt war klar....

entweder in den Selbstmord getrieben oder umgebracht
 

Sonsee

Großmeister aller Symbolischen Logen
1. Juni 2016
3.161
Bis jetzt reden alle Medien ausschließlich von Selbstmord. Es gab aber auch persönliche Probleme in seinem Leben, eine Textnachricht von ihm, wo er diese beschrieb, wurde schnellstens wieder aus dem Netz gelöscht. Für einen sensiblen Menschen wie Herrn Arvay, ist das Leben unter Hyänen, aber sowieso immer unerträglich.

 

Lupo

Ritter Kadosch
3. Oktober 2009
6.266
Herbert W. Franke, schon am 16.07.2022 im Alter von 95 Jahren.

:flennen:

Ein wunderbarer Author, in dessen Erzählungen es meist um ewigen Konflikt zwischen Gemeinschaft und Individuum geht. Mit seiner stets humanistischen und dabei nüchternen, vernunftbetonten Sichtweise hat er mich tief beeindruckt und sicherlich auch mein Denken mit geprägt.
 

Vercingetorix

Prinz von Jerusalem
22. Juli 2018
2.263
Herbert W. Franke, schon am 16.07.2022 im Alter von 95 Jahren.

:flennen:

Ein wunderbarer Author, in dessen Erzählungen es meist um ewigen Konflikt zwischen Gemeinschaft und Individuum geht. Mit seiner stets humanistischen und dabei nüchternen, vernunftbetonten Sichtweise hat er mich tief beeindruckt und sicherlich auch mein Denken mit geprägt.
interessant, danke für den Hinweis. Ich kannte den Autor nicht... Wenn Du Lust hast schreib doch was über sein Werk, oder ein besonders lesenswertes Buch in den: Literatur Thread

Da ich schon mal hier bin:

Credit Suisse 1856 - 2023 :)
 

Lupo

Ritter Kadosch
3. Oktober 2009
6.266
Hi Vercingetorix,

schau mal in dem Link in meinem heutigen Beotrag in “Philosophische Gedankenspiele“ nach, da findest Du schon einiges zu Herbert W Franke, ist ja auch seine Seite. Aber ich kann Dir noch etwas schicken.
 

Vercingetorix

Prinz von Jerusalem
22. Juli 2018
2.263
Eine Zeit lang wurde bei mir im Freundeskreis regelmässig Die Sidler gespielt, also das Brettspiel.
Das Computer-Spiel war eines meiner ersten Spiele überhaupt.
 

Ähnliche Beiträge

Oben Unten