Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Widerstand gegen die Maßnahmen in Sachen Covid 19

Malakim

Insubordinate
31. August 2004
12.867
Ja sollte man kennen, zumindest ist sein Name immer wieder aufgeploppt sobald ich irgendwas über Querdenker gelesen habe.
Er hat den Begriff geprägt und ist zur Galionsfigur einer Bewegung geworden.

... gemacht worden um die Bewegung zu diffamieren würde ich sagen. Alle Demonstranten die ich kenne haben mit dem Typen nichts zu tun und wollten es auch nicht, es wurde Ihnen angedichtet.
 

Grubi

Moderator
Teammitglied
1. Juni 2008
6.574
Ich kann nicht ausschliessen dass die Presse den Begriff Querdenker etwas zu häufig gebraucht hat wenn sie über Coronaproteste berichtet hat.
Das wäre durchaus beklagenswert.

Allerdings nimmt die Bewegung für sich selbst in Anspruch die ganze Protestwelle ausgelöst zu haben und beschreibt Querdenken sogar als "Marke".

Hier etwas aus deren Selbstbeschreibung : https://querdenken-711.de/wer-ist-michael-ballweg/

Zitat daraus "


Ich möchte mich heute ganz herzlich bei allen Querdenken-Initiativen bedanken, insbesondere bei den Gründern/Initiativenverantwortlichen, die







  • mit Ausdauer und Beharrlichkeit Demos organisieren,
  • trotz der ganzen Diffamierung eng zusammenstehen,
  • die Marke "Querdenken" hochhalten und zu ihren Idealen stehen.



Querdenken ist innerhalb von wenigen Monaten eine bundesweit, inzwischen bereits weltweit bekannte Marke für regierungskritische Corona-Proteste geworden. Unsere Ziele gehen jedoch weit darüber hinaus. Das weiß jeder, der unsere Demos bereits besucht hat. "

Also die rühmen sich schon damit und halten Querdenken für den Mittelpunkt aller Proteste gegen Coronamassnahmen.
Ballweg wird selber eher nicht behaupten dass er durch Medien zu irgendwas gemacht wurde...


Gruss Grubi
 

Malakim

Insubordinate
31. August 2004
12.867
Also die rühmen sich schon damit und halten Querdenken für den Mittelpunkt aller Proteste gegen Coronamassnahmen.
Ballweg wird selber eher nicht behaupten dass er durch Medien zu irgendwas gemacht wurde...

Natürlich nicht. Die Frage die zu klären wäre ist doch:
waren die meisten Protestanten wegen oder durch diese Leute auf den Protesten wie es behauptet wird.

Ich glaube das NICHT.

Hier wollten die einen diffamieren und die anderen reiten die entstandene Welle aus um Geld zu verdienen und der berechtigte(!) Protest konnte dann schön ignoriert werden.
 

die Kriegerin

Prinz der Gnade
19. September 2017
4.346
Die wird uns zwar in den Menschenrechten der Vereinten Nationen und im deutschen Grundgesetz zugesichert, aber jetzt - im Rahmen der angeblichen weltweiten Pandemie - sollen uns diese Freiheitsrechte wieder genommen werden.
Bekam ich gestern von einem 17 j. Schüler
Wir sollen nicht mehr selbst über unser Leben und unsere Gesundheit bestimmen dürfen. Wir sollen nicht mehr reisen dürfen, wann und wohin wir wollen. Wir sollen uns nicht mehr versammeln dürfen. Unsere eigenen vier Wände sollen nicht mehr heilig sein. Vor allem sollen wir nicht mehr sagen dürfen, was wir denken. Und weil das einzige Bollwerk gegen diesen Angriff auf unser Menschsein ein souveräner Nationalstaat ist, soll auch dieser weltweit abgeschafft werden.
 

Barlei

Großer Auserwählter
28. November 2013
1.645

Wenn unsere jetzige Regierung nicht bald die Kurve bekommt, wofür es auch kaum Anzeichen gibt, dann wird das die AFD in unserem Land erledigen.

Alle Maßnahmen sofort beenden!
 

Barlei

Großer Auserwählter
28. November 2013
1.645
Wenn unsere jetzige Regierung nicht bald die Kurve bekommt, wofür es auch kaum Anzeichen gibt ......


Was in so kurzer Zeit alles passieren kann ........ Bekommen sie doch noch die Kurve?

"es sind sehr viele Ungerechtigkeiten passiert"

So so Herr Kretschmer .......


Das heißt ja quasi ...... Die Querdenker hatten sehr viel Recht.

Na ja, nun wünscht er sich das man darüber offen redet und nach vorne blickt.

Ich wünsche mir, das das alles aufgearbeitet wird und Köpfe rollen inklusive Strafanzeigen.

Na ja, das wird wohl nicht passieren. Corona ist ja quasi schon Schnee von gestern. Und die nächsten Krisen sind ja auch schon da oder stehen vor der Tür.
 

Zerch

Großmeister aller Symbolischen Logen
10. April 2002
3.075
Ich wäre auch für eine Aufarbeitung, mit Konsequenzen für verantwortliche Wissende, am besten Enteignung, und somit Entmachtung der darin involvierten Obrigkeiten, hauptsächlich Leute wie Gates, Soros und Rockefeller betreffend.

Aber welches Tribunal, das nicht von diesen Mächten unterwandert ist, soll diese Täter verurteilen? Die gesamte Infrastruktur, das Banken- und Industriekonglomerat, ist in Händen solcher Globalverbrecher.

Wenn Köpfe rollen, werden es höchstens deren Diener sein, welche es zum ausschlaggebenden Zeitpunkt eventuell nicht mal besser gewusst haben, weil deren Pflichtbewusstsein einfach mißbraucht wurde.
 

Vercingetorix

Großer Auserwählter
22. Juli 2018
1.628
Du bist nicht auf dem laufenden @Zerch Soros und Rockefeller sind Schnee von Gestern oder Vorgestern.
Aktuell wird die Sau namens Klaus durchs digitale Dorf getrieben...
 

Barlei

Großer Auserwählter
28. November 2013
1.645
und somit Entmachtung der darin involvierten Obrigkeiten, hauptsächlich Leute wie Gates, Soros und Rockefeller betreffend.
diese Personen wären mir gerade ein wenig zu weit weg von der Thematik(Corona) hier im Inland.
Wenn wir Politiker hätten die sich dem Volk und dem Grundgesetz verpflichtet fühlen würden(was ja im Grunde eh ihr einzige Aufgabe ist) dann hätten diese Personen, die Du da anführst, auch kaum Chancen ihre Interessen und Ideen durchzubringen.

Aber so ist es leider nicht. Man müsste bei der Wurzel beginnen und nicht beim Symptom.

Wenn Köpfe rollen, werden es höchstens deren Diener sein, welche es zum ausschlaggebenden Zeitpunkt eventuell nicht mal besser gewusst haben, weil deren Pflichtbewusstsein einfach mißbraucht wurde.
Unwissenheit schützt vor Strafe nicht, heißt es ja so schön.

Ich weiß, das ist alles Wunschdenken von mir aber an die Rockefellers, und wie sie alle heißen, kommen wir erst recht nicht dran, solange unsere Politik/Medien käuflich sind.

Und wie gesagt, ich halte diese Personen nicht für die Ursache.
 

Lupo

Ritter Kadosch
3. Oktober 2009
5.332
Eine Aufarbeitung? Kretschmer redet nicht von begangenem Unrecht, sondern von „passierten Ungerechtigkeiten“ und vom „nach vorne gerichteten Blick“. Es geht ihm nicht darum, dass die Regelungen schon im Grundsatz unrechtmäßig, da weder begründet, noch wirksam, noch verhältnismäßig waren, sondern nur um die Fehler, die sie in der Sache hatten.

Denn sonst müsste man ja geradezu zwingend folgern, dass die Leute, denen bis heute wirksame „Ungerechtigkeiten passiert“ sind, sofort zu rehabilitieren sind. Ich denke da z.B. an den geschassten Familienrichter in Thüringen, einen Herrn Kohn, Herrn Pürner, Herrn Dr. Wodarg, die diffamierten Querdenker und all die anderen. Wo bleibt die Entschuldigung für die Drangsalierung und Stigmatisierung der Ungeimpften? Oder die Rüchnahme der einrichtungsbezogenen Impfpflicht, die jeden einzelnen Tag, die sie in Kraft bleibt, Unrecht bedeutet? Weiterhin wären sämtliche Bußgelder, z.B. für Sitzen auf Parkbänken zurück zu zahlen. Es gäbe genug besseres zu tun, als wohlfeile Reden zu schwingen.

All das passiert nicht. Da soll man nicht hingucken - nach vorne geht der Blick! Kretschmers Rede betrifft nur die, die in seinem Sinne mitgemacht haben und denen durch die nicht gerechtfertigten Maßnahmen nicht gerechtfertigte Nachteile „passiert sind“ für die er nicht mal um Verzeihung bittet. Und das lässt nur einen Schluss zu: Es kommt nicht darauf an, ob die Diffamierten in der Sache recht hatten. Sie haben aufgemuckt und den Staat deligitimiert und dafür bleiben sie zurecht in der Versenkung, das hat mit Corona gar nichts zu tun.

Die Politik hat sich in die für sie vorteilhafte Position gebracht, Grundrechte bis hin zur Verfügungsgewalt über den eigenen Körper nach Belieben aus- und einschalten zu können. Und diesen kostbaren Landgewinn, vom Verfassungsgericht schon präventiv ausgeweitet auf Klimapolitik, geben sie nicht wieder her. Es bleibt, wie es jetzt ist.
 

Barlei

Großer Auserwählter
28. November 2013
1.645
Wo bleibt die Entschuldigung für die Drangsalierung und Stigmatisierung der Ungeimpften?
Es soll schon den einen oder anderen gegeben haben der sich entschuldigt hat. Sicherlich nicht in unseren Land aber irgendwo anders.
Es gilt sich aber auch nicht nur bei Ungeimpften zu entschuldigen sondern bei allen.
Ich denke das dies kommen wird aber wann weiß ich nicht. Und ja, vielleicht kommts auch nicht.
Gott, ist das alles naives Wunschdenken von mir.

Oder die Rüchnahme der einrichtungsbezogenen Impfpflicht
Diese läuft noch bis zum 31.12. und wird dann nicht verlängert. Da ist man sich schon einig. War selbst erstaunt als ich das mitbekommen habe.

Sie haben aufgemuckt und den Staat deligitimiert und dafür bleiben sie zurecht in der Versenkung, das hat mit Corona gar nichts zu tun.

Ja, ich bin ein Träumer und hab irgendwie noch nicht alles aufgegeben.

Vermutlich hast Du Recht und die jetzige Politik wird nichts daran ändern.
Gut, dann bleibt mir nur die Hoffnung auf eine andere Politik durch eine andere Partei?

Aber ja, ich weiß ........ unter welcher Partei ist jemals alles besser geworden ........

Ich schaue gerade nach Italien und bin gespannt,was von den Vorhaben der Meloni, am Ende noch übrig ist.
 

Lupo

Ritter Kadosch
3. Oktober 2009
5.332
Diese läuft noch bis zum 31.12. und wird dann nicht verlängert. Da ist man sich schon einig. War selbst erstaunt als ich das mitbekommen habe.

Nun, ich bin kein Jurist, aber m.E. ist es so, dass dieses unrechtmäßige Gesetz, wenn es normal wie vorgesehen am 31.12. ausläuft, in dieser Zeitperiode geltendes Recht bleibt. Was diejenigen die davon geschädigt wurden, von allen Regressansprüchen abschneidet.
 

Popocatepetl

Ritter Kadosch
27. August 2013
5.192
mir geht diese "wir haben alle fehler gemacht, lasst uns das doch einfach vergessen" rhetorik erheblich auf die eier !

nein, ich habe keinen fehler gemacht ! und ich werde es auch nicht einfach so vergessen, im gegenteil...
 

Popocatepetl

Ritter Kadosch
27. August 2013
5.192
51PlvSYASWL._SX327_BO1,204,203,200_.jpg


meine ausgabe sollte heute eintreffen...
 

Lupo

Ritter Kadosch
3. Oktober 2009
5.332
Tja, sie möchten gerne im Amt bleiben, ihr Handeln als richtig darstellen und als integre Menschen gelten. Das geht natürlich alles, aber halt nur zwei Dinge davon gleichzeitig.
 

Zerch

Großmeister aller Symbolischen Logen
10. April 2002
3.075
Du bist nicht auf dem laufenden @Zerch Soros und Rockefeller sind Schnee von Gestern oder Vorgestern.
Aktuell wird die Sau namens Klaus durchs digitale Dorf getrieben...
Klaus Schwab ist auch nur ein Funktionär wie George Soros, beides Diener von höheren Mächten. Rockefeller, Turner und Konsorten sind nur Beispiele von mindestens einer Stufe höherer Instanz, und somit näher an der Wurzel.
diese Personen wären mir gerade ein wenig zu weit weg von der Thematik(Corona) hier im Inland.
Man müsste bei der Wurzel beginnen und nicht beim Symptom.
Die Massenimpfungen sind ein globales Problem gewesen.
Die mächtigen Globalisten, welche schon vor 20 Jahren vom "great culling", deren geplanten Depopulation faselten, sind die Wurzel, oder zumindest ein Teil davon.
 

Zerch

Großmeister aller Symbolischen Logen
10. April 2002
3.075
Anhang anzeigen 1216

Nichts wird jemals vergessen ......
Willst Du diese kleinen Marktschreier zu den Dirigenten des gesamten Orchesters hochstilisieren? Soll das die Wurzel sein?

Das ist leider nicht der Fall, denn die Hauptäterschaften verstecken sich weiterhin hinter der Gesamtkulisse, wägen sich in Sicherheit, und sind bestens geschützt, während alles von den unteren Rängen aufgefangen wird.
Die manipulierte Gesellschaft dreht sich ständig im Kreise, und bekämpft sich gegenseitig.
Die eigentlich Verantwortlichen genießen weiterhin alle Privillegien und werden weltweit hofiert.
 

Ähnliche Beiträge

Oben Unten