Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Der Ukraine Konflikt und die Hintergründe

Sonsee

Großmeister aller Symbolischen Logen
1. Juni 2016
3.072
Putin hat Scholz gefragt, ob die Wagenknecht wirklich so dumm ist und umsonst Werbung für seine Politik macht.

Hätte er da nicht lieber nach Alice fragen sollen, die ist doch viel burschikoser und beide Frauen sind keineswegs dumm. Ich denke, die stecken dich kommunikativ locker in die Tasche.
 
Zuletzt bearbeitet:

William Morris

Prinz von Libanon
4. Mai 2015
3.482
Hätte er da nicht lieber nach Alice fragen sollen, die ist doch viel burschikoser und beide Frauen sind keineswegs dumm. Ich denke, die stecken dich kommunikativ locker in die Tasche.
Die beiden Frauen sind absolut das Beispiel dafür, man kann intelligent und gleichzeitig strunzdumm sein. Kommunikativ dürften die uns alle in die Tasche stecken.

Vielleicht steht Putin einfach mehr auf den Typ Rosa Luxemburg denn BDM-Blondine.
 

LatinaXIII

Geselle
26. März 2022
9
Meines Erachtens geht es nur über eine diplomatische Lösung, um diesen Konflikt zu beenden. Wenn Putin durchdreht und wirklich nukleare Waffen zum Einsatz kommen, dann ist auch mein Land (die Schweiz) dann betroffen, obwohl wir weder in der EU noch in der Nato sind. Seit unsere Regierung die Wirtschaftssanktionen gegen Russland mitträgt, gelten auch wir als Feinde von Putin.
 

Ein wilder Jäger

Barbarisches Relikt
Teammitglied
18. November 2007
21.314
Nun, das soll uns a bisserl die Hintergründe zum Ukrainekrieg zeigen, wilder Jäger! Ist doch das Thema dieses Threads und nicht Panzer oder Munitionen!
Diese Kremlpropaganda kennen wir aber schon. Sie wird durch Wiederholung weder interessanter noch wahrer. Sowieso weiß ich nicht, wieso Du ein paar Textschnipsel hier reinkopierst, statt zu diskutieren. Das ist doch ein Forum und kein Ausschnittdienst.
 

Ein wilder Jäger

Barbarisches Relikt
Teammitglied
18. November 2007
21.314
Meines Erachtens geht es nur über eine diplomatische Lösung, um diesen Konflikt zu beenden.
Was stellen Sie sich denn unter einer diplomatischen Lösung vor? Ist Diplomatie für sie so eine magische Zaubersache, wo man worte spricht und einen Stab schwenkt, und dann ist alles gut? Überraschung, Diplomatie nennt man es, wenn Regierungen miteinander verhandeln, das ist gar nicht geheimnisvoll. Der eine glaubt, er kann die halbe Ukraine rauben und im Rest ein Marionettenregime einsetzen, die anderen glauben, sie müssen das nicht unbedingt widerstandslos hinnehmen. Ob einer von beiden seine Meinung ändert, hängt jetzt leider absolut nicht davon ab, ob Dumbledore ein paar magische Worte flüstert, sondern ausschließlich von der Situation auf dem Gefechtsfeld.
 

a-roy

Mensch
22. Oktober 2007
11.437
Nun ja, wilder Jäger, ich könnte ja etwas behaupten und dann wird gleich nach Belegen geschrieen, da geb' ich lieber gleich Belege!
Ansonsten:
Dass Putin die Ukraine überfallen hat, ist ein Fakt, da gibbet nix zu deuteln.
Und welche Schweinereien die Geheimdienste von USA und Russland gemacht haben, ist auch so eine Sache, z.B. das mit der Revolution in der Ukraine:
Die einen behaupten, die sei von der CIA gesteuert worden, die anderen, dass unzufriedene Jugendliche die initiiert haben.
Und nicht vergessen:
ALLEN Staaten (Regierungen) geht es doch darum, mehr Macht&Einflus weltweit zu gewinnen, allen voran die USA!
 

Ein wilder Jäger

Barbarisches Relikt
Teammitglied
18. November 2007
21.314
Weil die Klitschkos ja unmöglich eine eigene politische Meinung haben können, sind ja nur dumme ukrainische Bauern. Jemand anders muß das Denken für sie übernehmen. Besser, der Präsident des russischen Brudervolkes tut das und nicht die Ostküstenelite!
 

Sonsee

Großmeister aller Symbolischen Logen
1. Juni 2016
3.072
Weil die Klitschkos ja unmöglich eine eigene politische Meinung haben können, sind ja nur dumme ukrainische Bauern. Jemand anders muß das Denken für sie übernehmen. Besser, der Präsident des russischen Brudervolkes tut das und nicht die Ostküstenelite!
Lieber Jäger/in
Definitiv, ansonsten wird der Sittenverfall und die Dummheit gar nicht mehr gestoppt werden.
 

William Morris

Prinz von Libanon
4. Mai 2015
3.482
Sittenverfall ist, wenn die schwulen Faschisten in der Ukraine wilde Orgien feiern oder nicht doch eher, wenn man aus Größenwahn sein Nachbarland überfällt?
 

dodo

Großmeister-Architekt
22. Oktober 2021
1.275
Meines Erachtens geht es nur über eine diplomatische Lösung, um diesen Konflikt zu beenden. Wenn Putin durchdreht und wirklich nukleare Waffen zum Einsatz kommen, dann ist auch mein Land (die Schweiz) dann betroffen, obwohl wir weder in der EU noch in der Nato sind. Seit unsere Regierung die Wirtschaftssanktionen gegen Russland mitträgt, gelten auch wir als Feinde von Putin.
Welch weise Worte. Chapeau.
 

Ein wilder Jäger

Barbarisches Relikt
Teammitglied
18. November 2007
21.314
Das ist doch mal ne Aussage. Die Bedrohung der guten Sitten und die Dummheit ihrer Bürger rechtfertigen die Eroberung der Ukraine durch Rußland, deshalb wäre es falsch, der Ukraine beizustehen.
 

dodo

Großmeister-Architekt
22. Oktober 2021
1.275
Das ist doch mal ne Aussage. Die Bedrohung der guten Sitten und die Dummheit ihrer Bürger rechtfertigen die Eroberung der Ukraine durch Rußland, deshalb wäre es falsch, der Ukraine beizustehen.
Barbarisches Relikt, Sie haben das Zeug dazu, den Ukraine Krieg
alleine zu beenden. Wenn Putin Ihre Zeilen ließt wir er sich totlachen.
 

dodo

Großmeister-Architekt
22. Oktober 2021
1.275
Wenn ich wetten sollte, was eher kommt, Frieden in der Ukraine oder eine aussagekräftige Antwort vom Dodo, ich würde auf Ersteres setzen.

Wollten Sie mir nicht längst die Ihrer Ansicht nach zutreffenden Kriegsgründe nennen?

Barbarisches Relikt,​

schauen Sie mal zurück.
Ich habe vorgeschlagen, dass man erst nach den Gründen
des Krieges suchen muss ehe man über Friedensverhandlungen
reden kann. Ich habe nie und zu keiner Zeit behauptet, das ich
die Gründe kenne.
Daraufhin habe ich Sie gefragt. Ihre Antwort steht immer noch aus!
 

Ähnliche Beiträge

Oben Unten