Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Ist unsere Demokratie in Gefahr? Und wenn ja, wodurch?

MatScientist

Prinz von Jerusalem
21. März 2014
2.291
Um die Impfung besser zu vermarkten würde ich die Leiche einer jungen an der Impfung gestorbenen Person fotografieren, und den Spruch dazu "Kann passieren, wirds aber vermutlich nicht. Zumindest kurzfristig".

Das würde einen Impfboom auslösen, 100pro *ironieaus*
 

Lupo

Ritter der Sonne
3. Oktober 2009
4.709
Näher am Thread-Thema:

Laschet hat hat ja eine ganz klare Vorstellung, in welcher Gefahr die Demokratie schwebt:

„Wenn in einem deutschen Landtag die AfD vorne liegt, ist das ein Problem für die Demokratie!“
Fundstelle: Link zur ARD Mediathek , ca. bei Minute 21:30

Interessantes Selbstverständnis. Da ruiniert die Regierungspolitik dieses Land in Grund und Boden.

Parlamentarische Demokratie: Wo wichtig, außer Betrieb. Außenpolitik: Deutschland zum freigiebigen Dorftrottel gemacht. Finanzen: Schulden für viele Generationen. Staatsquote: Astronomisch. Finanzielle Souveränität: an die EU abgegeben. Wirtschaft: Ruiniert. Bildung: Ruiniert. Justiz: Regierungsfreundlich. Technologie: Abgeschafft. Infrastruktur: Im rapiden Verfall. Energieversorgung: Demoliert. Innere Sicherheit: Erodiert. Gesellschaft: Ideologisiert, gespalten. Meinungsfreiheit: Kann Konsequenzen haben. Medien: Gleichgeschaltet. Grundrechte: Zur Verfügungsmasse degradiert. Landschaft und Natur: Verspargelt und Zerstört.

Und wenn nun mehr Wähler zu der Einsicht kommen, dass ein „weiter so“ verhängnisvoll sein könnte, dann haben bzw sind sie also laut Laschet ein Demokratieproblem. Das heißt also, Demokratie ist, wenn die Wähler das Kreuz brav da machen, wo es die Etablierten wünschen. Schlechte Wahlergebnisse sind also nicht die Folge schlechter Politik, sondern des Unverständnisses der Wähler. Keine Selbstkritik dessen der die Misere angerichtet hat, kein Umdenken.

Also, wenn das, was Laschet unter Demokratie versteht, gefährdet ist: Gut so!
 

MatScientist

Prinz von Jerusalem
21. März 2014
2.291
"

Parlamentarische Demokratie: Wo wichtig, außer Betrieb. Außenpolitik: Deutschland zum freigiebigen Dorftrottel gemacht. Finanzen: Schulden für viele Generationen. Staatsquote: Astronomisch. Finanzielle Souveränität: an die EU abgegeben. Wirtschaft: Ruiniert. Bildung: Ruiniert. Justiz: Regierungsfreundlich. Technologie: Abgeschafft. Infrastruktur: Im rapiden Verfall. Energieversorgung: Demoliert. Innere Sicherheit: Erodiert. Gesellschaft: Ideologisiert, gespalten. Meinungsfreiheit: Kann Konsequenzen haben. Medien: Gleichgeschaltet. Grundrechte: Zur Verfügungsmasse degradiert. Landschaft und Natur: Verspargelt und Zerstört."

Genau das!

Und Dummheit war das nicht, es gibt nämlich bei bloßer Dummheit zufällig manchmal auch richtige Entscheidungen.

Es war aber jede politische Entscheidung seit Regimeantritt 2005 absichtlich und niederträchtigst falsch.
Eine Anti-Deutsche als Pilotin, und dem Flugzeug hat man die Turbinen im Flug abmontiert. Kann nur Bruchlandung geben. Und Merkel ist die einzige die Fallschirm dabei hatte.

Die hüpft heuer ab, bevor der Karren zerschellt.
 

MatScientist

Prinz von Jerusalem
21. März 2014
2.291
Sie atmete ganz ruhig...denn es waren nur Deutsche an Bord

Anspielungen auf Andreas Lubitz waren erwünscht.
 

Giacomo_S

Großmeister aller Symbolischen Logen
13. August 2003
3.004
Also, wenn das, was Laschet unter Demokratie versteht, gefährdet ist: Gut so!

Sag' mal Lupo: Wenn Du die aktuellen Probleme gerade alle kennst und auch Lösungen für sie zu haben meinst: Warum wirst Du nicht eigentlich unserer nächster Bundeskanzler?
 

MatScientist

Prinz von Jerusalem
21. März 2014
2.291

Jens Spahn kommt trotzdem nicht ins Gefängnis. Die Gefängnisdirektoren haben Angst dass er [...]
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

die Kriegerin

Prinz von Libanon
19. September 2017
3.487
Jens Spahn kommt trotzdem nicht ins Gefängnis. Die Gefängnisdirektoren haben Angst dass er [...]
Die Herren, die WIR wählen...
Männer in den "Schwarzen Anzügen mit den weißen Hemden und Krawatten" >>>Wirtschaftskrimminelle - Lobbysten - mit einer Masse von Anwälten.
Frage? Können die noch in den Spiegel schauen oder sind sie ihr verhalten schon gewöhnt? Luzifer kann nix dafür.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Lupo

Ritter der Sonne
3. Oktober 2009
4.709
Sag' mal Lupo: Wenn Du die aktuellen Probleme gerade alle kennst und auch Lösungen für sie zu haben meinst: Warum wirst Du nicht eigentlich unserer nächster Bundeskanzler?

Argumentum ad hominem. Der Klassiker, hier 1zu1 aus dem Lehrbuch. Was soll ich damit anfangen?

Immerhin akzeptierst Du, dass wir aktuelle „Probleme“ haben. Das ist doch schon mal ein guter Start. Und weil ich zu faul bin, jetzt ein ganzes Buch zu schreiben, kommt einfach mal ein bildhafter Vergleich.

TÜV-Termin: Angie führt ihr tolles schwarz-rot-goldenes Auto vor, dass sie vor einiger Zeit in gutem Zustand und mit dem Versprechen, es allzeit gut zu pflegen und in Schuss zu halten vom Fahrzeughalter, dem Souverän, bekommen hat. Der TüV-Prüfer schlägt die Hände über dem Kopf zusammen und legt das Auto umgehend still. Mängel über Mängel, eigenmächtige Umbauten ohne ABE, unterbliebene und unsachgemäß ausgeführte Reparaturen, stotternder Motor, gigantische Qualmwolken aus dem Auspuff, usw usf, ad infinitum.

Das Auto wurde übrigens auf ganz normalen Straßen und im ganz normalen Verkehr betrieben.

Der Souverän als Fahrzeughalter und -eigentümer, der nebenbei auch für alle Strafen und Schäden aufkommen muss, ist entsetzt: „Was, in drei Henkers Namen, hast Du mit diesem Auto angestellt?“. Daraufhin springt Giacomo ein: „Gar nichts hat Angie angestellt, das Auto hat eben aktuelle Probleme. Und wenn Du sie alle kennst und beseitigen zu können glaubst, kannst Du ja gerne den Fahrer machen.“

Super Einsatz, Giacomo! Bravissimo.
 

Aragon70

Meister vom Königlichen Gewölbe
28. Juli 2008
1.460
Was den angeblichen Jens Spahn Schrottmasken Skandal angeht.

Vielleicht hat der eine oder andere Politiker vergessen das es letztes Frühjahr keinerlei Masken irgendwo zu kaufen gab. Die Leute haben sich minderwertige Behelfsmasken aus alten Stofffetzen zusammen geflickt. Ich habe auch noch so ein Teil im Schrank. FFP2 Masken waren schlicht nicht zu bekommen.

Scheinen aber Klingbeil und Co vergessen zu haben, könnte auch daran liegen das man als elitärer Politiker dieses Problem vermutlich nie hatte.

Und es wird ja immer erwähnt diese Masken wären "unbrauchbar". Das Wort unbrauchbar beeinhaltet aber das sie entweder keinerlei(!) Nutzen haben oder direkt gesundheitsschädlich sind. Letzteres kann man sicher ausschließen sonst hätte man daraus einen noch größeren Skandal gemacht.

Unbrauchbar heißt aber keinerlei Wirkung, weniger als ein Stofffetzten mit Löchern.

Ich gehe aber einfach mal davon aus auch diese Masken noch weit besser als diese Stofffetzten bis mir einer das Gegenteil beweist. Es klingt so als wären es FFP2 Masken, aber es gab kein Prüfsiegel, deswegen konnte man sie nicht wie vorgesehen dem medizinischen Personal zukommen lasssen.

Aber es war doch völlig akzeptabel diese halt Leuten zu schenken welche kaum in der Lage sind sich Masken zu kaufen oder selbst zu nähen.
 

Barlei

Erlauchter Auserwählter der Fünfzehn
28. November 2013
1.086
Ich glaube, daß Sie auf dem komplett falschen Dampfer sind, wenn Sie "die Virentheorie in Frage stellen".

MMn. liegt sowas am vollständigen Unverständnis über wissenschaftliche Abläufe.
Wenn man den Methodenapparat so garnicht kennt oder versteht, dann kann man nicht unterscheiden oder bewerten was gesicherte Fakten sind.

Menschen, die Nachweislich, diese nötige Expertise haben, die stellen nun die Virentheorie in Frage ........ von denen gibt es wirklich viele.
Davon wisst ihr nichts? Ich weiß auch warum. Weil ihr das noch nie, auch nur für eine Sekunde, in Frage gestellt habt.
Das ist auch völlig okay. Das ist kein Vorwurf.

Na wie auch immer. Ich kam tatsächlich mal auf die bescheuerte Idee, dies ergebnisoffen zu Hinterfragen/ Recherchieren.

Verrückt oder?

Jetzt besitze ich ein Fundus an Informationen, die ich vorher nicht hatte, und zu denen ich nicht gekommen wäre wenn ich nicht diese bescheuerte Idee gehabt hätte.

Na ja, wie ich schon sagte:
Ich konnte mir noch keine Abschließende Meinung bilden,

Und das ist mein Stand. Fertig.
 

MatScientist

Prinz von Jerusalem
21. März 2014
2.291
Also erstens Mal war Spahn sowieso über die kommende "Pandemie" informiert, schon vor 2020

Und zweitens Mal müssen jetzt Masken, für die man 1 MILLIARDE EURO gezahlt hat, entsorgt werden

1 Milliarde, das sind mal 80 Forschungszentren die man hätte bauen können

Prima.

Was sagt denn da der Bundesrechnungshof?
Und war Spahn wirklich Bankkaufmann oder eher das Standgebläse in einer Bankfiliale

Fragen über Fragen
 

Malakim

Insubordinate
31. August 2004
11.820
Menschen, die Nachweislich, diese nötige Expertise haben, die stellen nun die Virentheorie in Frage ........ von denen gibt es wirklich viele.
Davon wisst ihr nichts? Ich weiß auch warum. Weil ihr das noch nie, auch nur für eine Sekunde, in Frage gestellt habt.
Das ist auch völlig okay. Das ist kein Vorwurf.

Wie ich sagte. Es gibt Sachen die sind nachgewiesen im Sinne eines Beweises und es gibt Sachen die sind es nicht. Das erste anzuzweifeln ist bescheuert.
Etwa die Suche nach einem Perpetuum mobile ist eine Dummheit, ohne die Bilanzgrenze zu verschieben geht es nicht und wird es auch nie gehen.
 

Ein wilder Jäger

Barbarisches Relikt
Teammitglied
18. November 2007
18.641
Sag' mal Lupo: Wenn Du die aktuellen Probleme gerade alle kennst und auch Lösungen für sie zu haben meinst: Warum wirst Du nicht eigentlich unserer nächster Bundeskanzler?
In ein paar Monaten ist Bundestagswahl, und Lupo soll die Regierung nicht kritisieren? Wann, wenn nicht jetzt, in einer Demokratie?

Oder ist es wie mit dem Sportschießen? Waffen darf nur noch besitzen, wer Mitglied in einem offiziell zugelassenen Verein ist und ernsthaft, aktiv und spaßfrei an offiziellen Wettbewerben teilnimmt, und über Politik darf wohl nur noch reden, wer Mitglied in einer offiziell zugelassenen Partei ist und sich aktiv am offiziell zugelassenen Wahlkampf beteiligt und mindestens für ein Parteiamt kandidiert?
 

Malakim

Insubordinate
31. August 2004
11.820
In ein paar Monaten ist Bundestagswahl, und Lupo soll die Regierung nicht kritisieren? Wann, wenn nicht jetzt, in einer Demokratie?

Oder ist es wie mit dem Sportschießen? Waffen darf nur noch besitzen, wer Mitglied in einem offiziell zugelassenen Verein ist und ernsthaft, aktiv und spaßfrei an offiziellen Wettbewerben teilnimmt, und über Politik darf wohl nur noch reden, wer Mitglied in einer offiziell zugelassenen Partei ist und sich aktiv am offiziell zugelassenen Wahlkampf beteiligt und mindestens für ein Parteiamt kandidiert?

Nein. Natürlich darf man innerhalb des gewünschten, engen, Meinungskorridors alles sagen. Nur Abweichler sollten zum Schweigen gebracht werden.

Sicher ist es nicht mehr lange bis das gewaltsam durchgesetzt wird. Im Augenblick brennt ja nur Dein Auto und Du verlierst Job und Zukunft wenn Du es zu dolle treibst.
 

Lupo

Ritter der Sonne
3. Oktober 2009
4.709
.... und über Politik darf wohl nur noch reden, wer Mitglied in einer offiziell zugelassenen Partei ist und sich aktiv am offiziell zugelassenen Wahlkampf beteiligt und mindestens für ein Parteiamt kandidiert?

Ne, das reicht leider noch nicht ganz, um reden zu dürfen. Bei einer offiziell zugelassenen Partei trifft das nicht zu, d.h., laut Kanzlerin dürfen die zwar schon reden, müssen aber mit den Konsequenzen leben.
 

Barlei

Erlauchter Auserwählter der Fünfzehn
28. November 2013
1.086


Dieser Artikel ist nicht reißerisch geschrieben und zeigt dennoch deutlich, worauf wir hier zu steuern.

"Gesundheitsnotstand als Hebel zur Überwachung
Der Hebel eines drohenden öffentlichen Gesundheitsnotstandes wird somit verwendet, um Bevölkerungen zu überwachen und zu kontrollieren. Die Überwachung muss nach dieser Logik permanent stattfinden, da man sonst nicht frühzeitig erkennen kann, wann ein Gesundheitsnotstand droht. Das Modell des vorbeugenden Kriegs im Kampf gegen den Terror wird übertragen auf den Kampf gegen echte oder vermeintlich gefährliche Erreger. Jeder Mensch gilt als potentieller Gefährder, solange er nicht seine Unbedenklichkeit nachgewiesen hat

Das permanente, aufdringliche Beharren allein auf der Impfung zur Beendigung einer Pandemie macht misstrauisch. Es nährt den Verdacht von weiterreichenden Zielen, wenn der Großteil der Menschen erst an eine wiederholte Impfung mit den neuartigen experimentellen Genpräparaten gewöhnt ist."
 

MatScientist

Prinz von Jerusalem
21. März 2014
2.291
Bohemian Browser Ballet ist aber schon manchmal witzig😁
Auch wenn das ganze FUNK angebot absolute gehirnwäsche ist...
 

ElfterSeptember

Großer Auserwählter
9. August 2012
1.597
Oben Unten