Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Womit beschäftigt sich Bill Gates?

MatScientist

Meister vom Königlichen Gewölbe
21. März 2014
1.497
Eigentlich würde ich mich sehr gerne als Freiwilliger Gatekeeper bei der UN melden.
Nur um mal auf der Gegenseite Verschwörungstheoretiker mittels Zerreden zur Weißglut zu treiben.
Ich weiß ja was die so aufregt.
 

Malakim

Insubordinate
31. August 2004
11.259
Eigentlich würde ich mich sehr gerne als Freiwilliger Gatekeeper bei der UN melden.
Nur um mal auf der Gegenseite Verschwörungstheoretiker mittels Zerreden zur Weißglut zu treiben.
Ich weiß ja was die so aufregt.

Ich kann mir kaum was langweiligeres vorstellen. Der weitaus größere Teil von Verschwörungstheorien ist so dumm das man kaum weiß was man sagen soll. Wer das glaubt ist argumentativ sowieso unerreichbar :roll:
 

MatScientist

Meister vom Königlichen Gewölbe
21. März 2014
1.497
Ich kann mir kaum was langweiligeres vorstellen. Der weitaus größere Teil von Verschwörungstheorien ist so dumm das man kaum weiß was man sagen soll. Wer das glaubt ist argumentativ sowieso unerreichbar :roll:
Also laut UN soll man Leuten ausreden dass es eine Plandemic ist, was angesichts der Beweislage doch recht herausfordernt sein könnte.
 

Malakim

Insubordinate
31. August 2004
11.259
Also laut UN soll man Leuten ausreden dass es eine Plandemic ist, was angesichts der Beweislage doch recht herausfordernt sein könnte.

Wieso. Du kannst doch hier im Forum schon sehen das viele Menschen in keiner Form dazu in der Lage sind statistische Werte in zielführende Zusammenhänge zu bringen.
 

Ein wilder Jäger

Barbarisches Relikt
Teammitglied
18. November 2007
17.956
Ich kann nicht sagen, wie bescheuert unzutreffend ich den Ausdruck Gatekeeper finde. Er soll gemeinhin den Einfluß der Massenmedien auf die Volksmeinung durch Verbreitung oder Unterschlagung von Informationen beschreiben.
 

Ein wilder Jäger

Barbarisches Relikt
Teammitglied
18. November 2007
17.956
Keine Ahnung. Propagandafußvolk? Gibt es ganz viel und gut organisiert auf mehreren intellektuellen Ebenen in Sachen Klima.
 

Zerch

Ritter vom Osten und Westen
10. April 2002
2.530
Bäume pflanzen ist wahrscheinlich keine Alternative gegen CO2 Emission, weil den Menschen eine technologische Grundlage auferzwungen werden will.
Ist der bisherige Lebensraum vernichtet, und in ein von mächtigen Menschen geschaffenes kontrolliertes Umfeld verwandelt, werden nur noch jene überleben, denen es gewährt wird.
 
Zuletzt bearbeitet:

Malakim

Insubordinate
31. August 2004
11.259
Bäume pflanzen ist wahrscheinlich keine Alternative gegen CO2 Emission, weil den Menschen eine technologische Grundlage auferzwungen werden will.
Ist der bisherige Lebensraum vernichtet, und in ein von mächtigen Menschen geschaffenes kontrolliertes Umfeld verwandelt, werden nur noch jene überleben, denen es gewährt wird.

Hä?
Wem wird was aufgezwungen?
So wie ich das sehe rennen doch alle ganz freiwillig los um sich immer neue Gadgets zu kaufen oder ist mir was entgangen.

Würde über den Klimawandel seriös Berichtet man würde ahnen ob diese Weltuntergangsszenarien realistisch sind. Man wird aber belogen und betrogen ... was vermuten lässt das die Sachlage nicht so eindeutig ist wie dargestellt.
Beispiel: CO2 reflektiert nur einen Teilbereich der Strahlung. Wann tritt eigentlich der Sättigungseffekt ein?

Warum sollte Bäume pflanzen nicht helfen? Soweit ich weiß ergrünt der Planet gerade.
 

Zerch

Ritter vom Osten und Westen
10. April 2002
2.530
Es ist noch zu früh. Wenn es anfängt weh zu tun wird es kein zurück mehr geben.
 

Zerch

Ritter vom Osten und Westen
10. April 2002
2.530
Eine Transformation ist kein Weltuntergang, falsches Thema.
Es geht um das technologische Überleben der Menschheit, und auch da gibt es unterschiedliche Sichtweisen und Meinungen.
 

Malakim

Insubordinate
31. August 2004
11.259
Eine Transformation ist kein Weltuntergang, falsches Thema.
Es geht um das technologische Überleben der Menschheit, und auch da gibt es unterschiedliche Sichtweisen und Meinungen.

Da sprichst Du was ganz witziges an.
Die Menschen die den Untergang der Menschheit in den nächsten Jahren auf uns zukommen sehen lehnen Technologie fast vollständig ab.
Gleichzeit wollen sie Menschenfreunde sein.

Das geht alles nicht auf.
 

Zerch

Ritter vom Osten und Westen
10. April 2002
2.530
Man kann das nicht derart verallgemeinern. Da sind auch welche darunter, welche die Menschen fürchten und als gruselig empfinden.
Und jene die ein Großteil der Menschen opfern würden, um einem kleinen Teil in irgendeiner Form ein Überleben zu ermöglichen, sehen sich womöglich ebenso als Menschenfreunde.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Beiträge

Oben Unten