Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Das ist Freimauerei

CHR1S

Meister vom Königlichen Gewölbe
21. Juni 2016
1.383
Also die Schmerzgrenze liegt für mich ganz klar bei der schon genannten Unbelehrbarkeit und Besserwisserei. Warum du da jetzt auf Politik kommst ist mir ein Rätsel. Mir ging es einzig um die hier herrschenden Fronten Freimaurer/nichtfreimaurer.

Lies dir nochmal mein Beispiel mit den Mechanikern durch das war so ziemlich mein bester Versuch auszudrücken um was es mir geht. Oder um es ganz kurz und knapp nochmal zu sagen:

Man braucht sich nicht wundern warum den Freimaurern hier so langsam der Kragen platzt.
 

die Kriegerin

Groß-Pontifex
19. September 2017
2.852
Man braucht sich nicht wundern warum den Freimaurern hier so langsam der Kragen platzt.
LOL

denen platzt der SEHR gerne, da sie sehr "klugscheibende" Unterstellungen zurückgeben können.
Eine Bekannte schrieb sogar eine Dissertation - als ich die reingab...erwartente Anworten kamen von den FM zurück.

http://othes.univie.ac.at/49907/1/52111.pdf
von einem FM
- Es geht Ihr und den anderen Damen um die Diffamierung der Freimaurerei. Ein kontinuierlicher Strom von Fehlinformation und Verleumdung seit Jahren kann eigentlich kaum andere Schlüsse zulassen.
Wo, wie, warum und was...
Titel der Dissertation /Title of the Doctoral Thesis „Öffentlichkeit und Geheimnis – Eine kommunikationswissenschaftliche Analyse am Beispiel der Freimaurer“
...es wurde kritisiert, gelesen haben sie sicher nicht, ansonsten würden sie anders antworten.

Vorwort11 VorwortMein Vater war ein stolzer Freimaurer, der sehr offen mit diesem Thema umging und dies auch alle wissen ließ, die es interessierte. Für mich war das normal, ich bin damit aufgewachsen. Was bedeutete das für mich? Nun ja, ab und zu kamen viele Leute – meistens Männer, manchmal auch mit ihren Familien – zu uns zu Besuch, es gab Feiern, Unterhaltungen, für mich manchmal Geschenke, eben Freunde meines Vaters. In der Oberstufe merkte ich das erste Mal: so einfach ist dieses Thema nicht. Im Geschichtsunterricht war die Aufklärung Thema, die Sprache kam auf die Freimaurer. Meine Lehrerin erzählte etwas über Verschwörungen, verglich die Freimaurer mit der Mafia etc. Ich war verwirrt, also sprach ich meinen Vater darauf an, er lachte nur und meinte „Ja, so ist das! Die verstehen das nicht.“ Einige Jahre bevor er verstarb, habe ich ihn gefragt „Papa, was bedeutet das eigentlich genau, dass du Freimaurer bist?“. Er antwortete: „Das sind meine Freunde, ich kann mich rückhaltlos auf sie verlassen. Sollte einmal irgendwas mit mir sein, weiß ich, sie werden auch für euch immer da sein!“. Und so war es auch.
 

Lupo

Prinz der Gnade
3. Oktober 2009
4.335
LOL

denen platzt der SEHR gerne, da sie sehr "klugscheibende" Unterstellungen zurückgeben können.
Eine Bekannte schrieb sogar eine Dissertation - als ich die reingab...erwartente Anworten kamen von den FM zurück.

http://othes.univie.ac.at/49907/1/52111.pdf


Wo, wie, warum und was......es wurde kritisiert, gelesen haben sie sicher nicht, ansonsten würden sie anders antworten.
Wie üblich und nicht anders von Dir gewohnt lügst Du wieder mal, dass sich die Balken biegen. Wie Du am Beitrag #871 durchaus hättest sehen können, wurde die Dissertation durchaus gelesen und hier auch diskutiert. Wer sich nicht daran beteiligt hat, warst Du. Was definitiv auch keine Überraschung ist, ich verweise auf meinen letzten Satz in #871:

„Lupo“ schrieb:
Was auch immer das für einen Sinn haben soll. Eine Diskussion über die Dissertation, für die meine Zusammenfassung - die ja nicht das Maß der Dinge sein muss - sicherlich ein Startpunkt sein könnte, wird die sicherlich nicht mitmachen und sich höchstens wieder über meine Kritik beschweren.
Q.e.d. Es ist eben typischer Kriegerinnen-Stil, hier mal eben einen 505 seitigen Text zu verlinken, sich am nächsten Tag draüber zu beschweren dass ihn keiner gelesen hat und dann das Thema wieder zu wechseln. So war dieser Teil der Diskussion sehr schnell wieder eingeschlafen, weil Du unfähig zu einer konstruktiven Kommunikation bist. Zur Frage, wie Du diese Dissertation in die Diskussion eingebracht hast, habe ich übrigens in Beitrag #867 ziemlich ausführlich Stellung genommen. Die Dissertation hast Du hier ganz offensichtlich nur als Nebelbombe geworfen.

Das Zitat („Es geht ihr und den anderen Damen ...“) stammt aus Malakims Beitrag #905, in dem er auf die Frage Vercingetorix zu Deiner Motivation eingeht. Es stammt überhaupt nicht aus dem Kontext dieser Disseration, wie Du es hier darzustellen versuchst.

Dir ist wohl gar nichts peinlich, oder? Lügen, Zitate aus dem Zusammenhang reißen ... einfach nur ekelhaft.
 
Zuletzt bearbeitet:

Vercingetorix

Intendant der Gebäude
22. Juli 2018
800
Wie üblich und nicht anders von Dir gewohnt lügst Du wieder mal, dass sich die Balken biegen. Wie Du am Beitrag #871 durchaus hättest sehen können, wurde die Dissertation durchaus gelesen und hier auch diskutiert. Wer sich nicht daran beteiligt hat, warst Du. Was definitiv auch keine Überraschung ist, ich verweise auf meinen letzten Satz in #871:



Q.e.d. Es ist eben typischer Kriegerinnen-Stil, hier mal eben einen 505 seitigen Text zu verlinken, sich am nächsten Tag draüber zu beschweren dass ihn keiner gelesen hat und dann das Thema wieder zu wechseln. So war dieser Teil der Diskussion sehr schnell wieder eingeschlafen, weil Du unfähig zu einer konstruktiven Kommunikation bist. Zur Frage, wie Du diese Dissertation in die Diskussion eingebracht hast, habe ich übrigens in Beitrag #867 ziemlich ausführlich Stellung genommen. Die Dissertation hast Du hier ganz offensichtlich nur als Nebelbombe geworfen.

Das Zitat („Es geht ihr und den anderen Damen ...“) stammt aus Malakims Beitrag #905, in dem er auf die Frage Vercingetorix zu Deiner Motivation eingeht. Es stammt überhaupt nicht aus dem Kontext dieser Disseration, wie Du es hier darzustellen versuchst.

Dir ist wohl gar nichts peinlich, oder? Lügen, Zitate aus dem Zusammenhang reißen ... einfach nur ekelhaft.
Im Westen nichts Neues...
 

Roman23

Geselle
16. Juli 2020
24
Eine Bekannte schrieb sogar eine Dissertation - als ich die reingab...erwartente Anworten kamen von den FM zurück.
Dissertation Die Freimaurer
http://othes.univie.ac.at/49907/1/52111.pdf
Seite 19 "Steinmetze waren vor allem für die Errichtung der gotischen Kathedralen verantwortlich."

Unsere FM tun immer so, als hätte die FM nichts mit Gott am Hut.
Sind halt nur seine linke und rechte Hand.
Es macht Sinn, das die FM eine Abordnung hierher entsandt hat. Wenn das Forum seinem Namen gerecht wird,
wird Alarm gegeben. Bis dahin wird versucht alle Nicht-FM zu vergraulen (Erfolge konnten verbucht werden),
ihre Zeit mit Müll und geschönten FM-Themen zu verschwenden.

Wenn Du jetzt aus dieser Selbsterkenntnis den einzig richtigen Schluss ziehen würdest: bei dem Thema einfach die Kresse halten. Dann, ja dann wäre allen geholfen.
der Weg zur Diktatur wird schön aufgezeigt

Wenn der Betreffende jedoch genau dies nicht macht, im Gegenteil unverdrossen weiter damit macht und anfängt herumzublödeln, dann wird aus seinem Irrtum eine bewusste Lüge. Ein noch unanständigeres und schäbigeres Verhalten ist in dieser Forenkunstwelt gar nicht möglich.
immer die FM in die Opferrolle bringen, Order vom Meister?
Das die Freimaurer durch bewusste Lügen mit einer unbekannten Weltverschwörung in Verbindung gebracht werden,
erscheint mir sehr zweifelhaft. Wessen Interesse sollte das sein? Das der Kirche wirds nicht sein.
Die Liebe zu Gott, dem sie dienen, ist grenzenlos. Ein schäbiges Verhalten wird in der Realwelt angewandt,
wenn es nötig sein sollte. Das Menschen für ihren Gott töten ist nichts Neues.

Die Freimaurer arbeiten aber nun mal für sich, und nicht für Sie und Ihre recht herzig naiven Vorstellungen einer idealen Welt, von denen man beliebig viele formulieren könnte.
"Im Folgenden werden die fünf Grundpfeiler der Freimaurerei dargestellt: Freiheit, Gleichheit,
  1. Freiheit soll verwirklicht werden durch die Freiheit von Unterdrückung und Ausbeutung als Grundvoraussetzung der Freiheit des Geistes und der individuellen Verwirklichung.
  2. Gleichheit bedeutet Gleichheit der Menschen ohne Klassenunterschiede und Gleichheit vor dem Gesetz.
"Die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte der Vereinten Nationen verkündet in Art. 1 Satz 1:
Alle Menschen sind frei und gleich an Würde und Rechten geboren.

Aus dem jüdischen und christlichen Gedankengut der „Gleichheit vor Gott“ und dem Konzept der Gottebenbildlichkeit des Menschen (Genesis 1,26-28 EU) entwickelte sich die Gleichheitsidee besonders seit der Aufklärung wiederum zur Forderung einer „Gleichheit vor dem Gesetz“ "

Wo sollte es auch sonst herkommen, allerdings haben die Diener Gottes auch mit dem Gegenteil gut gelebt.
Nachbars Post ist nur noch absurd.
Es darf natürlich ein Nicht-FM nicht mitdiskutieren, wenn sein Lebensraum nach dem Willen der FM gestaltet werden soll, logisch.
 

Lupo

Prinz der Gnade
3. Oktober 2009
4.335
Ganz schön viel Herumgepöbel, nur weil Du offensichtlich die einfache Tatsache, dass die Freimaurerei nicht religiös ist, nicht verkraftest oder nicht verarbeiten kannst. Dann schreibe ich es gerne für Dich extra langsam: Die Freimaurerei selbst ist nicht religiös und nimmt auf den Glauben der einzelnen Mitglieder keinerlei Einfluss. Und das liest Du jetzt 100 mal, damit Du das kapierst.

Und damit ist Deine religiöse Tirade im Rest Deines Beitrags nicht nur widerlich zu lesen, sondern auch gegenstandslos: Die Freimaurerei attackiert Deinen Glauben nicht. Du darfst Dir gerne jemand Anderen zum Anpampen suchen.
 

die Kriegerin

Groß-Pontifex
19. September 2017
2.852
Seite 19 "Steinmetze waren vor allem für die Errichtung der gotischen Kathedralen verantwortlich."
Unsere FM tun immer so, als hätte die FM nichts mit Gott am Hut.
Sind halt nur seine linke und rechte Hand.
Mit den "Alten Pflichten" haben sie es nicht so sehr, doch Opportunisten sind halt so.

Es macht Sinn, das die FM eine Abordnung hierher entsandt hat. Wenn das Forum seinem Namen gerecht wird,
wird Alarm gegeben. Bis dahin wird versucht alle Nicht-FM zu vergraulen (Erfolge konnten verbucht werden),
ihre Zeit mit Müll und geschönten FM-Themen zu verschwenden.

der Weg zur Diktatur wird schön aufgezeigt

Wo sollte es auch sonst herkommen, allerdings haben die Diener Gottes auch mit dem Gegenteil gut gelebt.
Nachbars Post ist nur noch absurd.
Es darf natürlich ein Nicht-FM nicht mitdiskutieren, wenn sein Lebensraum nach dem Willen der FM gestaltet werden soll, logisch.
Mich belustigt das immer - ihre einstudierten Worte.
Unsere Typen -Fm- sind ja schon fast wie die Zeugen.
 

Lupo

Prinz der Gnade
3. Oktober 2009
4.335
Mit den "Alten Pflichten" haben sie es nicht so sehr, doch Opportunisten sind halt so.
Was wieder mal gelogen ist, wie Du nach einigen Diskussionen über die Alten Pflichten und Anderson sehr gut wissen müsstest.

Die Beliebigkeit, mit der Du Buchstaben aneinader reihst, um zu verunglimpfen ist wirklich einzigartig. Findest Du Dich nicht selbst ekelhaft?
 

die Kriegerin

Groß-Pontifex
19. September 2017
2.852
Hallo Parade-FM

Opportunist (von lat. opportunus „günstig“, „bequem“) hat folgende Bedeutungen:


  • im allgemeinen Sprachgebrauch eine Person, die zweckmäßig handelt, um sich der jeweiligen Lage anzupassen und einen Vorteil daraus zu ziehen. Opportunismus wird häufig mit politischem und sozialem Bezug als grundsatz- oder charakterloses Verhalten beschrieben.
 

Lupo

Prinz der Gnade
3. Oktober 2009
4.335
Na super. Endlich hast Du mal einen Beitrag auf das für Dich Wesentlichste und Wichtigste reduziert. Reines, kreativ-faktenfreies Herumpöbeln.

Aber ich denke mir, wer weiß, was Du sonst im Leben für Probleme haben würdest, wenn Du es nicht hier kompensieren könntest, indem Du hier mal richtig die Sau rauslässt und hier herummüllst. Du musst es ja wirklich nötig haben.

Einem normalen Menschen wäre so etwas peinlich.
 

Feuerseele

Ritter vom Schwert
31. Oktober 2017
2.057
Tja. Würdest Du Deinen Gedanken jetzt konsequent zu Ende denken...
Damit habe, grundsätzlich ein unlösbares Problem. Fast alle Menschen haben dieses Problem. Die Wenigen, die es nicht haben, haben dafür ein anderes unlösbares Problem. Ich habe das Problem im besonderen Maße, weil ich ein Gedankenmuster entdeckt habe.
Ich kann nur auf Anfrage, die mich per Postweg erreicht weiter denken. Fertig sind meine Gedankengänge jedoch nie, denn die Gedanken sind unendlich. Die Unendlichkeit hat ihre Regel >!<ALSO: Der Mensch muss daran halten! Die Unendlichkeit orientiert sich nich tnach dem Mensch, egal wie sehr der Mensch dies will und verlangt.
Wer was will,
muss... richtig...!
Meine Gedanken enden unvollendet mit dem Tod meines Körper - Geist- Seelen - SYSTEM, denn ich habe heute schon viel zu viel G. Stoff. <(Maß!)
Die Menschheit bekommt ohne Freiwilligkeit nur das notwendige unterste Minimum.
Das Mehr kann nur mit absoluter Freiwilligkeit gegeben werden.
Kein Mensch ist gezwungen ALLES zu nehmen, wenn gleich man nur so an das Beste kommen kann.
Kein Mensch kann ausgewählt nur vom Besten bekommen. Jeder bekommt ALLES und muss selbst erkennen, was wirklich das Beste IST.
Das lebendige G. verlangt absolute Freiwilligkeit = das vollbewusste Bewusstsein.

... und nicht da aufhören, wo es anfängt weh zu tun, wäre es nur ein ganz winziger Schritt festzustellen, dass auch Du mein Verhalten nicht mit Sicherheit beurteilen kannst, wenn Du es nicht zu 100% kennst. Und dass Du auch eine Situation nicht mit Sicherheit beurteilen kannst, wenn Du nicht zu 100% verstanden hast, worum es geht *).
Ich weiß. Ich wollte dich nur wissen lassen, dass ich von Freimaurern einen andere Vorstellung habe.
Ich weiß was zuerst da sein muss. Ich persönlich muss deine Person kennen.
Personelle Beurteilungen setzen grundsätzlich Persönlichkeit beider Parteien voraus.
Das Grundsätzliche ist unumgänglich.
Also habe ich nicht erwartet, mit meiner Vorstellung richtig zu liegen. Herzlich gerne darfst und kannst mich des Besseren belehren/beweisen.

... Wie kommst Du dann auf die Idee, dass mich Deine Vorstellung, wie ich als Freimaurer sein sollte, interessieren würde?
Wenn dir die Freimaurerei wirklich wichtig ist, interessiert es dich. ...vorallem in Zeiten, in der viele Menschen an Verschwörungstheorien glauben.
Das Beste für dich/euch ist es zu wissen, was Andere über euch denken.

Die Vorstellungen des Anderen sind wichtig, weil es auf die richtige Wahrnehmung ankommt. Die richtige Wahrnehmung ist essentiell.
Also muss man heraus-finden, ob der/die Andere richtig denken.
Kommunikation ist die Bewegung des Geistes.

Täuschungen (egal welcher Art und egal von und durch wem oder was) führen zu Irrtümern. Irrtum verhindert das Beste.
Das WAHRE, SCHÖNE und GUTE verlangt Richtigkeit, also auch die Richtigstellung. Die wahren, echten Wahrheitsliebende sind steht um Richtigstellung bemüht, denn auf dem Weg der Wahrheit ist das Falsche das absolut Falsche.

ECHTE Freimaurer legen so wie jede Vernünftigen hohen WERT auf das Erscheinungsbild = nach außen, also zum Nächsten.
Der Vernünftige ist heil froh um jede Äußerung/Mitteilung von außen, also dem Anderen/dem Nächsten.

Wenn Du es einem Freimaurer, so wie Du ihn Dir vorstellst, noch nicht einmal zugestehst, deutliche Worte zu finden, wenn Lügen über ihn verbreitet werden oder er blöd angelabert wird - wie sollen dann Deiner Vorstellung entsprechende Freimaurer ihre angebliche, in Deiner Vorstellung bestehende Mission, das Durchsetzen einer besseren Welt, erfüllen? Wie Du siehst, passt in Deiner Vorstellungswelt nichts zusammen. Weil Du falsche Vorstellungen hast, die noch nicht einmal untereinander zusammenpassen. Soll mich das jetzt beeindrucken?
Ich gestehe sie dir zu, aber es ist falsch es zu tun.
Ich bedaurer sehr, dass du der Meinung bist, so vorgehen zu müssen. Ich kann dir/euch daher nicht helfen.

Lügen und falsche Vorstellungen über euch kann man mit Wahrheit und Logik super gut vernichten. Es braucht nur das Vertrauen in die Kraft der Wahrheit und etwas Mut. ...eine gute Portion Humor ist auch sehr hilfreich, denn Lügenmäuler lachen zuerst über den anderen und begreifen dann erst oihre Dummheit.
Mit Logik und dem G. Prinzip bringt man Lügner, Lästermäuler, Irrende, dumme Egoisten usw. zum Schweigen.
Übrig bleiben nur die ganz besonders harten Fälle, also die Super-Dummen. Mit denen muss man dann halt leben/klar kommen, aber das geht ganz leicht, weil die ja im unterstersten Extrem der absoluten Minderheit sind.
Der Mensch ist sterblich. Der Mensch kann sich der kinderleichten Logik bedienen.
Verschwörungstheorien können durch Logik aussterben.

...mach Dich mal mit dem Gedanken vertraut, dass die Freimaurer keine kleinen Heiligen sind, die für Dich alles das in der Welt richten, an dem Du scheiterst. ....
Ihr braucht keine Heiligen zu sein. Aber ihr braucht zur Weltverbesserung und dem Erhalt der Ordnung, das Grundmuster der „Heiligen“ Ordnung. Also das Heilige GrundWissen.
ALS Weltverbesserer muss man wissen, wie Armut aussterben kann.

Ich kann nicht die ganze Welt alleine richten. Ich scheitere, weil meine Reichweite und Einfluss extrem gering ist. Ihr könnt mehr ausrichten als ich.
Ich bin nur eine, ihr seid mehrere und euch gibt es Welt weit. Ihr habt mehr Mittel und euch stehen mehr Wege offen als mir.
Alles was nicht in meiner Macht steht kann ich nicht bewirken.
Menschen die nicht den selben Willen haben, werden gegen mich arbeiten.
Ich werde scheitern, wenn die Welt in der Hand böser Menschen ist.
Ich werde erfolgreich mithelfen, wenn die Welt in der Hand guter Menschen ist.
Ich will würdiges Leben für alle Menschen der Erde, also will ich das Bestmögliche. (Alle Menschen = incl. meiner Person). Eine bessere Absicht kann ein Mensch nicht haben. ...denn die gibt es nicht.
Wer das Bessere verhindern will, arbeitet gegen mich und wird siegen, da ich alleine bin.
Weltretter, Wahrheitsliebende, vernünftige Menschen arbeiten Hand in Hand, denn gemeinsam sind sie stärker.

Ob ich scheiter oder Erfolg habe, hängt vom Charakter meiner Nächsten ab/den Anderen, jene Menschen, mit denen ich es zu tun habe und die mehr Macht haben als ich. Ich bin nur eine Profane und allen anderen ausgeliefert.

Die aktuellen Machtpersonen und deren Willen und Denken, lenken die Welt incl. mein Leben.
 

die Kriegerin

Groß-Pontifex
19. September 2017
2.852
Jetzt frag ich mich...setzt die Lehre der FM nicht auf Selbsterziehung und Selbstveredelung -

bzw. durch die Wandlung des Ichs vom rauhen, unbehauenen Stein zu einem wohlgeformten, glatten Stein zu werden. HIER sind aber welche, wo das Schleifen an ihren Ecken und Kanten umsonst war.
 

Sonsee

Großer Auserwählter
1. Juni 2016
1.863
Jetzt frag ich mich...setzt die Lehre der FM nicht auf Selbsterziehung und Selbstveredelung -

bzw. durch die Wandlung des Ichs vom rauhen, unbehauenen Stein zu einem wohlgeformten, glatten Stein zu werden. HIER sind aber welche, wo das Schleifen an ihren Ecken und Kanten umsonst war.
Eben, aber nicht auf Fremderziehung erwachsener Männer, durch selbsternannte Moralapostelinnen.
 

Lupo

Prinz der Gnade
3. Oktober 2009
4.335
Jetzt frag ich mich...setzt die Lehre der FM nicht auf Selbsterziehung und Selbstveredelung -
Klar, dass Du irgendwann auch damit kommst.

Aber abgesehen davon, dass es keine Lehre gibt (etwas, was Du bis heute nicht begriffen hast): klar, auch Selbsterziehung ist ein Aspekt der Freimaurerei.

Siehst Du da einen Widerspruch zu meinen letzten Beiträgen an Dich? Warum? Eine Selbsterziehung, deren Ergebnis darin besteht, dass Leute wie Du einen Freiraum bekommen, in dem sie unausgesetzt und unbehelligt lügen, provozieren und beleidigen können, wäre sie wohl kaum sinnvoll.

Also, vergiss es einfach. Die Selbsterziehung zeigt sich darin, dass ich mir Deine Methoden nicht zu eigen mache, sondern bei der Wahrheit bleibe und dies auch nachweise. Und dass die Wahrheit, die Du für Dich geschaffen hast, alles andere als schmeichelhaft für Dich ist, ist einzig und allein Dein Problem. Das Du übrigens jederzeit aus der Welt schaffen könntest.
 
Oben Unten