Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Impfen ..ja oder nein?

MatScientist

Meister vom Königlichen Gewölbe
21. März 2014
1.499
Nee ganz so einfach ist das nicht. Die MRNA Technologie ist jetzt nicht vollständig unbekannt oder unerforscht.
Richtig.

Und weil bekannt ist wie heikel sie ist hat sich Curevac 20 Jahre vergeblich um eine Zulassung bemüht.

Ich erinnere an den Krebsskandal unter den Testpersonen einer DNA Impfung vor ein paar Jahren.
 

Malakim

Insubordinate
31. August 2004
11.268

Es sind Impfungen auf Basis der mRNA wobei m für messenger steht.
"Mit einer mRNA wird also die Bauanleitung für ein bestimmtes Protein zellulär verfügbar."

Im günstigsten Fall wird der Schnipsel der typisch für das betreffende Virus ist damit dem Immunsystem präsentiert.

(Schade das dkR nicht mehr da ist)
 

MatScientist

Meister vom Königlichen Gewölbe
21. März 2014
1.499
Es sind Impfungen auf Basis der mRNA wobei m für messenger steht.
"Mit einer mRNA wird also die Bauanleitung für ein bestimmtes Protein zellulär verfügbar."

Im günstigsten Fall wird der Schnipsel der typisch für das betreffende Virus ist damit dem Immunsystem präsentiert.

(Schade das dkR nicht mehr da ist)
ja Danke auch Captain Obvious.

den Krebsskandal gabs damals aber mit einer DNA Impfung.
 

Barlei

Vollkommener Meister
28. November 2013
518
Die MRNA Technologie ist jetzt nicht vollständig unbekannt oder unerforscht.
Unbekannt nicht. Unerforscht auch nicht. Zumindest nicht am Menschen.
Aber das machen wir jetzt in einem riesigen Feldversuch.
Alte und schwache zuerst.
Mal schauen wie das ausgeht.
Man wird uns lange erzählen das Todesfälle nicht im Zusammenhang der Impfung stehen.
Dann sind es die Vorerkrankungen.

Na ja, selbst wenn der Impfstoff vorschnell vom Markt genommen werden muss, das Geschäft ihres Lebens haben die Hersteller dann schon getätigt.
 

Sonsee

Ritter vom Schwert
1. Juni 2016
2.015
In Israel werden allerdings auch sehr viele junge Menschen geimpft. Wahrscheinlich will Netanjahu damit für die Wahlen punkten, sollte das gut gehen, könnte sein Plan auch aufgehen.

Israel bestellte Impfstoff entschlossener

Als im Herbst die ersten Berichte über die hohe Wirksamkeit des Impfstoffes kamen, bestellte Israel bei Pfizer entschlossener, als es die Europäische Union tat. So rief Premier Netanyahu persönlich beim Vorstandsvorsitzenden von Pfizer an. Der israelische Journalist Nadav Eyal hält es für möglich, dass auch Geld eine Rolle spielte.

"Die EU zahlt für eine Impfdosis etwa 18 US-Dollar. Israel zahlt laut Medienberichten 30 US-Dollar. Für Pfizer hat das eine große Bedeutung, dass ein Land mehr zahlt, um mehr zu bekommen."
Israel könnte eines der ersten Länder der Welt sein, in denen deutlich wird, wie sich das Leben durch Impfungen wieder normalisiert.

"Israel ist grundsätzlich ein gutes Experimentierfeld für Impfungen. Weil die Bevölkerung vergleichsweise jung ist, braucht man hier nur wenig Zeit, um alle Menschen in Risikogruppen zu impfen."
 

Barlei

Vollkommener Meister
28. November 2013
518

Impfbereitschaft bei Ärzten und Pflegekräften noch geringer als in Gesamtbevölkerung

„Mitte April waren es noch 79 Prozent. Seitdem sinkt die Bereitschaft kontinuierlich“, heißt es in dem Stiko-Bericht. Besonders Krankenpfleger, Ärzte und Apotheker scheinen große Vorbehalte zu haben. Laut der Erhebung sei „die Impfbereitschaft des medizinischen Personals geringer als die der Gesamtbevölkerung“. Das wäre demnach bei mehr als der Hälfte der Fall.


Ausgerechnet bei denen, die es doch am besten wissen müssten, sinkt die Impfbereitschaft.
Wieso denn nur??
 

Sonsee

Ritter vom Schwert
1. Juni 2016
2.015
Geimpfte in einem Altenheim haben sich nun infiziert. Nun haben sie trotz ihres hohen Alters, die Krankheit und die Gefahr durch die Impfung, aber keinen Schutz. Möglicherweise löst aber auch der Impfstoff die Erkrankung aus?

Infizierte hatten erste Impfung schon erhalten

Fast alle haben die erste Impfung erhalten und auch das Personal habe sich anfangs gefragt, ob die Symptome wie Fieber und Husten nur eine Nebenwirkung der Impfung sind, erklärt die Leiterin.

Aber nach den ersten Tests und einer Rücksprache mit dem Gesundheitsamt und der Arztpraxis Witthauer, die am 28. Dezember Bewohner und Mitarbeiter geimpft hat, war schnell klar, dass es sich um eine tatsächliche Infektion handelt.

Zweiter Impf-Termin im Pflegeheim am 18. Januar​

Eine positiv getestete Bewohnerin und eine Mitarbeiterin wurden wegen Bedenken aufgrund des gesundheitlichen Gesamtzustands bzw. einer Allergie noch nicht geimpft, erklärt Silvia Meusel.

Bis zum zweiten Impftermin in Küps am 18. Januar sollte das abgeklärt werden und die Impfung möglicherweise nachgeholt werden. Die anderen Covid-19-positiv getesteten Bewohner und Mitarbeiter waren bereits geimpft.
 

hives

Ritter Rosenkreuzer
20. März 2003
2.697
"Sich impfen zu lassen sollte aus Sicht von Markus Söder „als Bürgerpflicht“ angesehen werden. Für Pflegekräfte bringt der bayerische Ministerpräsident jetzt eine Impfpflicht ins Gespräch. Für Arbeitsminister Heil kommt eine solche nicht infrage."
 

Malakim

Insubordinate
31. August 2004
11.268
"Sich impfen zu lassen sollte aus Sicht von Markus Söder „als Bürgerpflicht“ angesehen werden. Für Pflegekräfte bringt der bayerische Ministerpräsident jetzt eine Impfpflicht ins Gespräch. Für Arbeitsminister Heil kommt eine solche nicht infrage."

Tja. Man kann sich das alles nicht mehr schnell genug ausdenken bevor es dann wahr wird. Wurde man Gestern noch als Aluhutträger diffamiert wenn man Angst davor hatte mit irgendwas zwangsgeimpft zu werden so ist das heute schon wahr.
Da wird ja auch alles angedacht und man will auch irgendwie kenntlich machen wer geimpft ist. Bringt man dann den Vorschlag ungeimpfte mit einem gelben Stern an der Jacke zu kennzeichnen merken die Leute wieder was und schauen denjenigen der den Vorschlag macht wütend an ... ganz als ob der was unanständiges gesagt hätte.
 

MatScientist

Meister vom Königlichen Gewölbe
21. März 2014
1.499
Wenn man die Gesellschaft umdesignen will, die Bürger aber aufgrund freier Entscheidung sich weigern, werden Politiker aggressiv und fordern Zwang.

Sonst klappt ihr mieslfiesl evil plan nicht
 

Feuerseele

Ritter vom Schwert
31. Oktober 2017
2.108
Zu Impfpflicht bei bestimmten Berufen:
Die Impfpflicht im Kleinen (nur Berufsgruppen) so wie die Impfpflicht im Großen (alle), ist der falsche Weg.
Impfungen in bestimmten Berufen, so sinnvoll wie das sein mag oder ist, so unsinnig (also falsch) ist der Weg über die Impfpflicht.
Die Impfpflicht hat sehr wahrscheinlich böse Nebenwirkungen auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt.

Söder nannte die geringe Impfbereitschaft bei Pflegekräften als GRUND für die Impfpflicht.
Die Impflicht wird dann der GRUND sein, dass es noch weniger Pflegekräfte geben wird.
Menschen, die sich nicht impfen lassen wollen, werden diese Berufe dann nicht freiwillig wählen.

Ein weiteres Problem ist das Arbeitslosengeld.
Könnte es sein, dass die Impfpflicht dazu führt, dass Menschen kein Arbeitslosengeld bekommen?
Menschen, die sich nicht impfen lassen wollen + Arbeitssuchende sind, lehnen das Jobangebot ab. Durch die Ablehnung des Jobangebotes könnte das Arbeitslosengeld oder H4 gestrichen/reduziert werden. Dies führt zu finanzieller Notlage.
Soll die Impfquote durch finanzielle Notlagen des Menschen erreicht werden? ( Notlagen können ausgenutzt werden.)
wir die finanzielle Notlage wird zum Mittel/Druckmittel gemacht?
Arbeitsuchende geraten in finanzielle Notlagen und die führt dazu, dass sich Menschen, die sich nicht impfen lassen wollen, doch impfen lassen.
Demzufolge ist der freie Wille, die Freiheit und das Recht auf Selbstbestimmung in Gefahr.
(Im Grunde ist der Beruf der Ernährer und der Mensch muss sich dem Beruf beugt. Den wenigsten ist der Beruf auch Berufung.)
In einer gerechten Demokratieform strebt man die besten Methoden an und verwendet niemals diese fiese Hintertüren/Methoden.
 

William Morris

Ritter vom Osten und Westen
4. Mai 2015
2.595
Ich kenne zum Beispiel Leute, die mussten in die Kirche eintreten, weil sie sonst keinen Job in sozialen Berufen bekommen hätten, weil die Kirche sich eine Mehrheit der Stätten gekrallt hat, im praktisch gottlosen Brandenburg.

Kann man sich jetzt natürlich streiten, was schlimmer ist, ein Schäfchen Gottes zu sein oder immer kostenloses WLAN dank Gateschip.
 

MatScientist

Meister vom Königlichen Gewölbe
21. März 2014
1.499
Ich kenne zum Beispiel Leute, die mussten in die Kirche eintreten, weil sie sonst keinen Job in sozialen Berufen bekommen hätten, weil die Kirche sich eine Mehrheit der Stätten gekrallt hat, im praktisch gottlosen Brandenburg.

Kann man sich jetzt natürlich streiten, was schlimmer ist, ein Schäfchen Gottes zu sein oder immer kostenloses WLAN dank Gateschip.
Dein Freund Klaus Schwab träumt von präventiver Verbrechensbekämpfung durch Gedankenauslesen mittels Gehirnchip.

Fraglich ob das Wlan dann wirklich kostenlos ist.
 

William Morris

Ritter vom Osten und Westen
4. Mai 2015
2.595
Dein Freund Klaus Schwab träumt von präventiver Verbrechensbekämpfung durch Gedankenauslesen mittels Gehirnchip.

Fraglich ob das Wlan dann wirklich kostenlos ist.
Klaus Schwab ist nicht auf dem aktuellsten Stand. Mit den Chips der neuesten Generation kommst du überhaupt nicht mehr auf die Idee, Verbrechen zu bekämpfen. Du willst nur noch deine Arbeitskraft der NWO zur Verfügung stellen, ohne weitere große persönlichen Forderungen zu stellen.

Am Anfang ist das WLAN natürlich umsonst, wenn man sich dran gewöhnt hat ..........
 

MatScientist

Meister vom Königlichen Gewölbe
21. März 2014
1.499
Klaus Schwab ist nicht auf dem aktuellsten Stand. Mit den Chips der neuesten Generation kommst du überhaupt nicht mehr auf die Idee, Verbrechen zu bekämpfen. Du willst nur noch deine Arbeitskraft der NWO zur Verfügung stellen, ohne weitere große persönlichen Forderungen zu stellen.

Am Anfang ist das WLAN natürlich umsonst, wenn man sich dran gewöhnt hat ..........
na dann ist man ja mal ein richtiger NPC🥳

wieso war mir irgendwie klar dass beim Internet of Things auch Menschen mit "things" gemeint sind🤔

Liegt vermutlich an meiner Neigung zu wirrsten Verschwörungsphantastereien.
 

Barlei

Vollkommener Meister
28. November 2013
518

Die norwegische Arzneimittelbehörde habe daher beschlossen, die Empfehlungen für die zu impfenden Personen anzupassen. „Ärzte müssen jetzt sorgfältig überlegen, wer geimpft werden soll“, sagte Madsen. Diejenigen, die sehr gebrechlich seien und am Ende ihres Lebens stünden, könnten nach einer individuellen Beurteilung geimpft werden.
 

Zerch

Ritter vom Osten und Westen
10. April 2002
2.530
Normalerweise benötigt es viele Jahre einen Impfstoff auf Akzeptanz und Wirkung zu testen. Ich bin gespannt was das für Wellen schlägt. Selbst Ärzte und Pflegepersonal verweigern zunehmend Corona-Impfungen, obwohl diese Berufler es gewohnt sind geimpft zu werden, wie z.B. gegen Hepatitis.
 

Ähnliche Beiträge

Oben Unten