Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Freimaurer

Ehemaliger_User

Beatus ille, qui procul negotiis.
10. April 2002
29.054
AW: Freimaurergespräche

Nö, das was in den Büchern steht kannste auch alles im Internet finden.


Ja und wenn du etwas Aussergewöhnliches finden möchtest wirst du es weder hier noch in anderern Foren finden.
Wenn du da Aufklärung möchtest mußt du ein Freimaurer werden.

Wir haben hier einige und ich habe noch bei keinem erlebt, dass da genaueres und detailiertes über das Geschehen in diesem Orden oder das eine Loge und ihren Gepflogenheiten dargestellt wurden Schließlich ist das ein Geheimbund..und wie das Wort schon besagt, will der auch ein wenig geheim und mystisch, geheimnisvoll bleiben.

Gruß

Baronesse
 

Malakim

Insubordinate
31. August 2004
12.615
AW: Freimaurer

Ne ist kein Geheimbund, ein Geheimbund steht ni8cht im Telephonbuch, Logen udn Großlogen schon.
Auch ist Freimaurerei kein Orden, es gibt freimaurereische Orden, aber die aller meisten Freimaurer in Deutschland gehören keinem Orden an.

Was hast Du denn an Informationen vermisst Baroness?
Im Gegenteil wurde hier und anderswo im Internet schon für meinen Geschmack viel zu detailreich auf bestimmte Dinge eingegangen. Interessanterweise erscheint es mir so, das man hier getroßt das ganze Ritual (oder gleich alle) abdrucken könnte und man würde hinterher immernoch gesagt bekommen: "Ihr sagt ja nichts genaueres"
Mit anderen Worte, ich glaube man könnte getrosst alles verraten und die Zweifler (so wie Du) würden noch iummer denken man hätte ihnen was verschwiegen. Das liegt in der Natur der Sache, denn man kann ein Ritual nicht erklären, das funktioniert über das Erlebnis. Ein Erlebnis kann man nicht erklären.

:roll:
 

Ehemaliger_User

Beatus ille, qui procul negotiis.
10. April 2002
29.054
AW: Freimaurer

@ Malakim...ja genau das mit den Ritualen würde mich brennend interessieren..du wußtest also gleich worauf ich hinaus wollte. Fein da ich ne Lady bin werde ich das Ritual bei den Maurern in einer offiziellen Loge nicht erleben können.

Die Amorcs kann man auch finden wenn man es möchte und die nenen sich auch geheim. Und soweit ich weiß legen die Freimauerer auch Wert darauf geheim zu sein..bzw..geheimnisvoll.

Freimaurer haben sich der Verschwiegenheit, dem Datenschutz sowie dem Grundsatz verpflichtet, freimaurerische Bräuche nicht nach Außen zu tragen (Arkanprinzip, Verschwiegenheitspflicht). Dies soll intern den freien Ideen- und Meinungsaustausch ermöglichen.

Freimaurerei ? Wikipedia

Gruß Baronesse
 

Grubi

Moderator
Teammitglied
1. Juni 2008
6.548
AW: Freimaurer

Hi

Ich habe mir zu der Geheimniskrämerei ein paar Gedanken gemacht...

Im Grunde genommen besteht bei den Freimaurern lediglich der Anspruch einige Dinge aus einem recht privaten und intimen Bereich innerhalb einer vertrauten privaten Umgebung auszuleben.

Das geht natürlich garnicht*g*
Wir sind heute live dabei wenn geheime Kammern der Pyramiden in Ägypten geöffnet werden,
wir sind live dabei wenn eine Kamera in die Darmflora einer Nachrichtensprecherin eindringt und diese erforscht,
wenn ein Promi heiratet dürfen wir die Braut bei der Brautkleidanprobe begleiten noch bevor der Bräutigam sie so sieht,
wir haben die Möglichkeit Personen die sich freiwillig in einen Container pferchen lassen 24 Stunden am Stück zu beobachten.

Wahlergebnisse lesen wir noch vor der offiziellen Bekanntgabe durch Dienste wie Twitter...
Viele Personen die in der Öffentlichkeit stehen müssen sich rechtfertigen wenn sie im dunkeln einen fahren lassen.
Der nicht informierte Fan ist schnell enttäuscht und verzeiht nichts...

Also bitte, wo bleibt die Liveschaltung in die Logenhäuser *g*

Ich finde es angenehm zu wissen dass es noch Menschen gibt die nicht jeden Mist mitmachen und die ihren Privatkram nicht vor einer breiten anonymen Masse ausbreiten müssen...

Gruss Grubi
 

Malakim

Insubordinate
31. August 2004
12.615
AW: Freimaurer

@Grubi,
wenn es mal so wäre, leider ist eben garnichts mehr geheim was Freimaurerei betrifft, alle Rituale sind im Internet zu lesen, Australische "Brüder "sahen sich berufen eine Tempelarbeit in einem Stadion voller "Gäste" zu veranstalten (kann man auf youtube finden), und auch hier gibt es "Freimaurer" die nichts dabei sehen Links zu derlei Dingen zu posten und für richtig zu Siegeln.

@Baroness,
was an dem Ritual ist denn für Dich unklar? Was möchtest Du wissen? Was hast Du gesucht und schon gefunden? Was erwartest Du?
 

Grubi

Moderator
Teammitglied
1. Juni 2008
6.548
AW: Freimaurer

@ Malakim

Nun dass der Interressierte Leser so ziemlich alles über die theoretischen Inhalte der Freimaurerei erfahren kann ist mir nicht entgangen,
ein gewisses Mass an Transparenz ist wohl auch dazu dienlich die FM aus der Schusslinie zu nehmen und die Verschwörungstheorien einzudämmen.
Aber ich gehe davon aus dass viel persönliches (was du oft als nur erfahrbar erklärst) in diesem Kreis von Gleichgesinnten gut aufgehoben ist.
Wenn eine Loge wie in Australien geschehen eine Tempelarbeit öffentlich macht werden sich die Brüder wohl gemeinsam gut überlegt haben was sie da an Privatsphäre preisgeben...

Naja, auf mich wirkt das ähnlich wie die Liveschaltung in eine Familienfeier.

Gruss Grubi
 

Ehemaliger_User

Beatus ille, qui procul negotiis.
10. April 2002
29.054
AW: Freimaurer

Hallo Grubi;
Nun dass der Interressierte Leser so ziemlich alles über die theoretischen Inhalte der Freimaurerei erfahren kann ist mir nicht entgangen,
ein gewisses Mass an Transparenz ist wohl auch dazu dienlich die FM aus der Schusslinie zu nehmen und die Verschwörungstheorien einzudämmen.
Das denke ich auch, außerdem würde ich auch nie in "einen Verein" gehen, über den ich gar nichts weiß.
Aber ich gehe davon aus dass viel persönliches (was du oft als nur erfahrbar erklärst) in diesem Kreis von Gleichgesinnten gut aufgehoben ist.
Wenn eine Loge wie in Australien geschehen eine Tempelarbeit öffentlich macht werden sich die Brüder wohl gemeinsam gut überlegt haben was sie da an Privatsphäre preisgeben...
Es ist sicher ein Spagat, zwischen alten Traditionen und einer Öffnung für die Öffentlichkeit.
Naja, auf mich wirkt das ähnlich wie die Liveschaltung in eine Familienfeier.

Das mit der Privatsphäre, ist tatsächlich ein Phänomen, welches man überall beobachten kann.
 

Marco W

Geselle
8. November 2009
44
AW: Freimaurer

Naja, das vieles Geheim ist, ist ja weit verbreitet.

Was ich nur etwas seltsam finde das sich die FM wohl oft treffen sollen und auch viel Zeit zusammen verbringen.
Frage ist nur wozu?
Über Politik darf nicht gesprochen werden, grenzt schon viele Themen aus.
Glaub wirtschaftliches auch nicht.
Was bleibt noch, Beruf? Naja ich hätte kein großes Interesse zu wissen was der andre so auf der Arbeit macht.
Und tratsch und klatsch? Naja das machen eher nur die Frauen (sorry Mädels aber das ist ne Tatsache ;-) )

Also was bleibt an sich da noch wozu man viel Zeit brauch?

Achja, einer Gemeinschaft muß man nicht beitreten um ein besserer Mensch zu werden, das geht auch ohne Bruderschaft oder ähnliches.
 

Malakim

Insubordinate
31. August 2004
12.615
AW: Freimaurer

Was ich nur etwas seltsam finde das sich die FM wohl oft treffen sollen und auch viel Zeit zusammen verbringen.

Man trifft sich üblicherweise einmal die Woche. Einmal im Monat ist meist eine Tempelarbeit, ein Ritual.

Frage ist nur wozu?
Über Politik darf nicht gesprochen werden, grenzt schon viele Themen aus.

Es soll(!) nicht über Politik gestritten(!) werden. In vielen Logen sind also Parteipolitische Debatten nicht gerne gesehen.
Auch die Religion soll(!) nicht zum Streit führen.

Glaub wirtschaftliches auch nicht.

glaub was anderes.

Was bleibt noch, Beruf? Naja ich hätte kein großes Interesse zu wissen was der andre so auf der Arbeit macht.

Ja interesse für andere Menschen und deren Leben ist schon schön wenn man das hat als Freimaurer.

Und tratsch und klatsch? Naja das machen eher nur die Frauen (sorry Mädels aber das ist ne Tatsache ;-) )

Also was bleibt an sich da noch wozu man viel Zeit brauch?

Meine Güte mußt Du ein interessenloses Leben führen.

Achja, einer Gemeinschaft muß man nicht beitreten um ein besserer Mensch zu werden, das geht auch ohne Bruderschaft oder ähnliches.

Nein, muß man nicht und ja das kann man auch ohne Gemeinschaft.
 

Grubi

Moderator
Teammitglied
1. Juni 2008
6.548
AW: Freimaurer

Notiere... der Mensch kennt genau 3 ( in Worten -drei-) Interressensgebiete...

Ohje... schade, ich dachte da wäre mehr drin...

Gruss Grubi
 

Ehemaliger_User

Beatus ille, qui procul negotiis.
10. April 2002
29.054
AW: Freimaurer

@Malakim

Ich habe einiges über die Freimauer lesen können. Dennoch ist mir nicht ganz klar welche Rituale es gibt (Tempelarbeiten sind ja anscheinend auch von Ritualen durchzogen oder sind ein einziges Ritual) Dann soll es Aufnahmerituale geben. Und es soll ja verschiedene Richtungen in der Freimaurerei geben was auch die Rituale betrifft.(z. B. Schröderrsche Lehrart.)

Man kann immer nur von Ritualtexten lesen aber es soll auch bestimmte Geheimzeichen und Geheimsymole und was weiß ich noch alles geben. Freimaurer begrüßen sich angeblich mit einem bestimmten geheimen Handschlag nebst "Passwort".

Es soll durch das Ritual eine Sozialisation stattfinden usw usw.

Muss ich mir das so vorstellen?: Da murmeln alle anwesenden einer Tempelarbeitsrunde (geschlossene Logensitzung) irgendwelche Texte gemeinsam ..so wie manche Leute gemeinsam beten? Finden da auch andere Geschichten wie körperliche Handlungvollzüge statt?
Werden "Sünder" welcher Art auch immer, rituell bestraft?

Um in einen höheren Grad aufzusteigen werden auch Rituale vollzogen. Sind Rituale auch evtl nicht zu "schaffen" oder zu bestehen für manche Personen, welche dann eben nicht aufsteigen?

Hat jede Loge ihre eigenen Rituale oder gibt es da bestimmte Richtlinien?

Und last but not least warum dürfen nicht endlich mal Frauen da rein???? Gibts da nicht eine Lobby kann man da nichts tun? Und ich will nicht wieder hören, dass es in inoffiziellen Logen manchmal eine Frau schaft sich da anzuschließen.
Verschwiegenheit
Wenn die Liebste zum Erwidern
Blick' auf Liebesblicke beut,
Singt ein Dichter gern in Liedern,
Wie ein solches Glück erfreut!
Aber Schweigen bringet Fülle
Reicheren Vertrauns zurück;
Leise, leise! Stille, stille!
Das ist erst das wahre Glück.
Wenn den Krieger wild Getöse,
Tromml' und Pauken, aufgeregt,
Er den Feind in aller Blöße
Schmetternd über Länder schlägt,
Nimmt er wegen Siegsverheerung
Gern den Ruhm, den lauten, an,
Wenn verheimlichte Verehrung
Seiner Wohltat wohlgetan.
Heil uns! Wir verbundne Brüder
wissen doch, was keiner weiß;
Ja, sogar bekannte Lieder
Hüllen sich in unsern Kreis.
Niemand soll und wird es schauen,
Was einander wir vertraut:
Denn auf Schweigen und Vertrauen
Ist der Tempel aufgebaut.
(Freimaurergedicht)
Johann Wolfgang von Goethe, 1749-1832


http://www.gedichte-lyrik-poesie.de/Goethe_Verschwiegenheit/index.html



Tja einer der berühmtesten Maurer...und da wird sich noch heute brav dran orientiert...


Gruß

Baronesse
 
Zuletzt bearbeitet:

Simple Man

Kanonenbootdiplomat
Teammitglied
4. November 2004
3.945
AW: Freimaurer

Es gibt doch Logen, in die Frauen reindürfen ... :egal:

Ansonsten halte ich das wie mit allen Privatangelegenheiten - der Hausheer kann bestimmen, wer mitmachen darf ... d.h., wenn er nicht will, dass Frauen bei den FM mitmachen, tja ... Pech gehabt ...
 

Ehemaliger_User

Beatus ille, qui procul negotiis.
10. April 2002
29.054
AW: Freimaurer

Frauen dürfen wie gesagt nicht in die offiziellen Logen..und weil ich auch den letzten verbohrten Jungs der Logen ein wenig Emanzipation zutraue, wo sie sich doch folgendes auf die Fahnen schreiben:

Die fünf Grundideale der Freimaurerei: Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, Toleranz und Humanität, sollen durch die praktische Einübung im Alltag gelebt werden.

Freimaurerei ? Wikipedia

werde ich die Hoffnung nicht aufgeben, dass auch da mal die Mädels rein dürfen.Anfangs hatten sie ja auch versucht die Juden auszugernzen. Dies ging nicht lange gut. Da frage ich mich gerade wieso das mit der Ausgrenzung der Frauen so gut funktioniert. Wobei ich verstehen kann, dass Männer noch wenigstens eine Domäne für sich alleine beanspruchen möchten. ;);)

Gruß

Baronesse
 

Simple Man

Kanonenbootdiplomat
Teammitglied
4. November 2004
3.945
AW: Freimaurer

Macht doch einfach nen Frauenclub auf, in den keine Männer rein dürfen ... da macht ihr dann irgendwelche geheimnissvollen Frauensachen (:sabber:) und wir Männer sterben vor Neugier ...

:roll:

Was für einen Grund sollte es eigentlich geben, dass die FM Frauen zulassen? :gruebel:
 

Malakim

Insubordinate
31. August 2004
12.615
AW: Freimaurer

Ich habe einiges über die Freimauer lesen können. Dennoch ist mir nicht ganz klar welche Rituale es gibt (Tempelarbeiten sind ja anscheinend auch von Ritualen durchzogen oder sind ein einziges Ritual) Dann soll es Aufnahmerituale geben. Und es soll ja verschiedene Richtungen in der Freimaurerei geben was auch die Rituale betrifft.(z. B. Schröderrsche Lehrart.)

In der blauen Freimaurerei gibt es genau 3 Arten der Tempelarbeit:
Lehrling
Geselle
Meister

Jede Tempelarbeit ist ein Ritual. Es gibt also 3 Grundrituale.
Eine Aufnahme ist ein Lehrlingsritual, wo die Aufnahmehandlung dazu kommt.
Eine Gesellsnbeförderung ist ein Gesellenritual wo eine Beförderung dazu kommt.
Eine Meistererhebung ist ein Meisterritual wo eine Erhebung dazu kommt.

Aufnahme, Beförderung und Erhebung sind ebenfalls Ritualhandlungen die das Ritual nur erweitern.

Diese Rituale gibt es historischbeding in unterschiedlichen Fassungen (AFUAM, Orden, 3WK, Schröder, ...) im Wesentlichen sind diese Fassungen sich jedoch sehr sehr ähnlich, sogar im Internationalen Vergleich und über die Jahrhunderte hinweg.

Man kann immer nur von Ritualtexten lesen aber es soll auch bestimmte Geheimzeichen und Geheimsymole und was weiß ich noch alles geben. Freimaurer begrüßen sich angeblich mit einem bestimmten geheimen Handschlag nebst "Passwort".

Teil dieser Rituale sind die berühmten Griffe, Passworte usw. diese stammen aus der Bauhütten Zeit und waren wohl soetwas wie ein Diplom. Ein Geselle konnte mit Gesellenzeichen/Handschlag und/oder Passwort auf einer anderen Baustelle als Geselle vorstellig werden.
Heute haben diese Zeichen nur rituellen Character, ja man würde einen anderen Freimaurer viel eher an anderen Dingen erkennen als daran das er Dir unvermittelt den Handschlag der Lehrlinge gibt. Ich würde nie jemandem von dem ich nicht sowieso schon sicher weiß das er ein Maurer ist den Griff geben.

Hier im Forum erkennen sich Maurer untereinander auch recht zuverlässig an dem was sie sagen und wie sie bestimmte Dinge sagen. Lies mal Ernst und Falk, da ist das ganz interessant dargestellt.

Also einen anderen Maurer begrüße ich mit "Hallo XY wie geht es Dir!", also wie einen Freund. Ein Griff ist Quatsch, er weiß das ich Maurer bin und ich weiß das von Ihm was soll Griff oder Passwort.

Diese Dinge werden nur genau dann gebraucht wenn man eine andere Loge besucht und dort niemanden(!) persönlich kennt. Dann kann man geprüft werden.

Es soll durch das Ritual eine Sozialisation stattfinden usw usw.

Was bitte?

Muss ich mir das so vorstellen?: Da murmeln alle anwesenden einer Tempelarbeitsrunde (geschlossene Logensitzung) irgendwelche Texte gemeinsam ..so wie manche Leute gemeinsam beten? Finden da auch andere Geschichten wie körperliche Handlungvollzüge statt?

Es gibt eine Sitzordnung und Beamte, der Meister vom Stuhl etwa sitzt im Osten, die Aufseher im Süden und Westen, oder auch beide im Westen. Es gibt einen Sekretär und noch einige andere Beamte die Ihre verschiedenen Positionen im Tempel haben. Es findet zwischen diesen "handelnden" ein genau definiertes Zwiegespräch statt, also etwa zwischen Meister und erstem und zweitem Aufseher, zwischen den Aufseher, ... dabei werden auch Handlungen vorgenommen (etwa Kerzen entzünden).

Werden "Sünder" welcher Art auch immer, rituell bestraft?

Bitte wie?
Nein.

Um in einen höheren Grad aufzusteigen werden auch Rituale vollzogen. Sind Rituale auch evtl nicht zu "schaffen" oder zu bestehen für manche Personen, welche dann eben nicht aufsteigen?

Es gibt eine sog. Werklehre, also freimaurerische Lehrinhalte die man gerne mal erlernen kann. Dies sind im wesentlichen der Ritualablauf und der Umgang mit Symbolen.
Das es jemand nicht geschafft hätte, der es wollte wäre mir neu.


Hat jede Loge ihre eigenen Rituale oder gibt es da bestimmte Richtlinien?

Die sind von der Großloge Festgelegt. In Deutschland gibt es aus historischen Gründen mehr Varianten als in anderen Ländern, aber auch diese Varianten sind von der Großloge bestätigt.

Und last but not least warum dürfen nicht endlich mal Frauen da rein???? Gibts da nicht eine Lobby kann man da nichts tun? Und ich will nicht wieder hören, dass es in inoffiziellen Logen manchmal eine Frau schaft sich da anzuschließen.

Es gibt gemischte Logen und reine Frauen Logen. Eigentlich ist da die ganze Bandbreite vorhanden.
Du beziehst Dich wohl auf "Regularität" nun, es stimmt schon das eine Frauen Loge nicht "regulär" ist, aber was schert das jemanden? In unserem Logenhaus arbeiten Frauen Logen, gemischte Logen, chrsitliche Logen, ... im Restaurant treffen sich dann alle. Ich sehe da weniger Probleme damit. Ohne Zweifel arbeiten diese Logen auch freimaurereisch, und auf den Inhalt kommt es da an und nicht darauf ob irgendwer es regulär nennt oder nicht denke ich.
 

Ehemaliger_User

Beatus ille, qui procul negotiis.
10. April 2002
29.054
AW: Freimaurer

:rofl:Hallo Simple Man;
Macht doch einfach nen Frauenclub auf, in den keine Männer rein dürfen ... da macht ihr dann irgendwelche geheimnissvollen Frauensachen (:sabber:) und wir Männer sterben vor Neugier ...

:roll:
Das machen wir doch längst, nur sehr diskret....
Was für einen Grund sollte es eigentlich geben, dass die FM Frauen zulassen? :gruebel:

Keinen, denn sie haben ja alte Plichten. :rofl:


In alten Zeiten durfte kein Meister oder Mitbruder fehlen - besonders dann nicht, wenn er aufgefordert war zu erscheinen -, ohne sich einem strengen Verweis auszusetzen, es sei denn, Meister und Aufseher hätten sich davon überzeugt, daß ein zwingender Grund ihn am Erscheinen verhindert hatte. Die als Mitglieder einer Loge aufgenommenen Personen müssen gute und aufrichtige Männer sein, von freier Geburt, in reifem und gesetztem Alter, keine Leibeigenen, keine Frauen, keine sittenlosen und übel beleumdeten Menschen, sondern nur solche von gutem Ruf.

Obwohl sie jetzt nicht mehr, nur Männer im gereiften Alter aufnehmen, sondern auch ab 21 Jahren.

Alte Pflichten
 

Ehemaliger_User

Beatus ille, qui procul negotiis.
10. April 2002
29.054
AW: Freimaurer

@ Malakim: danke das war schon sehr aufschlussreich und weil ich ein ziemlich neugierigis Weib bin würde mich dann noch brennend interessieren, was denn bei euch Freimaurern "arbeiten" heißt. Sicher wird man bei euch nicht noch die früher üblichen Handwerkskünste erlernen und ausüben auserdem würde ich noch gerne wissen was "Umgang mit Symbolen" bedeutet.

Muss ich mir einen Ritualablauf wie einen Ritterschlag vorstellen?


Antwort auf deine Frage was bitte:
Es soll durch das Ritual eine Sozialisation stattfinden usw usw. = eben der Zusammenhalt gefördert werden und Leute in die FM Gesellschaft einbinden usw usw...

Dann noch eine ganz brennende Frage: Wozu bitte braucht ihr Aufseher?? Und wenn einer nicht nach Freimaureridealen handelt gibts da irgendeine Form von Bestrafung oder droht da gleich der Ausschluss?


Gruß

Baronesse
 

Marco W

Geselle
8. November 2009
44
AW: Freimaurer

@Baroness de Berjaraque
Soweit ich gelesen hab (wenn ichs jetze nicht falsch wiedergebe) gibts eine reine Frauen Fm-Loge in Hamburg und in 2 andren Großstädten, welche ich jetze nimmer genau weiß. Und wie angesprochen einige gemischte.
Aber wenn das stimmt sind die Frauen und gemischten Logen zur Zeit nicht anerkannt von der FM Hauptloge.

Was die treffen betrifft, hatte angenommen das es mehr als nur 1x die Woche ist. Das was ich gelesen hatte sah nahc mehr aus, gab aber keine genaue Angabe dazu.
1x die Woche ist in der Tat dann nicht viel, ist ja quasie fast nix andres als mit Freunden 1x die Woche in der Kneipe zu sitzen und sich zu unterhalten ;)
 

Ähnliche Beiträge

Oben Unten