Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Widerstand gegen die Maßnahmen in Sachen Covid 19

die Kriegerin

Ritter der ehernen Schlange
19. September 2017
4.152
@Popocatepetl , jetzt wisst ihr warum sein Rücktritt.
Das Traurige - solche Artikel werden im ORF nicht veröffentlicht.

Vielleicht macht SERVUS TV was draus
Unsere Kinder waren nie in Lebensgefahr: In der gesamten Pandemie-Zeit ist KEIN EINZIGES Kind unter 15 Jahren an oder mit Covid verstorben. Die dramatischen Warnungen für alle Eltern von Kindern vor allem im Sommer 2021 und speziell von der Wiener Stadtpolitik waren somit absolut übertrieben – Mütter und Väter sind unnötigerweise verunsichert worden.


Auch für Österreichs Jugendliche (15 bis 20 Jahre) war Corona nur in einer einzigen Ausnahme tödlich. Ob dieser eine junge Patient auch massive Vorerkrankungen hatte, wird im Bericht nicht erwähnt.

22,6 % der Patienten nicht WEGEN, sondern MIT Corona im Spital​

 

die Kriegerin

Ritter der ehernen Schlange
19. September 2017
4.152
Der Verfassungsgerichtshof ersucht daher um Auskunft, ob die in den Verordnungsakten angegebenen
Hospitalisierungs- bzw. Verstorbenenzahlen alle mit SARS-CoV-2 infizierten Personen, die in Spitälern
auf Normal- oder Intensivstationen untergebracht sind bzw. die "an oder mit" SARS-CoV-2 verstorben
sind, umfassen? Wenn ja, warum wird diese Zählweise gewählt? Weiters ersucht der
Verfassungsgerichtshof – gegebenenfalls – um Aufschlüsselung dieser Zahlen nach:
- Personen, die an COVID-19 verstorben sind, Personen, die mit COVID-19 verstorben sind, und
Personen, die (asymptomatisch) mit SARS-CoV-2 verstorben sind.

Ich hoffe, dass dies auch in de BRD vom Verfassungsgerichtshof durchgeführt/hinterfragt wird!
 

Barlei

Großer Auserwählter
28. November 2013
1.559
In Österreich sollen so ziemlich alle Maßnahmen gefallen sein außer in Wien, ist das richtig?
 

die Kriegerin

Ritter der ehernen Schlange
19. September 2017
4.152
Viele Maßnahmen haben wir mal weg, in den soz. Einrichtungen gilt größtenteils die 2G Regel
in Wien auch.
Nicht mal Ö. hat eine Linie.....
 

Barlei

Großer Auserwählter
28. November 2013
1.559

Die Überschrift ist ein wenig verwirrend aber ansonsten ist der Artikel ganz gut.
Der Audio-Teil in diesem Artikel ist auch zu empfehlen.
Alles voll damit, was Länder machen könnten, aber was Länder sollen, ist nicht raus zu hören/lesen.

Spannend natürlich die Aussage von Lauterkrach:

"Ein "starrer Mechanismus" mit bezifferten Grenzwerten sei nicht vorgesehen, sagte Lauterbach. Entscheidend sei das Gesamtbild, das die Länder einschätzen könnten."

Tja, "das Gesamtbild" ......... schön undefiniert .......

Mich wundert nicht, das der Artikel keinen echten Freedom-Day am 20. März sieht, aber ich bin weiterhin davon überzeugt, das genau dies sein wird.
 

Popocatepetl

Ritter Kadosch
27. August 2013
5.020
20.3. wurde doch schon abgesagt, der 2.4. ist dann angeblich der "fall der meisten maßnahmen", pünktlich zu beginn des ramadan. kann aber auch zufall sein...
 

Barlei

Großer Auserwählter
28. November 2013
1.559

"Berlin. Erstmals in der Corona-Pandemie sind binnen eines Tages mehr als 250.000 neue Corona-Infektionen an das Robert Koch-Institut übermittelt worden. Die Gesundheitsämter meldeten laut RKI-Angaben von Donnerstagmorgen 262.752 Fälle in 24 Stunden. Die Sieben-Tage-Inzidenz stieg ebenfalls deutlich auf 1388,5."

Das die Aufhebung der 2G Regel damit zu tun hat, ist vermutlich nur ein Schwurbel-Gedanke ....... Aber gut, der wöchentliche Bericht über die Testzahlen, der heute noch erscheinen wird, wird uns erhellen.
 

Popocatepetl

Ritter Kadosch
27. August 2013
5.020
z.b. hier:
"Alles öffnen ist natürlich nicht vorgesehen", betonte der Gesundheitsminister. Die bis 19. März geltenden Regeln sollen dem Minister zufolge übergangsweise noch bis zum 2. April in Kraft bleiben, damit die Länder Zeit haben, die rechtlichen Grundlagen an die neue Regelung anzupassen.

 

Malakim

Insubordinate
31. August 2004
12.618
Was für Lügner und Betrüger. Als ob die Läden nicht Zeit genug gehabt hätten und das sicherlich so weder brauchen noch wollen.


Naja wer Lügner und Betrüger wählt braucht sich ja auch nicht wundern wenn sie lügen und betrügen.
 

Popocatepetl

Ritter Kadosch
27. August 2013
5.020
ja, ist schon sehr dreist, von einem ende am 20.3. zu reden, obwohl es erst 2 wochen später ist.

die medien machen da natürlich auch wieder eine super arbeit... nicht.
 

Barlei

Großer Auserwählter
28. November 2013
1.559
Hab mir auch gerade die Pressekonferenz von Lauterkrach und Buschmann angeschaut .......

Sie haben einen Kompromiss getroffen ......... Verlängerung bis maximal 2. April ......... Ich bezweifle das dieser Kompromiss rechtssicher ist ......... Diese Wi..........

Es ist ein Gesetz! 19.3. steht in diesem Gesetz!
Von mir aus sollen sie das Gesetzt ändern aber mir nicht mit einer Kompromissübergangslösung kommen. Das geht doch überhaupt nicht.

Ich bin so wütend gerade........
 

Malakim

Insubordinate
31. August 2004
12.618
ja, ist schon sehr dreist, von einem ende am 20.3. zu reden, obwohl es erst 2 wochen später ist.

die medien machen da natürlich auch wieder eine super arbeit... nicht.

Das ist ein vor Monaten beschlossenes Ende und sie tun es nicht diese Betrüger!

@Barlei,
vergiss nicht die Basismaßnahmen, ich wette Kinder müssen weiter Maske tragen!
 
Zuletzt bearbeitet:

Barlei

Großer Auserwählter
28. November 2013
1.559
Da bei den Basismaßnahmen ausschließlich von vulnerablen Gruppen gesprochen wird, denke ich, Du verlierst.
Nur das Testen nennt Herr Lauterkrach in Zusammenhang der Basismaßnahmen und Schulen.
 

Ähnliche Beiträge

Oben Unten