Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Aliens - Es gibt sie!

MatScientist

Meister vom Königlichen Gewölbe
21. März 2014
1.497
Was das Thema Überbevölkerung auf der Erde angeht gibts bei Milliardären und sonstigen Eliten genau zwei Ansichten:
Andere Planeten erobern: Bezos und Musk
Den Planeten entvölkern und strenge Geburtenkontrolle: Rockefeller, Gates und Konsorten (Rockefeller Population Council und Planned Parenthood usw.). Aber keine Sorge, die von Gates weltweit verteilte Impfung ist einfach nur da um jeden bestmöglich zu schützen, damit das Bevölkerungswachstum immer fröhlich weitergeht.
 

Giacomo_S

Ritter vom Osten und Westen
13. August 2003
2.504
Was das Thema Überbevölkerung auf der Erde angeht gibts bei Milliardären und sonstigen Eliten genau zwei Ansichten:
Andere Planeten erobern: Bezos und Musk

Das sind Technikträume. Selbst auf den entferntesten Orten der Erde, wie der Antarktis, können Menschen trotz aller ständigen Unterstützung bewohnter Erdteile nicht dauerhaft leben. Und da stellen sich die gravierendsten Probleme z.B. des Mars noch gar nicht.

Den Planeten entvölkern und strenge Geburtenkontrolle: Rockefeller, Gates und Konsorten (Rockefeller Population Council und Planned Parenthood usw.).

Eines zeichnet sich in allen Entwicklungs- und Schwellenländern ab: Sobald sich die Lebensumstände der Menschen verbessern, sinkt auch die Geburtenrate.

Aber keine Sorge, die von Gates weltweit verteilte Impfung ist einfach nur da um jeden bestmöglich zu schützen, damit das Bevölkerungswachstum immer fröhlich weitergeht.

Das ist zynisch - und falsch.
Seit Anbeginn der Menschheitsgeschichte nahm die Bevölkerung zu. Es gab nur eine einzige, winzige Delle in der Zunahme und auch nur von verglw. kurzer Dauer: Die Pest im 14. Jh.
 

MatScientist

Meister vom Königlichen Gewölbe
21. März 2014
1.497
Das sind Technikträume. Selbst auf den entferntesten Orten der Erde, wie der Antarktis, können Menschen trotz aller ständigen Unterstützung bewohnter Erdteile nicht dauerhaft leben. Und da stellen sich die gravierendsten Probleme z.B. des Mars noch gar nicht.



Eines zeichnet sich in allen Entwicklungs- und Schwellenländern ab: Sobald sich die Lebensumstände der Menschen verbessern, sinkt auch die Geburtenrate.



Das ist zynisch - und falsch.
Seit Anbeginn der Menschheitsgeschichte nahm die Bevölkerung zu. Es gab nur eine einzige, winzige Delle in der Zunahme und auch nur von verglw. kurzer Dauer: Die Pest im 14. Jh.
Angenommen jetzt werden 5 Milliarden Menschen geimpft, und bei 20% führt die Genmodifikation zum Tod. Dann ist es ein Massenmord an einer Milliarde Menschen, Holocaust mal 150.
 

Malakim

Insubordinate
31. August 2004
11.259
Angenommen jetzt werden 5 Milliarden Menschen geimpft, und bei 20% führt die Genmodifikation zum Tod. Dann ist es ein Massenmord an einer Milliarde Menschen, Holocaust mal 150.
Ausgesprochen unwahrscheinliches Szenario.

Gezielt klappt das schonmal nicht, man müsste ja X gewissenlose Forscher finden die an so einer Impfung beteiligt sind.
Dazu müsste man noch X gewissenlose Staatschefs finden die nicht sofort das Impfen abbrechen wenn eine große Anzahl Menschen stirbt.

... und so weiter.
 

Popocatepetl

Ritter der ehernen Schlange
27. August 2013
4.025
zwar ebenfalls unwahrscheinlich, doch so 1-2 generationen unfruchtbarkeit wären echt mal ne katastrophe...
 

MatScientist

Meister vom Königlichen Gewölbe
21. März 2014
1.497
Was genau meinst du eigentlich Genmodifikation?
Und was ist die Wissenschaftliche Definition davon?
Na wenn dein Körper auf einmal von sich aus Covid Antikörper produziert, dann hat sich was verändert. Außerdem beeinflusst RNA die DNA. Es gab bisher keine Zulassung für das Zeug weil die Folgen äußerst schwer abzuschätzen sind. Bei einer DNA Test Impfung vor ein Paar Jahren kams zur Krebskatastrophe. Das war aber nicht gegen Sars sondern was anderes müssts jetzt raussuchen
 

MatScientist

Meister vom Königlichen Gewölbe
21. März 2014
1.497
Ausgesprochen unwahrscheinliches Szenario.

Gezielt klappt das schonmal nicht, man müsste ja X gewissenlose Forscher finden die an so einer Impfung beteiligt sind.
Dazu müsste man noch X gewissenlose Staatschefs finden die nicht sofort das Impfen abbrechen wenn eine große Anzahl Menschen stirbt.

... und so weiter.
Und was ist wenn man erst ein Jahr nach der Impfung stirbt und bis dahin jeder geimpft ist? No way back! Einmal drin das Zeug bekommst es nie wieder raus. Es gibt keine washout phase bei der Art von Impfung.
 

Vercingetorix

Erlauchter Auserwählter der Fünfzehn
22. Juli 2018
1.013
Na wenn dein Körper auf einmal von sich aus Covid Antikörper produziert, dann hat sich was verändert. Außerdem beeinflusst RNA die DNA. Es gab bisher keine Zulassung für das Zeug weil die Folgen äußerst schwer abzuschätzen sind. Bei einer DNA Test Impfung vor ein Paar Jahren kams zur Krebskatastrophe. Das war aber nicht gegen Sars sondern was anderes müssts jetzt raussuchen
Soweit ich weiss wird keine DNA verändert. Die Frage ob dies der Fall ist wurde meines Wissens ausführlich untersucht.
RNA ist nicht gleich DNA.

Aber die Menschen die an mRNA Impfstoffen forschen sind ja keine Superschurken oder so. Diese Menschen haben mit Sicherheit nicht die Absicht die Weltbevölkerung zu dezimieren.

Es ist schon Bemerkenswert das es mittlerweile in jedem Faden um Impfungen geht....
 
Zuletzt bearbeitet:

MatScientist

Meister vom Königlichen Gewölbe
21. März 2014
1.497
Soweit ich weiss wird keine DNA verändert. Die Frage ob dies der Fall ist wurde meines Wissens ausführlich untersucht.
RNA ist nicht gleich DNA.

Aber die Menschen die an mRNA Impfstoffen forschen sind ja keine Superschurken oder so. Diese Menschen haben mit Sicherheit nicht die Absicht die Weltbevölkerung zu dezimieren.

Es ist schon Bemerkenswert das es mittlerweile in jedem Faden um Impfungen geht....
muss jeder selber wissen. Das wichtigste ist auf Intuition zu vertrauen, sagte schon Einstein. Und die sagt mir dass da was faul ist.
 

Giacomo_S

Ritter vom Osten und Westen
13. August 2003
2.504
Soweit ich weiss wird keine DNA verändert. Die Frage ob dies der Fall ist wurde meines Wissens ausführlich untersucht.
RNA ist nicht gleich DNA.

Würde mir nichts ausmachen. Bin sowieso ein Mutant.

Aber die Menschen die an mRNA Impfstoffen forschen sind ja keine Superschurken oder so. Diese Menschen haben mit Sicherheit nicht die Absicht die Weltbevölkerung zu dezimieren.

Selbst wenn. Als Mutant sind Superschurken für mich keine Gegner.

Es ist schon Bemerkenswert das es mittlerweile in jedem Faden um Impfungen geht....

Nur weil Du nicht paranoid bist, heisst das noch lange nicht, sie wären nicht hinter Dir her!
 

William Morris

Ritter vom Osten und Westen
4. Mai 2015
2.586
muss jeder selber wissen. Das wichtigste ist auf Intuition zu vertrauen, sagte schon Einstein. Und die sagt mir dass da was faul ist.
Dein Problem ist, nur weil du denkst, bist du nicht wie Einstein. Du bleibst eher wie Jana aus Kassel, nur ohne Fallbeil.

Ist jetzt ein bisschen wie Hohlerde gegen Flacherde: ist in dem Impfstoff ein Chip mit dem wir überwacht werden oder bringt er uns nach einer gewissen Zeit um? Oder ist der Chip der Killerchip mit einem Countdown und bei Null macht es Bähm und der Kopf ist ab. Ja, die moderne Wissenschaft, immer für eine Überraschung gut.
 

Malakim

Insubordinate
31. August 2004
11.259
Und was ist wenn man erst ein Jahr nach der Impfung stirbt und bis dahin jeder geimpft ist? No way back! Einmal drin das Zeug bekommst es nie wieder raus. Es gibt keine washout phase bei der Art von Impfung.

Dir ist schon klar wieviele Labore und WIssenschaftler dann schweigend einen Massenmord billigen müssten?
 

Viminal

Großer Auserwählter
10. Juni 2009
1.887
Und was ist wenn man erst ein Jahr nach der Impfung stirbt und bis dahin jeder geimpft ist? No way back! Einmal drin das Zeug bekommst es nie wieder raus. Es gibt keine washout phase bei der Art von Impfung.
Und warum haben die Eliten dann nicht gleich das Virus so tödlich gestaltet? Wozu der Umweg über die Impfung?
 

MatScientist

Meister vom Königlichen Gewölbe
21. März 2014
1.497
Und warum haben die Eliten dann nicht gleich das Virus so tödlich gestaltet? Wozu der Umweg über die Impfung?
Wieso Umweg? Das bringt Milliarden über Abermilliarden. Außerdem schaffen sie so einen modus operandi um Zeug in jeden Menschen zu spritzen und so die Menschheit zu designen (über Genom-abhängige Auswirkungen von Genimpfstoffen wird schon lange geforscht siehe FUNVAX).

Außerdem können sie immer noch eine Stufe härter nachlegen, und einen tödlicheren Virus freisetzen und es als Coronamutation deklarieren. Covid 21, Covid 23,.....

Das Spiel ist endlos und geht so lange bis das Ziel erreicht ist. Jetzt werden sie erst mal schauen ob genügend Leute freiwillig auf die Impfung reinfallen, es wird von Merkel umd Spahn fast schon manisch eine Impfquote von 65% gefordert welche komischerweise exakt zu den Vorraussagen der deagle list passt. Und zwar auf die Million genau.

Das Konzept sollte nicht neu sein, in Jodorkowskys Holy Mountain war der eine Bösewicht ja ein Staatslenker der mittels Massenmord die Staatsfinanzen sanieren wollte.
 

Ähnliche Beiträge

Oben Unten