Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Trump als Präsident

Zerch

Ritter vom Osten und Westen
10. April 2002
2.548
Meiner Beobachtung nach ist es nicht Trump alleine der die Spaltung der Gesellschaft antreibt und solche Gewaltexzesse machen das eigentlich deutlich.
Ja, richtig, es mutet an als seien dies alles nur Spielfiguren, an denen sich die etsprechenden Anteile aus der Bevölkerung orientieren und polarisieren.
 

Aragon70

Meister vom Königlichen Gewölbe
28. Juli 2008
1.446
Das wars dann wohl mit Trump als Präsident.

Die Frage ist was wird er nun machen?

Das ihn die Republikaner in 4 Jahren nochmal als Präsidenten aufstellen halte ich für unwahrscheinlich. Denen ist Trump zu unkontrollierbar geworden.

Trump könnte versuchen eine eigene Partei zu gründen. Dürfte aber unwahrscheinlich sein das er alle seine früheren Wähler in diese Partei bekommt, wenn dann nur ein kleiner aber radikaler Teil davon. Die dürfte somit nur eine Randerscheinung sein, und eher noch dafür sorgen das den Republikanern Wähler weggenommen werden und somit den Demokraten helfen.

Ich denke Trump wird sich aus der Politik zurück ziehen und sein Lebensabend mit Golf spielen verbringen, ab und zu noch über die Demokraten lästern, und was er besser gemacht hätte.
 

hives

Ritter Rosenkreuzer
20. März 2003
2.748
Ich bin mir nicht sicher, dass der Trumpismus schon der Vergangenheit angehört. Einerseits hat sich inzwischen sogar newsmax eindeutig gegen die Wahlfälschungsvorwürfe positioniert, aber sie werden weiterhin gezeigt. Ein Moderator ist sogar kürzlich aufgestanden und gegangen, als sein Team einen Trump-Fan offenbar nicht ausschalten wollte, der trotz anderem Thema und mehreren expliziten Hinweise nicht aufhören wollte, das gleiche immer wieder mit ähnlichen Worten zu wiederholen. Und Cheney wurde nicht von den Republikanern für ihr Pro-Impeachment-Vote bestraft, aber andererseits war die Wahl anonym. Kaum jemand mag Trump, aber sie haben weiterhin Angst vor ihm bzw. seinen leicht aufzuhetzenden Fans.

Mit Greene wurde auch eine ziemlich durchgeknallte Qanonenfutter-Vetreterin gewählt, die offenbar u.a. antisemitische Ideen verbreitet hat - auch wenn sich viele Republikaner schon davon distanziert haben, viele Beobachter erwarten in den nächsten Jahren mehr in dieser Richtung. Die generelle Entwicklung in den USA wird vermutlich nicht so schnell abreißen. Hier noch etwas am Rande der Thematik zu einem bei den Trump-Veranstaltungen ab und an zu beobachtenden Symbol: https://theintercept.com/2021/02/04/pinochet-far-right-hoppean-snake/
 

CHR1S

Großer Auserwählter
21. Juni 2016
1.545
Im Falle von Newsmax ist das aber nur so, weil die angst vor einer Klage haben. Die Herstellerfirma Dominion, welche die Wahlmaschinen hergestellt hat hat einer ganzen Menge mit einer Klage in Milliardenhöhe gedroht sollten die die Mär von den manipulierten Maschinen weiterverbreiten. Da der "MyPillowguy" aber genau das in dem besagten interview tat (die fragten den warum er von twitter gebannt wurde) passierte halt genau das was du schon geschrieben hast: Einer der Moderatoren verließ mitten im interview den Raum und der mypillowguy war kurz darauf auch weg.

Die haben also nur Angst vor einer Klage (giuliani hat schon eine am hals über 1,3Milliarden Dollar), ansonsten würden die munter weiter ins Trumphorn blasen.

Greene ist komplett durch den Wind mMn. Wer behauptet dass die Kalifornischen Waldbrände 2018 von jüdischen geheimen "space lasers" verursacht wurden gehört nicht in den Kongress sondern in eine Zwangsjacke. Also Ja der Trumpismus wird da drüben nicht so schnell verschwinden.
 

William Morris

Ritter Rosenkreuzer
4. Mai 2015
2.625
Bei Frau Greene ist leider etwas schiefgelaufen. Beim Beschuss durch unsere Spacelaser sollte eigentlich nur eine Gehirnhälfte weggebrutzelt werden. Leider hat der Praktikant den Strahl zu hoch dosiert und der gesamte Denkapparat wurde entfernt. Dabei gibt es ziemlich klare Anweisungen, seit das bei diesem Hildmann mehrfach passiert ist. Den kann da oben keiner leiden und das erklärt auch, warum der Koch immer größeren Schwachsinn erzählt.
 

CHR1S

Großer Auserwählter
21. Juni 2016
1.545
Darum gilt ja auch das Sprichwort: Wer die Hälfte seines IQ´s verliert landet bei Q(anon).
 

hives

Ritter Rosenkreuzer
20. März 2003
2.748
Interessant war auch der Republikaner, der meint, er wüsste ja gar nicht, was das sei und wie man es ausspricht, aber sie habe sich ja davon distanziert.
Im Falle von Newsmax ist das aber nur so, weil die angst vor einer Klage haben. Die Herstellerfirma Dominion, welche die Wahlmaschinen hergestellt hat hat einer ganzen Menge mit einer Klage in Milliardenhöhe gedroht sollten die die Mär von den manipulierten Maschinen weiterverbreiten. Da der "MyPillowguy" aber genau das in dem besagten interview tat (die fragten den warum er von twitter gebannt wurde) passierte halt genau das was du schon geschrieben hast: Einer der Moderatoren verließ mitten im interview den Raum und der mypillowguy war kurz darauf auch weg.

Die haben also nur Angst vor einer Klage (giuliani hat schon eine am hals über 1,3Milliarden Dollar), ansonsten würden die munter weiter ins Trumphorn blasen.

Greene ist komplett durch den Wind mMn. Wer behauptet dass die Kalifornischen Waldbrände 2018 von jüdischen geheimen "space lasers" verursacht wurden gehört nicht in den Kongress sondern in eine Zwangsjacke. Also Ja der Trumpismus wird da drüben nicht so schnell verschwinden.
Ich hätte vermutet, dass die Produzenten, die das direkt hätten abschalten können, den direkteren Draht zu den Anwälten haben. Ich glaube auch nicht, dass sie unbedingt mit einer aussichtsreichen Klage zu rechnen haben, wenn sie wie geschehen rein negativ darüber berichten. Der Moderator wirkte auf mich schon echt genervt, also vermutlich bzgl. Gast und Team ^^
 
Zuletzt bearbeitet:

CHR1S

Großer Auserwählter
21. Juni 2016
1.545
Interessant war auch der Republikaner, der meint, er wüsste ja gar nicht, was das sei und wie man es ausspricht, aber sie habe sich ja davon distanziert.
Kevin McCarthy. Der dreht sich auch wie das fähnlein im Winde. Gibt noch ein paar so "Lichtgestalten" bei den Republikanern (Gaetz, Boebert etc.)

Nach Giuliani ist jetzt auch Sidney Powell verklagt worden von Dominion. Die holen gerade echt zum Rundumschlag aus. Klar, wieviele klagen davon durchkommen werden und wieviele im Sande verlaufen werden kann man noch nicht sagen, aber das ist schon ein großes Faß was die da aufmachen, und das zurecht.

Ich glaube auch nicht, dass sie unbedingt mit einer aussichtsreichen Klage zu rechnen haben
Naja, klagen in den USA sind halt immer so ne Sache. Da wird doch quasi jeder wegen allem möglichen verklagt und oft genug haben solche klagen auch Erfolg. Bleibt also abzuwarten. Ich denke allerdings schon dass die klagen Erfolg haben dürften allein schon wegen Rufschädigung.
 

hives

Ritter Rosenkreuzer
20. März 2003
2.748
A majority of Republican voters said if former President Trump were to start a new political party they would likely join, a new Hill-HarrisX poll finds.

Sixty-four percent of registered Republican voters in the Jan. 28-29 survey said they'd join a new political party led by the former president, including 32 percent who said they would very likely join.

:juhu:
 

Giacomo_S

Ritter Rosenkreuzer
13. August 2003
2.622
Dabei gibt es ziemlich klare Anweisungen, seit das bei diesem Hildmann mehrfach passiert ist. Den kann da oben keiner leiden und das erklärt auch, warum der Koch immer größeren Schwachsinn erzählt.

Kochbuchautor, bitte sehr.
Attila Hildmann hat keine Kochausbildung absolviert und bestanden. Zwar darf er kochen, "Koch" darf er sich in Deutschland aber nicht nennen und man sollte ihn auch nicht als solchen bezeichnen.
 

Ein wilder Jäger

Barbarisches Relikt
Teammitglied
18. November 2007
18.069
Die amerikanische Widerstandsklapperschlange aus der Zeit der texanischen Sezession, der sie anscheinend eine Pinochetmütze verpaßt haben und die jetzt kostenlose Hubschrauberflüge verspricht. Ich lebe echt hinter dem Mond, was amerikanische Politikmeme angeht.
 

Sonsee

Ritter vom Schwert
1. Juni 2016
2.094
Es war zwar von Anfang an klar, aber um das Image des Ex Präsidenten weiter zu schädigen und ihren Sieg nicht bei den nächsten Wahlen zu riskieren versuchten die Demokraten das Verfahren gegen Trump zu gewinnen.

Es ist entschieden: Die republikanische Mehrheit hält zu Trump und befindet ihn für nicht schuldig am Sturm auf das Kapitol. Was bedeutet das Votum für die US-Politik?
 

Nachbar

Ritter des Heiligen Andreas von Schottland
20. Februar 2011
4.922
Die republikanische Partei hat erneut eindrucksvoll bewiesen, warum sie es verdient hat, von einem psychisch kranken Deppen beherrscht zu werden, der in einer funktionierenden Welt bestenfalls Geschäftsführer eines zweifelhaft beleumdeten Nachtclubs hätte werden dürfen.

Von einzelnen Ausnahmen abgesehen weiß Jeder im Kapitol, daß Trump so schuldig ist wie es schuldiger kaum geht und selbstverständlich hätte verurteilt werden müssen. Dem standen aber einige egoistische Impulse entgegen, von denen ich zumindest einen, nämlich die schlichte Angst vor dem Trump-Mob, gut nachvollziehen kann. Wozu diese fanatisierten Bewohner einer Scheinrealität fähig und willens sind, hat ja nicht erst der 6. Januar gezeigt.
 

Sonsee

Ritter vom Schwert
1. Juni 2016
2.094
Die republikanische Partei hat erneut eindrucksvoll bewiesen, warum sie es verdient hat, von einem psychisch kranken Deppen beherrscht zu werden, der in einer funktionierenden Welt bestenfalls Geschäftsführer eines zweifelhaft beleumdeten Nachtclubs hätte werden dürfen.

Von einzelnen Ausnahmen abgesehen weiß Jeder im Kapitol, daß Trump so schuldig ist wie es schuldiger kaum geht und selbstverständlich hätte verurteilt werden müssen. Dem standen aber einige egoistische Impulse entgegen, von denen ich zumindest einen, nämlich die schlichte Angst vor dem Trump-Mob, gut nachvollziehen kann. Wozu diese fanatisierten Bewohner einer Scheinrealität fähig und willens sind, hat ja nicht erst der 6. Januar gezeigt.
Er ist freigesprochen worden, auch wenn dir das nicht passt. Er kann nun jederzeit wieder ein politisches Amt ausüben. Wie man über Biden in einem Jahr redet, beobachte ich mit Spannung.
 

Nachbar

Ritter des Heiligen Andreas von Schottland
20. Februar 2011
4.922
Er ist freigesprochen worden, auch wenn dir das nicht passt.
Er ist von Politikern freigesprochen worden, nicht von Richtern. Wie lange werde ich hier nach Beiträgen suchen müssen die belegen, daß Du die Entscheidungen von Politikern nicht automatisch richtig findest? Länger als 5 Sekunden?

Darüber hinaus hält ihn garantiert auch die Mehrheit der republikanischen Senatoren für schuldig, aber die stellen schon seit Jahren ihre Egoismen über ihren Eid. Und wie gesagt, in einem Land mit derart vielen schwer bewaffneten Fanatikern, in dem ein Dr. Fauci Personenschutz braucht, ist auch die Sorge um die eigene Sicherheit und die der Familie durchaus nachvollziehbar.
Lieder wird der Irrsinn nicht dadurch verschwinden, daß im Weißen Haus erst einmal wieder die Vernunft regiert.
 

Giacomo_S

Ritter Rosenkreuzer
13. August 2003
2.622
Er ist freigesprochen worden, auch wenn dir das nicht passt. Er kann nun jederzeit wieder ein politisches Amt ausüben. Wie man über Biden in einem Jahr redet, beobachte ich mit Spannung.

Wenn man das überhaupt aus der Ferne beurteilen kann, so habe ich den Eindruck, dass "Sleepy" Joe Biden in wenigen Wochen schon mehr sinnvolle Dinge bewegt hat, als ein Donald Trump in einer ganzen Legislaturperiode.
Was hat denn die Regierung Trump bewegt, außer markingen Sprüchen, einer Dauerrotation des Personalkarussels und der Installation eines Familien-Hofstaates? Wäre es der Inhalt einer konstruierten Politsatire, dann würde man es als überzogen aburteilen.

Dass die Republikaner jetzt an Trump festhalten, zeigt doch nur, wie konzeptionslos ihre Politik im Grunde ist, und dass sie keine Ideen für die gravierenden Probleme ihres Landes haben, geschweige denn Lösungsansätze. Sie kleben nur am Machterhalt, resp. Gewinnung und dafür ist ihnen jede populistische Rhetorik recht.
 

Ein wilder Jäger

Barbarisches Relikt
Teammitglied
18. November 2007
18.069
Es handelte sich um ein Amtsenthebungsverfahren, nicht um ein Strafverfahren. Es steht den zuständigen Staatsanwälten sicherlich frei, die Strafverfolgung aufzunehmen. Das Amtsenthebungsverfahren gg. einen ehemaligen Amtsträger war allerdings als solches verfassungswidrig, eine lächerliche Farce und ein weiterer Beweis dafür, wie gleichgültig einer Mehrheit der Abgeordneten und Senatoren die Verfassung und die eigene Würde und die des Staatswesens sind.
 

Ähnliche Beiträge

Oben Unten