Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

corona

STefanCerny

Geselle
24. August 2021
17
hallo
das mti den Gurten verstehe ich nicht

erkläre doch mal wieso natürliche Immunität besser ist als Impfen

hier die Untermauerung


Die Regierung redet mal so mal so, jetzt auf einmal werden die Tests verkürzt


jetzt wird auf einmal alels über Bord geweorfen was die Regierung dem Volk eingeredet hat


Antigentests 48 Stunden und PCR-Tests 72 Stunden gültig sind
das heißt auf einmal muß man 3 x die Woche testen oder?
das soll normal sein?

In der Arbeit treffe ich meine Entscheidung aufgrund von Fakten nicht von irgendwas herum


Es ändert sich auf einmal ja super oder?

Die Impfung macht also Frei
sind dann Ungeimpfte nicht Frei
Kennst du eigentich die Menschenrechte

Spanien ist da ein guter Vorreiter die haben einige Unnötige Dinge einfach gekippt


In Österreich haben die 430.000 € Steuergelder für die Werbung vom Grünen Pass verschwendet super oder?


"Wegen ![Tabelle mit Aufwärtstrend](https://abs-0.twimg.com/emoji/v2/svg/1f4c8.svg "Tabelle mit Aufwärtstrend") Coronazahlen hat Israel neue Beschränkungen erlassen. Auch einen neuen Lockdown schließt die Regierung nicht aus. Kürzlich hat das Ministerium Zahlen vorgelegt, nach denen die Effektivität der Biontech/Pfizer-Impfung stark nachgelassen hat"


was jetzt man weiß
Pfizer und Moderna erhöhen die Preise für ihre Impfstoffe saftig. Indes sorgen auch die geheimen Pfizer-Verträge mit den Abnehmerstaaten für Wirbel.


super oder?

und immer mehr werden krank trotz Impfung

 

Viminal

Großer Auserwählter
10. Juni 2009
1.914
er ist und bleibt dämlich.

wenn z.b. 70% der bevölkerung geimpft sind und 70% der hospitalisierungsfälle geimpft sind ist es was anderes, als wenn 30% der verunfallten autoinsassen nicht angeschnallt gewesen wären.
Du verstehst nicht mal dass Du in deiner Aussage zwei verschiedene Perspektiven einnimmst, bei Covid betrachtest Du die Gesamtbevölkerung und die Hospitalisierungsfälle, bei den Autounfällen nur die Hospitalisierungsfälle.
Genauso wie STefanCerny nicht kapiert dass seine Aussage aus Post #75 einfach nur falsch ist, unabhängig davon was man von Coronamaßnahmen, den Impfungen oder sonst irgendwas hält. Es ist wissenschaftlich falsch, die Behauptung ist aber es sei ein mathematischer Beleg. Nein, ist es nicht.

wenn von 100 kranken 70% doppelt geimpft sind bei einer durchimpfung des volkes von 70%, dann ist das ein beweis, ein mathematischer beleg (das ist naturwissenschaft, das ist wie es ist) dafür, dass es keinen unterschied macht für das infektionsgeschehen ob man geimpft ist oder nicht

Das heißt ja nicht mal zwingend dass die Impfung deswegen wirklich hilft, d.h. nur dass die Aussage für deren Widerlegung falsch ist. Es kann ja durchaus andere Belege für die Unwirksamkeit geben, aber das ist halt keiner. Warum ihr das nicht einsehen wollt erschließt sich mir nicht.

Ich habe auch Kritik an den Coronamaßnahmen. Ich halte z.B. die Maskenpflicht in weiten Teilen für nutzlos und stimme durchaus zu, dass die Einschränkung der Grundrechte nicht richtig ist und wohl in Summe auch nichts gebracht hat.
Deswegen werde ich aber nicht offensichtliche Falschaussagen bejubeln, nur weil diese in der Intention meiner Sichtweise entsprechen. Und ihr solltet das auch nicht. Ihr solltet den Anspruch haben euer Anliegen korrekt zu argumentieren.
Habt ihr wirklich solche Scheuklappen auf den Augen dass jede Kritik an dem was ihr sagt als Angriff auf euren Gesamtstandpunkt verstanden wird und ihr deswegen jedes Detail, so falsch es auch ist, verteidigen müsst? Seid ihr wirklich so unreif?

PS: Das ist auch der Hauptgrund warum ich viele der Coronadiskussionen so ermüdend finde. Viele wettern was das Zeug hält gegen die Regierung, gegen Wissenschaftler usw. usf. und regen sich über deren schlechte Argumentationen, falsche Dateninterpretationen usw. auf und wißt ihr was? Ich stimme da sogar zu.
Aber gucke ich dann auf die Argumentation der Aufreger, ist da nicht viel mehr Substanz dahinter als bei der Regierung - der Schwachsinn hat nur andere Vorzeichen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Popocatepetl

Ritter der Sonne
27. August 2013
4.677
nun, um bei deinem beispiel zu bleiben, der gurt im auto senkt nachweislich die hospitalisierungsfälle durch autounfall. macht das die impfung auch ? warum sieht man dann keinen signifikant höheren anteil an ungeimpften im KH ?

ganz davon abgesehen, das es mir pers relativ wurscht ist, ob sich jemand impfen mag oder nicht. geht mich ja nix an...
 

Lupo

Ritter des Heiligen Andreas von Schottland
3. Oktober 2009
4.812
wenn von 100 kranken 70% doppelt geimpft sind bei einer durchimpfung des volkes von 70%, dann ist das ein beweis, ein mathematischer beleg (das ist naturwissenschaft, das ist wie es ist) dafür, dass es keinen unterschied macht für das infektionsgeschehen ob man geimpft ist oder nicht

@Viminal : Diese Aussage ist doch vollkommen korrekt. StefanCerny seine Aussage ja ausdrücklich zum Infektionsgeschehen. Du hast mit oder ohne Impfung das gleiche Risiko, im Krankenhaus zu landen.

Wie sich bei Auswertung der Zahlen aus England gezeigt hat, sind die Sterbezahlen kaum interpretierbar, wenn man das Alter, die Impfquote in der jeweiligen Altersgruppe, und die absoluten Zahlen nicht mit berücksichtigt. Lässt man das alles außer Acht, ergibt sich tatsächlich die Schlußfolgerung, dass mehr Geimpfte sterben als Ungeimpfte.

Aber: Die meisten Verstorbenen hatten bereits ein sehr hohes Alter und hier sind mehr Geimpfte als Ungeimpfte gestorben. Das liegt aber nur daran, dass es in der betroffenen Altergruppe kaum noch Ungeimfte gibt. Die Sterberate unter den ungeimpften Alten lag tatsächlich erheblich höher als bei den geimpften, aber aufgrund der geringen Gesamtzahl der ungeimpften gab es weniger Tote.

Dieses Bild ist im Grundsatz auch bei jüngeren Menschen aufzufinden. So gab es bei den Kranken unter 50 Jahren 8 Tote, und die waren alle ungeimpft. Hier lässt sich die Wirksamkeit der Impfung schon gar nicht mehr in Prozent ausdrücken, was ja erstmal sehr für das Impfen spricht.

Aber: Es waren 8 Todesfälle bei 80 000 ungeimpften erkrankten Patienten unter 50. Damit liegt die Sterberate 0,01% in dieser Altersklasse in etwa in der Größenordnung der Rate der schweren Impfnebenwirkungen. Wenn ich mich impfen lasse, gehe ich dieses 0,01% Risiko ein. Die 80 000 Krankheitsfälle entsprechen etw 0,2% der Bevölkerung. Wenn ich micht nicht impfen lasse, habe ich also ein 0,2% Risiko, eine Krankheit zu bekommen, die im Eintreten dieses Risikos mit einem 0,01% Sterberisiko behaftet ist.

Ich habe das ausführlich mit Quellen in einem anderen, ich galube, im „Impfen ja/nein - Thread“ dargestellt. Die Zahlen waren von Mitte Juli. In Summe kann man den Schluss ziehen, dass die Impfung zwar tatsächlich dort, wo am meisten gestorben wurde, gewirkt hat, aber bei den jetzt massiv unter Druck gesetzten Altergruppen überhaupt nichts bringt. Jedenfalls nicht mit den derzeit verfügbaren Impfstoffen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ein wilder Jäger

Barbarisches Relikt
Teammitglied
18. November 2007
18.817
warum sieht man dann keinen signifikant höheren anteil an ungeimpften im KH ?
Ist bei uns so.

Du hast mit oder ohne Impfung das gleiche Risiko, im Krankenhaus zu landen.
Das geben die Zahlen so aber nicht her, wenn ich das richtig interpretiere.

Übrigens widerspricht die folgende Aussage dem völlig:

In Summe kann man den Schluss ziehen, dass die Impfung zwar tatsächlich dort, wo am meisten gestorben wurde, gewirkt hat, aber bei den jetzt massiv unter Druck gesetzten Altergruppen überhaupt nichts bringt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Lupo

Ritter des Heiligen Andreas von Schottland
3. Oktober 2009
4.812
Das geben die Zahlen so aber nicht her, wenn ich das richtig interpretiere.

Wenn sich ein vergleichbarer Prozentsatz geimpfter Personen sowohl in der gesunden Bevölkerung, als auch bei den wegen Covid hospitalisierten Erkrankten befindet, dann geben die Zahlen nichts anderes her. Wobei ich mich hier nicht auf Zahlen vom RKI, sondern vom britischen Gesundheitsamt beziehe.


Übrigens widerspricht die folgende Aussage dem völlig:

Nein. Moment, ich hole die beiden Sätze nochmal vor:

dass die Impfung zwar tatsächlich dort, wo am meisten gestorben wurde, gewirkt hat

Du hast mit oder ohne Impfung das gleiche Risiko, im Krankenhaus zu landen.

Im Krankenhaus landen ist gottseidank noch nicht gleichbedeutend mit sterben. Allerdings ist die Sterberate bei den alten Menschen derart gravierend höher, dass es sämtliche Auswertungen verzerrt, wenn man die Altersgruppe nicht berücksichtigt.
 

ElfterSeptember

Großer Auserwählter
9. August 2012
1.631
Auch hier möchte ich nochmal gern appellieren, beim Thema des threaderstellers zu bleiben.

Immer diese Abschweiferei🙄
 

Ein wilder Jäger

Barbarisches Relikt
Teammitglied
18. November 2007
18.817
Wenn sich ein vergleichbarer Prozentsatz geimpfter Personen sowohl in der gesunden Bevölkerung, als auch bei den wegen Covid hospitalisierten Erkrankten befindet, dann geben die Zahlen nichts anderes her.
Imho müßte man den Anteil der Erkrankten an den Geimpften und Ungeimpften vergleichen, das scheint mir ein Unterschied zu sein.
 

Barlei

Großmeister-Architekt
28. November 2013
1.259


Die Tabelle auf Seite 13/14 ist vielleicht interessant in diesem Zusammenhang.

Deutlich mehr Fälle bei den Ungeimpften.
Auch mehr Fälle bei Ungeimpften die über Nacht im Krankenhaus bleiben müssen.

Und wie ist das nun? Werden Geimpfte nicht mehr getestet und ist dies eine Erklärung dafür das scheinbar die Ungeimpftem überhand haben?

Und am Ende der Tabelle, die Toten, was ist da zu sehen? Ich hätte jetzt zumindest erwartet das die Ungeimpften auch dort die Mehrheit sind.
 

Lupo

Ritter des Heiligen Andreas von Schottland
3. Oktober 2009
4.812
Imho müßte man den Anteil der Erkrankten an den Geimpften und Ungeimpften vergleichen, das scheint mir ein Unterschied zu sein.


Nö. Wenn in der Teilmenge der Erkranken das gleiche Verhältnis Geimpft/Ungeimpft vorliegt wie in der Gesamtmenge der Bevölkerung, dann geht das rechnerisch nur, wenn der Anteil der Erkrankten unter den Geimpften und Ungeimpften gleich ist. Beispiel:

Gesamtmenge 100: 70 geimpft, 30 ungeimpft: Verhältnis 7/3
davon 20 Kranke: 14 geimpft, 6 ungeimpft: Verhältnis 7/3
macht 20% Krankenstand in der Gesamtmenge, bei Geimpften und bei Ungeimpften.
 

STefanCerny

Geselle
24. August 2021
17
soso sind da nicht genügend links mit beweisen

sieh mal
man kommt immer mehr drauf
nix Todesursache Corona
 

Ein wilder Jäger

Barbarisches Relikt
Teammitglied
18. November 2007
18.817
"Berechnungen von Mediziner Bertram Häussler besagen: Bei einem Großteil der vom RKI gemeldeten Corona-Toten sei offen, woran sie gestorben sind – die Sterbestatistik werde zunehmend verzerrt."

Berechnungen. Der Berechnungswahnsinn zieht Kreise.
 

Lupo

Ritter des Heiligen Andreas von Schottland
3. Oktober 2009
4.812
Nanu? Und das sagst Du mit Deinem offensichtlich auch nicht ganz mathematikfreien Hintergrund?

Aber ich habe jetzt nochmal gesucht und gefunden: In meinem Beitrag#1316 im „Widerstand…“ Thread habe ich die Zahlen, auf die ich mich in den letzten Beiträgen bezog, ausführlich dargestellt.

Ich fand diese kleine Rechenübung für sehr erhellend. Einfach, weil mit jeder neuen Information die Gesamtaussage komplett gekippt ist. Nimmt man nur die reinen Sterbezahlen und sonst nichts, dann sterben mehr Geimpfte as Ungeimpfte, also Impfung ist Schrott. Bezieht man die Altersverteilung und die alterbezogenen Impfquoten mit ein, dann ist die Impfung in jedem Alter die beste Erfindung seit dem geschnittenen Brot. Nimmt man die Impfnebenwirkungen mit hinzu, dann gleichen sich Nutzen und Risiko der Impfung in jungen Jahren sehr stark aneinander an.

Man kann sich richtig gut vorstellen, wer mit welcher Intention wie tief in die Materie einsteigt, um sein Wunschergebnis Impfung Mist oder Impfung too zu erhalten und zu verkünden. Dabei zeigt sich ja in der Betrachtungen, dass die Sache eben nicht scherenschnittmäßig schwarz/weiß ist, sondern durchaus abgewogen sein will.
 

ElfterSeptember

Großer Auserwählter
9. August 2012
1.631
Ihr rechnet euch aber jetzt hier einen Wolf.
zach galifianakis algorithm GIF by Product Hunt
 

Ein wilder Jäger

Barbarisches Relikt
Teammitglied
18. November 2007
18.817
Ich fand diese kleine Rechenübung für sehr erhellend. Einfach, weil mit jeder neuen Information die Gesamtaussage komplett gekippt ist. Nimmt man nur die reinen Sterbezahlen und sonst nichts, dann sterben mehr Geimpfte as Ungeimpfte, also Impfung ist Schrott. Bezieht man die Altersverteilung und die alterbezogenen Impfquoten mit ein, dann ist die Impfung in jedem Alter die beste Erfindung seit dem geschnittenen Brot. Nimmt man die Impfnebenwirkungen mit hinzu, dann gleichen sich Nutzen und Risiko der Impfung in jungen Jahren sehr stark aneinander an.
Ungefähr so sehe ich das auch. Mein Rechenwahn bezog sich denn auch auf Herrn Häussler, der berechnet haben will, wer an und wer nur mit Corona gestorben ist, und da kommen die Rechenkapazitäten imho doch sehr an ihre sie vom Voodoo trennende Grenze. Wie soll man das denn berechnen? Das spielt in eienr Liniga mit den Prognosen, denen zufolge wir alle schon tot sein müßten, so ohne "echten Lockdown".
 

Lupo

Ritter des Heiligen Andreas von Schottland
3. Oktober 2009
4.812
(Sarkasmus) Och Jäger, du musst doch nur der Science followen. Die ist ja sogar imstande, mit notwendigerweise vereinfachten Modellen, die auf noch lange nicht völlig verstandenen physikalischen Zusammenhängen basieren, aufs 1/100 °C genau zu errechnen, wieviel kühler es in drei Jahren sein wird, wenn Du endlich gestattest, ein Windrad in Deinen Garten zu stellen. Da ist doch das bisschen Corona ein Klacks gegen.(/Sarkasmus)
 

STefanCerny

Geselle
24. August 2021
17
Israel hatte vor Tagen 11.000 Neuinfizierte bei 80 % Durchimpfungsrate, und die neuen Zahlen zeigen dass die Infekte mit der Durchimpfungsrate steigen, so was heißt das? impfung bringt nicth das was es bringen soll, jetzt haben die leute 2 Stiche dann 3 wie soll das bitte weiter gehen wenn man eh sieht es geht den BAch runter und nicht so wie vorausgesehen? wie die Regierung uns belogen hat was wir ja inzwischen wissen.
 

Malakim

Insubordinate
31. August 2004
11.974
Welche Impfung schützt denn vor Infektion?
Meines Wissens nach wirken Impfungen auf das Immunsystem und dem entsprechend enfaltet sich die Wirkung NACH einer Infektion.

Ist man dann noch ansteckend? Unklar.


Alle sind verwirrt weil normalerweise geht es eben nicht um eine testbare Viruslast sondern um eine ERKRANKUNG.
 
Oben Unten