Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Das ist Freimauerei

Feuerseele

Prinz von Jerusalem
31. Oktober 2017
2.222
Doch. Ich kann sehr wohl das beurteilen, was Du schreibst.

Du kannst mein Geschriebenes nur nach deiner Denkweise beurteilen. Das ist das Problem.
Ohne die Denkweise des Schreibers, kann der Leser die Texte nicht „fahren“. + Nur über ein Forum kann man sich nicht gut genug verstehen.
... Stell Dir vor, wir würden hier keine Texte machen, sondern Autos bauen. Du könntest theoretisch noch so gut Autos bauen und noch so viel von Autos wissen. Wenn das Auto, dass Du gerade vorstellst, nicht fährt, dann taugt es nichts. ... ... Deine Qualität als Autobauer offenbart sich nicht in dem, was keiner sehen und wissen kann, sondern darin, dass Du Autos baust, die auch fahren, vielleicht sogar besser als andere. ...

Meine Texte sind kein druckreifes/fahrtüchtiges Auto.
Nicht alle Menschen können druckfertige Texte abliefern, dennoch können wertvolle Ideen in unvollkommenen Texten sein.
Manche Menschen benötigen "Autobauer" für ihre Ideen.
 

Feuerseele

Prinz von Jerusalem
31. Oktober 2017
2.222
Ich weiß zwar nicht ob das nicht zu weit ins OT führt, aber es wäre schon interessant zu Erfahren bzw wissen ob die Arbeit am Geiste auswirkungen auf den Körper hat und wenn ja, welche. Umgekehrt ist es definitiv so.

Die Arbeit am Geiste führt dazu, dass kein Mensch durch den anderen Mensch schlecht behandelt wird.
Die Arbeit am Geiste führt zu besseren Denken, besseres Denken zu bessere Handlungen, bessere Handlungen zu besseren Situationen. Und bessere Situationen fühlen sich zumindest immer gut an.
 

Lupo

Ritter des Heiligen Andreas von Schottland
3. Oktober 2009
4.821
Meine Texte sind kein druckreifes/fahrtüchtiges Auto. ... Manche Menschen benötigen "Autobauer" für ihre Ideen.

Hm. Wäre es dann nicht geschickter, mehr Sätze mit einem „?“ enden zu lassen? Das wirkt einladender, an Deinem „Auto“ mitzubauen ... nur als Vorschlag.

Auf jeden Fall wünsch ich Dir einen guten Start ins neue Jahr!
 

Giacomo_S

Großmeister aller Symbolischen Logen
13. August 2003
3.097

*Aaaargh!*
Bei denen war ich 3, 4x, in so einer Art "kostenlosem Einführungskurs", einem Vortrag (über Giordano Bruno, der ist für die so eine Art Frühpunk) - das ist ja schon verschwurbelt, was die da von sich geben. "Gnostiker" mit so einer Seelenwanderungslehre, geheim, alles ganz geheim! Nur was für geheime Lehren haben sie denn? Oma Eusebias Apfelkuchenrezept?

Grundsätzlich halte ich nicht viel von VTs über "Geheimbünde", Freimauerer o.ä. Genauso wenig halte ich aber von dem im Grunde elitären Ansatz, der diesen Vereinen innewohnt. Sie mögen ehrenwerte und aufklärerische Ziele haben, aber abgehoben sind sie sicher auch ... und bestimmt nicht zusammengesetzt aus allen gesellschaftlichen Schichten.

Ich selbst habe mehr als drei Jahre für die Münchener Templer gearbeitet (und gern), an der Basis - und bin genauso schlau wie zuvor. Verfügen sie über ein Gehimwissen? Vielleicht, mir haben sie jedenfalls keines mitgeteilt (und wenn, dann würde ich darüber nicht reden).
 

Feuerseele

Prinz von Jerusalem
31. Oktober 2017
2.222
Hm. Wäre es dann nicht geschickter, mehr Sätze mit einem „?“ enden zu lassen? Das wirkt einladender, an Deinem „Auto“ mitzubauen ... nur als Vorschlag.
Auf jeden Fall wünsch ich Dir einen guten Start ins neue Jahr!

Danke! Ich wünsche dir und allen anderen hier, ein schönes neues Jahr.

Du meinst, ich solle rhetorische Fragezeichen setzen, um „Autobauer“ zu finden? Rhetorik ist aber die gegensätzliche Idee, der Idee (die es zu bauen gilt).
Außerdem würde das doch den Schein erwecken, dass ich Zweifel an der Idee hege. Ich hege aber keinerlei Zweifel, an dem was ich erkannt habe und mitteilen will.
Vielleicht kann ich einen Teil in Fragesätzen umformulieren (kostet halt noch mehr Zeit). Das Grundproblem bleibt aber: Der „Autobauer“ muss die Idee selbst erkennen/herausFinden. Ich kann nur Hinweise geben, damit er selbst auf die Idee kommt und das „Auto“ bauen will.

Ich zwinge nicht zum „Autobau“, denn ich weiß einerseits um den freien Willen und andererseits, dass der „Autobauer“ die Idee in sich SELBST finden muss.
Also lade ich nur indirekt zum „Autobau“ein, indem ich auf die Idee/Möglichkeit hinweise.
Nur die besten „Autobauer“ finden die Idee selbst und nur die besten „Autobauer“ erkennen die Hinweise.
Wenn die Hinweise nicht gefunden werden, existieren auch die benötigten „Autobauer“ nicht.
Es kann durchaus sein, dass die notwendig „Autobauer“ nicht existieren/leben.
Existieren die Benötigten nicht, wird das „Auto“ schlicht und einfach nicht gebaut und mit meinem Tod, geht auch die Idee verloren. Ich glaube, das wäre nicht das erste Mal. (An der Idee hätten schon Adam und Eva bauen können. Aber die ersten Menschen waren offensichtlich<(für mich) noch viel zu dumm. Heutzutage aber sind die Menschen nicht mehr zu dumm und vor allem können sich die Menschen heutzutage Welt weit zusammentun ohne Reisen zu müssen. Ideen werden heutzutage super leicht und schnell bearbeitet und verarbeitet und verwirklicht, verbreitet, verteilt.)
Das „Auto“, also die Idee, ist nur den wirklich bösen Menschen ein Dorn im AUGE!
Alle guten Menschen verlangen nach der Idee und wollen die Idee so schnell wie möglich verwirklicht sehen und Welt weit verbreitet wissen.
 

Feuerseele

Prinz von Jerusalem
31. Oktober 2017
2.222
Deshalb nicht Quantitäten, sondern Qualitäten und die Bereitschaft l e b e n s l a n g immer wieder zu lernen UND versuchen sein persönliches Leben nach diesen Erkenntnissen auszurichten, sind m.E. Grundvoraussetzungen um FM zu begreifen und danach zu handeln.

Nach welchen Erkenntnissen richten Freimaurer ihr persönliches Leben aus?
Nach welcher Formel oder Prinzip berechnet/bedenkt ihr, ob wirklich kein einziger Mensch unter eurem tun/eurer Erkenntnis leidet?
 

Malakim

Insubordinate
31. August 2004
12.024
Nach welchen Erkenntnissen richten Freimaurer ihr persönliches Leben aus?
Nach welcher Formel oder Prinzip berechnet/bedenkt ihr, ob wirklich kein einziger Mensch unter eurem tun/eurer Erkenntnis leidet?

Nach all dieser Zeit hast Du das fundamentale noch immer nicht geschnallt. :don:
Jeder Freimaurer richtet sein persönliches Leben nach seinem eigenen Ermessen aus.
 

Ein wilder Jäger

Barbarisches Relikt
Teammitglied
18. November 2007
18.884
Einfach den Link anklicken. Die Graphik zeigt eine Systematik der verschiedenen Wissenschaftsbereiche.
 

die Kriegerin

Meister des Tabernakels
19. September 2017
3.730

link nachgeliefert
(K)ein System der Wissenschaften


Nicht minder schwierig ist der dritte Schritt der Selbsterziehung: die Selbstbeherrschung. Gerade Menschen, die von Natur aus spontan, offen und direkt sind, fällt sie manchmal besonders schwer. Sie ist aber vonnöten, wenn nicht andere Menschen unter dieser Direktheit leiden sollen. Hier gilt die Maxime aus den Apokryphen: "Was du nicht willst, dass man dir tu', das füg' auch keinem andern zu" (vgl. Tobias 4, 16).
für @Feuerseele
 

Ein wilder Jäger

Barbarisches Relikt
Teammitglied
18. November 2007
18.884

Ähnliche Beiträge

Oben Unten