Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Ist unsere Demokratie in Gefahr? Und wenn ja, wodurch?

dodo

Großmeister-Architekt
22. Oktober 2021
1.275
Armuts- und Reichtumsbericht der Bundesregierung von 2017 leben 15,7 Prozent
der Bevölkerung in Armut oder an der Armutsgrenze. Das sind knapp 13 Millionen
Menschen
. Zum Vergleich: Im Jahr 2002 galten hierzulande noch 12,7 Prozent aller
Einwohner als arm.
Die Armut in Deutschland wächst.

Ist das ein Grund Deutschland den Rücken zu kehren?
 

MatScientist

Meister des Tabernakels
21. März 2014
3.748
Unsere Regierung hat anscheinend wieder irgendeinen Coronarotz beschlossen.

Mit so sinnvollen Maßnahmen wie Maskenpflicht in Zügen ja, in Flugzeugen nein.

Deutschland mal wieder das letzte Deppenland Europas, das irgendwie immernoch meint seinen Bürgern einen Dreckslappen in die Fresse schnallen zu müssen.

In Frankreich wurde schon längst die Pandemie für beendet erklärt.

Wie ich schon vor Monaten gesagt hab, genauso wirds kommen: Energiekrise, aber wenigstens mit Maske in der Fresse.
 

Ein wilder Jäger

Barbarisches Relikt
Teammitglied
18. November 2007
21.314
Wenn man eine Grippe kriegt, weiß man doch meist, woher - entweder ÖPNV oder Großraumbüro. Maske im ÖPNV ist und bleibt sinnvoll.
 

MatScientist

Meister des Tabernakels
21. März 2014
3.748
Wenn man eine Grippe kriegt, weiß man doch meist, woher - entweder ÖPNV oder Großraumbüro. Maske im ÖPNV ist und bleibt sinnvoll.
Wie haben die Generationen vor uns eigentlich Busfahren und Tram überlebt.

Jetzt fällts mir ein: Immunsystem.

An dessen Stelle soll ja Big Pharma mit Genspritzen treten, deswegen Maske.

Alles eine einzig große Logikkette, die anscheinend intellektuell Niederkapazitive überfordert.
 

Ein wilder Jäger

Barbarisches Relikt
Teammitglied
18. November 2007
21.314
Naja, in so richtig heftigen Grippewellen ist dann halt auch mal ein wenig selektiert worden, wie die "Coronaleugner" einmal nicht müde wurden zu betonen.
 

Feuerseele

Ritter Rosenkreuzer
31. Oktober 2017
2.604
Armuts- und Reichtumsbericht der Bundesregierung von 2017 leben 15,7 Prozent
der Bevölkerung in Armut oder an der Armutsgrenze. Das sind knapp 13 Millionen
Menschen
. Zum Vergleich: Im Jahr 2002 galten hierzulande noch 12,7 Prozent aller
Einwohner als arm.
Die Armut in Deutschland wächst.

Ist das ein Grund Deutschland den Rücken zu kehren?
Armut wächst, weil - bis zum heutigen Tag - keine einzige Person derer Personen, die die Macht haben, den Verlauf der Ereignisse zu ändern, den MUT aufbringt das einzig Richtige zu tun.
...und weil keiner der zahlreichen Studierten - lange genug - darüber nachdenken will, welche tragende Rolle Arbeitsgeschwindigkeitserhöhung bei gleichbleibender Naturzeit hat.
-
Deutschland den Rücken kehren - also wegen Armut zu verlassen?...das ist keine gute Entscheidung/Wahl, denn: Armut kommt überall hin.
Man muss aufhalten was Armut verursacht und nährt.
-
Zum Wohle der Reichen sollten die Reichen rechtzeitig etwas gegen Armut im eigenem Land tun.
-
Armut ist ein Welt weites Problem, vor dem keiner flüchten kann, aber alle Reiche sofort etwas dagegen tun können.
-
Was Arme schon lange erleben, sehen Reiche heute auf sich zukommen. .....täglich werden es mehr....
-
Regierungen haben bis zum heutigen Tag nichts wirklich wirksames gegen Altersarmut tun wollen. Das ist offensichtlich.
-
Was nutzen die besten Mathematiker, Philosophen usw., wenn es im Grunde auf Ehrlichkeit zum Grundlegendem ankommt?

Beispiel für einen Grundfehler/grundlegender Fehler:
Das Existenzminimum (Mindestlohn) wird an allen Einkommen festgelegt/ermittelt. Einzig wahr ist:
Das Existenzminimum wird an der menschlichen EXISTENZ festgelegt...also an den Grundbedürfnissen/NOTWENDIGKEITEN.
-
ALLES wird gut - aber nur wenn man alles vom Grund auf richtig machen will.....in Echtzeit ehrlich handeln will....
 

Popocatepetl

Ritter Kadosch
27. August 2013
5.996
ja, ist ein starkes stück !

jemand, der nun sagt, er findet nicht, daß die russen in der ukraine einen "vernichtungskrieg" (!!!) führen, macht sich wegen "verharmlosung" strafbar...


was muss eigentlich noch alles passieren, bis die leute merken was hier mitlerweile abgeht ?
 

Ein wilder Jäger

Barbarisches Relikt
Teammitglied
18. November 2007
21.314
In Verbindung hiermit:


Damit gibt es übrigens für jedes einzelne nach Rußland verschleppte und zwangsadoptierte ukrainische Kind lebenslänglich für die Verantwortlichen...
 

Ein wilder Jäger

Barbarisches Relikt
Teammitglied
18. November 2007
21.314
Ich für mein Teil werde mich nun viellt. für Geschichte einschreiben. So schwer kann das ja nicht sein. Meine Äußerungen zu Dschingis Khan, Karl dem Großen und Spartacus werden dann von der Wissenschaftsfreiheit gedeckt sein.
 

Popocatepetl

Ritter Kadosch
27. August 2013
5.996
Damit wir einmal wissen, wovon wir reden:


ist allerdings noch nicht die neufassung:

c) Nach Absatz 4 wird folgender Absatz 5 eingefügt: „(5) Mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, wer eine Handlung der in den §§ 6 bis 12 des Völkerstrafgesetzbuches bezeichneten Art gegen eine der in Absatz 1 Nummer 1 bezeichneten Personenmehrheiten oder gegen einen Einzelnen wegen dessen Zugehörigkeit zu einer dieser Personenmehrheiten öffentlich oder in einer Versammlung in einer Weise billigt, leugnet oder gröblich verharmlost, die geeignet ist, zu Hass oder Gewalt gegen eine solche Person oder Personenmehrheit aufzustacheln und den öffentlichen Frieden zu stören.“

im pdf seite 11
 

William Morris

Prinz von Libanon
4. Mai 2015
3.482
ja, ist ein starkes stück !

jemand, der nun sagt, er findet nicht, daß die russen in der ukraine einen "vernichtungskrieg" (!!!) führen, macht sich wegen "verharmlosung" strafbar...


was muss eigentlich noch alles passieren, bis die leute merken was hier mitlerweile abgeht ?
Steht da jetzt explizit drin, dass man sagen muss, Russland führt einen "Vernichtungskrieg"? Ein Krieg ist es ja jedenfalls doch oder wie würdest du das definieren, was die Russen in der Ukraine treiben?

Bleibt aber immer noch ungefährlicher, als wenn du in Russland behauptest, Russland führt einen Krieg in der Ukraine.

Es ist eben auch ein Krieg der Wörter.
 

Popocatepetl

Ritter Kadosch
27. August 2013
5.996
Steht da jetzt explizit drin, dass man sagen muss, Russland führt einen "Vernichtungskrieg"?

nein, doch wenn du etwas anderes sagst als das öffentliche narrativ, kriegst du evtl ein problem.


Bleibt aber immer noch ungefährlicher, als wenn du in Russland behauptest, Russland führt einen Krieg in der Ukraine.

sehe da eigentlich keinen allzu großen unterschied mehr...
 

William Morris

Prinz von Libanon
4. Mai 2015
3.482
nein, doch wenn du etwas anderes sagst als das öffentliche narrativ, kriegst du evtl ein problem.




sehe da eigentlich keinen allzu großen unterschied mehr...
Es demonstrieren fast jeden Tag Tausende in Deutschland, sogar mit Russlandfahne. Habe da jetzt nicht gehört, wie viele von denen verhaftet wurden. Hast du genauere Zahlen?
 
Oben Unten