Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Energie sparen! Aber wie!?

Lupo

Ritter Kadosch
3. Oktober 2009
5.195
Ich lese z.Z. aber vermehrt Einlassungen wie die oben, die ganz offensichtlich nicht von technischen Laien kommen, sondern von kenntnisreichen Menschen, die sich nur leider entschieden haben, uns anzulügen.

Eigentlich ist es ja wurst, ob diese Leute bewusst lügen oder wirklich so doof sind. Doof sind die Zuhörer, die auf so etwas hineinfallen und kriminell die Medien, die hier weder kritisch, noch investigativ sind.

Doof bis zur völligen Debilität, denn für die Erkenntnis, dass an einem bedeckten, windstillen Tag die Rettung Frankreichs vor dem Blackout mittels „deutschem Ökostrom“ flach fällt, braucht man nun wirklich keinen großen Sachverstand. Sollten wir mit unserem Zappelstrom tatsächlich etwas gerettet haben, war es unverschämtes Glück.
 

Ein wilder Jäger

Barbarisches Relikt
Teammitglied
18. November 2007
19.566
Ich habe kürzlich gelesen, die Franzen sollten besser Kühltürme an ihre AKWs bauen, dann bräuchte sie auch niemand zu retten.
 

a-roy

Mensch
22. Oktober 2007
11.034
O.K., nennt mich dumm, aber was ich nicht begreife:
Meine Heizung läuft mit Gas, mein Herd mit Strom.
Wenn es kommenden Winter kein Erdgas mehr gibt, um meine Heizung zu heizen, wie kann dann das Betreiben von Kohlekraftwerken und AKW's meine Heizung heizen?
 

Malakim

Insubordinate
31. August 2004
12.672
O.K., nennt mich dumm, aber was ich nicht begreife:
Meine Heizung läuft mit Gas, mein Herd mit Strom.
Wenn es kommenden Winter kein Erdgas mehr gibt, um meine Heizung zu heizen, wie kann dann das Betreiben von Kohlekraftwerken und AKW's meine Heizung heizen?

Kann es nicht. Es geht um die Frage ob es nur KALT wird in Deiner Wohnung oder Du auch zusätzlich keinen STROM hast.
 

Malakim

Insubordinate
31. August 2004
12.672
Ausserdem haben 100% der Leute die ich mit Gasheizung kenne eine
Elektroheizung als Backup beschafft.


Das wird gut :D
 

Malakim

Insubordinate
31. August 2004
12.672
Gas kann verstromt oder verheizt werden.

Und ist ein wichtiges Element in der Chemieindustrie oder Düngemittelherstellung.


Natürlich ist auch hier an der desolaten Situation ganz alleine der Krieg und Putin schuld. Die gewaltsame Verknappung der Anbaufläche und schwachsinnige Düngemittelverordnung von dekadenten, urbanen Sesselpupsern haben mit den Endpreise gaaaarnichts zu tun.
 

Popocatepetl

Ritter Kadosch
27. August 2013
5.066
hab jetzt in einem ÖRR beitrag gesehen, gas zur stromversorgung wird eigentlich gar nicht wirklich gebraucht, da allerdings wohl die strompreise nach der teuersten erzeugungsform gezahlt werden, feuern halt immer so ein paar prozent gaskraftwerke mit...

 

Malakim

Insubordinate
31. August 2004
12.672
hab jetzt in einem ÖRR beitrag gesehen, gas zur stromversorgung wird eigentlich gar nicht wirklich gebraucht, da allerdings wohl die strompreise nach der teuersten erzeugungsform gezahlt werden, feuern halt immer so ein paar prozent gaskraftwerke mit...

Nach dem Bild der Netzbetreiber muß das gelogen sein, oder?
Da steht schon für 2021 16% und es gibt ja keine Alternativen für Grundlastfähige Kraftwerke, alles wird abgestellt.

Ach inzwischen denke ich die sollen mal alles abstellen, ich habe die Hoffnung das die Täter dann irgendwann unter Ihren Taten auch leiden müssen.
 

a-roy

Mensch
22. Oktober 2007
11.034
Also geht's nicht um mangelndes Erdgas im Winter sondern um fehlenden Strom?
Und warum wird dann immer wieder fehlendes Erdgas mit Kohlekraftwerken und AKW's in Zusammenhang gebracht?
 

Ein wilder Jäger

Barbarisches Relikt
Teammitglied
18. November 2007
19.566
Es geht um fehlendes Gas. Gas hat mehrere Rollen, als Heizmittel, in der Stromerzeugung und sonst in der Industrie. In der Stromerzeugung kann es ersetzt werden, in den anderen Rollen nur schwer.
 

Malakim

Insubordinate
31. August 2004
12.672
Übrigens,
gemessen an unserem Energiemix und physikalischen Fakten sowie meinem eigenen Verständnis von Regelungstechnik ist MIR unklar wie das denn eigentlich noch gehen soll. Unsere Politiker kommunizieren das wir durch das Aufstellen weiterer Windmühlen das Problem schon lösen werden.

Da unsere Politiker, selbst die Grünen, Berater haben möchte ich annehmen das die nicht vollständigen Schwachsinn reden.

Also hier meine Aufforderung:
Bitte bitte kann mir einer doch mal erklären wie das gehen soll? Also was ist der, technisch durchführbare, Plan?
 

Zerch

Groß-Pontifex
10. April 2002
2.965
wir bremsen den strom unter lichtgeschwindigkeit, dann bleibt er länger im netz und wir können es als speicher nutzen :daumen:
Ja der Irrsinn des Stromsparens wäre dann etwas plausibler.


An alle Stromsparer denen es dabei nicht ums Geld geht:

Es kann in diesem Moment nur der Strom verbraucht werden, welcher ebenfalls in diesem Moment generiert und ins allgemeine Stromnetz eingespeist wird.
Was von diesem eingespeisten Strom nicht verbraucht wird ist für immer verloren und somit sinnlos generiert worden. Strom sparen ist zwecklos, sofern dieser im Moment der Anfrage in ausreichender Menge generiert wird.

Selbstverständlich wird durch Stromexport Profit generiert, und rät man dem Volk weniger Strom zu verbrauchen, kann der Rest exportiert werden.
Aber alles spielt sich in einem Moment ab, und alles was nicht verbraucht wird, wird verschwendet, und zwar in diesem Moment, denn es gibt keine Pufferspeicher und Lager, wie bei Öl und Gas als Beispiel.
Und mit dem Strom Wasserstoff zu generieren, um diesen lagerfähig zu wandeln, um aus diesem eingelagerten Wasserstoff bei Bedarf zu einem späteren Zeitpunkt wieder Strom generieren zu können ist keine gute Lösung. -Weil Wasserstoff durch alle Materialien aus denen Behälter so gebaut sein können diffundiert, und am Ende die irdische Atmosphäre verlässt, und somit für planetaren Wasserverlust sorgt.
 

Malakim

Insubordinate
31. August 2004
12.672
Selbstverständlich wird durch Stromexport Profit generiert, und rät man dem Volk weniger Strom zu verbrauchen, kann der Rest exportiert werden.

Wenn es denn Abnehmer gibt die den Strom gerade brauchen. Unsere Überschüsse entstehen jedoch meist zu Zeiten wo unsere Nachbarn auch gerade keinen Strom benötigen und somit verkaufen wir zu schlechten bis hin zu NEGATIVEN Preisen.


Und mit dem Strom Wasserstoff zu generieren, um diesen lagerfähig zu wandeln, um aus diesem eingelagerten Wasserstoff bei Bedarf zu einem späteren Zeitpunkt wieder Strom generieren zu können ist keine gute Lösung. -Weil Wasserstoff durch alle Materialien aus denen Behälter so gebaut sein können diffundiert, und am Ende die irdische Atmosphäre verlässt, und somit für planetaren Wasserverlust sorgt.

Zusätzlich ist die Herstellung verlustreich.
 
Oben Unten