Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Verschwörungstheoretiker sind Spinner mit zuviel Phantasie (oder Freizeit)...

NH4

Großmeister
24. Oktober 2013
92
... das dachte ich zumindest bis vor ein paar Jahren.

Ich gebe zu, daß vorgekaute zu übernehmen, ist ja auch einfach und bequem. Ich kann durchaus verstehen, daß das viele machen, da ich es auch gemacht habe.

Aber irgendwann mußte ich feststellen, daß es halt mehr gibt, als man sieht, erzählt bekommt oder versteht. Vieles, was passiert, paßt eben nicht in unsere "kleine Welt", und manches sollen wir auch nicht erfahren. Das hat viele Gründe: ernsthafte Gefährdung von Informanten der Nachrichtendienste, Ruhighalten der Bevölkerung, oder einfach die Angst (auch oft unberechtigt) von Firmen, Organisatoren und Regierungen, daß die Publizierung der Fakten einen Gewinn- oder Machtverlust bedeuten könnte .

Bei mir änderte sich meine Meinung so:

Ich war öfters mit einem Freund ich den Ferien bei seinem Großonkle in einem europäischen Nachbarland zu Besuch. Der war ein sehr netter, älterer Herr. Sehr symphatisch und umgänglich. Und auch sehr vernünftig und sachlich, was man nicht immer von "Landeiern" erwarten würde (soll jetzt kein Vorurteil sein, eigene Erfahrung ;) ). Einmal allerdings hat er sehr unlogisches Zeugs gebrabbelt. Das stank nach Verschwörungstherorie und klang ziemlich lächerlich. Fand ich aber sehr irritierend, da es nicht zu dem älteren Herrn paßte. Er war auch weder betrunken noch sont irgendwie mental beeinträchtigt, so daß ich mir schon meine Gedanken machte. Er hat nie wieder darüber geredet. Aber meinen Freund und mich ließ das nicht ganz los, und davon und von Langeweile getrieben, haben wir versucht, etwas Licht in die Behauptungen zu bringen. Dazu muß man sagen, daß die gesellschaftlichen Strukturen in manchen europäischen Ländern, besonders auf dem Land, sich etwas von unseren unterscheiden. Das heißt, daß man mehr unter sich vertraut als den Außenstehenden, mehr zusammenhält und sich aber auch mehr unterstützt. Wenn man es schafft, in diese Kreise aufgenommen zu werden. Mithilfe der Großtante meines Freundes gelang es uns dann auch, einige Fakten zusammenzutragen, die mehr als erschreckend sind.

Ich habe etwas gezögert, bevor ich mich entschlossen habe, mich hier anzumelden und das zu präsentieren. Zum einen klingt es schon beinah phantastisch, und wenn man nicht wirklich willens ist, auch andere Optionen außer dem Gelernten in Betracht zu ziehen, würde man wohl nur lachen. Zum anderen sind dort Kreise involviert, die bekanntermaßen sehr unfreundlich sein können, wie Neonazis.

Aber letztendlich wollen wir(wir sind mittlerweile eine kleine Gruppe), daß die Arbeit nicht umsonst war.

So, daß als Erklärung, warum ich hier aufgeschlagen bin :D
 

a-roy

Mensch
22. Oktober 2007
10.946
AW: Verschörungstheorethiker sind Spinner mit zuviel Phantasie (oder Freizeit)...

High, NH4
herzlich Willkommen in dieser merkwürdigen Anstalt!
Der Einweihungsritus findet immer am Freitag um Mitternacht im Kellerraum hinter der roten Tür statt!
 

NH4

Großmeister
24. Oktober 2013
92
AW: Verschörungstheorethiker sind Spinner mit zuviel Phantasie (oder Freizeit)...

Also von dieser Tür hab ich ja schon gelesen :D Na dann freu ich mich :DD
 

Ein wilder Jäger

Barbarisches Relikt
Teammitglied
18. November 2007
17.732
AW: Verschörungstheoretiker sind Spinner mit zuviel Phantasie (oder Freizeit)...

Willkommen im Forum...

Die nächste Initiation wird am 3. November stattfinden, ich mache allerdings darauf aufmerksam, daß jedes Jahr einige hinter der roten Tür zurückbleiben und erst am folgenden 3. November wiedergesehen werden.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

NH4

Großmeister
24. Oktober 2013
92
AW: Verschörungstheoretiker sind Spinner mit zuviel Phantasie (oder Freizeit)...

Dann nimm ich mir wohl lieber was zum Naschen mit, oder?

Oh, und danke für das nette Willkommen an euch beide ;)
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Grubi

Moderator
Teammitglied
1. Juni 2008
6.372
AW: Verschörungstheoretiker sind Spinner mit zuviel Phantasie (oder Freizeit)...

Hallo NH4

Herzlich Willkommen bei den Verschwörern :illu:

Gruss Grubi
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

NH4

Großmeister
24. Oktober 2013
92
AW: Verschörungstheoretiker sind Spinner mit zuviel Phantasie (oder Freizeit)...

Vielen Dank auch dir :) ich werd mir Mühe geben ;)
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Grubi

Moderator
Teammitglied
1. Juni 2008
6.372
AW: Verschörungstheoretiker sind Spinner mit zuviel Phantasie (oder Freizeit)...

Irgendjemand wird darauf zurückkommen *g*

Gruss Grubi
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Ehemaliger_User

Beatus ille, qui procul negotiis.
10. April 2002
24.048
AW: Verschörungstheoretiker sind Spinner mit zuviel Phantasie (oder Freizeit)...

Herzlich Willkommen NH4,
viel Spaß hier im Forum.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

NH4

Großmeister
24. Oktober 2013
92
AW: Verschörungstheoretiker sind Spinner mit zuviel Phantasie (oder Freizeit)...

Dankeschön :)
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
G

Gelöschtes Mitglied 25673

Gast
AW: Verschörungstheoretiker sind Spinner mit zuviel Phantasie (oder Freizeit)...

Hallo,
erstmal herzlich Willkommen im Forum. Hab Spaß hier, nimm dir nicht alles zu Herzen und denk dran, dass man hier auf Widerstand trifft. Wir sind eine Mischung aus Gläubigen und Skeptikern- was aber gerade gut ist. Denn eine VT sollte Kritik vertragen können.
Und da wären wir schon beim Thema.....



Ich gebe zu, daß vorgekaute zu übernehmen, ist ja auch einfach und bequem. Ich kann durchaus verstehen, daß das viele machen, da ich es auch gemacht habe.
Erste Frage- ich habe so das Gefühl, dass du das als vorgekaut betrachtest, was nicht dem entspricht was du zu wissen glaubst. Was immer das sein mag- ich habe das noch nicht heraus gefunden.

Aber irgendwann mußte ich feststellen, daß es halt mehr gibt, als man sieht, erzählt bekommt oder versteht. Vieles, was passiert, paßt eben nicht in unsere "kleine Welt", und manches sollen wir auch nicht erfahren. Das hat viele Gründe: ernsthafte Gefährdung von Informanten der Nachrichtendienste, Ruhighalten der Bevölkerung, oder einfach die Angst (auch oft unberechtigt) von Firmen, Organisatoren und Regierungen, daß die Publizierung der Fakten einen Gewinn- oder Machtverlust bedeuten könnte .
Hm ja, man sollte sich natürlich nicht auf vorhandenem Wissen ausruhen, sondern offen für Neues sein. Vorrausgesetzt dieses Neue hat irgendeine Grundlage- irgend etwas was darüber hinaus geht, dass irgendjemand irgendetwas behauptet.
Du schreibst, dass ein älterer Herr aus dem Nachbarland scheinbar unlogisches Zeug geredet hat und hier frage ich mich schon: was denn? Und was für Fakten habt ihr zusammen getragen?



Ich habe etwas gezögert, bevor ich mich entschlossen habe, mich hier anzumelden und das zu präsentieren. Zum einen klingt es schon beinah phantastisch, und wenn man nicht wirklich willens ist, auch andere Optionen außer dem Gelernten in Betracht zu ziehen, würde man wohl nur lachen. Zum anderen sind dort Kreise involviert, die bekanntermaßen sehr unfreundlich sein können, wie Neonazis.
Was für Kreise und was hat das mit Neonazis zu tun? Und welche Arbeit war nicht umsonst???
Ok. Vielleicht kommen da noch dementsprechende Treads. Daher sag ich mal: Bin gespannt ;-)
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

NH4

Großmeister
24. Oktober 2013
92
AW: Verschörungstheoretiker sind Spinner mit zuviel Phantasie (oder Freizeit)...

Vielen Dank, und ich denke auch, daß eine gesunde Mischung aus begeisterten "Idealisten" (also Leuten, die sich für andere Ideen besonders begeistern lassen) und sachlichen Kritikern gut ist. Ich habe mich hier etwas umgesehen, und ich denke, ich finde es ganz angenehm. Auch, daß nicht alles grundsätzlich angenommen wird, sondern auf Realitätsnähe gecheckt wird.


Erste Frage- ich habe so das Gefühl, dass du das als vorgekaut betrachtest, was nicht dem entspricht was du zu wissen glaubst. Was immer das sein mag- ich habe das noch nicht heraus gefunden.

Nein, daß meinte ich eigentlich gar nicht. Ich meinte das, was man lernt und was einem beigebracht wird. Das, was man ohne Mühe in den Medien sieht. Vielleicht habe ich mich da auch zu kompliziert ausgedrückt. Generell gehe ich davon aus, daß meine Meinung so gut wie möglich fundiert ist, aber nicht fehlerfrei. Sei es, weil ich etwas nicht verstehe, sei es, weil mir Fakten fehlen...

Du schreibst, dass ein älterer Herr aus dem Nachbarland scheinbar unlogisches Zeug geredet hat und hier frage ich mich schon: was denn? Und was für Fakten habt ihr zusammen getragen?

Ich gebe zu, daß ich die reißerische Überschrift absichtlich gewählt habe. :D Aber das wollte ich gar nicht so geheimnisvoll schreiben, ich wollte nur nicht zu viel verraten. Es ist halt noch nicht alles so, wie wir es gerne hätten. Es fehlen Fakten, Fotos, und manche Personen wollen und sollen auch nicht namentlich genannt werden. Darum habe ich mich da eben zurückgehalten. Allerdings braucht es noch einiges an Arbeit denke ich, bevor wir das präsentieren können


Was für Kreise und was hat das mit Neonazis zu tun? Und welche Arbeit war nicht umsonst???
Ok. Vielleicht kommen da noch dementsprechende Treads. Daher sag ich mal: Bin gespannt :wink:

Das sich Regierungen der Extremisten bedienen, unabhängig davon, ob es langfristig ne tolle Idee ist, ist üblich. Das kam in Afghanistan vor, in Westeuropa, beinah überall. Aber wie gesagt, ich möchte da noch nicht zuviel verraten, und vor allem nicht ab und an was.

Und mit Arbeit meine ich schlichtweg unsere Recherche. Die wirklich anstrengend und, ohne jammern zu wollen, oft nicht ohne war.

Naja, mal schauen was draus wird ;)
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
G

Gelöschtes Mitglied 25673

Gast
AW: Verschörungstheoretiker sind Spinner mit zuviel Phantasie (oder Freizeit)...

Nagut, dann schreib ich mal: ich bin gespannt was da noch kommt ;-)
 

beast

Moderator
Teammitglied
23. Februar 2009
5.806
AW: Verschörungstheoretiker sind Spinner mit zuviel Phantasie (oder Freizeit)...

[....]Ich gebe zu, daß ich die reißerische Überschrift absichtlich gewählt habe. :D Aber das wollte ich gar nicht so geheimnisvoll schreiben, ich wollte nur nicht zu viel verraten. Es ist halt noch nicht alles so, wie wir es gerne hätten. [....]

Wie dem auch sei, soviel Zeit muss sein...

`Herzlich Willkommen`in der Anstalt... :flora:

Ich habe mir erlaubt, dein Thema etwas anzupassen.

Zum Vergleich...
 

NH4

Großmeister
24. Oktober 2013
92
AW: Verschörungstheoretiker sind Spinner mit zuviel Phantasie (oder Freizeit)...

Dankeschön @beast :)

Aber ich muß jetzt gestehen (könnte an der Uhrzeit liegen), daß ich das mit dem Anpassen und dem Artikel nicht ganz verstehe. Hatte angenommen, daß du vielleicht Mod seist, und darauf mal geschaut, ob sich irgendwas verändert hätte. Dabei habe ich festgestellt, daß ich "Verschörungstheorethiker" geschrieben habe. Wäre es eventuell möglich, die Sammlung lustiger Rechtschreibefehler in dem Wort zu ändern? Dann sehe ich nicht ganz so wie ein Volldepp aus :D

Zum Artikel

Der Typ kann zumindest sicherlich ruhig schlafen. Das kann nicht jeder :D
 

ThomasausBerlin

Ritter Kadosch
14. Januar 2012
5.094
AW: Verschörungstheorethiker sind Spinner mit zuviel Phantasie (oder Freizeit)...

Hallo NH4,

willkommen im Club !

Also - das sich Regierungen "ihrer Extremisten bedienen" - dürfte erfahrungsgemäss nicht so selten sein. Ich erinnere mal an das Verhältnis zwischen der CDU/CSU und der KPD in den fünfziger Jahren des letzten Jahrhunderts. Ich erinnere an die "Spiegel-Affäre" und das seltsame Verhältnis zur Demokratie des ehemaligen bayrischen Ministerpräsidenten Strauss. Ich erinnere mal an die mehr als seltsamen "Selbst"morde der ersten Generation der RAF-Führung in Stammheim - und an die Zögerlichkeit politischer Kreise, die NPD zu verbieten....
 

TFox

Großmeister
4. November 2011
81
AW: Verschörungstheorethiker sind Spinner mit zuviel Phantasie (oder Freizeit)...

Zum letztgenannten Punkt kann ich dir einige Argumente nennen, die gegen ein Verbot sprechen.
Da gab es bekanntermaßen den ersten, dilettantisch geführten Verbotsversuch, der eher zu einer Stärkung der NPD führte, die sich seither als vom Verfassungsgericht bestätigte Partei präsentierte. Die Hürden für ein Verbot sind auch sinnvollerweise recht hoch und es gibt eine Menge berechtigter Zweifel, dass ein zweiter Versuch mehr Erfolg hat.
Das eigentliche Problem löst du mit einem Verbot nicht. Sie finden sich unter neuem Namen woanders wieder zusammen. Im besten Fall. Im schlimmsten Fall taucht der radikale Teil in den Untergrund ab und du hast mehrere neue NSUs. Und was ist mit den Wählern? Glaubst du, dass die ihre Meinung, Gesinnung etc. ändern, nur weil es diese Partei nicht mehr gibt?
Ich bin nicht generell gegen ein Verbot, nur es muss sehr gut bedacht sein, welche negativen Folgen auch daraus entstehen können. Und es kann nicht sein, dass man sich bei Erfolg anschließend auf die Schultern klopft und denkt, nun sei das Problem behoben. Ein Verbot bekämpft nur die Symptome, aber nicht die Ursachen.

Was ist deiner Meinung nach an den Selbstmorden in Stammheim seltsam? Dazu hätte ich gern genauere Erläuterungen.

Zu dem Rest, also Strauß und Co. werden wir wahrscheinlich nicht einmal so verschiedene Meinungen haben.
 

NH4

Großmeister
24. Oktober 2013
92
Verschwörungstheoretiker sind Spinner mit zuviel Phantasie (oder Freizeit)...

ThomasausBerlin

Dankesachön :)

Das beste Beispiel Europas ist wohl das Gladio Netzwerk.

TFox

Beim Sinn von Verboten hast du Recht. Es beseitigt nicht den Boden für Extremismus (neben Dummheit, Ignoranz, mangelndem Wissen, Minderwertigkeitskomplexen und psychischen Problemen ist der Hauptgrund fehlende Zukunftsaussicht), und die anhänger weichen aus. Fertig.

Wobei es natürlich Grenzen gibt. Das Verhalten von RAF und den Wehrsportgruppen war damals so unerträglich, daß man dagegen vorgehen mußte. Und man muß auch bedenken: Jede legale Partei erhält staatliches Geld und kann Propaganda unters Volk bringen.
 
Oben Unten