Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Stromausfall Januar 2020

Giacomo_S

Großmeister aller Symbolischen Logen
13. August 2003
3.097
Norwegen hat die berühmte Wasserkraft, Schweden nicht so viel. Außerdem wohl konzentriert im nördlichen Landesteil. Reicht zur Zeit jedenfalls wohl nicht.

Ach, macht auch nichts. Papier ist bekanntlich geduldig, und viel Papierkram bleibt gerade liegen, denn sie sind ja alle im Homeoffice.
Das sie da allerdings derzeit in Schweden mehr Strom brauchen ... kann auch andere Gründe haben. Denn offenbar entwickelt sich Schweden gerade bei einem jungen, internationalen Publikum zum neuen europäischen In-Land.
 

Giacomo_S

Großmeister aller Symbolischen Logen
13. August 2003
3.097
hmm, irgendwie werden deine beiträge letzte zeit immer merkwürdiger...

alles ok ? ist deine hirnschnecke krank ?*

Ich weiß, dass es mir in letzter Zeit nicht gut ging. Das haben auch alle anderen gesagt. Aber es geht mir schon wieder viel besser, und ich bin auch ruhiger geworden. Es lag einfach an diesen kleinen, türkis-lila gestreiften Fledermäusen, die hier immer durch die Wohnung geflogen sind.
Seitdem ich sie aber mit Teebaumöl-getränkten Zeitungspapier endgültig ausgeräuchert habe, habe ich endlich meine Ruhe!

Sorgen machen mir aber nach wie vor meine Nachbarn. Die schauen immer so merkwürdig und sprechen, ohne den Mund auf zu machen. Manche von ihnen sind Reptiloiden, man kann ihnen nicht wirklich vertrauen. Aber nur, weil ich nicht paranoid bin, heisst das noch nicht, sie wären nicht hinter mir her.
Sie verwenden Strahlenwaffen, aber ich bin dagegen gut gewappnet.
Ich habe begonnen, die Fenster von innen mit Brettern zu vernageln. Wegen den Reptiloiden, aber auch wegen Corona.
 

Lupo

Ritter des Heiligen Andreas von Schottland
3. Oktober 2009
4.821

Tja, altmodische Versorgungssicherheit war gestern. Unsere Stromversorgung wird ganz im Sinne dieser Frau Kotting-Uhl immer stärker angebotsorientierte und spannender. Aber dafür „ganz ohne Risiken“.

Ein Blackout ist ja auch kein nennenswertes Risiko, sondern etwas ganz Harmloses und Spannendes. Ein schönes romantisches Event, bei dem man seine Lieben auch mal mit schmackhaften, stromlos zubereiteten Gerichten verwöhnen kann.

Der Skandal ist nicht die Blödheit dieser Tante, sondern dass unser Land prozentual hinreichend verblödet ist, dass es derartige Idioten bis ins Parlament schaffen, dort ihre hirnverbrannten, gemeingefährlichen Ideen umsetzen können und dafür auch noch bejubelt werden.
 

MatScientist

Ritter vom Osten und Westen
21. März 2014
2.426
Schon interessant.

Netzfrequenz sinkt heißt Leistung wird aus Netz genommen.

komischerweise zum zweiten Mal jetzt schon fast 0,5Hz, so dass in den Umspannwerken die Notschaltung anspringt

Und dann kanns zur Kettenreaktion kommen wenn unvernünftig geregelt wird

und dann machts Pufffffff und deswegen hab ich ne 25000mAh Powerbank daheim😁
 

Barlei

Großmeister-Architekt
28. November 2013
1.269

Es ist ja mittlerweile kein Geheimnis mehr, das es noch keine Ersatztechnologie für die Kraftwerke gibt, die abgeschaltet werden sollen.

Setzen wir jetzt wirklich auf Atomstromimport, Stromzuteilungen und Abschaltungen?

Ich Frage mich immernoch wann mal jemand Vortritt und sowas sagt wie ........ Hey Leute, alles gut und schön, aber so geht's ja nun auch nicht.

Das ist wohl nur Wunschdenken.
 

Malakim

Insubordinate
31. August 2004
12.024
Setzen wir jetzt wirklich auf Atomstromimport, Stromzuteilungen und Abschaltungen?

Ja. "Brownout" statt "Blackout".

Ich Frage mich immernoch wann mal jemand Vortritt und sowas sagt wie ........ Hey Leute, alles gut und schön, aber so geht's ja nun auch nicht.

Das ist wohl nur Wunschdenken.

Also verantwortliche Ingenieure sagen ständig was. Aber unsere wunderbare Presse meldet das mit sehr geringer Priorität wenn überhaupt.
Das es Wirkung hat wenn die Leute, die das umsetzen müssen, was sagen ist aber nicht zu erwarten. Wir haben es ja mit Ideologen und Besserwissern ohne irritierendes Faktenwissen zu tun.

Das konnte man hier im Forum schön beobachten als ich sehr seriöse Quellen zu dem Thema gepostet habe. Ich habe den BERICHT der NETZBETREIBER verlinkt und der wurde dann mit dem Mayakalender verglichen. Auch habe ich mehr als einmal das typische Sprüchlein "Alles ist unmöglich bis es jemand macht" um die Ohren gehauen bekommen. Das sagen typischerweise Leute die selber nichts hilfreiches beitragen können.
Dazu habe ich den Bericht an den Bundestag über die Auswirkungen eines Blackouts verlinkt. Zusammen sind die beiden Berichte extrem Alarmierend.

Die treibenden Populisten sehr damit beschäftigt die Gefahren (siehe Bericht an den Bundestag) herunter zu spielen. Da wird dann schonmal auf einen schönen Abend bei Kerzenlicht hingewiesen.
 

MatScientist

Ritter vom Osten und Westen
21. März 2014
2.426


das ist die Chartansicht von der derzeitigen Nettostromerzeugung in D.

Da sieht man, nur mit erneuerbaren Energien, da hauts jeden abend den Strom raus.
Das einzige was die erzeugungsbuckel ausnivelliert ist dass die mit den konventionellen Kraftwerken regeln wie blöd.

D.h. nicht nur dass Steinkohle wegfallen soll als Erzeuger, es fällt auch ein Schnellregler damit raus der die erneuerbaren ausnivelliert hat.

Das kann garnicht funktionieren.
 

Barlei

Großmeister-Architekt
28. November 2013
1.269
Seid zweieinhalb Stunden ist bei mir hier der Strom weg.
Ich geh pennen. Morgen ist er bestimmt wieder da :-)
 

Malakim

Insubordinate
31. August 2004
12.024
Es bleibt spannend wird aber mindestens Teuer.

Angesichts einer schönen Pipeline mit der man Gasspeicher besser befüllen könnte als mit Schiffen und dem "umweltfreundlichen" Fraking Gas aus den USA schon alles ein bisschen tragisch:

Natürlich ist das nur ein Artikel der Rechts aussen Gesellschaftsspalter und wenn wir noch schnell zwei Windmühlen aufstellen werden auch diese Zweifler schnell betreten und peinlich berührt schweigen.
 

Lupo

Ritter des Heiligen Andreas von Schottland
3. Oktober 2009
4.821
Ist doch wirklich nur rechte Propaganda, Malakim. Jeder weiß doch, dass der Strom aus der Steckdose kommt.

Und natürlich haben die aufgrund irgendwelcher Modellrechnungen und eines fiktiven Konsenses der Wissenschaft vom bösen CO2 bedrohten Rechte noch nicht Geborener unbedingten Vorrang vor den elementaren Bedürfnissen der heute Lebenden.

Ein bisschen mehr Vertrauen in die Kompetenz unserer Regierung und den hier tätigen grünen Sachverstand sollte man schon haben. Schließlich hat die Führung doch schon auf so vielen Gebieten wie Pandämiebekämpfung, Impfstoffbeschaffung, Integrationspolitik bis hin zu Katastrophenschutz und -hilfe eine einmalige und stolze Erfolgsgeschichte hingelegt. Und warum sollte es ausgerechnet beim Thema Energieversorgung anders sein?
 

Malakim

Insubordinate
31. August 2004
12.024
Ist doch wirklich nur rechte Propaganda, Malakim. Jeder weiß doch, dass der Strom aus der Steckdose kommt.

... und es wurde auch oft genug gesagt das die Rettung des Klimas teuer wird.

Bis jetzt funktioniert es auch ganz toll ohne das die Schere weiter auf geht, Benzin, Diesel, Heizkosten müssen alle zahlen, Reiche wie Arme ...

ohnein warte ... am Ende fahren die Reichen Auto und haben es warm und die Armen ... nicht. Ach ich bin so ein rechter Zweifler.
 

Lupo

Ritter des Heiligen Andreas von Schottland
3. Oktober 2009
4.821
Ach, nicht doch.

Nimm Dir ein Beispiel ein Luisa Neubauer, die, um den Flugverkehr zu beschränken, Preisaufschläge fordert, und, darauf aufmerksam gemacht, dass dann der Urlaub für viele Menschen ausfällt, dem kapitalistischen System die Schuld gibt. Es könne ja schließlich nicht sein, dass im reichen Deutschland irgendjemand ihren lumpigen Preisaufschlag nicht zahlen kann.

Ein schönes Beispiel, wie einfach das alles sein kann. Du müsstest nur endlich mal aufhören, folgerichtig und beim Thema bleibend zu denken. Aber wahrscheinlich schaffst Du als toxischer, alter, weißer Mann gar nicht mehr.
 

Nachbar

Ritter des Heiligen Andreas von Schottland
20. Februar 2011
4.981
[...] und, darauf aufmerksam gemacht, dass dann der Urlaub für viele Menschen ausfällt [...]
Urlaub ist durch temporäre Befreiung von der Arbeit generierte frei verfügbare Zeit. Die kann der Mensch für alles mögliche nutzen, bspw. für den Partner, die Kinder, ein Projekt, einen Umzug oder sonstwas. Natürlich kann man auch verreisen, da gibt es zahllose Optionen.
Zu meinen, der Urlaub würde "ausfallen", sobald man es sich eventuell nicht mehr leisten kann, sich und die ganze Familie in eine Aluröhre zu stopfen und in der Dominikanischen Republik an den Strand zu kugeln, zeugt von einer extrem verengten Weltsicht und mangelnder Phantasie.

Ach ja: Reiche können sich mehr leisten. Ist so. Die hatten auch auf der Titanic schon die besseren Kabinen und werden bei einem Spritzreis von 5 Euro/Liter noch mit ihrem Mercedes G63 AMG rumfahren. Aber wer sich nicht zum Kommunismus bekennt wird die Ungleichheit wohl aushalten müssen. Ist aber auch gar nicht so schlimm, denn Zugreisen können sehr charmant sein, erst recht im Schlafwagen.
 

Vercingetorix

Meister vom Königlichen Gewölbe
22. Juli 2018
1.311

Bemerkenswert das man es nicht fertig bringt, trotz hervorragender Ausgangslage bezüglich Wasserkraft, die Versorgung sicher zu stellen.
 

Ähnliche Beiträge

Oben Unten