Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Präsidentschaftswahl in den USA im Jahre 2020

Nachbar

Ritter des Heiligen Andreas von Schottland
20. Februar 2011
4.883
Die Spur des Todes, anders kann man es nicht nennen, die dieser Mann seit Wochen durchs Land zieht, zuletzt in "The Villages" wo nur Rentner leben, wird als eines der größten Verbrechen eines demokratisch gewählten Staatschefs an der eigenen Bevölkerung in die Geschichte eingehen. Zumindest das schafft er.

Seit 4 Jahren schreibe ich hier, daß Trump an einer schweren narzisstischen Persönlichkeitsstörung leidet und deshalb nur in sehr begrenztem Umfang handeln kann. Und genau so eine Störung benötigt man auch, damit einem 225.000 Tote tatsächlich egal sein können. Ein Mensch mit halbwegs normal funktionierender Empathie bekommt das nicht hin, den würden die Toten verfolgen. Trump nicht, der hat seit Monaten an keinem Meeting der Corona Task Force mehr teilgenommen, wie man inzwischen weiß. Statt dessen treibt er sehr erfolgreich an den Orten die Infektionszahlen in die Höhe, an denen er seine Dummen zusammenströmen lässt. Ein real stattfindender Irrsinn, wie man ihn sich vor einigen Jahren nicht hätte ausdenken können.

Daß selbst das einige hiesige User nicht sonderlich zu stören scheint, sagt viel über sie.
 

Sonsee

Großer Auserwählter
1. Juni 2016
1.917
Die Spur des Todes, anders kann man es nicht nennen, die dieser Mann seit Wochen durchs Land zieht, zuletzt in "The Villages" wo nur Rentner leben, wird als eines der größten Verbrechen eines demokratisch gewählten Staatschefs an der eigenen Bevölkerung in die Geschichte eingehen. Zumindest das schafft er.

Seit 4 Jahren schreibe ich hier, daß Trump an einer schweren narzisstischen Persönlichkeitsstörung leidet und deshalb nur in sehr begrenztem Umfang handeln kann. Und genau so eine Störung benötigt man auch, damit einem 225.000 Tote tatsächlich egal sein können. Ein Mensch mit halbwegs normal funktionierender Empathie bekommt das nicht hin, den würden die Toten verfolgen. Trump nicht, der hat seit Monaten an keinem Meeting der Corona Task Force mehr teilgenommen, wie man inzwischen weiß. Statt dessen treibt er sehr erfolgreich an den Orten die Infektionszahlen in die Höhe, an denen er seine Dummen zusammenströmen lässt. Ein real stattfindender Irrsinn, wie man ihn sich vor einigen Jahren nicht hätte ausdenken können.

Daß selbst das einige hiesige User nicht sonderlich zu stören scheint, sagt viel über sie.
Ach und obwohl du hier seit 4 Jahren wetterst atmet Trump noch? Das marode Gesundheitssystem, die unglaublich vielen fetten Menschen, hätte auch kein anderer retten können. Oder hat Trump das Tragen eines kleinen Stofffetzen verboten?
 
Zuletzt bearbeitet:

IchMagMeinStauder

Meister vom Königlichen Gewölbe
6. Februar 2017
1.319


Was sind schon Millionen Tote Iraker, Afghanen, Jeminiten und Syrer.

Natürlich hat er bei Corona komplett verkackt, wer stellt das denn hier zur Debatte?

Deutschland ist mittlerweile auch voll mit Hotspots.

Mal schauen, ob wir in der E.U. glimpflicher davon kommen werden.

In den U.S.A. herrscht nämlich, Trump hin oder her, eine komplett andere Mentalität.

Abwarten und Tee trinken.

Achso, ebenfalls nicht unerheblich:
EU ca. 500 Mio. Menschen.

USA ca. 300 Mio. Menschen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Nachbar

Ritter des Heiligen Andreas von Schottland
20. Februar 2011
4.883
Was sind schon Millionen Tote Iraker, Afghanen, Jeminiten und Syrer.
Ach ja, stimmt, super Argument. Vielleicht möchtest Du auch noch mit den Millionen Toten aufwarten, die Mao, Stalin und Hitler auf dem Gewissen haben? Dann müssen wir nämlich niemals mehr über ein Verbrechen reden.

Donald Trump war als einer der ersten Menschen ausserhalb Chinas über die Gefährlichkeit und die Ausbreitungsfreude des Virus informiert, das belegen die Aufzeichnungen von Bob Woodward. Früher also als die deutsche Wissenschaft und Politik.
Hätte er auch nur so insgesamt brauchbar reagiert wie Deutschland, denn es gibt ja durchaus Länder die es besser gemacht haben, dann hätten die USA jetzt etwa 40.000 Tote zu betrauern. 185.000 weniger als sie haben.
Nun kann man natürlich einwenden, daß auch diverse europäische Länder nicht so toll dastehen, auch ohne einen Trump oder einen Johnson. Das ist richtig, es gibt mehr Faktoren als den Regierungschef. Die Mentalität, die Bevölkerungsdichte, die Größe der Haushalte, das Gesundheitssystem, usw. Bei all dem sind die USA zwar eher gut als schlecht aufgestellt, aber ich bin großzügig und belasse es bei 100.000 Menschenleben die Trump verschuldet.

100.000 liest sich schnell mal eben runter, ist ja auch bloß eine Zahl. Da hilft es meiner Ansicht nach, wenn man sich an den geliebten Menschen erinnert, der zuletzt im eigenen Umfeld starb, egal woran. Und wenn man an Diejenigen denkt, die ebenfalls um ihn getrauert haben. Das Ganze multipliziert man mit 100.000 und bekommt eine Ahnung. Oder eben auch nicht, da nützt es dann wohl nichts.


Ach und obwohl du hier seit 4 Jahren wetterst atmet Trump noch? Das marode Gesundheitssystem, die unglaublich vielen fetten Menschen, hätte auch kein anderer retten können. Oder hat Trump das Tragen eines kleinen Stofffetzen verboten?
Vielen Dank, aber ich wusste bereits wessen Geistes Kinder Trump anzieht und benötige keine weiteren Belege.
 

Sonsee

Großer Auserwählter
1. Juni 2016
1.917
Donald Trump war als einer der ersten Menschen ausserhalb Chinas über die Gefährlichkeit und die Ausbreitungsfreude des Virus informiert, das belegen die Aufzeichnungen von Bob Woodward. Früher also als die deutsche Wissenschaft und Politik.

Ja und es war Biden der ihn als Rassist hinstellte, weil er die Grenze zu China geschlossen hat.
Wobei Biden ansonsten keine Probleme hatte mit Rassisten zusammen zuarbeiten.

Biden hatte damals gesagt, dass er im Laufe seines Lebens auch mit Politikern zusammengearbeitet habe, deren Ansichten er nicht teilte. Als Beispiel hatte er die Zusammenarbeit mit dem Senator James Eastland genannt. Eastland war bis 1978 Senator im US-Bundesstaat Mississippi und bekämpfte die gerichtliche Aufhebung der „Rassentrennung“ oder „Segregation“ und bezeichnete Schwarze als „minderwertige Rasse“.
 
Zuletzt bearbeitet:

Markus von Stoiker

Geheimer Meister
20. Mai 2010
381
Über Etwas nachdenken zu wollen, über das man zum heutigen Zeitpunkt ebenso gut würfeln könnte, IST BLÖD. Weil dazu nämlich kein Gehirn benötigt wird.

Das Nachdenken kann sich nur auf ein bereits Gewordenes, fertig Vorhandenes richten, während das Vordenken ein genuin schöpferischer Akt ist.

Vielleicht braucht die USA eine zweite Amtszeit von Trump, um über ihn weiterhin nachdenken zu können? 😀

Meist ist das so, dass ein Amts-Inhaber wiedergewählt wird.

Und zwar vom Klassensprecher bis zur Bundeskanzlerin. Der Mensch ist ein Gewohnheitstier.
 

Barlei

Geheimer Meister
28. November 2013
372

"Die US-Wahl ist noch nicht gelaufen, natürlich nicht. Aber angesichts der Wahrscheinlichkeit, mit der amerikanische Experten einen Sieg Joe Bidens erwarten, können Deutschland und Europa überlegen, was sich dann ändert in den transatlantischen Beziehungen und was nicht."

Angesichts der Wahrscheinlichkeit .......... vemutlich so wahrscheinlich wie die Wahl von Trump, die so unwahrscheinlich war.
 

IchMagMeinStauder

Meister vom Königlichen Gewölbe
6. Februar 2017
1.319
Nach n paar Stunden Stream halte ich die Wiederwahl Trumps für realistisch.

Auch wenn zum jetzigen Zeitpunkt Biden durchaus auch noch eine realistische Chance hat.
 

Malakim

Insubordinate
31. August 2004
10.962
Nach n paar Stunden Stream halte ich die Wiederwahl Trumps für realistisch.

Auch wenn zum jetzigen Zeitpunkt Biden durchaus auch noch eine realistische Chance hat.

Ich halte für realistisch das wir nie zweifelsfrei herausfinden wer da gewählt wurde.
Trump, in seiner unverwechselbaren Art, hat ja bereits angekündigt die Auszählung stoppen zu wollen und damit zum Supreme Court zu gehen.
Offensichtlich haben die Amerikaner auch kein Vertrauen in Ihr Justizsystem sonst wäre das ja eigentlich kein Problem.

Traurig ist die Berichterstattung bei uns muß ich feststellen. Empfehlen möchte ich BBC wo man auch einfach mal unverfälscht alle zu Wort kommen lässt bevor man das interpretiert (oder besonders ungünstig übersetzt damit es ins Narrativ passt). Ansonsten muß ich feststellen das die Wirtschafts- und Börsennachrichten hier bei uns recht unvoreingenommen Berichten was wirklich mal angenehm zu lesen ist.
 

IchMagMeinStauder

Meister vom Königlichen Gewölbe
6. Februar 2017
1.319
Ja danke für die Empfehlung, viele amerikanische Streams sind jetzt schlafen gegangen und den cnn Bullshit kann ich mir nicht geben.

Dann lieber die altehrwürdige bbc.
 

MatScientist

Großmeister-Architekt
21. März 2014
1.208
wenn man gesehen hat was bei den Rallies los war....meistens 30k bis 40k Leute bei Trump, bei Biden meist unter 50 Leute. Er hat nicht mal einen Parkplatz vollbekommen, obwohl auch noch Obama zur Unterstützung kam.

das FBI und die Medien haben 1 Jahr lang vertuscht was auf Hunter Bidens Laptop zu finden war. Sonst hätte Biden gleich verloren gehabt.
Wer wählt schon nen korrupten Pädophilen, dessen drogensüchtiger Sohn auch noch Inzest betreibt?
Die Verstrickungen zu China sind so tief, die Bidens hatten schon den US sellout vorbereitet.
 

Malakim

Insubordinate
31. August 2004
10.962
wenn man gesehen hat was bei den Rallies los war....meistens 30k bis 40k Leute bei Trump, bei Biden meist unter 50 Leute. Er hat nicht mal einen Parkplatz vollbekommen, obwohl auch noch Obama zur Unterstützung kam.

das FBI und die Medien haben 1 Jahr lang vertuscht was auf Hunter Bidens Laptop zu finden war. Sonst hätte Biden gleich verloren gehabt.
Wer wählt schon nen korrupten Pädophilen, dessen drogensüchtiger Sohn auch noch Inzest betreibt?
Die Verstrickungen zu China sind so tief, die Bidens hatten schon den US sellout vorbereitet.

Eine schöne Zusammenfassung der Trumpblase.
 

William Morris

Ritter vom Osten und Westen
4. Mai 2015
2.478
Man sollte vielleicht nicht auf jeden Gehirnfurz eingehen, aber:

Wer würde seine Tochter daten, wenn sie nicht seine Tochter wäre?
Wer lässt seine roten Mützchen in China fertigen?


Klar, um Attilas Nachfolge anzutreten, muss man schon sehr tief aus der Kiste mit dem Wahnsinn schöpfen.
 

MatScientist

Großmeister-Architekt
21. März 2014
1.208
ganz schön steile Thesen...gibts dafür auch Belege ausserhalb von Telegramm?
ja, der ganze Laptop from Hell Stuff wurde auf 8kun geleaked. Hunter hatte Sex mit seiner Nichte, seiner Tochter, Malia Obama, tonnenweise [Prostituierte], diverse Koksbilder, die Mails mit den Verstrickungen zu chinesischen Unterhändlern, Face-Time Sexting Videos mit seiner Nichte usw.

FBI hatte Laptop 1 Jahr lang und hats vertuscht.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Ähnliche Beiträge

Oben Unten