Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Verschwörungstheoretiker sind Spinner mit zuviel Phantasie (oder Freizeit)...

MoritzNRW

Geheimer Meister
15. November 2012
369
AW: Verschörungstheorethiker sind Spinner mit zuviel Phantasie (oder Freizeit)...

Sorry, Moritz: Die Schusswaffe wurde in einem Versteck hinter der Fussleiste gefunden.... Nun sag' mir mal, wie die Terroristen den Stahlbeton hinter der Fussleiste soweit aufgraben konnten, dass sie eine Waffe im entstandenen Hohlraum verstecken konnten...???? Mit Essbesteck - geht das nicht! Und dann: M.W.n. ist keiner der RAF-Anwälte wegen des Einschmuggels der Waffe je vor Gericht gestellt worden... (auch keiner vom Justizpersonal)....
Es kann nicht sein, was nicht sein darf, oder wie? Warum soll das mit Essbesteck nicht gehen? Das ist bestes Metall und wenn du das nicht glaubst, schnapp dir einen Löffel und probier es aus. Es geht. Es dauert nur "unendlich" lange. Und genau das ist der springende Punkt. Wenn du in Einzelhaft steckst, hast du viel Zeit...
Eines der Ergebnisse aus dieser Zeit ist übrigens, dass heutige Häftlinge häufiger mit Zellenkontrollen rechnen müssen. Um eben genau solche Dinge zu unterbinden. Da wird die gesamte Zelle auf den Kopf gestellt und dann finden die Wärter so einiges. Und auch so einiges was noch nicht fertig ist.
(Unterhalt dich mal mit jemandem aus dem Justizvollzug, die können dir Stories erzählen, unglaublich - aber wahr!)
Und was den Anwalt angeht, da hat beast ja schon was zu geschrieben.
 

Nachbar

Ritter des Heiligen Andreas von Schottland
20. Februar 2011
4.893
AW: Verschörungstheorethiker sind Spinner mit zuviel Phantasie (oder Freizeit)...

Mal mehr weg, mal weniger. Hauptsächlich sind wir ja mit der Choreographie unserer Existenz beschäftigt, und nicht damit, semi-öffentlich Freimaurer zu sein. Aber wem sage ich das.

Abgesehen davon schluckt diese verflixte Weltherrschaft eine unglaubliche Menge an Kraft und Zeit. Ich möchte ja nicht in Details gehen, aber kaum jemand kann sich vorstellen, wie viele Arbeitsgruppen Tag und Nacht allein mit der Causa "Merkels Mobiltelefon" beschäftigt waren. So ein veritabler Skandal entsteht schliesslich nicht von selbst.
Dabei nebenher auch noch in einem Forum Unwahrheiten zu posten, kann Einen schon mal überfordern. Aber keine Bange, wenn wir die neue Regierung fertig haben, werde ich auch wieder geselliger.

Bis dahin wäre es übrigens recht zuvorkommend, nicht dauernd gegen die rote Tür im Keller zu treten. Ich brauche auch irgendwann mal ein bisschen Schlaf. Danke.

:hut: Nachbar
 

ThomasausBerlin

Ritter Kadosch
14. Januar 2012
5.094
AW: Verschörungstheorethiker sind Spinner mit zuviel Phantasie (oder Freizeit)...

Ich würd' der Tür 'ne Maueroptik verpassen - dann fällt 'se nicht mehr so auf.... ;-)
 

Markus von Stoiker

Geheimer Meister
20. Mai 2010
381
Aber irgendwann mußte ich feststellen, daß es halt mehr gibt, als man sieht, erzählt bekommt oder versteht.

Buchtipp: Was ist Macht? von Byung-Chul Han.

Philosophie und Soziologie untersuchen das Phänomen der Macht. Es ist ein strukturelles Problem in kapitalistischen Gesellschaften.

Der Pionier auf dem Gebiet ist der deutsche Soziologe Max Weber.
Weiterführend ist es die Kritik an der neoliberalen Politik. Die äußeren Bedingungen bieten dem Individuum die Möglichkeit eine überdurchschnittliche Machtposition zu erreichen. Beliebte Beispiele sind Google und Facebook.

Solche Unternehmen sammeln Informationen und bedienen sich den Erkenntnisen aus der Psychologie.

Werbung war gestern, die direkte Manipulation auf Knopfdruck herrscht heute.

Soziologie und Psychologie beschäftigen sich mit den »Gesetzmäßigkeiten« des menschlichen Handelns. Wer das Wesen des Menschen kennt, kann ihn manipulieren.

Bei zu viel Freiheiten agieren Menschen »triebgesteuert«. Dann strebt das Individuum nach Macht bzw. Status. Das Individuum erkennt die Grenze des Einzelnen, deswegen sucht es nach Kooperationen mit Gleichgesinnten und verschafft sich Win-win-Situationen. Vorteilhaft ist eine privilegierte Ausgangssituation.
(Wenn die Mächtigen und Reichen sich zusammentun.)

Was manche als Verschwörung wahrnehmen, sind in Wahrheit komplexe dynamische Prozesse, die bei den vorhandenen Bedingungen unter Individien entstehen.

Der Mensch unterliegt auch unbewusst dem evolutionsbiologischen Prozess. Survival of the Fittest findet permanent statt.

Alles im allem ist die Thematik komplexer, wie die beste Verschwörungstheorie.
 
Zuletzt bearbeitet:

Barlei

Geheimer Meister
28. November 2013
372
Ich bin leicht verwirrt und muss noch mal Nachfragen, bezüglich Deiner @Markus von Stoiker Schlussfolgerungen am Ende des Textes:
Was manche als Verschwörung wahrnehmen, sind in Wahrheit komplexe dynamische Prozesse, die bei den vorhandenen Bedingungen unter Individien entstehen.
Der Mensch unterliegt auch unbewusst dem evolutionsbiologischen Prozess. Survival of the Fittest findet permanent statt.

Für mich ist diese Schlussfolgerungen eher das Gegenteil von Deinem vorangegangenen Text:

bieten dem Individuum die Möglichkeit eine überdurchschnittliche Machtposition zu erreichen. Beliebte Beispiele sind Google und Facebook.

Wer das Wesen des Menschen kennt, kann ihn manipulieren.

Dann strebt das Individuum nach Macht bzw. Status.

und bedienen sich den Erkenntnisen aus der Psychologie.

die direkte Manipulation auf Knopfdruck herrscht heute.

Wer das Wesen des Menschen kennt, kann ihn manipulieren.

sucht es nach Kooperationen mit Gleichgesinnten und verschafft sich Win-win-Situationen.

Also Dein erster Teil klingt wie bewusste Handlung von Menschen, die, Möglichkeiten nutzen und sich auch an sozio/psychologischen Erkenntnissen bedienen(wo ich zu stimme) und der zweite Teil klingt wie sozio/psychologische Prozesse die unbewusst ablaufen. (stimme nicht zu)

Hab ich da irgendwas missverstanden?
 

Markus von Stoiker

Geheimer Meister
20. Mai 2010
381
Also Dein erster Teil klingt wie bewusste Handlung von Menschen, die, Möglichkeiten nutzen und sich auch an sozio/psychologischen Erkenntnissen bedienen(wo ich zu stimme) und der zweite Teil klingt wie sozio/psychologische Prozesse die unbewusst ablaufen. (stimme nicht zu)

Hab ich da irgendwas missverstanden

Nein, weil beides existiert. Und beides sind empirische Fakten.

Das erste ist gezielte Manipulation. Das zweite ist z.B. das normale gruppendynamische Verhalten, wenn mehrere Menschen miteinander Verkehren.
Stichworte: Soziogramm, welchen Status jemand innerhalb der Gruppe hat (Hierarchie), Dominanzverhalten, Anpassung des Verhaltens an die Gruppe: Sprache, Kleidung, Gesten.

Durch diese Erkenntnisse kann man Menschen manipulieren.

Wer z.B. eine Verschwörungstheorie erspinnt und verbreiteten möchte, der muss das vorbereiten. Also falsche Fakten erschaffen, Texte so formulieren, dass es logisch klingt. Und irgendwann wird es zum Selbstläufer, weil es weiter ersponnen wird.

Der kleine Bruder der Verschwörungstheorie ist das Gerücht. Darauf sprechen auch viele Menschen an und schmücken die Geschichte immer mehr aus.
 
Oben Unten