Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Satanismus

Greebo

Großmeister
15. März 2005
85
Sissy schrieb:
:lol: Die 10 Gebote sind samt altem Testament hinfällig...
nein, siehe meinen obigen beitrag - aber schön daß ich dich etwas erheitern konnte in deiner triesten welt.


Sissy schrieb:
Du sollst nicht töten, hat sich also aufgehoben?
selbst wenn die zehn gebote aufgehoben wären, würde sich ein du sollst nicht töten eindeutig und unmißverständlich aus dem neuen testament ableiten lassen.


Sissy schrieb:
Mein Vater war Pfarrer, ich kenn die Bibel in und auswendig.
der beruf deines vaters qualifiziert dich noch zu überhaupt nichts - warum auch - und sicherlich ist das keine qualifikation deiner bibelkenntnis.


Sissy schrieb:
Jeder der meint sie wäre human, sollte sie einfach lesen.
das alte testament hat schon einige heftige stellen, das leugne ich ja auch gar nicht. doch wir befinden uns hier nicht in einer "bibelstunde". zumindest nicht in der christlichen...
auch sollte vielleicht beachtet werden, wie ich auch schon oben schrieb, in welcher dichte etwas vorkommt, und in welchem kontext etwas steht, und ob es ein allgemeingültiges gesetz ist.
der umfang der christlichen, in relation zur satanischen sollte vielleicht auch noch berücksichtigt werden, sowie die anderen werke von LaVey, und was damit intendiert ist.


Sissy schrieb:
Eine Diskussion ist nicht möglich.

Jeder meiener Beiträge wird so was von zerissen.

Das Motto ist: Hauptsache dagegen.
ziehmlicher blödsinn, das problem ist nur, daß du alles immer auf dich beziehst, und fälschlicherweise annimmst, daß man deine person oder deinen persönlichen glauben angreift, wobei man nur die religion des satanismus wie sie hier dargestellt wird hinterfrägt, kritisiert und näher betrachtet, sowie auf fehler und wiedersprüche hinweist.


Sissy schrieb:
Deshalb erlaube ich mir auch, nur auf diese Beiträge zu antworten die zumindest den Anschein erwecken, dass jemand wirklich Diskutieren will.
du antwortest eh nur auf wenige beiträge, und nur dann wenn du meinst persönlich angegriffen worden zu wein. dein geändertes verhalten wird wohl nicht auffallen. (und das darfst du ausnahmsweise persönlich nehmen)


Sissy schrieb:
Der Beitrag mit dem Verstoß gegen sataniche Regeln, bezüglich Pferdefütterung, zeigt ja wohl deutlich worum es den meisten hier geht.
mag zwar etwas kleinlich gewesen sein, doch soweit ich es mitbekommen habe ging es um deine auffassung, daß die schwachen keine existenzberechtigung haben, natürlche auslese in der natur, nur der starke überlebt...

Sissy schrieb:
sondern ich selbst bin Gott.
das ist ja ein ziehmlicher anspruch den du da erhebst. könntest du den etwas näher ausführen? warum soll ein mensch, und als solchen sehe ich dich, der den kräften der natur hilflos gegenübersteht, plötlich etwas derart mächtiges wie ein gott sein?


Sissy schrieb:
Meinen Glauben jedoch lasse ich mir nicht vorschreiben. Und wenn ich für mich entscheide, die dunkle Seite anzuerkennen und zu bevorzugen, so ist dass meine Sache.
das versucht hier auch niemand, es wird hier die religion des satanismus wie sie von LaVey zu papier gebracht wurde behandelt. mehr nicht.



Sissy schrieb:
Moralische Grundlagen sind in Ordnung, jedoch nicht die christlichen moralischen Grundlagen, die an Heuchelei kaum überbietbar sind.
moral und ethik sind nichts weiter als herrschaftsinstrumente - sehr relativ.

deine persönlichen ansichten lasse ich dir, ich begreife nur nicht ganz warum man das benennen muß. und dann auch noch satanismus?
kannst du nicht einfach sagen, daß das meine ansichten sind, und christentum wie satanismus sind mir wurscht?


grüße,

Greebo
 

Lyle

Vorsteher und Richter
16. Februar 2003
777
@ Sissy
Darf ich noch weiter fragen?
Warum muss der Mensch vor sich selbst geschützt werden. Du hast oben geschrieben, dass er sich sonst selber vernichten würde. Mal angenommen das würde stimmen, warum wäre das so schlimm? Oder mal etwas "satanisch" gefragt: Wenn die Menschheit so schwach ist, dass sie sich in Freiheit selber vernichtet, warum sollte man sie dann künstlich am Leben halten.
Und was Dein Gewissen (und auch das meine) angeht. Warum sollte man darauf hören? Außerdem lässt sich mit dem Gewissen eine Menge anstellen. Nimm als Beispiel nur mal die Vorkommnisse in Abu Ghraib. Dort scheinen die amerikanischen Soldaten eine andere Vorstellung von dem was richtig und falsch ist entwickelt zu haben, als die, die Du hier propagierst.
 

Sissy

Geheimer Meister
10. Oktober 2005
134
Greebo schrieb:
Sissy schrieb:
:lol: Die 10 Gebote sind samt altem Testament hinfällig...
nein, siehe meinen obigen beitrag - aber schön daß ich dich etwas erheitern konnte in deiner triesten welt.


Sissy schrieb:
Du sollst nicht töten, hat sich also aufgehoben?
selbst wenn die zehn gebote aufgehoben wären, würde sich ein du sollst nicht töten eindeutig und unmißverständlich aus dem neuen testament ableiten lassen.


Sissy schrieb:
Mein Vater war Pfarrer, ich kenn die Bibel in und auswendig.
der beruf deines vaters qualifiziert dich noch zu überhaupt nichts - warum auch - und sicherlich ist das keine qualifikation deiner bibelkenntnis.


Sissy schrieb:
Jeder der meint sie wäre human, sollte sie einfach lesen.
das alte testament hat schon einige heftige stellen, das leugne ich ja auch gar nicht. doch wir befinden uns hier nicht in einer "bibelstunde". zumindest nicht in der christlichen...
auch sollte vielleicht beachtet werden, wie ich auch schon oben schrieb, in welcher dichte etwas vorkommt, und in welchem kontext etwas steht, und ob es ein allgemeingültiges gesetz ist.
der umfang der christlichen, in relation zur satanischen sollte vielleicht auch noch berücksichtigt werden, sowie die anderen werke von LaVey, und was damit intendiert ist.


Sissy schrieb:
Eine Diskussion ist nicht möglich.

Jeder meiener Beiträge wird so was von zerissen.

Das Motto ist: Hauptsache dagegen.
ziehmlicher blödsinn, das problem ist nur, daß du alles immer auf dich beziehst, und fälschlicherweise annimmst, daß man deine person oder deinen persönlichen glauben angreift, wobei man nur die religion des satanismus wie sie hier dargestellt wird hinterfrägt, kritisiert und näher betrachtet, sowie auf fehler und wiedersprüche hinweist.


Sissy schrieb:
Deshalb erlaube ich mir auch, nur auf diese Beiträge zu antworten die zumindest den Anschein erwecken, dass jemand wirklich Diskutieren will.
du antwortest eh nur auf wenige beiträge, und nur dann wenn du meinst persönlich angegriffen worden zu wein. dein geändertes verhalten wird wohl nicht auffallen. (und das darfst du ausnahmsweise persönlich nehmen)


Sissy schrieb:
Der Beitrag mit dem Verstoß gegen sataniche Regeln, bezüglich Pferdefütterung, zeigt ja wohl deutlich worum es den meisten hier geht.
mag zwar etwas kleinlich gewesen sein, doch soweit ich es mitbekommen habe ging es um deine auffassung, daß die schwachen keine existenzberechtigung haben, natürlche auslese in der natur, nur der starke überlebt...

Sissy schrieb:
sondern ich selbst bin Gott.
das ist ja ein ziehmlicher anspruch den du da erhebst. könntest du den etwas näher ausführen? warum soll ein mensch, und als solchen sehe ich dich, der den kräften der natur hilflos gegenübersteht, plötlich etwas derart mächtiges wie ein gott sein?


Sissy schrieb:
Meinen Glauben jedoch lasse ich mir nicht vorschreiben. Und wenn ich für mich entscheide, die dunkle Seite anzuerkennen und zu bevorzugen, so ist dass meine Sache.
das versucht hier auch niemand, es wird hier die religion des satanismus wie sie von LaVey zu papier gebracht wurde behandelt. mehr nicht.



Sissy schrieb:
Moralische Grundlagen sind in Ordnung, jedoch nicht die christlichen moralischen Grundlagen, die an Heuchelei kaum überbietbar sind.
moral und ethik sind nichts weiter als herrschaftsinstrumente - sehr relativ.

deine persönlichen ansichten lasse ich dir, ich begreife nur nicht ganz warum man das benennen muß. und dann auch noch satanismus?
kannst du nicht einfach sagen, daß das meine ansichten sind, und christentum wie satanismus sind mir wurscht?


grüße,

Greebo

Du bist unhöflich, und überheblich. Fragst mich wie ich erzogen wurde und ich habe Dir geantwortet. NAch welchen Werten wurdest Du erzogen?
Vielleicht lesen ja viele die eigenen Beiträge nicht, aber ich wurde häufig persönlcih angegriffen.
 

Malakim

Insubordinate
31. August 2004
12.755
Sissy schrieb:
Es würde Gesetze geben, ganz klar. Ich meine, dass hätte ich auch schon mehrfach gesagt.
Mord und Totschalg würde man per Gestez verbieten, aber nicht weil Gott es verboten hat, sondern weil man sich sonst gegenseitig asusrotten würde.

Auf welcher Grundlage werden denn diese Gestze geschaffen?
Viele Möglichkeiten gibts ja nicht. Der Satanismus bzw. die dazugehörige Ideologie greift da ja DEUTLICH ein.

:?:

Sissy schrieb:
... bitte in einem anderen Stil und tue nicht als wäre ich nicht in der Lage Dir zu folgen. Entweder bleibst Du höflich oder wir lassen es.

Entschuldige bitte. Da Du nur selten auf die Kernfragen eingegangen bist hatte ich tatsächlich die Vermutung das Du mir nicht folgen kannst oder willst. Zugegeben kein besonders schmeichelhafter Eindruck, aber was soll ich machen? Wenn es Dich beruhigt neige ich nicht dazu Menschen für immer in Schubladen zu stecken ;)

:O_O:

Ansonsten möchte ich behaupten höflich geblieben zu sein!
 

Sissy

Geheimer Meister
10. Oktober 2005
134
Malakim schrieb:
Sissy schrieb:
Es würde Gesetze geben, ganz klar. Ich meine, dass hätte ich auch schon mehrfach gesagt.
Mord und Totschalg würde man per Gestez verbieten, aber nicht weil Gott es verboten hat, sondern weil man sich sonst gegenseitig asusrotten würde.

Auf welcher Grundlage werden denn diese Gestze geschaffen?
Viele Möglichkeiten gibts ja nicht. Der Satanismus bzw. die dazugehörige Ideologie greift da ja DEUTLICH ein.

:?:

Auf gottloser Grundlage. Auf menschlicher Basis.
 

Malakim

Insubordinate
31. August 2004
12.755
Sissy schrieb:
Auf gottloser Grundlage. Auf menschlicher Basis.

Was genau meinst Du damit?

Ich kann mir das (in meiner Dummheit) nicht vorstellen. Vor allem nicht im zusammenhang mit einer Masse von Menschen die alle denken:
"Was gut für mich ist ist gut, was schlecht für mich ist ist schlecht"

oder wie man das mit den anderen Leitsätzen LaVey's bewerkstelligen soll.

Wir haben es in unserer hypothetischen Welt ja mit "GLÄUBIGEN" Satanisten zu tun.
 

Sissy

Geheimer Meister
10. Oktober 2005
134
Lyle schrieb:
@ Sissy
Darf ich noch weiter fragen?
Warum muss der Mensch vor sich selbst geschützt werden. Du hast oben geschrieben, dass er sich sonst selber vernichten würde. Mal angenommen das würde stimmen, warum wäre das so schlimm? Oder mal etwas "satanisch" gefragt: Wenn die Menschheit so schwach ist, dass sie sich in Freiheit selber vernichtet, warum sollte man sie dann künstlich am Leben halten.
Und was Dein Gewissen (und auch das meine) angeht. Warum sollte man darauf hören? Außerdem lässt sich mit dem Gewissen eine Menge anstellen. Nimm als Beispiel nur mal die Vorkommnisse in Abu Ghraib. Dort scheinen die amerikanischen Soldaten eine andere Vorstellung von dem was richtig und falsch ist entwickelt zu haben, als die, die Du hier propagierst.

Man hält Menschen künstlich am Leben wenn man ihnen verbietet sich gegenseitig umzubringen?
Wer nicht auf sein Gewissen hören will, muß nicht. Wird dann aber bestraft, weil ja niemand gerne ermordert wird.
 

Benkei

Geheimer Meister
10. September 2004
447
göttlich vs menschlich ?

Zu allererst möchte ich anmerken, dass der rasante Fortgang dieses Treads doch absolut bemerkenswert ist.

Dann frage ich mich, wie diese beiden Aussprüche übereinstimmen :?:
Sissy schrieb:
sondern ich selbst bin Gott.
Sissy schrieb:
Auf gottloser Grundlage. Auf menschlicher Basis.
Was ist denn in diesem Zusammenhang eigentlich Gott bzw. göttlich?
Und was wäre dagegen menschlich?

Ich denke nicht dass man "göttlich" als das Gegenteil von "menschlich" auffassen sollte.
 

Greebo

Großmeister
15. März 2005
85
Franziskaner schrieb:
Greebo schrieb:
dagegen habe ich ja nichts gesagt. wenn dr. Schlessinger damit konfrontiert wird, woraus sie zitiert ist das durchaus ok. doch was sucht das dann in einer diskussion über die religion des datanismus? oder nimmt dr. Schlessinger an dieser diskussion teil?

Klasse, mit der Argumentation können wir so ziemlich jede Diskussion abbrechen, sobald auch nur ein neuer Gesichtspunkt eingeführt wird.

Komm, ein wenig mehr Flexibilität darfs dann schon sein, oder?
worüber willst du denn diskutieren ohne daß es off topic wird? daß dr Schlessinger eine an der waffel hat? ja - und nun? willst du das alte testament durchforsten nach ähnlichen bibelstellen, und diese mit dem neuen testament vergleichen, ob sie noch irgendeine gültigkeit haben? und dann diskutieren wir bei den nicht ganz eindeutigen wo sie eher hingehören? ich würde einen neuen tread vorschlagen...

laut Sissy hat sie die zitate wegen der sprache gewählt, um etwas zu verdeutlichen, unter anderem die abhängigkeit des satanismus vom christentum (auch wenn dies wohl nicht intendiert war), wozu ich auch etwas geschrieben habe.

warum sie diesen brief hineingestellt hat, weis ich nicht, zumal der wohl im tread vom pfaffenheini besser aufgehoben wäre.
es werden fragen zu LaVeys satanistischer religion gestellt, und als antwort bekommt man eine christenkritik - wow!


Franziskaner schrieb:
nö, mumpitz ist das nicht, vielleicht etwas überspitzt, aber sicherlich nicht mumpitz. seit jesus soll es ja den neuen bund mit gott geben, und nicht mehr den alten bund, in dem das alte testament galt. im neuen testament wurde fast alles was sich im alten befand negiert oder relativiert. ein paar bröckchen gibt es sicherlich noch, die von dir erwähnten zehn gebote beispielsweise.
und demnach ist es nun einmal so, daß, wie ich oben schon geschrieben habe, das alte testament nicht wichtig ist, für die christen.

Ja genau, immer schön die Bröckchen raussuchen, die einem gerade genehm sind. Von daher unterscheidet sich deine Argumentation auch nicht von der von Frau Schlessinger, die sicherlich die Steinigung genau mit dem gleichen Argument vom Tisch wischen würde.
aha, ich zitiere also das alte testament, um den ach so bösen satanismus zu vertäufeln, und ich habe also auch darüber gesprochen was mit satanisten angeblich passiert oder gemacht werden sollte...
so ist das also - könntest du mir bitte zeigen wo ich das getan habe, oder habe ich deine aussage etwas mißverstanden? falls ja dann teile es mir bitte mit.


Franziskaner schrieb:
Wenn dem so wäre, was du da behauptest, warum gibt es dann nicht schon lange eine neue Bibel, in der die nicht mehr zutreffenden Kapitel schlicht entfernt wurden? Oder alternativ: Wo ist der Wegweiser, welche Aussagen ein Christ wie zu interpretieren hat?
keine ahnung. weil jesus ein jude war, und dies die verbindlichen schriften seiner zeit waren; um einen wandel ablesen zu können; weil es der vorläufer war; weil bestimmte teile immer noch recht hilfreich sind, um gewisse sachen zu veranschaulichen... aber nur so eine spekulation von mir.
der wegweiser sind theologische schriften, verteilt über 2000 jahre.


Franziskaner schrieb:
Aber halt, ich vergass, wir reden ja über Religionen. Wo kämen wir denn dahin, wenn wir da die Regeln der Vernunft zugrunde legen wollten... :roll:
gerade bei religion wirds ja erst spaßig - vor allem dann, wenn die religion in die knie geht.


grüße,

Greebo
 

Malakim

Insubordinate
31. August 2004
12.755
Greebo schrieb:
gerade bei religion wirds ja erst spaßig - vor allem dann, wenn die religion in die knie geht.

Aufgrund der Thematik wird man bei jeder Religion an Stellen kommen wo man eben "glauben" oder "Nicht glauben" muß. Darum gehen die auch nicht in die Knie. Ist ja auch nicht nötig.

Am Rande bemerkt:
Witzig finde ich das der hier vorgestellte Satanismus ebenfalls stark auf Dogmen aufbaut. Passt nicht zu der Idee "freier Mensch" usw. :roll:
 

Sissy

Geheimer Meister
10. Oktober 2005
134
Malakim schrieb:
Sissy schrieb:
Auf gottloser Grundlage. Auf menschlicher Basis.

Was genau meinst Du damit?

Ich kann mir das (in meiner Dummheit) nicht vorstellen. Vor allem nicht im zusammenhang mit einer Masse von Menschen die alle denken:
"Was gut für mich ist ist gut, was schlecht für mich ist ist schlecht"

oder wie man das mit den anderen Leitsätzen LaVey's bewerkstelligen soll.

Wir haben es in unserer hypothetischen Welt ja mit "GLÄUBIGEN" Satanisten zu tun.

Du kannst Dir nicht vorstellen eine Gesetz und Regierungssystem zu haben, welches nicht auf christlichen Werten beruht?

Was für mich gut ist... wird im Bezug auf den Glauben (Gottlos leben) und dass ausleben der eigenen Natur verstanden. Wer darin einen Freibrief für Mord und Totschlag sieht und dies für sich beansprucht kann kein Teil einer Gesellschaftsein. Ob mit oder ohne Gott.
Es bezieht sich nicht auf ein Geseztloses leben, sondern auf ein Leben ohne Gott und das loslassenvon der damit verbunden Heuchelei.

Diese Frage habe ich schon mehrmals beantowrtet.
 

Greebo

Großmeister
15. März 2005
85
Sissy schrieb:
Du bist unhöflich, und überheblich. Fragst mich wie ich erzogen wurde und ich habe Dir geantwortet. NAch welchen Werten wurdest Du erzogen?
ich habe nicht gefragt wie du erzogen wurdest, abgesehen davon daß es mich nicht interssiert, geht es mich auch nichts an.


Sissy schrieb:
Vielleicht lesen ja viele die eigenen Beiträge nicht, aber ich wurde häufig persönlcih angegriffen.
also ich lese sie schon. sind hin und wieder etwas hart und direkt aber nicht unhöflich. ob sie 'überheblich' sind ist ansichtssache.
ich habe den eindruck, als würdest du die beiträge der anderen nicht richtig lesen, und auch hin und wieder durcheinander bringen.

vielleicht antwortest du ja noch auf meinen letzten beitrag, der an dich gerichtet war.


grüße,

Greebo
 

Malakim

Insubordinate
31. August 2004
12.755
Sissy schrieb:
Du kannst Dir nicht vorstellen eine Gesetz und Regierungssystem zu haben, welches nicht auf christlichen Werten beruht?

?? Wo bitte soll ich das denn nun gesagt haben?

Ich sagte (in etwa) ich kann mir kein Gesetz oder Regierungssystem auf der Grundlage des Satanismus vorstellen!
... naja doch ich kann mir da was vorstellen.


Sissy schrieb:
Was für mich gut ist... wird im Bezug auf den Glauben (Gottlos leben) und dass ausleben der eigenen Natur verstanden. Wer darin einen Freibrief für Mord und Totschlag sieht und dies für sich beansprucht kann kein Teil einer Gesellschaftsein. Ob mit oder ohne Gott.

Aha. Interessant. So wie es da steht (in einem der ersten posts) ist diese Interpretation aber nicht mitgeliefert. Hat LaVey das also irgendwo abgeschwächt? Gibt es interpretationen zu dem eigentlich schwer anders zu interpretierenden fundamentalsätzen?

Sissy schrieb:
Es bezieht sich nicht auf ein Geseztloses leben, sondern auf ein Leben ohne Gott und das loslassenvon der damit verbunden Heuchelei.

Ok. Ist das nur für Dich so, oder ist das in den Glaubensgrundsätzen des Satanismus niedergelegt?

Sissy schrieb:
Diese Frage habe ich schon mehrmals beantowrtet.

Mag sein, nur das so nicht viel bis garnichts beantwortet ist.

:roll:
 

Greebo

Großmeister
15. März 2005
85
Malakim schrieb:
Greebo schrieb:
gerade bei religion wirds ja erst spaßig - vor allem dann, wenn die religion in die knie geht.

Aufgrund der Thematik wird man bei jeder Religion an Stellen kommen wo man eben "glauben" oder "Nicht glauben" muß. Darum gehen die auch nicht in die Knie. Ist ja auch nicht nötig.
ja, stimmt, das übersehe ich leider immer wieder... ist dann auch immer so, als würde ich gegen eine wand laufen wenn dann derartige argumente ins gefecht geführt werden


Malakim schrieb:
Am Rande bemerkt:
Witzig finde ich das der hier vorgestellte Satanismus ebenfalls stark auf Dogmen aufbaut. Passt nicht zu der Idee "freier Mensch" usw. :roll:
die starke dogmatisierung ist schon irgendwie eine art ironie. oder eine art hohn auf die freiheit?...


grüße,

Greebo
 

Malakim

Insubordinate
31. August 2004
12.755
[OT]
ich habe den eindruck, als würdest du die beiträge der anderen nicht richtig lesen, und auch hin und wieder durcheinander bringen.

Ich möchte an dieser Stelle mal anmerken das Sissy sich ganz schön vielen Fragen stellen muß. Immerhin ist dieser Thread ja anders als die meisten Threads "Alle" fragen und zwei antworten (die sogar verdächtigt wurden nur einer zu sein).

Wir sollten das honorieren in dem wir nicht (wie zum Beispiel ich) ungeduldig, persönlich oder ausfallend werden.

Ausserdem sollte man auch noch bedenken das es sich um ein religiöses Thema handelt. Da ist unlösbarer Streit immer leicht möglich ;)
 

Sissy

Geheimer Meister
10. Oktober 2005
134
antimagnet schrieb:
hallo sissy,

gibt es denn dann für dich noch einen unterschied zwischen atheismus und satanismus?


gruß,
anti :wink:

Ich hoffe man unterstellt mir jetzt nicht wieder ich würde diese Frage grundlos persönlcih nehmen :lol:

Satanisten sind Atheisten. Teufelsanbeter glauben an den personifizierten Teufel. Satanisten nicht.

Warum ein Stanist einne Teufelvatar wählt kann man unter Blasphemie einreihen.
 

Sissy

Geheimer Meister
10. Oktober 2005
134
Greebo schrieb:
Sissy schrieb:
Du bist unhöflich, und überheblich. Fragst mich wie ich erzogen wurde und ich habe Dir geantwortet. NAch welchen Werten wurdest Du erzogen?
ich habe nicht gefragt wie du erzogen wurdest, abgesehen davon daß es mich nicht interssiert, geht es mich auch nichts an.


Sissy schrieb:
Vielleicht lesen ja viele die eigenen Beiträge nicht, aber ich wurde häufig persönlcih angegriffen.
also ich lese sie schon. sind hin und wieder etwas hart und direkt aber nicht unhöflich. ob sie 'überheblich' sind ist ansichtssache.
ich habe den eindruck, als würdest du die beiträge der anderen nicht richtig lesen, und auch hin und wieder durcheinander bringen.

vielleicht antwortest du ja noch auf meinen letzten beitrag, der an dich gerichtet war.


grüße,

Greebo

Nein! Ich mag Deine Art nicht.
 

Greebo

Großmeister
15. März 2005
85
Malakim schrieb:
[OT]
ich habe den eindruck, als würdest du die beiträge der anderen nicht richtig lesen, und auch hin und wieder durcheinander bringen.

Ich möchte an dieser Stelle mal anmerken das Sissy sich ganz schön vielen Fragen stellen muß. Immerhin ist dieser Thread ja anders als die meisten Threads "Alle" fragen und zwei antworten (die sogar verdächtigt wurden nur einer zu sein).

Wir sollten das honorieren in dem wir nicht (wie zum Beispiel ich) ungeduldig, persönlich oder ausfallend werden.

Ausserdem sollte man auch noch bedenken das es sich um ein religiöses Thema handelt. Da ist unlösbarer Streit immer leicht möglich ;)
na, von der sicht habe ich das noch gar nicht begutachtet - die hitze des gefechts... also nicht so wichtig dieser eindruck von mir...


grüße,

Greebo
 

Ähnliche Beiträge

Oben Unten