Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Impfen ..ja oder nein?

William Morris

Groß-Pontifex
4. Mai 2015
2.883
Ist man blöd wenn man seine Kinder nicht gegen Covid impfen lässt? Warum?
Ausser der Propaganda unserer sauberen Regierung sehe ich keinen vernünftigen Grund dies zu tun?
Darüber kann man trefflich streiten, wobei ich da jetzt auch nicht den Sinn sehe. Mir geht eher um Aussagen wie Schnaps gegen Tetanus. Oder um die Verweigerung einer Masernimpfung.
 

Malakim

Insubordinate
31. August 2004
12.867
Darüber kann man trefflich streiten, wobei ich da jetzt auch nicht den Sinn sehe. Mir geht eher um Aussagen wie Schnaps gegen Tetanus. Oder um die Verweigerung einer Masernimpfung.

Wie im Chat geschrieben oder einfach ausgedrückt:
Wer einmal lügt dem glaubt man nicht.

Es wurde ja nun alles getan das die ganze Impferei unglaubwürdig wird. Das dann Leute die nicht in der Lage sind Wissenschaft, gesichertes WIssen und Experimentelles zu trennen vollständig überschwingen und glauben es gäbe keine Viren ist doch auch klar.
 

William Morris

Groß-Pontifex
4. Mai 2015
2.883
Wie im Chat geschrieben oder einfach ausgedrückt:
Wer einmal lügt dem glaubt man nicht.

Es wurde ja nun alles getan das die ganze Impferei unglaubwürdig wird. Das dann Leute die nicht in der Lage sind Wissenschaft, gesichertes WIssen und Experimentelles zu trennen vollständig überschwingen und glauben es gäbe keine Viren ist doch auch klar.
Das könnte allerdings fatale Folgen haben, wir leben ja trotz allem in einer Wohlstandsblase und sind auch von exotischen oder Mangelkrankheiten, die vor 150 Jahren noch völlig normal waren, verschont. Dafür kamen dann vielleicht andere Krankheiten, aber möchte jetzt wirklich jemand Kinderlähmung zurückhaben?
 

Malakim

Insubordinate
31. August 2004
12.867
Das könnte allerdings fatale Folgen haben, wir leben ja trotz allem in einer Wohlstandsblase und sind auch von exotischen oder Mangelkrankheiten, die vor 150 Jahren noch völlig normal waren, verschont. Dafür kamen dann vielleicht andere Krankheiten, aber möchte jetzt wirklich jemand Kinderlähmung zurückhaben?

So richtige Impfgegner schnallen das nicht.
Ich empfehle dann immer einen Besuch auf dem Friedhof und zu prüfen wann (Daten) die Kindergräber signifikant weniger werden.
 

Vercingetorix

Großer Auserwählter
22. Juli 2018
1.627
So richtige Impfgegner schnallen das nicht.
Ich empfehle dann immer einen Besuch auf dem Friedhof und zu prüfen wann (Daten) die Kindergräber signifikant weniger werden.
Das hilft doch nicht, dafür finden die dann 100 andere Gründe. Aber auf gar keinen Fall war es medizinischer Fortschritt und Impfungen.
 

William Morris

Groß-Pontifex
4. Mai 2015
2.883
Ich hatte auch mal meine Tetanusimpfung auffrischen lassen und das zufällig einer Bekannten erzählt und die dann gleich so: Oh Nein, die Impfung braucht man nicht, die Krankheit wird nur von Pferden übertragen. Auch sonst ignorierte sie alle Erfolge von Impfungen und schob das auf bessere Hygiene und gesündere Ernährung und war ganz stolz, ihr Kind wäre nicht geimpft. Also scheinbar gegen alles nicht, so weit das möglich ist.
 

Barlei

Großer Auserwählter
28. November 2013
1.641
Ich empfehle dann immer einen Besuch auf dem Friedhof und zu prüfen wann (Daten) die Kindergräber signifikant weniger werden.

Und dann sollte man auch prüfen wann die Massenimpfungen eingeführt worden sind.

Dann kann man feststellen das die Zahlen auch vor der Einführung der Impfungen signifikant gesunken sind. Das kann ich jetzt nicht für alle Krankheiten behaupten, sondern kann, aus der Erinnerung, jetzt nur für Masern, Tetanus und Polio sprechen.

Ich nehme an das hat dann mit Fortschritt in Medizin, Hygiene, Wohlstand, Nahrung, u.s.w. zu tun.

Ich wäre der letzte der behaupten würde, das diese Impfungen deshalb nutzlos sind, aber ganz offensichtlich gibt es auch andere Gründe für das Zurückgehen von Krankheiten.

Na ja, wie bei fast allem gibt es nicht nur schwarz weiß.
 

Vercingetorix

Großer Auserwählter
22. Juli 2018
1.627
Und dann sollte man auch prüfen wann die Massenimpfungen eingeführt worden sind.
Bei Polio z.B. gibt es sehr gute Daten für die USA und Kanada. Dort ist ganz klar zu sehen, dass das Absinken der Fall- und Todeszahlen 1955 beginnt. Just 1 Jahr nach Beginn der großangelegten Impfungen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Vercingetorix

Großer Auserwählter
22. Juli 2018
1.627
Für Masern usw kenne ich die Daten nicht. Schlussendlich ist jeder Elternteil dem wohl seines Kindes verpflichtet und jeder Mensch seinem Gewissen.
 

Barlei

Großer Auserwählter
28. November 2013
1.641
Unsinnige Impfungen ist ja gerade auch sehr aktuell.
Habe gestern auch die aktuelle Impfkampagne auch auf Sky sehen dürfen/müssen.
Eine Lehrerin, vielleicht Mitte dreißig (ich hoffe ich tue ihr damit nicht unrecht), hat sich Impfen lassen, zum Schutz der Kinder natürlich.

Jeder weiß mittlerweile das dies nicht stimmen kann.
1. Weil für Kinder keine Gefahr besteht.
2. Weil kein Fremdschutz oder Eigenschutz besteht.

Offenes Lügen eben.

Wie kann ich denn wissen das dieses Lügen nicht auch andere Impfungen betrifft?
 

Malakim

Insubordinate
31. August 2004
12.867
Unsinnige Impfungen ist ja gerade auch sehr aktuell.
Habe gestern auch die aktuelle Impfkampagne auch auf Sky sehen dürfen/müssen.
Eine Lehrerin, vielleicht Mitte dreißig (ich hoffe ich tue ihr damit nicht unrecht), hat sich Impfen lassen, zum Schutz der Kinder natürlich.

Jeder weiß mittlerweile das dies nicht stimmen kann.
1. Weil für Kinder keine Gefahr besteht.
2. Weil kein Fremdschutz oder Eigenschutz besteht.

ÄÄä doch Eigtenschutz besteht.

AChso das kann man wissen weil der Erfolg sichtbar und messbar ist und gemessen wird und wurde.
 

Barlei

Großer Auserwählter
28. November 2013
1.641
ÄÄä doch Eigtenschutz besteht.

AChso das kann man wissen weil der Erfolg sichtbar und messbar ist und gemessen wird und wurde.
Okay, und in welchem Land kann man das Messen? In unserem Land? Da bin ich skeptisch.
Dazu fehlen doch einfach zu viele Daten?
Jede Menge Daten.
In unserem Land(auch global betrachtet) wird immer noch nicht flächendeckend erfasst, wer "mit" oder "aufgrund" von Corona im Krankenhaus oder der Intensivstation landet/liegt.

Ein Bundesland tut dies. Leider insgesamt immer noch zu wenig Zahlen, was z.B. die Gesamtbelegung betrifft, damit man das dann wirklich alles gut einordnen könnte, aber immerhin unterscheiden sie ihre Coronazahlen zwischen, "mit und "aufgrund".
Die Zahlen sind erstaunlich.
Weil die mit Abstand meisten Coronafälle, Zufallsbefunde sind.
(Rheinland-Pfalz, war es glaub ich. Ich hatte das hier "berichtet" und verlinkt.)

Das heißt, die Coronatoten müssen nicht "aufgrund", sondern können zu einem Großteil auch "mit" Corona verstorben sein.

Und das heißt auch, das die ganzen Zufallsbefunde, die jeden Tag gefunden werden, einen erheblichen Aufwand zwecks der Maßnahmen haben ....... Trennung ...... Isolation u.s.w. .......
Ich habe im Krankenhaus erst kürzlich gesehen was die Maßnahmen für mich und vor allem für das Personal bedeuten.

Da betrachte ich die Belastungen der Krankenhäuser, von der man überall spricht, in einem ganz anderen Licht.

Zufallsbefunde ....... das kann man sich nicht ausmalen ....... aber gut ....... ich schweife ab .....

Zurück zum Thema......

Diese Zahl an Toten könnte man mit entsprechenden Obduktionen bestätigen.
Gibt es diese Obduktionen nicht, dann halte ich es für schwierig, das man das wirklich gut Messen kann.

Gibt es, ernstgemeinte und flächendeckende Obduktionen in unserem Land, mit ergebnisoffener Diskussion?

Ich weiß nicht.
Ich halte das für ein Narrativ.

Klar, ich weiß, ich verstehe das halt nicht. Wissenschaft und so ......
Und vielleicht liege ich tatsächlich einfach nur falsch.

Aber ich bin froh, das ich hier sagen kann, was ich denke. :-)
Ist nicht immer leicht aber so soll es ja auch sein.

Danke an dieses Forum.
 

Ähnliche Beiträge

Oben Unten