Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Feuerseeles philosophische Gedanken

Feuerseele

Ritter vom Schwert
31. Oktober 2017
2.105
Bei deiner Antwort kommen mir starkle Zweifel. ob du überhaupt jemals ein Werk von Kant gelesen hast, oder, wie das bei einem Studium passsiert, richtig durchgearbeitet hast.
Ich habe Kant gelesen und durchgearbeit, das erkannt man an den vielen Zettel und Notizen von mir. Allerdings ist das ein paar Jahre her und ich will/muss ich noch einen kleinen Rest fertiglesen.
.. wäre dir aufgefallen, dass Kant seine Gedankengänge und seine Argumentationen nie einfach - ungeordnet - nur niedergeschrieben, sondern, nennen wir es einfach - ordentlich - sortiert hat und dabei stets eine gleiche Reihenfolge in all seinen Werken beibehalten hat, damit man in jedem seiner Bücher den Gedanken auf "dem gleichen Pfad" folgen kann.
Mir ist aufgefallen, dass Kant lange verschachtelte Sätze schreibt. Kant hatte auch viele Nebengedanken/Hintergrundgedanken.
Meine Texte sind Chaostexte, weil ich mein verschachteles Denken nicht so gut wie Kant formulieren und aufschreiben kann.
Kant konnte das. Ich kann es nicht.
Das ist das genaue Gegenteil von "schwurbeln", weil dabei die Gedanken ungeordnet und deshalb kaum verständlich und meist keiner logischen Reihe folgen.
Lange verschachtelte Sätze zu schreiben ist auch schwurbeln.
Du schreibst hier aber auch, dass du Kant auch nicht so einfach verstehen kannst.
... Es gibt dabei durchaus unterschiedliche Wege - aber sie müssen erkannt werden, damit man zu einem Ergebnis kommt, z.B. ... oder eben das Verstehen der Gedanken eines Philosophen.
..."müssen erkannt werden, damit" ... Eben! Meinen Weg will halt nur keiner verstehen.
So bleiben euch auch die Ergebisse, die auf meinem Weg zu finden sind ein Geheimnis.
... aufgefordert, den Mut zu haben, den eigenen Geist zu benutzen , um zu Erkenntnissen zu kommen, was hier auch schon erwähnt und von dir vielleicht überlesen wurde.
Nö, genau dass habe ich gemacht und dabei habe ich meinen Denkschlüssel verwendet und darum habe ich nebenbei auch ein geheimes Wissen entdeckt.

Liebe Grüße
 

Feuerseele

Ritter vom Schwert
31. Oktober 2017
2.105
Anders formuliert: Was können wir wissen, wenn wir Wissen von Ausserirdischen erhalten?
Wenn wir falsch mitdenken wissen wir am Ende nicht mehr als vorher.
Wenn wir Wissen von Außerirdische bekommen würden, dann führt die irdische schlampige Verwendung der Sprache zu großen Missverständnissen.
Das es um Wissen geht, werden diese Missverständnisse verheerende Folgen haben.
Falls es vernünftige Außerirdische geben sollte, dann denken sie anders als die Menschheit.
Allein wenn sie das andere positive Denken anwenden, sind Probleme vorprogrammiert.
Die Menschen denken dummerweise, dass die positive Form/Darstellung von Wörtern positves Denken sei, aber das ist in ein großer Irrtum.
Die Umformulierungen von negativen Begriffen in positive Begriffe ist Betrug. Aber das Unterbewusstsein lässt sich nicht betrügen.
Die Positivform verliert den negativ Wert nicht.

Das was zu tun ist, ist das dreifaltige Denken zu lernen. ...und das unterliegt der absoluten Freiwilligkeit.
Vor Jahrenden hat ein Forumfreund Selbstmord begangen. Zur Jahrtausendwende war er der Betreiber vom Flugscheibenforum.
Wir waren erschüttert. Ich kann mir auch gut vorstellen, dass es kein Selbstmord war.
Ja, Foren können Auslöser für Selbstmord sein.
Darum wäre ein anderes Denken und Schreiben dringend notwendig und wichtig.
Kannst du dir vorstellen, dass es deine Bestimmung ist, die Weltverschwörung zu beenden?
Ja, und ich denke ich weiß auch wie das funktioniert. Ich kann das nur nicht wirklich erklären, denn man kann es nur herausfinden.
Wir wollen nicht auf dich verzichten ....
Ih wollt nicht auf mich verzichten? Wirklich? Warum werde ich dann nicht besser behandelt?
 

Feuerseele

Ritter vom Schwert
31. Oktober 2017
2.105
Denk mal weiter: Was würdest Du demzufolge über eine relativ kleine Gruppe denken, die für sich in Anspruch nähme, sie hätte durch ihr (geheim gehaltenes?) Wissen den alleinigen Schlüssel zu einer besseren Welt?
Darüber habe ich lange nachgedacht und sehr viele Gedanken aufgeschrieben. Die Gedanken befinden sich aktuell noch in einem großen Chaos-Text.
Ich benötige noch etwas Zeit für die Anwort, um ein paar Sätze auszuwählen und besser umzuformen.

Eine Frage aber schon mal:
Sind die Menschen in dieser Gruppe, gute oder böse Menschen? Du hast das nicht erwähnt, aber das ist ausschlaggebend für das was diese Gruppe mit dem Wissen und dem alleinen Schlüssel (Universalformel) machen werden.
 

Feuerseele

Ritter vom Schwert
31. Oktober 2017
2.105
...Das ist bei Feuerseele überhaupt nicht so bzw. ich vermute das Ihr Denken ebenso wirr ist wie Ihr Schreiben.
Ich denke anders + ich habe einen dreifachen Denkschlüssel in Gebrauch und das führt zu einem sehr verschachtelen denken, also zu extrem vielen Gedanken.
-
Gedanken zu denken und mitzuschreiben ist der erste Arbeitsschritt im Gesamtprozess. Sortiert und formulieren sind weitere Arbeitschritte.
Ich bin nur eine Person und kann nicht die Arbeit von 3 und mehr Personen erledigen.
Zudem kann ich euch die Gedanken nicht so servieren wie sie euch am besten schmecken. Ich treffe euren Geschmack leider nie. Darum macht das bitte selber. Ihr könnt auch die Gedanken selbst schmackhaft umformulieren.
 

Malakim

Insubordinate
31. August 2004
11.259
Ja die Ausreden für Geschwurbel sind immer reichlich.
Netto heißt dies aber das Dein "Denkergebnis" Müll ist.

(Wie es hier zigfach gezeigt wurde)
 

Vercingetorix

Erlauchter Auserwählter der Fünfzehn
22. Juli 2018
1.013
ich habe einen dreifachen Denkschlüssel in Gebrauch und das führt zu einem sehr verschachtelen denken, also zu extrem vielen Gedanken.
Definiere doch bitte einmal anhand eines praktischen Beispiels wie dieser 3-fach Schlüssel funktioniert bzw. aussieht.
Der Begriff "Denkschlüssel" ist mir nicht bekannt, ich konnte auch in keinem Wörterbuch fündig werden.
 

William Morris

Ritter vom Osten und Westen
4. Mai 2015
2.586
Du kannst auch die Schüssel -> der Sprung schauen.

Wenn wir hier deinen hochfilosofischen Ergüssen nicht folgen können, es gibt sicherlich Foren für hochbegabte und verkannte Philosophen mit denen du dich auf einem Niveau austauschen könntest, was hier nie einer erreicht. Das ist doch hier Perlen vor die Säue.
 

die Kriegerin

Großmeister aller Symbolischen Logen
19. September 2017
3.002
@Feuerseele - bitte in 3 kurzen Sätzen -
Was teilte uns Kant mit?
Was hast du von ihm gelesen?
Bei deinen langen postes....kenn ich mich nicht mehr aus.
 

Feuerseele

Ritter vom Schwert
31. Oktober 2017
2.105
Hallo,
ihr müsst leider auf meine Einträge warten, weil ihr ja nur perfekte Einträge von mir wollt und ich dazu viel zu viel Zeit brauche.
Ich weiß, dass das Schreiben in öffentlichen Foren nicht der beste Weg ist, um die Denkformel/Schlüssel weiterzugeben/erklären.
Ich werde in Foren viel zu schlecht behandelt und viel zu schlecht verstanden. <Diese Forumerfahrung mache ich seit 7 Jahren.

@Vercingetorix,
die dreifache Denkformel/der dreifaltige Schlüssel befindet sich in unformulierter Form in meinem Kopf/Gehirn.
Ich habe nur die Formel und nicht deren perfekte Ausformulierung.
Die Ausformulierung IST eine Arbeit für mehrere Generationen.
Leider führt die Erklärung schon zu Missverständnisse, daher ist es unmöglich in Foren vernünftig darüber reden zu können. Ich kann dies jedoch erneut versuchen, obwohl ich den Versuch schon vor Jahren aufgegeben habe.
Allgemeine Anmerkung:
Jedes Wissen kann auch OHNE perfekte Ausformulierung weitergegeben werden.
Wer auf die perfekt formulierte Übergabe wartet oder verlangt, verzichtet automatisch auf das schnellstmöglich Bescheid wissen Können.
Wissen, über welches man so schnell wie möglich Bescheid weiß, kann man bereits vor der Formulierung angewendet werden. ..natürlich nur von den Eingeweihten, dennen man das Wissen zumindest gesagt hat.
Alles was gesagt werden kann, kann nicht in selber Geschwindigkeit mitgeschrieben werden.
In sauber formulierten Texten steht nicht das ganze Wissen, weil das nicht alles drin steht was gesagt oder gedacht wurde.

@Lupo,
ich denke mit einer Formel und weiß daher anhand der allgemeingültigen Grunderkenntnissen und der von mir entdeckten dreifaltigen Denkformel, dass aktuell keine Geheimgesellschaft existiert, die das geheime Geheimwissen theroetisch richtig verstanden hat und zudem richtig praktiziert.
Ich weiß, dass wenn diese Gruppe existiert, bereits mindestens 1 Person von ihnen schon längst auf mich aufmerksam geworden wäre.
Allgemeine Anmerkung dazu:
Wissende erkennen sich am Wissen. Denn: Wissen wendet sich nicht von selbst an.
Die Anwendung des unsichtbaren Wissens macht sowohl das Wissen wie auch den Wissenden sichtbar.
 

William Morris

Ritter vom Osten und Westen
4. Mai 2015
2.586
Von sich eingenommen zu sein, mag ja in milder Form durchaus okay zu sein. Aber zu glauben, man kenne alle geheimen Geheimgesellschaften und kenne deren geheimes Geheimwissen, weil die sich NICHT bei einem gemeldet haben, das grenzt durchaus an ................
 

CHR1S

Großer Auserwählter
21. Juni 2016
1.507
Ich werde in Foren viel zu schlecht behandelt und viel zu schlecht verstanden.
Das erstere tut mir wirklich Leid, und das meine ich Ernst. Auch du solltest es verdient haben gut Behandelt zu werden in Foren. Allerdings bei dem verstanden werden würde ich mich mal fragen ob das wirklich an den anderen liegt.

Ich wertschätze deine Konsequenz trotz allen Gegenwindes nicht ausfallend zu werden und immer einen.. wie nenn ich das jetzt... "Bodenständigen Ton" an den Tag zu legen. Allerdings ist es auch genau diese Konsequenz die du bei deinen verworrenen Beiträgen nicht abzulegen scheinst. Das bringt den ein oder anderen (inklusive mir) an den Rand der Verzweiflung. Man versteht einfach nicht was du schreibst (ich zumindest).

naja, eigentlich wollte ich nur schreiben dass mir deine Beharrlichkeit einen guten Umgangston zu haben gefällt, auch wenn ich ums verrecken nicht schnalle was du schreibst. Damit bin ich wieder raus hier.
 

Vercingetorix

Erlauchter Auserwählter der Fünfzehn
22. Juli 2018
1.013
die dreifache Denkformel/der dreifaltige Schlüssel befindet sich in unformulierter Form in meinem Kopf/Gehirn.
Ich habe nur die Formel und nicht deren perfekte Ausformulierung.
Die Ausformulierung IST eine Arbeit für mehrere Generationen.
Leider führt die Erklärung schon zu Missverständnisse, daher ist es unmöglich in Foren vernünftig darüber reden zu können. Ich kann dies jedoch erneut versuchen, obwohl ich den Versuch schon vor Jahren aufgegeben habe.
Allgemeine Anmerkung:
Jedes Wissen kann auch OHNE perfekte Ausformulierung weitergegeben werden.
Wer auf die perfekt formulierte Übergabe wartet oder verlangt, verzichtet automatisch auf das schnellstmöglich Bescheid wissen Können.
Wissen, über welches man so schnell wie möglich Bescheid weiß, kann man bereits vor der Formulierung angewendet werden. ..natürlich nur von den Eingeweihten, dennen man das Wissen zumindest gesagt hat.
Okay, der Schlüssel ist also ein reines Gedankenkostrukt deinerseits, aber das war nicht meine Frage. Ich fragte nach einem praktischen Beispiel zur Anwendung deines "Denkschlüssels". Ich helfe dir gerne auf die Sprünge:
Definiere doch bitte einmal anhand eines praktischen Beispiels wie dieser 3-fach Schlüssel funktioniert bzw. aussieht.

Du gebrauchst weiterhin einen für alle anderen nicht näher definierten Begriff. So kann kein Austausch entstehen. Bitte versuche doch wenigstens auf die Fragen einzugehen. Im Moment ist es nämlich so als ob du eine andere Sprache sprichst. Du musst dir also schon die mühe machen deine Begriffe zu definieren.

Ich sage ja auch nicht etwas wie: "Es ist völlig klar, dass der Argutherot immer dann zu verwenden ist, wenn man nicht weiter weiss."
Ja was ist genau ein "Argutherot"? Ach weisst du nicht? Naja dein Pech wenn du mich nicht verstehst.
Merkst du etwas?

Alles was gesagt werden kann, kann nicht in selber Geschwindigkeit mitgeschrieben werden.
Das stimmt so nicht... siehe: Stenografie
 

die Kriegerin

Großmeister aller Symbolischen Logen
19. September 2017
3.002
Ich wertschätze deine Konsequenz trotz allen Gegenwindes nicht ausfallend zu werden und immer einen.. wie nenn ich das jetzt... "Bodenständigen Ton" an den Tag zu legen. Allerdings ist es auch genau diese Konsequenz die du bei deinen verworrenen Beiträgen nicht abzulegen scheinst. Das bringt den ein oder anderen (inklusive mir) an den Rand der Verzweiflung. Man versteht einfach nicht was du schreibst (ich zumindest).
Detto, ihr langen Beiräge widersprechen sich permanent.
In 3 Sätzen könnte sie nie erklären, meine ich.
 

CHR1S

Großer Auserwählter
21. Juni 2016
1.507
Detto, ihr langen Beiräge widersprechen sich permanent.
In 3 Sätzen könnte sie nie erklären, meine ich.
Meintest du mich damit ? Falls du Feuerseele meinst: ja, man hat das Gefühl sie überschlägt sich permanent in ihren Gedanken.

Falls du mich meintest: Ich hab zwar auch Schwierigkeiten mich klar genug auszudrücken manchmal, aber Feuerseele ist Extrem !
 

die Kriegerin

Großmeister aller Symbolischen Logen
19. September 2017
3.002
Meintest du mich damit ? Falls du Feuerseele meinst: ja, man hat das Gefühl sie überschlägt sich permanent in ihren Gedanken.

Falls du mich meintest: Ich hab zwar auch Schwierigkeiten mich klar genug auszudrücken manchmal, aber Feuerseele ist Extrem !
Nein, dich meine ich nicht, doch @Feuerseele denkt einen Satz und kommt vom 100sten ins 10.000ste und darum weiß man selten, um welchen Gedankengang es geht oder sie denkt so kompliziert. Kurz: So WILL ich nicht denken.
 

Lupo

Ritter-Kommandeur des Tempels
3. Oktober 2009
4.467
Eine Frage aber schon mal:
Sind die Menschen in dieser Gruppe, gute oder böse Menschen? Du hast das nicht erwähnt, aber das ist ausschlaggebend für das was diese Gruppe mit dem Wissen und dem alleinen Schlüssel (Universalformel) machen werden.

Da muss ich gleich gegenfragen: Was ist ein guter oder böser Mensch?

Aktuelles Beispiel: Nehmen wir jemand, der die Polizei holt, damit die unterbindet, dass ein paar Familien mit ihren Kindern am Dorfhang rodeln gehen. Ein guter Mensch, weil er den zu unserem Schutz erlassenen aktuellen Corona-Regeln Geltung verschafft? Ein böser Mensch, weil er den Kindern einen Spaß nicht gönnt, der einfach zum Kind sein dazu gehört? Ein guter Mensch, der innerlich bedauert, was er da tut? Ein böser Mensch, der es insgeheim genießt? Beurteilst Du ihn als gut, weil Du vielleicht Kinder nicht leiden kannst? Beurteilst Du ihn als böse oder schlecht, weil Dich empört, was den Kindern in diesen Tagen angetan wird?

Der betreffende Mensch selber wird sagen, dass er natürlich in bester Absicht handelt, also das Gute will und dass dies sein Weg ist, das Gute zu fördern.

Also, ob das nun gut oder böse IST, ist durchaus kontrovers. Und ob Du es als gut oder böse beurteilst, hängt von Deinem eigenen Standpunkt ab, der genauso kontrovers ist. Sicherlich wirst Du irgend ein Urteil treffen, aber eine allgemeingültige Wahrheit, die obendrein noch „gut“ ist und die Welt befriedet, wird das nicht sein.

Ich denke, Du kommst mit Deiner Frage nicht weiter, einfach, weil sich die gleiche Frage auch zu jeder möglichen Antwort stellt. Sie kann also nicht geklärt werden.
 

Ähnliche Beiträge

Oben Unten