Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Das ist Freimauerei

Ein wilder Jäger

Barbarisches Relikt
Teammitglied
18. November 2007
17.934
Es bleibt dir unbenommen, Nachbar, FM als "Freizeitbeschäftigung" zu betrachten und ich bin der Letzte, der dir deine Haltung zur FM vorhalten oder bestreiten will.
Nur hast du dir dann nicht gelegentlich die Frage gestellt woher du kommst, wohin du gehst und was der Sinn deines Daseins auf diesem Planeten sein könnte.

Große Denker der Freimaurerei haben sich mit diesen Gedanken intensiv beschäftigt und versucht Antworten zu geben, oder zumindest Hinweise zu finden. Machen sich die "Mitglieder anderer Freizeitvereine" über solche Fragen ebenfalls Gedanken und stehen die Freimaurer in gleicher Linie?

Wenn es "nur" eine Freizeitbeschäftigung ist - warum bekämpfen Religionsgemeinschaften seit hunderten von Jahren die FM oder warum ist die FM für Diktaturen ein "Dorn im Auge"?

Nur Freizeitbeschäftigung?
Da gehe ich lieber Golf spielen und erspare mir den Stress auf Reisen in islamische Länder meine sonst getragenen Abzeichen zu verbergen.
Aber OK - für dich ist es eine Freizeitbeschäftigung!
Habe weiter viel Spaß dabei.
Gratulation. Damit ist für mich die Definition einer Religion erfüllt.
 

Malakim

Insubordinate
31. August 2004
11.236
Gratulation. Damit ist für mich die Definition einer Religion erfüllt.

So interpretiert sehe ich das ähnlich.
Nur eben befasst sich die FM eigentlich ganz genau nur mit dem Teil zwischen den beiden eschatologischen Polen und überlässt die Pole dem einzelnen Freimaurer. Dabei kommt eine Beschäftigung mit dem woher und wohin heraus aber eben ohne vorgegebene Antworten wie in einer Religion.
 

Feuerseele

Ritter vom Schwert
31. Oktober 2017
2.104
Das halte ich für eine grobe Fehlinterpretation der Lage.
Doch die Gesellschaft ist gespalten. (Aber an und für sich ist sie untrennbar verbunden!<DARUM hat Ausbeutung extrem böse Folgen FÜR ALLE!)
Die Trennung ist Teil der Funtkion des lebendigen Lebens und daher auch in der Gesellschaft daueraktiv.
GEGEN die Trennung wurde NIE etwas unternommen!<(Das G. Maß wurde zu keiner Zeit beachtet!!!)
Die Trennung/Spaltung beschleunigt sich. Jede Erfindungen erhöht die Geschwindigkeit.
Die Trennung/Zerfall/Spaltung kann aus natürlichen Gründen<(von Natur aus) nicht gestoppt werden ABER man kann aufhalten.
Das entgegen Wirken.
JEDE Trennung/Spaltung kann MIT HILFE des G. Maß/Prinzip/FORMEL entgegenwirkend heilend behandelt werden. ... kontinuierlich und relativ gemütlich.
Das Leichte am G. Maß ist, dass da 2 Extreme sind. = Nur die Mitte muss analysiert werden.
Der Weg der Erkenntnis liegt in der Mitte, zwischen 2 Bekannten.

Eine Gesellschaft ist nur dann WERTVOLL, wenn alle zusammen ARBEITEN und wenn alle zusammen halten(Halt/Kitt/Kleber.)
Die Starken einer Gesellschaft müssen zusammenhalten ABER DABEI dürfen sich NICHT GEGEN die Schwachen arbeiten!!!

Das Wissen welches allzeit + überall +in allem zuerst aktiviert WERDEN muss, und ALLE 3 Richtwerte(Wichtigkeit + Notwendigkeit + Dringlichkeit) hat, ist der Welt weit agierenden Freimaurerei offensichtlich, unbekannt/es FEHLT.
Das Wissen ist nicht in ihrem Besitz, sie kennen es nicht einmal. = Sie können sie es nicht geübt haben. = Sie können es nicht anwenden. Selbst wenn "HIRAM" es ihnen gibt, so haben sie nur die Theorie! Die Hiram-Legende ist aktiviert. Ein wahrer Meister, nennen wie ihn HIRAM will sein Wissen WEITERGEBEN und alles zeigen/vormachen/vorführen kann, damit ANDERE eines Tages BESSER sein können.
Die Gleichwertigkeit.

Die Machtlosigkeit.
Wissen ist Macht. ..., wenn es wirklich vollständig ist.
Können ist Macht, weil sich Wissen nicht selbst anwenden kann.
Ist beides vereint, bündelt sich diese Macht. Wenn 2 die Summe des Ganzen ist, dann sind da 3!...weil das Ganze MEHR ist ALS die Summe SEINER Teile.


Eine Gesellschaft ist nur dann WERTVOLL, wenn alle zusammen ARBEITEN, wenn alle gemeinsam zusammen halten(Halt/Kitt/Kleber.)
Die Starken einer Gesellschaft müssen zusammenhalten ABER DABEI dürfen sich NICHT GEGEN die Schwachen arbeiten!
Die Hand, die dich füttert... Der Verstand, der dich nährt.... Hast du das Herz, dass für die beste Idee aller Welten schlägt? Ein einzelnes Herz hat zu wenig Hände und nur einen Verstand. Selbst 1 veredeltes Selbst ist deutlich viel zu wenig! Wie viele der realtiv gut genug Veredelten seid ihr inzwischen? Der Mensch ist sterblich. Der Tod kommt zu allem und jedem. Der TOD der Erde ist durch die SONNE bestimmt. ...na ja, vielleicht kommt ja rechtzeitig eine Neue.
Eine Gesellschaft ist wie eine Ehe. ...lebenslange Arbeit. ...am Selbst. ..also eine Dauerprüfung.

Das eine Extrem wird zum anderen Extrem. Alles ist der Veränderung unterworfen, aber alles hat seine Zeit.
DAS G. Maß HAT 3 Bereiche! = Nur im Mittlerem findet der Kampf der 2 EXTREM-Kräfte statt. Die 2 EXTREME stehen felsenfest wie 2 Säulen. Der Unterschied zwischen 2 Extremen ist offenbart, weil der Kontrast da ist. Was OFFENBART ist, muss keiner herausfinden! Es BEWEIST Dummheit und/oder Bosheit, wenn kinderleichte Logik = das jedermann/Frau/Kind Offenbarte abgelehnt wird. Kennt ihr auch den kurzen und der langen Weg der Erkenntnis?
Dann wisst ihr um die beste Beschleunigung und super Bremswirkung? ...wie im guten so im bösen...1 BÖSER FM-Stein im Weg und schon fällt der Beste in den Tod. <Entweder ist das ist oder war oder wird das Freimaurerei.

Besteht zwischen Politik und Freimaurerei eine sich gegenseitig befruchtende/nährende Verbindung?....denn sie weisen beide das falsche Denken auf.
Das Treiben der virtuellen Freimaurer ist der Freimaurerei schleichender unbemerkter Selbstmord/Systemzerstörung.
Politker und Freimaurer haben versagt, weil die das Maß und Prinzip incl. seine Funktionen missachten.
Übrigens, das Reich der IDEE existert. Platon hat recht. Aber alle Ideen wurden und werden zu keiner Zeit und keines Falls aufgezwungen. + Eine Idee wird nie im Ganzen geliefert. Wer eine Welt verbessernde Idee will, muss der Idee würdig und gerecht kommt z.B. mit fairen/gerechten Handeln, Austausch/Bezahlung usw... also die Idee muss VOR der Vollendung würdig und gerecht nach außen getragen werden. Das eigene Innere "ICH/SELBST", muss der Idee in seinem MINIMUM absolut gleich sein (wegen dem Resonanzprinzip). Alle IDEEN zur Weltrettung/Verbesserung MÜSSEN MIT absoluter Ehrlichkeit arbeiten. Alle IDEEN die mit unfreiwilliger Ausbeutung arbeiten sind aus dem schlechteren und bösen Bereich. Also nciht aus dem Besten. Außerdem, wisst ihr ja selbst, dass das Ganze mehr ist als die Summe seiner Teile.
 

Malakim

Insubordinate
31. August 2004
11.236
Doch die Gesellschaft ist gespalten. (Aber an und für sich ist sie untrennbar verbunden!<DARUM hat Ausbeutung extrem böse Folgen FÜR ALLE!)

Das habe ich nicht bestritten. Bestreiten möchte ich das es nicht besser geworden ist. Nenne die Phase und den Raum in der Geschichte wo es um die Menschheit allgemein besser bestellt war.

Ich hoffe die Formatierung ist Dir genehm ich habe es versucht an Deine Bedürfnisse anzupassen.
 

Feuerseele

Ritter vom Schwert
31. Oktober 2017
2.104
Da du nach einem einzigen Besuch in einer Loge, schon von versagen sprichst, kann sich jeder Denken, welche Kompetenz zur Meinungsbildung du überhaupt besitzt.
Wahllos wirfst du dumme Beschuldigungen in den Raum, dir geht es einzig und allein darum, die Freimaurer zu diskreditieren und sie zu provozieren. Wie armselig muss dein tristes Leben sein....
Ich orientiere mich an das hermetische Grundwissen und an das Goldene Maß der Mitte und an die kinderleichte Logik.
Das kinderleichte allgemeine Grundwissen der PROFANEN, muss ein jeder FM-Meister kennen und selbst im Fleisch und Blut tragen.
Das meiste Wissen hat man schon seit der Kindheit in seinem geistigen Eigentum/Besitz.
Ich hatte Könner Meister/innen gesucht, denn was ich zu sagen habe, können Geringere nicht verstehen.
Ich habe die FM geprüft. Ich habe nur das einfache Wissen verlangt. Sie kennen und beherrschen nicht einmal das Einfache Wissen. ALSO ist jede weitere Prüfung/Treffen nur Zeitvertreib oder superblinde Hoffnung, die ich auch noch bezahlen soll.
Für sowas habe ich weder Zeit noch Geld, hinzukommt dass ich keine Freude daran habe die fiese LKW-Autobahnstrecke zur Loge zu fahren.

Über Foren kann ich SOFORT auf mehrere FM treffen, als wenn ich öfter in eine einzige Loge gehe.
Die Besucherabenden sind (glaube ich mich zu erinnern) nur ca 2-3 mal pro Jahr.
Ich muss keine FM werden, um die Welt zu verbessern aber ich muss dort hin wo Weltverbesserer sind, die ohne G. Maß arbeiten und darum alles falsch machen.

Foren sind die besten Orte, um so viele Menschen wie möglich antreffen zu können.
Öffentliche Foren-Kommunikation ist jedoch, nicht in allem der beste Weg.
Demnnoch bin ich in einem Forum an einem Ort der Verbreitung und das ist zumindest die richtige Richtung. <Das ist zumindest GUT, also nicht schlecht.
Ich habe keine bessere Wahl zur Verfügung und wer das weiß und mir nichts besseres ermöglicht, hat nicht das Recht zu erwarten, dass ich Schlechteres nehme.
Das ist die extrem einfache Kausalität des lebendigen Lebens in Echtzeit mit ihren 3 Grundwerten (Böse - Gut - Besser/HÖCHSTES/Heiliges.)

Wenn die FM sich provoziert fühlen, dann haben die ihre 3 Gründe. Ich spiele da nur eine Nebenrolle.
Mir geht es um die Rettung der Welt incl. Menschheit und dachte die Freimaurerei ist da groß genug. Also wollte ich zuerst die Freimaurerei retten.
Ich habe nur geholfen so gut ich kann + und nur so viel wie unter den GEGEBEN Umständen möglich ist.
PUNKT!
 

Malakim

Insubordinate
31. August 2004
11.236
Das kinderleichte allgemeine Grundwissen der PROFANEN, muss ein jeder FM-Meister kennen und selbst im Fleisch und Blut tragen.

Nee son Quatsch, ein FM Meister muß garnix dergleichen.

Mir geht es um die Rettung der Welt incl. Menschheit und dachte die Freimaurerei ist da groß genug. Also wollte ich zuerst die Freimaurerei retten.

Ich gebe Dir einen ganz freimaurerischen Tipp. Rette mal erstmal Dich selbst.

Ansonsten hier die Frage die sich aufdrängt:
Bist Du es Jesus?
 

die Kriegerin

Groß-Pontifex
19. September 2017
2.984
Jetzt hatten wir ein so tolles freimuerisches Gespräch.
@Feuerseele mach einen eigenen Thread auf....bitte!!!
"Wie rette ich die Freimauerei" oder so ähnlich und lese mal HELMUT REINALTER!!!!!

Danke, du kommst mir vor wie eine LP....leider.
 

Roman23

Großmeister
16. Juli 2020
84
Mir gefallen die Beiträge von Feuerseele.
Sie hat erkannt, dass ihre Hauptzielgruppe zur anderen Seite gehört.
Wir sind jetzt hier in einem Bereich, wo wir bewusst Zeit verschwenden.
Bei den FM wird die Welt nicht gerettet.
 

Vercingetorix

Erlauchter Auserwählter der Fünfzehn
22. Juli 2018
1.004
Bei den FM wird die Welt nicht gerettet.
Ja und? Woher kommt eigentlich dieser komische Gedanke die FM müsse, oder wolle die Welt retten? Keiner hat das je behauptet. Da haben zwei nach x Seiten immer noch nicht verstanden um was es geht... Gut es ist nunmal so, ein paar fallen immer durchs Sieb.
 

die Kriegerin

Groß-Pontifex
19. September 2017
2.984
Mir gefallen die Beiträge von Feuerseele.
Sie hat erkannt, dass ihre Hauptzielgruppe zur anderen Seite gehört.
Wir sind jetzt hier in einem Bereich, wo wir bewusst Zeit verschwenden.
Bei den FM wird die Welt nicht gerettet.
Zuerst schrieb ich nicht "Wir rettet die FM die Welt" sondern "Wie rette ich die Freimauerei" oder so ähnlich und lese mal HELMUT REINALTER!!!!!
Reinalter hat wirklich Ahnung von der FM 1981 wurde er Professor für Geschichte der Neuzeit und Leiter der Internationalen Forschungsstelle „Demokratische Bewegungen in Mitteleuropa“. Reinalter hatte Gastprofessuren in Aix-en-Provence, in Salzburg, Luxemburg, Krakau und an der Columbia University in New York inne. Von 1992 bis 2005 war er Vorsitzender der Wissenschaftlichen Kommission zur Erforschung der Freimaurerei. Von 1995 bis 2010 war Reinalter wissenschaftlicher Leiter der Freimaurer-Akademie der Großloge von Österreich, seit 1998 ist er Mitglied des Club of Rome, Chapter Österreich. Er ist auch Mitglied des Österreichischen PEN-Clubs.
 

Malakim

Insubordinate
31. August 2004
11.236
Das alles erinnert mich an die Leute die davon träumen das die ankommenden Flüchtlinge sich hier zu Biobauern entwickeln.
Sowohl die Freimaurerei zu retten als auch das wirft die Frage auf:

Was wenn die das garnicht WOLLEN.


Ist Euch allen mal in den Sinn gekommen das es viele Freimaurer auf der Welt gibt die Freimaurerei betreiben weil es ihnen gefällt?
Ich denke das ist sogar die Mehrheit. Man hört ja meist nur die Stimmen die unzufrieden sind, diejenigen die nicht gefunden haben was sie suchen und dann alles umkrempeln wollen auf Ihrer eigenen Suche.
Schon meine winzige Bibliothek über Freimaurerei ist voll von Brüdern die in Ihren Werken rummeckern und die "wahre Freimaurerei" wieder beleben wollen oder die Freimaurerei in die neue Zeit führen wollen oder die Brüder wachrütteln wollen und so weiter. Daraus sind auch wirklich viele Spielarten entstanden:
  • Der Golden Dawn, der OTO und diverse okkult magische Verbindungen durch Maurer die DAS als eigentliches Thema identifiziert haben.
  • Vermutlich die Illuminaten die Ihre Mitglieder auch aus dem Bund gezogen haben und auch irgendwas spannendes wollten
  • die strikte Observanz weil nunmal die Templer die geheimen Meister sind
  • diverse unterschiedliche Rituale zum Beispiel von Schröder der die FM bereinigen wollte und ein Ritual ohne Firlefanz erstellte das heute noch gelebt wird
  • ganze Bibliotheken die uns darüber belehren was Freimaurerei eigentlich sein müsste oder wahrlich IST
  • Diverse Hoch und Seitengrade mit zum Teil bizarren Symboliken zum Beispiel aus Ägypten weil die wahre Maurerei kommt aus Ägypten (siehe Zauberflöte)
  • Mehrere "andere" Großlogen die was anders machen als es in den Regeln steht und bis heute eingeschnappt sind das sie dann als "irregulär" gelten
  • Vermutlich die Serviceclubs weil es geht doch eigentlich um Geschäfte und Geld.
Ich habe bestimmt was spannendes vergessen.

Übrigens glaub ich ausserdem das die Freimaurerei mehrere Jahrhunderte überlebt hat weil sie eben genau nicht jeder Mode nachrennt und den drang hat alles ständig neu zu machen. Auch das explizit kein direkter Lehrauftrag vorliegt und es eben Freiräume gibt ob man das ganze als lebensentscheidende alles Umfassende Aufgabe oder "nur" als Freizeitbeschäftigung betreibt ist meiner Meinung nach für das Überleben wichtig.
Man stelle sich vor man würde allen Brüdern klar machen das sie sich gefälligst mal tief, sehr tief mit dem woher und wohin des Lebens befassen sollen und zwar nicht nur wie es für sie passt sondern doch bitte schön mit höchster Priorität. Ich denke wir könnte direkt am nächsten Tag die Türen schließen.
 
Zuletzt bearbeitet:

die Kriegerin

Groß-Pontifex
19. September 2017
2.984
@Malakim ..in der Tat gibt es immer etwas zu ändern,
selbst bei den Schirennfahrer..der Eine will Abfahrer werden, der Eine Slalomfahrer...doch alle müssen klein anfangen.
So ähnlich wird es auch in der FM sein um zu den Graden hochsteigen bzw. interessiert/teilnehmen zu können...mancher will das abe nicht, ihm genügt die normale FM.
 

Kadosch

Geheimer Sekretär
21. März 2014
698
Das alles erinnert mich an die Leute die davon träumen das die ankommenden Flüchtlinge sich hier zu Biobauern entwickeln.
Sowohl die Freimaurerei zu retten als auch das wirft die Frage auf:

Was wenn die das garnicht WOLLEN.


Ist Euch allen mal in den Sinn gekommen das es viele Freimaurer auf der Welt gibt die Freimaurerei betreiben weil es ihnen gefällt?
Ich denke das ist sogar die Mehrheit. Man hört ja meist nur die Stimmen die unzufrieden sind, diejenigen die nicht gefunden haben was sie suchen und dann alles umkrempeln wollen auf Ihrer eigenen Suche.
Schon meine winzige Bibliothek über Freimaurerei ist voll von Brüdern die in Ihren Werken rummeckern und die "wahre Freimaurerei" wieder beleben wollen oder die Freimaurerei in die neue Zeit führen wollen oder die Brüder wachrütteln wollen und so weiter. Daraus sind auch wirklich viele Spielarten entstanden:
  • Der Golden Dawn, der OTO und diverse okkult magische Verbindungen durch Maurer die DAS als eigentliches Thema identifiziert haben.
  • Vermutlich die Illuminaten die Ihre Mitglieder auch aus dem Bund gezogen haben und auch irgendwas spannendes wollten
  • die strikte Observanz weil nunmal die Templer die geheimen Meister sind
  • diverse unterschiedliche Rituale zum Beispiel von Schröder der die FM bereinigen wollte und ein Ritual ohne Firlefanz erstellte das heute noch gelebt wird
  • ganze Bibliotheken die uns darüber belehren was Freimaurerei eigentlich sein müsste oder wahrlich IST
  • Diverse Hoch und Seitengrade mit zum Teil bizarren Symboliken zum Beispiel aus Ägypten weil die wahre Maurerei kommt aus Ägypten (siehe Zauberflöte)
  • Mehrere "andere" Großlogen die was anders machen als es in den Regeln steht und bis heute eingeschnappt sind das sie dann als "irregulär" gelten
  • Vermutlich die Serviceclubs weil es geht doch eigentlich um Geschäfte und Geld.
Ich habe bestimmt was spannendes vergessen.

Übrigens glaub ich ausserdem das die Freimaurerei mehrere Jahrhunderte überlebt hat weil sie eben genau nicht jeder Mode nachrennt und den drang hat alles ständig neu zu machen. Auch das explizit kein direkter Lehrauftrag vorliegt und es eben Freiräume gibt ob man das ganze als lebensentscheidende alles Umfassende Aufgabe oder "nur" als Freizeitbeschäftigung betreibt ist meiner Meinung nach für das Überleben wichtig.
Man stelle sich vor man würde allen Brüdern klar machen das sie sich gefälligst mal tief, sehr tief mit dem woher und wohin des Lebens befassen sollen und zwar nicht nur wie es für sie passt sondern doch bitte schön mit höchster Priorität. Ich denke wir könnte direkt am nächsten Tag die Türen schließen.
Tja, Malakim,
mit der Freimaurerei ist das so ähnlich, wie das mit den christlichen Kirchen passiert ist:
Es wurden immer neue "Ideen" beigefügt, ständig neue Regeln gfestgelegt, bei denen die Eine oder AQndere Richtung audf Grund dieser Regeln plötzlich "irregulär" sind - dort heißt dass man verhängt "Anathema" und das, was der "geistige Vater" dieser Glaubensrichtung ursprünglich verkündete interessiert keinen mehr wirklich, sondern man arbeitet - mehrheitlich - so, wie es einige Vordenker verkündet haben.

Ich erkenne darin die gleiche Vorgehensweise, wie das in der FM passiert.

Möge die Mehrheit, das tun, was sie für richtig hält - ich folge dem nicht.
Dann "mauere ich lieber alleine, oder mit einigen wenigen, die vergleichbar denken", als mit denen, die behaupten, dass sie, weil sie quantitativ überwiegen, die besseren sind.
 

Malakim

Insubordinate
31. August 2004
11.236
Tja, Malakim,
mit der Freimaurerei ist das so ähnlich, wie das mit den christlichen Kirchen passiert ist:
Es wurden immer neue "Ideen" beigefügt, ständig neue Regeln gfestgelegt, bei denen die Eine oder AQndere Richtung audf Grund dieser Regeln plötzlich "irregulär" sind - dort heißt dass man verhängt "Anathema" und das, was der "geistige Vater" dieser Glaubensrichtung ursprünglich verkündete interessiert keinen mehr wirklich, sondern man arbeitet - mehrheitlich - so, wie es einige Vordenker verkündet haben.

Ich erkenne darin die gleiche Vorgehensweise, wie das in der FM passiert.

Möge die Mehrheit, das tun, was sie für richtig hält - ich folge dem nicht.
Dann "mauere ich lieber alleine, oder mit einigen wenigen, die vergleichbar denken", als mit denen, die behaupten, dass sie, weil sie quantitativ überwiegen, die besseren sind.

Meiner Ansicht nach ist es derzeit so:
Alle Angebote sind vorhanden und man kann sogar oft zwei Sachen zugleich machen weil sich eine Spielart soweit wegentwickelt hat das es was anderes geworden ist (obwohl da ja ganz tolle Hardliner auch wieder Probleme sehen). Etwa der OTO.

An sich doch eine schöne Sache, alle können finden was sie suchen. Subtrahiert man den Dünkel das alle das "eine, überkommene, echte, geheime, voll krass derbe" machen wollen und sich uneins sind welche Spielart das wirklich ist, ist doch alles knorke.
 

Vercingetorix

Erlauchter Auserwählter der Fünfzehn
22. Juli 2018
1.004
die besseren sind.
Niemand sagt etwas von besser oder schlechter. Ich glaub ich hab das schon mal gesagt, die Bezeichnungen Regulär oder Irregulär haben nichts mit einer Wertung zu tun.
Kein regulär arbeitender Bruder den ich kenne würde von sich behaupten regulär sei besser, oder irregulär schlechter. Aber lasst uns nicht wieder in diese Regularitätsdebatte abgleiten...das wurde glaub ich zur genüge durch gekaut.
 

Malakim

Insubordinate
31. August 2004
11.236
Niemand sagt etwas von besser oder schlechter. Ich glaub ich hab das schon mal gesagt, die Bezeichnungen Regulär oder Irregulär haben nichts mit einer Wertung zu tun.
Kein regulär arbeitender Bruder den ich kenne würde von sich behaupten regulär sei besser, oder irregulär schlechter. Aber lasst uns nicht wieder in diese Regularitätsdebatte abgleiten...das wurde glaub ich zur genüge durch gekaut.

Das nennt sich Dünkel.

Das ist so einfach man weiß nicht wie man das noch erklären soll.
Es gibt Regeln und wer nach irgendwie anderen Regeln arbeitet wird als "Irregulär" Bezeichnet (aus Sicht der Leute mit den Regeln). Eine Wertung ist da nur enthalten wenn man unbedingt eigentlich irgendwie doch zu den anderen gehören will die sich an die Regeln halten.

Das ganze äußert sich ja faktisch nur noch am Besuchsrecht und auch da ist der Sachverhalt so unendlich trivial man möchte heulen. Da sind Brüder die wollen rein männlich arbeiten. Daraus ergibt sich sofort schlüssig das Frauen dort nicht besuchen können.

Mir ist das wirklich unbegreiflich.
 

Nachbar

Ritter des Heiligen Andreas von Schottland
20. Februar 2011
4.917
Ich denke, mehr sollte man in Nachbars Bezeichnung „Freizeitbeschäftigung“ nicht hineinlesen.
Herzlichen Dank. Ich verwende Wörter wie Freizeitbeschäftigung, Verein, Vereinsvorsitzender etc. gelegentlich ganz bewusst, um der allerorten vorhandenen Mystifizierung entgegen zu wirken und den Ball flach zu halten. Die Freimaurerei empfinde ich als Bereicherung für beinahe alle Lebensbereiche, bspw. leider nicht für die körperliche Fitness, aber es bleibt ja trotzdem eine tolle Sache, wenn man eine einst getroffene Entscheidung viele Jahre später noch richtig findet.

Gleichzeitig finde ich es wichtig, sich bewusst zu machen, daß die gleiche Menge an Zeit in eine andere Beschäftigung investiert (japanischer Schwertkampf, singen im Chor, aktiv bei einer Hilfsorganisation...), auf andere Weise, aber sicherlich ebenfalls in vielfacher Hinsicht bereichernd gewirkt hätte. Kurz gesagt: ich stehe so garnicht auf freimaurerischen Dünkel.
 

Ähnliche Beiträge

Oben Unten