Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Prophezeiungen

Dr.Feelgood

Gesperrter Benutzer
5. April 2021
787
Wie es oben schon geschrieben wurde hat Pike das alles nicht geschrieben.
Ja, doch wie es ganz oben schon geschrieben wurde, geht es nicht darum wer es geschrieben hat. Auch Irlmaier hat meine ich nichts von seinen Prophezeiungen selbst geschrieben, es wurde überliefert von Zeitzeugen. Aber auch darum geht es nicht, faszinierend ist wie beide Aussagen auch der dritten Quelle ähneln, eine Quelle dessen Autor noch weit aus umstrittener ist.

Mir egal wer diese Texte da geschrieben hat, sicher ist dass alle Quellen das Selbe sagen, in ihrer Meinung stimmen alle überein und ich kann mich da nur anschließen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Vercingetorix

Ritter vom Schwert
22. Juli 2018
2.072
Ja, doch wie es ganz oben schon geschrieben wurde, geht es nicht darum wer es geschrieben hat.
Doch irgendwie geht es schon darum. Wer die Texte geschrieben hat impliziert nämlich auch wann jene geschrieben wurden.
Das wiederum ist relevant für die Beurteilung ob in den Texten Ereignisse der Zukunft "vorhergesagt" werden. Im Grunde ein recht einfach zu verstehendes Konzept.

Im Fall von Pike ist es eben so, dass der Brief nicht existiert, bzw. Pike keinen solchen geschrieben hat. Ergo stammt der Inhalt kaum aus dem Jahr 1871. Da es sich beim Inhalt um die alt bekannten Narrative handelt tippe ich auf 1980er oder 1990er Jahre.
Bei Irlmeier ist die Sache noch viel praktischer, der hat gar nichts schriftliches hinterlassen. Das ist dann Hörensagen vom Hörensagen. Ich bin schon gespannt auf deine 3. "Quelle"...einen 5er auf die Protokolle, wer bietet mehr?

alle überein und ich kann mich da nur anschließen.
Da haben wir es, herzlichen Dank fürs fallen lassen der Maske. Nicht das es mich erstaunen würde.
 

William Morris

Noachite
4. Mai 2015
3.362
Die ganzen Wirrezeiungen kranken doch schon mal daran, es gibt keinen Luzifer , aber Gläubige scheinen eine perverse Freude daran zu haben, Menschen leiden zu lassen, damit sie zum richtigen (also ihrer eigenen Meinung nach) Gott finden. Ein Extrembeispiel ist da Fernsehprediger Peter Hahne, der auch der Meinung war, wenn Menschen genug leiden, werden sie zum Glauben zurückkommen. Trotzdem hält er sich ganz bestimmt für einen moralisch integren Menschen, bleibt aber ein widerlicher Dummkopf.
 

Ein wilder Jäger

Barbarisches Relikt
Teammitglied
18. November 2007
21.057
Ich kann diese Texte leider überhaupt nicht lesen, weil ich das sinnlose Geschwurbel nicht ertrage. Lauter leere Worte, die grandios klingen sollen und überhaupt nichts konkretes aussagen. Schon der erste zitierte Absatz mit der Manifestation der luziferischen Lehre (oder so ähnlich) reicht mir. Der ist schon wie Schaum, man beißt rein und was bleibt, ist ein wenig Seifengeschmack.
 

Bella Varia

Geheimer Meister
30. Juli 2023
355
Zahlreiche Vorhersagen von Alois Irlmaier beziehen sich auf den 3. Weltkrieg. Befeuert werden die Spekulationen um einen bevorstehenden Krieg in der Gegenwart durch das Eintreffen verschiedener Prognosen. Der Hellseher machte den Nahen Osten als Ausgangspunkt für den 3. Weltkrieg aus.
Zitat: https://www.wahrsager.de/wahrsagen/hellseher-alois-irlmaier

Über die Möglichkeit eines dritten Weltkriegs ist noch nie so viel gesprochen worden, seit die Spannungen um den Gaza-Streifen so eskaliert sind.
 

Ein wilder Jäger

Barbarisches Relikt
Teammitglied
18. November 2007
21.057
Irlmaier ist 1959 gestorben. Damals hatte jeder Dritte Angst vor einem neuen Weltkrieg. Wir nannten es auch den Kalten Krieg, die junge Generation hat keine Ahnung mehr davon. Vor ein paar Jahren habe ich in der alten belgischen Raketenstellung, wo wir immer geübt haben, ein paar feiernde junge Leute um die 18 getroffen und es ergab sich, daß ich denen erklären mußte, was der Kalte Krieg, die Sowjetunion und die deutsche Teilung waren...
 

Dr.Feelgood

Gesperrter Benutzer
5. April 2021
787
Ich kann diese Texte leider überhaupt nicht lesen, weil ich das sinnlose Geschwurbel nicht ertrage.

Ich denke das es eher damit zusammenhängt das Sie diese Teste nicht verstehen können, was ihnen dann wie sinnloses Geschwurbel vorkommt, Selbst geben dieses Missverständnis auch zu, da sie sich selbst nicht erklären können was eine Lehre Luzifers ist.

Von nichts kommt nichts


Wie wäre es mit der Bibel als dritte Quelle ? - Wollen wir uns auch darüber streiten wer dieses Buch wann geschrieben hat ?

Ich denke, weder Sie noch ein anderer in diesem Forum kann zu diesem Buch etwas sagen, schließlich besteht kein Verständnis.

Interessant ist doch ihre Feststellung über den Kalten Krieg, denn obwohl der Kalte Krieg einen Konflikt zwischen der UDSSR und den USA darstellt, so berichten die Prophezeiungen davon wie der 3 Weltkrieg im mittleren Osten ausbricht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Dr.Feelgood

Gesperrter Benutzer
5. April 2021
787
Oh Mist, wohlmöglich kann ich das auch nicht.
Zum besseren Verständnis wäre es sicher gut wenn Sie das hier erklären können.
Gibt es denn Luzifer so das er eine Lehre haben kann?

Habe ich bereits getan, sie müssen etwas genauer lesen. Mit dieser Lehre ist mit absoluter Sicherheit ein ganzes Weltbild gemeint. Eine alte Weltanschauung wird den Atheismus ersetzen wie auch alle anderen Religion gleich mit.

Diese Weltanschauung die kommt sobald der Atheismus und das Christentum ausgerottet sind, die ist etwa so wie das genaue Gegenteil von allem woran die Menschen heute glauben, oder glauben zu wissen.

Doch Moment, eigentlich wäre das doch eine gute Frage, wer oder was soll den Luzifer überhaupt sein, dass ist ja auch so ein Begriff wo sich die Leute derart abartiges drunter vorstellen wie auch bei dem Wort Gott. Wenn sie mir jetzt sagen das sie nicht an Gott glauben, ich verstehe sie sehr gut, denn was sie unter diesem Begriff zu verstehen meinen, daran würde ich auch niemals glauben.

Das bedeutet nicht das es Gott nicht gibt, es bedeutet nur das es ihre Vorstellung von Gott nicht gibt, das ist ein sehr großer Unterschied!
 
Zuletzt bearbeitet:

Malakim

Insubordinate
31. August 2004
13.512
Habe ich bereits getan, sie müssen etwas genauer lesen. Mit dieser Lehre ist mit absoluter Sicherheit ein ganzes Weltbild gemeint. Eine alte Weltanschauung wird den Atheismus ersetzen wie auch alle anderen Religion gleich mit.

Nö. Auch nach nochmaligem Lesen steht da nichts über dieses "neue Weltbild mit GOtt".
Ferner möchte ich doch mal aus ganzem Herzen widersprechen was die vertretene Meinung über Atheismus betrifft. Wir sehen gerade Glaubenskonflikte und zwar reichlich. Atheismus ist kein Treiber der derzeitigen Lage, so überhaupt nicht.


Diese Weltanschauung die kommt sobald der Atheismus und das Christentum ausgerottet sind, die ist etwa so wie das genaue Gegenteil von allem woran die Menschen heute glauben, oder glauben zu wissen.

Das Gegenteil vom Christentum?
Klingt ja nicht sehr wünschenswert. Kann man das bitte konkretisieren?
Warum Luzifer, was hat der Morgenstern damit zu tun?


Doch Moment, eigentlich wäre das doch eine gute Frage, wer oder was soll den Luzifer überhaupt sein, dass ist ja auch so ein Begriff wo sich die Leute derart abartiges drunter vorstellen wie auch bei dem Wort Gott. Wenn sie mir jetzt sagen das sie nicht an Gott glauben, ich verstehe sie sehr gut, denn was sie unter diesem Begriff zu verstehen meinen, daran würde ich auch niemals glauben.

Ich bin sehr sicher das Sie keine Ahnung haben was ich von GOtt oder Theologie verstehe. Auch heften Sie sich an etwas das ich für ziemlich dumm halte: Glaube. Ich glaube nicht an GOtt und ich glaube auch nicht das es keinen GOtt gibt. Ich GLAUBE nicht und ich halte das was die meisten unter Glaube verstehen auch für ablehnenswert.

Das bedeutet nicht das es Gott nicht gibt, es bedeutet nur das es ihre Vorstellung von Gott nicht gibt, das ist ein sehr großer Unterschied!

Ich vermute das Sie nicht verstehen würden was ich unter dem Begriff GOtt verstehe. Aber es ist schön das Sie auch dazu einen "Glauben" haben. Derlei Dummheiten zeigen sich meist auf allen Ebenen.
 

Bella Varia

Geheimer Meister
30. Juli 2023
355
Dass die Frage nach einem dritten Weltkrieg in Europa aufkommt, ist nach dem zweiten immer schon irgendwie Thema gewesen. Der kalte Krieg war in den Empfindungen der Menschen eher eine unterschwellige Angst vor Russland. Der Ukraine-Krieg schürt weitere Ängste gegenüber den bereits vorhanden Ängsten vor Russland, was dazu führt, offener über die Möglichkeit eines dritten Weltkriegs zu sprechen, da praktisch ein Krieg in Europa entstanden ist. Doch mit dem Gaza-Krieg ist noch nie so viel und offen über die Möglichkeit eines dritten Weltkriegs gesprochen worden.
 

Dr.Feelgood

Gesperrter Benutzer
5. April 2021
787
Dass die Frage nach einem dritten Weltkrieg in Europa aufkommt, ist nach dem zweiten immer schon irgendwie Thema gewesen. Der kalte Krieg war in den Empfindungen der Menschen eher eine unterschwellige Angst vor Russland. Der Ukraine-Krieg schürt weitere Ängste gegenüber den bereits vorhanden Ängsten vor Russland, was dazu führt, offener über die Möglichkeit eines dritten Weltkriegs zu sprechen, da praktisch ein Krieg in Europa entstanden ist. Doch mit dem Gaza-Krieg ist noch nie so viel und offen über die Möglichkeit eines dritten Weltkriegs gesprochen worden.

Was diese Ängste angeht, so sind diese Mediengesteuert und lediglich projiziert, wer drauf reinfällt ist selber schuld.

Ja, ich denke da gerade alle einen dritten Weltkrieg erwarten, wird dieser solange sicher nicht stattfinden.

Zitat Bibel Offenbarung: Ihr werdet alle von Kriegen und Kriegsgerüchten hören, doch dies alles muss geschähen damit sich die Prophezeiung vollständig erfüllt, erst nach dem großen Krieg wird das Ende kommen.

Wir können ja die Situation jetzt einfach mal beobachten und ich denke es wird sich bald schon alles offenbaren. Da würde ich doch mal meine persönliche Prognose abgeben über die nächsten Jahre.

Da gerade alle nach Krieg schreien, wird zunächst nicht viel mehr passieren. Kritisch wird es sobald diese Konflikte zum Ende kommen und überall die rede von Frieden sein wird. 2024 kann es bereits beginnen, doch ich denke wir haben noch Zeit bis 2029, etwa 5 Jahre. Worauf ich gerade warte ist der "wissenschaftliche Beweis" für außerirdisches Leben. Laut dem Plan der mir vorliegt, soll dieses Alien-Scenario durchgespielt werden. Das es diese Außerirdischen natürlich so gar nicht geben kann, ist wenigen bereits völlig klar, die Propaganda der Medien wird die Masse jedoch nicht davon abhalten diesen Schwachsinn auch zu glauben.

Atheismus ist kein Treiber der derzeitigen Lage, so überhaupt nicht.

Ja, tatsächlich ist das so, alle Menschen auf der Welt sind Atheisten und auch die ganzen pseudo Gläubigen, glauben ebenso an die gleiche Weltanschauung wie alle Menschen es tun. Diese Weltanschauung ist dann auch die Ursache für alles Übel (Abel). Wie auch in dem Brief beschrieben, wird Atheismus mit dem Christentum in den gleichen Topf geschmissen, da schließlich beides auch zusammengehört.

Vielleicht sollten wir hier anderes Fragen? Wer die richtige Antwort will, muss in der Lage sein auch die richtige Frage zu stellen. Ich denke es geht nicht darum was jemand glaubt, wichtiger wäre doch die Frage warum?

Mal ein Beispiel: Mein Kollege glaubt an die Evolutionstheorie und ich habe ihn gefragt warum er dies tut? Er meint das ihm diese Theorie als sehr logisch erscheint. Aha! Meine Frage drauf, kennst du denn auch eine andere Theorie zur Lebensentstehung außerhalb der Evolutionstheorie und die Antwort darauf ist nein. Ich denke mein Kumpel muss zwangsläufig an eine Evolution glauben, weil ihm jegliche alternative fehlt, was bleibt ihm denn anderes übrig? Die meisten Menschen verwechseln diese Theorie mit ihrer eigenen Meinung, was Selbstbetrug ist, schließlich weiß jeder wer sich den Schwachsinn damals ausgedacht hat. Meine Frage, hätte man dir nichts in der Schule über diese Evolution erzählt, wärst du etwa von selbst auf solch eine abartige Theorie gekommen? Niemals! Und wieder hat das alles sehr viel mehr mit Psychologie zu tun, als das mein Kollege etwas von dieser Evolutionstheorie überhaupt versteht.

Ich denke an eine Evolutionstheorie kann man nur glauben wenn man, erstens, nichts davon versteht, zweites, jegliche alternative fehlt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Giacomo_S

Ritter der ehernen Schlange
13. August 2003
4.043
Meine Frage, hätte man dir nichts in der Schule über diese Evolution erzählt, wärst du etwa von selbst auf solch eine abartige Theorie gekommen? Niemals! Und wieder hat das alles sehr viel mehr mit Psychologie zu tun, als das mein Kollege etwas von dieser Evolutionstheorie überhaupt versteht.

Na, das nenne ich mal ein stichhaltiges Argument. Allerdings wäre ich wohl kaum auf den Satz des Pythargoras von selbst gekommen, hätte man mir diesen nicht gelehrt, und auf das Meiste andere sicher auch nicht.
 

Dr.Feelgood

Gesperrter Benutzer
5. April 2021
787
Ich bin sehr sicher das Sie keine Ahnung haben was ich von GOtt oder Theologie verstehe. Auch heften Sie sich an etwas das ich für ziemlich dumm halte: Glaube. Ich glaube nicht an GOtt und ich glaube auch nicht das es keinen GOtt gibt. Ich GLAUBE nicht und ich halte das was die meisten unter Glaube verstehen auch für ablehnenswert.

Bin voll bei dir, ich sehe es doch ebenso. Sollte ja auch mehr ein Beispiel sein, wollte nix direkt unterstellen.

Auch der Atheismus ist letztlich ebenso das genau Gleiche religiöse Glaubenssystem, welches sich lediglich als Wissenschaft verkleidet hat.
 

Dr.Feelgood

Gesperrter Benutzer
5. April 2021
787
Na, das nenne ich mal ein stichhaltiges Argument. Allerdings wäre ich wohl kaum auf den Satz des Pythargoras von selbst gekommen, hätte man mir diesen nicht gelehrt, und auf das Meiste andere sicher auch nicht.

Da wäre doch die Frage, woher hat Pythagoras diesen Satz nur her ?

Hat er den Satz aus der Schule oder ?

Paris_Tuileries_Garden_Facepalm_statue-1200x666.jpg
 

Dr.Feelgood

Gesperrter Benutzer
5. April 2021
787
Satz des Pythargoras
Alles was der Mensch den Tieren antut, wird auch wieder auf den Menschen zurückfallen!

Na, das nenne ich mal ein stichhaltiges Argument.

Über diesen Satz des Pythagoras wurden sie offenbar nicht informiert in ihrer Schule? Dabei hängt davon doch so viel mehr ab als eine Hypotenuse zu berechnen.


Solange es Schlachthäuser gibt, solange wird es auch Schlachtfelder geben. (Leo Tolstoy)

Solange die Menschen Tiere, quälen, foltern und erschlagen, solange werden wir Krieg auf Erden haben.
George Bernard Shaw
Irisch-britischer Dramatiker,
Politiker, Satiriker, Musikkritiker und Pazifist
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Beiträge

Oben Unten