Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Freimaurer und hermetisches Innen und Außen

volkeravenarius

Vollkommener Meister
20. Dezember 2015
515
Komisch, @volkeravenarius, in der ganzen Zeit ist dein Thema kein einziges Mal in oder außerhalb (m)einer Loge thematisiert worden.
Ich bezweifle anhand deines Themenschwerpunktes, dass du dich mit der FM großartig auseinandergesetzt hast.

Und an die Damen @Feuerseele und @dieKriegerin, ihr wollt offensichtlich lediglich provozieren. oder euch provozieren lassen. Wenn ihr sowieso nicht glaubt, was euch von den Brüdern hier beschrieben und erzählt wird, dann hört doch auf. Fragen zu stellen und eure einseitige, teilweise engstirnige Meinung auszubreiten.
Hallo garak alias Ernie,
es ist nie zu spät, die Themenvielfalt in Eurer Loge zu vergrößern. Ich wollte nur einen Vorschlag machen.
Als nächstes Thema schlage ich vor: "Was müssen Männer tun, um Frauen zu verstehen?"
Du darfst hier gerne über positive Ergebnisse berichten. Ansonsten erhältst Du eine Anklage wegen Rassismus.
 

die Kriegerin

Groß-Pontifex
19. September 2017
2.888
@dieKriegerin, ihr wollt offensichtlich lediglich provozieren. oder euch provozieren lassen.

@Garak...ich provoziere nicht und lasse mich nicht provozieren...

Eure Streitthemen werden hier endlich unter den FM aller Klassen - jetzt per PN diskutiert.

Ich bin Theosophin und kenne mich sehr wohl aus.
Macht euch jetzt eure Angelegenheiten unter euch aus..... UGLE/GOdF - IST EUER PROBLEM

Was mich wundert..ihr bestreitet alles vehement - dabei kann man alles belegen...
Thema für mich abgeschlossen...

http://freimaurer-wiki.de/index.php/Traktat:_England_und_Frankreich__zwei_freimaurerische_Rivalen



Der Eine darf nicht zum Andern, umgekehrt wesentlich großzügiger - wie früher die christl. Kirchen..Katholiken und Evangelische tststs

Na vielleicht sehen od. hören wir uns im August in Alpbach...zum Thema "Diversität und Resilienz".
 
Zuletzt bearbeitet:

Feuerseele

Ritter vom Schwert
31. Oktober 2017
2.079
Und an die Damen @Feuerseele und @dieKriegerin, ihr wollt offensichtlich lediglich provozieren. oder euch provozieren lassen. Wenn ihr sowieso nicht glaubt, was euch von den Brüdern hier beschrieben und erzählt wird, dann hört doch auf. Fragen zu stellen und eure einseitige, teilweise engstirnige Meinung auszubreiten.
NEIN! Ich will nicht provozieren. Ich kann es allerdings leider auch nicht verhindern wenn sich andere durch meine Worte provoziert fühlen.
WIE meine Worte in den LESERohren insbesondere in jenen von FM´ler klingen habe ich nicht in der Hand.

Wenn ich meine eigenen Gedanken zur Sache schreibe, dann WEIL ich mir dazu eigene Gedanken gemacht habe. Dies bedeuten doch nicht, dass ich eine Erklärung der Brüder nicht glaube...das wäre unlogisch da es dazu keinerlei Prämisse gibt. (Habe ich den Begriff "Prämisse" richtig verwendet?)
Also, wenn ich eigene Gedanken hervorbringe, dann tue ich dass NICHT weil ich etwas nicht glaube, sonderen WEIL ich die Sache anders erkenne. In Sache SELBSTveredelung habe ich meine eigene Überlegungen mit m.E. logischen Schlüssen.
AUS meiner Sicht sollten die Geschlechter nicht getrennt werden weil das echte, reale Leben dies ja auch nicht vorgesehen hat.
Für mich ist der Leit-Faktor das was ein Wort bedeutet und die Natur! Dass ist alles.
Nach mehr Logik muß ich mich nicht halten. Ich halte mich ganz normal oder profan nur nach dem Offensichtlichen, dass was für jeden zu sehen ist.
AllgemeineWohl bedeutet dass es ALLE Menschen gemeinsam wohlergeht. Das ist der Grund warum Selbstveredelung sinnvoll ist. Das ist der Grund warum ein Mensch sein Selbst veredeln will.
In einer reinen Männerloge zu sitzen kann sich in sein Gegenteil wenden. Kann.

Also völlig unabhängig von dem was ich gehört habe und auch als Information glaube, kann ich selbst weitere eigene Überlegungen machen und diese Gedanken in das Forum schreiben. Mehr mache ich nicht!

Ich fühle mich nicht provoziert sondern ich frage mich WARUM ihr ständig unnötig negativ Denkt.
Die Arbeit am Selbst erfordert m.E. ein positives Denken.
 

Kadosch

Geheimer Sekretär
21. März 2014
681
Och menno, bei dem Satz mit den Formalien hatte ich mich doch auch mit Dir solidarisiert ... und nu? :lol:
Ich korrigiere meine Aussage wie folgt:

Ich distanziere mich ausdrücklich zu jedem Versuch einer Solidarisierung zu meinen Ausführungen, von "feuerseele"!
 

Kadosch

Geheimer Sekretär
21. März 2014
681
@volkeravenarius ,
Ich denke, dass Philbert im Rahmen dieser Diskussion der absolut ungeeignet ist, um irgendwelche vermutete Vorgänge in Freimaurerlogen zu beurteilen.
Wer sein Buch, das der Brüder, gelesen hat, erkennt, dass seine Argumente Scheinargumente sind.
Wenn man das zitierte Buch in Händen hält, sind die zahlreichen Hinweise auf die "wissenschaftlichen Leistungen" des Autors und die Mitgliedschaften in zahlreichen Akademien, die aber wenig über die Qualifikation und die Position eines Wissenschaftlers innerhalb der Fakultäten aussagen, auffällig.
Wer Wissenschaft als das systematische, methodische, beweisbare und nachvollziehbare Unterfangen, durch Beobachtung, Modelle zur Erklärung, Nachvollziehbarkeit und Vorhersagbarkeit unserer Welt zu formulieren, bezeichnet, und sich wie Philbert in die Situation begibt, in der er genau gegen diesen wissenschaftlichen Grundsatz verstösst, erkennt, dass Philbert unsauber argumentiert.
Er stellt an den Anfang seiner Kapitel sein Credo, seinen Glauben und versucht anschliessend diesen Glauben mit wissenschaftlichen Fakten zu untermauern.
Dies halte ich für intellektuell unredlich, weil ein Gottesbeweis weder systematisch, noch mit methodisch beweisbaren oder nachvollziehbaren Fakten möglich ist.
Insofern, volkeravenarius, ist Philbert denkbar ungeeignet dafür, einer Gruppe, die seinem, Philbert's, Gottesbild eher ambivalent gegenübersteht, zu zitieren.
 

Kadosch

Geheimer Sekretär
21. März 2014
681
Was ist an meinen Aussagen unkorrekt und was würde akzeptabel genug sein damit du/ihr meine Aussagen nicht als dümmliches Geschwätz beurteilen?

Es ist Quatsch wenn ein Nichtfreimaurer dies tun würde.

Hilfe bekommen Freimaurer, aber nicht Nichtfreimaurer. Da Nichtfreimaurer ja erstmal einer Loge angehören müssen um diese Regeln kennenlernen zu können. Von NIX kommt NIX.

Nö, keine Sorge, ohne FM-Kenntisse würde ich mir das niemals erlauben. Ich würde dann ja sonst logisch meine eigenen Regeln aufstellen, da ich nur nach meinem eigenem besten Wissen und Gewissen handeln würde.

Ach was, ich blicke nur in eine andere Richtung und habe logisch einen anderen Durchblick als du.
Mein Wissen ist nur ein anderes Wissen als dein Wissen.

Würden alle Menschen ihre Unzufriedenheit in die Welt hinaus posaunen, dann würden so manche Mauern erschüttert werden. Mauern würden einstürzen, denn was nicht mehr tragbar ist, da es ungerecht ist, ist nicht länger hallbar.
Wenn die Unzufriedenheit in der Gesellschaft eine Wahrheit ist, dann wird einer nach dem anderen seine Stimme erschallen lassen wie eine Posaune. Viele Posaunen sind lauter und können nicht überhört werden.
1 Posaune weckt die anderen Posaunen. 1 Nörglerin kann die anderen Nörgler zum mitnörgeln aufwecken.
1 Anfang dessen Verlauf und Ende nicht abzusehen ist.
Wir sind alle nur eine Perle (Stimme/Posaune) in der Mitte einer Kette_nreaktion.
Der Rattschwanz, die Schlang, die Perlenkette.... die Reihenfolge... ist der eine wach so weckt er den Nächsten in der Folge.
Niemand weiß wieviele "PerlenKettenReihenFolgen" an einem einzigen Verschluß hängen und somit viele Anfänge und Enden verbindet da sie am größeren Anfang und Ende EINS sind.
Niemand weiß in welcher Reihe unsere eigene Perle ist, das kann niemand überblicken, diesen totalen Durchblick kann kein Mensch haben.
Wir sehen alle nur etwas mehr als dass was unmittelbar neben uns selbst ist.
Deine Aussagen sind frei von jeglicher Kenntnis der Freimaurerei im Allgemeinen und auch im Besonderen.
Du solltest die Aussagen der hier anwesenenden FM einfach einmal beachten.
Deine Interpretationen - die du sogar manchmal selbst durch deine Posts widerlegst - sind falsch und überflüssig.

Fakt ist, dass wenn eine Freimaurerloge neu gegründet werden soll, bestimmte Voraussetzungen - die ich dir hier nicht erläutern werde - erfüllt sein müssen.
Wenn diese Voraussetzungen erfüllt sind, wird sich jede Großloge freuen, wenn Menschen aus der jeweiligen Obedienz für eine weitere Ausbreitung der Idee der FM sorgen wollen.
Das dazu notwendige Verfahren liegt in deren Hand - in Übereinstimmung mit den Protagonisten.

So einfach und so kompliziert ist das!

Deinen Posaunen-Nonsense und dein Perlenkettengeschwätz versteht eh' kein normaler Mensch - also versuche es erst nicht, dir deinen Kopf über die Dinge zu zerbrechen, die deine intellektuellen Fähigkeiten, so wie es aussieht, ohnehin überfordern.

Und tu' dir und anderen einen Gefallen: Halte dich von FM-Logen fern!
Die tun dir nicht gut und du bist, so wie du dich hier darstellst, mit Sicherheit auch kein Zugewinn für k e i n e Loge.
 

Feuerseele

Ritter vom Schwert
31. Oktober 2017
2.079
Schade eine Loge von Dir gegründet würde sicher lustig aussehen, zum einen müsste sie gemischt sein, damit du dich anerkannt fühlst, zum anderen müssten die Herren aber alle Pantoffeln sein damit du sie nicht niederwalzt.
Gemischt... weil das m.E. richtiger ist.
Anerkannt... fühle ich mich WIE jeder Mensch, sich nur dann wenn man akzeptiert und gemocht wird wie man ist.
Pantoffelhelden...nö, die walze ich nicht nieder, die bekommen Feuer unter ihren Stuhl gestellt.

Nörgler verändern aber nichts, sondern kritisieren lediglich gern die anderen ohne jemals eine eigene Lösung hervorzubringen. Stell die vor alle Menschen würden sich konstruktiv betätigen und statt zu nörgeln Dinge selbst in die Hand nehmen und Verbessern, dann könnte die Welt besser werden.
Doch Nörgler schwächen und lähmen das System indem sie dem System Energie für nützliche Dinge abziehen. Nörgler sind Menschen die selbst nichts zu Stande bringen und den anderen vorhalten das diese durchaus nützliche Dinge zustande bringen. Der Nörgler greift die Sache (Freimaurerei) auf und zerfleddert die Angelegenheit vor seinem Schreibtisch, während er draußen und in der Loge in der Regel seinen Mund nicht aufbekommen würde, aber geschützt in seiner kleinen Welt, versteckt hinter seinem schäbigen Schreibtisch da fühlt sich der Nörgler stark.
Die Menschheit wird immer auch aus einem Teil schwachen Menschen bestehen, die können nur nörgeln. Nicht jeder Mensch ist Tatkräftig oder kann immer tatkräftig sein. Nörgler und Kritiker bilden auch einen Anfang.

Nicht jeder kann alles Tun. Nicht jeder Mensch kann alles wissen. Nicht jeder Mensch hat eine Lösungsidee.
Die Welt kann nur von Oben (Staat) nach unten verbessert werden!!!
Unte.... unter den Bürgern, können nur immer mehr, und mehr, und mehr, soziale Einrichtungen entstehen wie z.B. Essensausgabestellen für Arme!!! ÄNDERN können da auch noch so viele sozialen Menschen Null und NIX!
Die ProblemBeseitigung liegt nicht in der Hand des Bürgers.
Diese Hilfestellen WACHSEN nur immer weiter und weiter und weiter!!! Der Staat schaut zu und schweigt.... bis... ... ???
Sozialschwache Menschen werden produziert! Ich frage mich WARUM.
Viele Nörgler können logisch nix mehr zu stande bringen. Ihnen sind die Hände gebunden.

Ach ja du siehst mich ja als FM-Nörglerin.... ja ja ja, ich habe die Sache FM auf den Tisch liegen, hat mich halt interessiert. Na und? Damit müssen die Freimaurer doch gerechnet haben, als sie ihre Bücher geschrieben und veröffendlicht haben.
 

Feuerseele

Ritter vom Schwert
31. Oktober 2017
2.079
Fakt ist, dass wenn eine Freimaurerloge neu gegründet werden soll, bestimmte Voraussetzungen - die ich dir hier nicht erläutern werde - erfüllt sein müssen.
Wenn diese Voraussetzungen erfüllt sind, wird sich jede Großloge freuen, wenn Menschen aus der jeweiligen Obedienz für eine weitere Ausbreitung der Idee der FM sorgen wollen.
Das dazu notwendige Verfahren liegt in deren Hand - in Übereinstimmung mit den Protagonisten.
WARUM erklärst du mir dass, ich habe NICHTS anderes angenommen und gesagt. Es haben diverse andere User behauptet dass jeder eine Loge gründen kann.
Hast wohl aus versehen die User-Einträge vertauscht.

Deinen Posaunen-Nonsense und dein Perlenkettengeschwätz versteht eh' kein normaler Mensch ...
Jaaa, ich hoffe halt immernoch, doch noch einen unnormalen Menschen so wie mich zu finden, der diese Symbolbilder und Quergedanken verstehen kann.

- also versuche es erst nicht, dir deinen Kopf über die Dinge zu zerbrechen, die deine intellektuellen Fähigkeiten, so wie es aussieht, ohnehin überfordern.
Ich habe meinen "Nonsens" verstanden, ich kann ihn nur nicht in Begriffen fassen.
 

Kadosch

Geheimer Sekretär
21. März 2014
681
Deine Aussagen sind frei von jeglicher Kenntnis der Freimaurerei im Allgemeinen und auch im Besonderen.
Du solltest die Aussagen der hier anwesenenden FM einfach einmal beachten.
Deine Interpretationen - die du sogar manchmal selbst durch deine Posts widerlegst - sind falsch und überflüssig.
 

Nachbar

Ritter des Heiligen Andreas von Schottland
20. Februar 2011
4.893
Die Frage war, ob ich mich tatsächlich ein weiteres Mal mit den zusammenhanglos hingeworfenen, satzähnlichen Gebilden einer Frau beschäftigen soll, die Texte anscheinend zwar lesen-, aber nicht verstehen kann. Oder mutwillig nicht verstehen will. Beides wäre gleichermaßen aussichtslos.
Andererseits ist dies ein öffentlicher Raum mit einigen Geistern, für die es sich lohnt. Insofern...


@Garak...ich provoziere nicht und lasse mich nicht provozieren...
Du dichtest anderen Menschen regelmäßig und ungefragt Probleme an, die sie nicht haben. Du gestattest Dir, oberlehrerhaft deine Finger in Wunden zu drücken, die Du eigenhändig erfindest. Du forderst andere Menschen zu Veränderungen an einem ihnen am Herzen liegenden Bund auf, von dem Du ausgewiesener Maßen nichts verstehst und dem Du nicht angehören möchtest.
Oh doch, Du provozierst. Mehr noch, Du benimmst dich ungezogen.

Eure Streitthemen werden hier endlich unter den FM aller Klassen - jetzt per PN diskutiert.
Du kannst nicht zwischen einem Streit, einer Diskussion und einer Unterhaltung unterscheiden, das übersteigt deine Möglichkeiten. Deshalb solltest Du so etwas nicht probieren.

Selbstverständlich darf man innerhalb der Freimaurerei unterschiedliche Ansichten haben, das ist sogar ein Merkmal des Bundes. Sie zu diskutieren, ist ständige Praxis und Freude. (Vielleicht einer der Gründe, User in einem Diskussionsforum zu sein? Denk mal drüber nach. Wir müssten hier nicht sein.)
Ein paar Brüder und Schwestern betrachten gemischte Logen als den für sie besseren Weg, womit es auch nachvollziehbar ist, daß sie die Hoffnung und vielleicht auch die Erwartung hegen, die Freimaurerei möge sich langfristig in eben diese Richtung entwickeln. Das ist vollkommen in Ordnung. Diese Ansichten und Wünsche beeinträchtigen meine Brüder und mich in meiner Loge in keiner Weise. Ich habe demzufolge auch nicht den geringsten Grund, mich nicht für Kadosch zu freuen, wenn er eine Freimaurerei nach seiner Fasson gefunden hat, und natürlich hoffe ich, daß es seiner Loge gut geht.
Die Freimaurerei ist sämtlichen gesellschaftlichen Entwicklungen ausgesetzt, wobei ein paar davon schwerwiegend genug sind, um sich eindringlicher damit zu befassen. In meiner Loge, aber vermutlich in vielen anderen Logen auch, stehen beispielsweise die diversen Themen rund um die "Öffnung nach aussen" weit vorn. Dazu gibt es sehr unterschiedliche Meinungen.

Klassen gibt es in der Freimaurerei nicht. Es wurde Dir so oft verständlich gemacht, daß an dieser Stelle bloß noch Boshaftigkeit zu diagnostizieren bleibt.

Das gleiche gilt für die Behauptung einer Diskussion per PN, an der zumindest ich schon mal nicht teilnehme. Aber auch die anderen hiesigen FM haben, denke ich, deutlich genug unter Beweis gestellt, daß sie ihre Meinung prima öffentlich äussern können und es sich trauen.
Welche Rückschlüsse diese Passage hingegen auf deinen Charakter gestattet, überlasse ich dem Urteilsvermögen der Leser.

Ich bin Theosophin und kenne mich sehr wohl aus.
Nein, Du wirkst verwirrt, kennst Dich keinesfalls aus, und solltest zu deinem eigenen Vorteil nicht das tun was Du tust. Nämlich in einem Forum Beiträge verfassen, aus denen das eben Gesagte hervorgeht.

Macht euch jetzt eure Angelegenheiten unter euch aus..... UGLE/GOdF - IST EUER PROBLEM
Du, da sind viele Freimaurer in England und Frankreich jetzt aber bestimmt erleichtert, daß ihnen eine selbst ernannte Theosophin aus Österreich gestattet, einfach auch weiterhin in ihren Logen Freimaurer zu sein.

Was mich wundert..ihr bestreitet alles vehement - dabei kann man alles belegen...
Leider hast Du absolut nichts kapiert. Demzufolge kannst Du auch nichts belegen. Du wüsstest ja nicht, was.

Thema für mich abgeschlossen...
Darf man das als Zusicherung betrachten und Dich ggf. an diese Aussage erinnern?

Der Eine darf nicht zum Andern, umgekehrt wesentlich großzügiger - wie früher die christl. Kirchen..Katholiken und Evangelische tststs
Man kann es ohne Weiteres als kleinlich und verbissen betrachten, sich u.a. deshalb den gegenseitigen Besuch zu versagen, weil eine Großloge ein Buch mit leeren Seiten auflegt, statt die Bibel.
Man kann an diesem Beispiel aber auch erfreut feststellen, daß die Freimaurerei eben kein Verein wie andere ist. Keiner, der sich dem die heutige Gesellschaft durchaus kennzeichnenden Larifari und "alles irgendwie auch egal" leichtfertig beugt. Keiner, der am allgegenwärtigen Schleifen von Werten, an der Nivellierung von Berg und Tal, hin zu einer charakterlose Steppe, einfach so mitmacht.
Nein, eine Frage wie diese hat eine Bedeutung und deshalb auch einen Wert. Es ist vollkommen in Ordnung, wenn sie ernst genommen wird, wenn man zu dem, was man als richtig empfindet, auch steht. Selbst wenn dadurch eine Großloge ihr Besuchsrecht verliert*. Ich bin froh, daß die Freimaurerei gelegentlich störrisch wirkt, weil sie ihre Traditionen und ihr Bewährtes durchaus konsequent verteidigt. Das Internet, Facebook, Rundschreiben per Email, und so weiter, fordern uns künftig eh noch genug ab.

*Brüder bleiben sie natürlich trotzdem.

Na vielleicht sehen od. hören wir uns im August in Alpbach...zum Thema "Diversität und Resilienz".
:gnarf:
 
Zuletzt bearbeitet:

die Kriegerin

Groß-Pontifex
19. September 2017
2.888
@Nachbar: öde mich nicht an, hin und da kommst du mir wie ein junger wildgemachter Stier aus Pamplona.
ebenso, @Lupo


Eure Probleme (Traktate) löst selber - aufgezeigt habe ich ja genug!!!

der post ging an @Garak und nicht an EUCH
Ausseredem würde ich mich nie getrauen - mich über die Worte lustig zu machen...es sei,
1. ich weiß sie nicht zu handhaben.

Diversität wird dabei in vielen Bereichen als Chance erkannt und gefördert. Sie wirkt positiv auf die Widerstandskraft, Robustheit und Innovationsfähigkeit, also die Resilienz, unserer Gesellschaft, Umwelt, Wirtschaft und Kultur.
 

Lupo

Prinz der Gnade
3. Oktober 2009
4.387
Witzig. Jetzt hab ich mal gar nichts gesagt ...

Aber wenn Du mich schon ansprichst: Seit wann weißt Du denn Worte zu handhaben? Du bekommst doch kaum einen halbwegs verständlichen Satz heraus.

Ansonsten: Lüg Du Dir selbst mal Deine Welt schön, indem Du Dir einredest, Du hättest irgendwas aufgezeigt. Glaubst Du wirklich, wir wären auf Deinen halb formulierten, provokanten Quark, bei dem als einziges die Anzüglichkeiten und Lügen verständlich rüberkommen, angewiesen, um miteinader zu reden?

Und Um in Deinem Duktus zu bleiben: Was hängst Du Dich eigentlich mit Deinem blöden Gesülze rein, wenn sich hier Nachbar, Kadosch und ich unterhalten?
 

die Kriegerin

Groß-Pontifex
19. September 2017
2.888
Worte eines weitblickenden Freimaurer - Gerhard Etzold-Jordan und ich bin der Redner, nicht dieser Loge sondern im Dachverband.

http://glueck-auf.sgovd.org/content/formen-der-freimaurerei

Die Wissenschaft lehrt uns heute, dass geschlossene Systeme, langsam aber sicher dem Wärmetod entgegen gehen. Offene Systeme, die Fachleute sprechen von komplexen nicht - linearen Systemen mit Rückkopplungsprozessen, wie auch komplexe soziale Systeme – liegen auf der Grenzlinie zwischen Chaos und Ordnung. Sie zeigen charakteristischerweise Eigenschaften wie Dynamik, Selbstorganisation, Flexibilität und Kreativität. Die Natur ist z.B. solch ein System, auch die heutige Gesellschaft entwickelt sich zu einem solchen offenen System. Das heißt aber für den Einzelnen, dass stützende Wertesysteme sich abschwächen, verändern oder sogar verschwinden und jeder für sich das wird, was die Soziologen als Ich-AG bezeichnen. Wir können, jede Freimaurerin und jeder Freimaurer und die Loge, moralische Stütze und Vorbild sein, etwas an dem unsere Gesellschaft, gerade durch das wegbrechen ganzer Werte-, und Glaubenssysteme, einen großen Bedarf hat. Und dies können wir ohne dogmatischen Hintergrund und dem Anspruch eine allein selig machende Lehre zu haben, tun. Und das ist die Aufgabe jeder Freimaurerin und jeden Freimaurers, besonders in der Zukunft.
 

die Kriegerin

Groß-Pontifex
19. September 2017
2.888
Die einzige, die hier Probleme mit und in der FM sieht, scheinst du zu sein.
Und die Antworten von @Nachbar und @Lupo sind so schon ganz in Ordnung. :lol:

Die Sippenhaftung...na ja
Dabei raschelts nur so bei eich...von wegen keine Probleme


Ich denke, du verkennst die Sache....aber paast.
Schaut ihr WENIGSTENS hin und da eure freimauerischen links an?



In den Basic Principles ist festgelegt:

  1. Freimaurer müssen an ein höchstes Wesen glauben; (das christl. Sein wurde bestritten - weggeleugnet)
  2. alle Freimaurer müssen ihre Verpflichtungen auf oder in vollem Anblick des Buches des heiligen Gesetzes (das ist in unserem Kulturkreis die Bibel) oder des Buches, das von dem jeweiligen Mann als heilig erachtet wird, ablegen; (.......auch vehement verneint)
1989 wurden diese Basic Principles noch mal bekräftigt und weiterhin gilt, dass Frauen nicht aufgenommen werden.....Tja

.

  1. Freimaurer müssen Männer sein, und sie und ihre Logen dürfen keine maurerische Verbindung (gemeint ist, keine gemeinsame Tempelarbeit) zu Logen haben, die Frauen als Mitglieder aufnehmen; (darüber sinds über mich hergefallen...kennt ihr eure Statuten überhaupt...1989)
  2. Diskussionen über Politik und Religion innerhalb der Logen muss verboten sein. (Okay; lassen wir das so stehen)
Ich habe mich auf die Prinzipien beschränkt, die für den einzelnen Maurer wichtig sind. 1989 wurden diese Basic Principles noch mal bekräftigt und weiterhin gilt, dass Frauen nicht aufgenommen werden.


link ist schon drinnen...Ja so beweihräuchert man sich selbst.
 

Lupo

Prinz der Gnade
3. Oktober 2009
4.387
Aaaalso.

Erster Zitatrahmen, Punkt 1)
Was die allgemeine Formulierung „Glaube an ein höchstes Wesen“ mit „christlich sein“ zu tun hat, wird Dein Geheimnis bleiben. Es gibt allerdings den Freimaurerorden, der sich in seiner Arbeit explizit auf den christlichen Glauben bezieht. Diesen gehört jedoch keiner der hier regelmäßig schreibenden Brüder an. Hier hast Du - als selbsternannte Freimaurerexpertin - aus schierer Unkenntnis etwas verallgemeinert. Und, wenn Du mit dem Sch... jetzt wieder daher kommst, es trotz Erklärung offensichtlich immer nicht begriffen.

Punkt 2)
Das Buch des heiligen Gesetzes - das bei uns durch die Bibel symbolisiert wird - und nichts mit einem Glaubenbekenntnis zu tun hat, wurde hier von keinem Freimaurer, auch nicht vom „sauberen Herrn“ Lupo abgestritten. Du lügst hier zum wiederholten Male, nachweisbar.

Warum sollte es abgestritten werden? Es ist einfach so. Ich frage mich, wieso Du Dich an diesem Punkt so unglaublich auf...regst. Da gibst Du an wie eine Tüte Mücken, dass Du mit dem Arbeiten mit Symbolen ja bestens vertraut bist, und scheiterst hier schon gründlichst.

Zweiter Zitatrahmen, Punkt 1)
Wieder die Frauenproblematik. Gähn. Der Kriegerin-Dauerbrenner. Du bist eben so in Dein Feindbild verliebt, dass Dir gar nicht auffällt, dass es in der Realität gar kein wirkliches Konfliktpotential gibt. Macht nichts, wo es hineinpasst, setzt Du es eben ein, auch wenn es nicht passt.

Ist Dir bei diesem Schwachsinn eigentlich aufgefallen, dass es für keinen der „Buben“ bei diesem angeblich verpatzten Gästeabend ein Thema war, dass das Geschehen in einer Frauenloge stattfand? Oder das kleine Detail, dass der dort gehaltene Vortrag von einem Bruder und nicht von einer Schwester geschrieben wurde? Nein. Du weißt nur, dass wir keine Frauen aufnehmen und deswegen Frauen für minderwertig halten müssen.

Punkt 2)
Gnädig, dass Du es so stehen lässt.

Also - viel Geblubber um überhaupt nichts. Du bist offensichtlich zu dumm, den Punkt 1.1) zu begreifen, zu verlogen, den Punkt 1.2) andere richtig zu stellen, und zu verbohrt, im Punkt 2.1) zu bemerken, dass Du fernab der Wirklichkeit operierst. Und in Dein beschränktes Weltbild passt es offensichtlich auch nicht hinein, dass verschiedene Freimaurer auch durchaus verschiedene Ansichten haben und sich auch mal anknurren können - und trotzdem miteinander klarkommen.

Letzteres passt in Dein zänkisches Kriegerinnen-Weltbild offenbar überhaupt nicht rein. Denn Du bist ja als Kriegerin hier. Und da ist jeder, der eine andere Meinug hat als Du, Nicht Diskussions- oder Gesprächspartner, sondern Feind. Und da ist jedes Mittel recht. Egal, wie unsachlich, egal, wie inakzeptabel, egal, wie sehr unter der Gürtellinie, jeder Angriff auf Deine Feinde ist Dir recht. Beispiel gefällig?

8BB5FC02-F82D-4042-861D-DF3690B94510.jpeg

Schön, was Dir so alles gefällt. Wie man es sich von einer Kriegerin nicht anders erwartet, aufrecht und geradeaus. Du machst Dir Sorge um Dein Niveau, es könnte sich, ogottogott, unserem annähern? Ich weiß ja nicht, woher Du Dein niveauvolles Selbstbild beziehst:

@Garak...ich provoziere nicht und lasse mich nicht provozieren...

Ach nein?

Nimm doch diesen link nicht allzu ernst...mir war halt mal danach....ich wollte nur mal sehen, wie einige Herrren darauf reagieren.

Von Deinen Beiträgen kann es jedenfalls nicht kommen. Du hast es gerade nötig, hier Anderen Selbstbeweihräucherung vorzuwerfen. Welches Niveau verkörpern Deine Beiträge denn? Es tut mir leid, aber der einfältig-selbstgefällige und faule Zauber, den Du hier aufziehst, ist wirklich das Allerletzte.
 
Oben Unten